Europa

Widder-Neumond 2019: Freundschaft

05.04.2019 10:52

Liebe Leserinnen und Leser,

um Freundschaft kämpfen (sie erneuern, neu gründen) sagt dieser Neumond aus Haus 11 zwischen zwei Widder/Waage Vollmonden seinerseits zum sozialen Thema. Krebs steigt als Familienzeichen auf: die Menschheitsfamilie – Fische im Haus 10 beschreiben mit Merkur/Neptun und Venus das Ergebnis – wie auch Jupiter in Haus 6 – Es geht in beiden Häusern darum, Weisheit und Geist im praktischen Leben beruflich (Fische-Planeten H10) dienstbar (Jupiter Regent Fische H6) zu machen, wie es den Bedeutungen dieser Häuser 10 und 6 entspricht.

Die Widerstände gegen das Neumond-Krebs-Aufbruch-Thema sind aus dem Steinbock gewaltig mit Saturn/Südknoten/Pluto: wir bleiben mit aller Macht beim Alten. Die Spannung des sich aufbauenden Sonne/Saturn (Pluto/Südkonten) Quadrats begleitet uns die nächsten Tage – wie immer, lohnt es sich, den astralen Widerständen keine Breitseite zu bieten und das Quadrat – es gibt davon zwei im Jahr – nicht noch durch die eigne, unkontrollierte Emotionalität zu „füttern“ – das richtige Verhalten gegenüber astralen Nötigungen ist immer Wissen und Ausgleich, letzteres durch die beiden Vollmonde – und Mars in Zwillinge bekommt von Merkur in den Fischen sicher keine Grenzen auferlegt: weil so vieles möglich erscheint, kann man sich für nichts entscheiden – das wären die Fische-„Götter“- ist das nicht ein schöner Schwarm da oben?! – mit dem Neumond werden die Würfel fallen …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Mars im Zeichen Zwillinge

Foto Termin © Zwillinge im Zwillinge-Stadtteil Dejvice nach Milan Spurek

Liebe Leserinnen und Leser,

von heute bis 16. Mai ist Mars im Zeichen Zwillinge – bei Mars fragt man immer: „Was ist er für ein Krieger?“ Mars in den Zwillingen ist ein Beschleuniger, einer, der mit Worten kämpft – mit Information, Wissen, Intelligenz – aber auch (wie immer bei den Zwillingen, insbesondere Aszendent) der große Verwirrer.

Mars in Zwillinge verwirrt, indem er Geschichten erzählt, von denen weder die eine, noch die andere stimmt. Mars fügt als Widder und Skorpion-Dispositor („Dispositor“ = der den Hintergrund bestimmt, auf dem z.B Mars läuft) den dort weilenden Planeten – das sind im Augenblick Chiron im Zeichen Widder und natürlich die Sonne – die Merkur-Zwillings-Methode hinzu: wer also jetzt mit Chiron im Feuer-Zeichen heilen will (durch göttliche Inspiration und Verwandlung/Opfer) – wird eine/n KriegerIn mit Plan brauchen, mit Information, der/die weiß, was er/sie tut.

Weiter geht es dann mit Merkur im Zeichen Fische als Dispositor des Mars – der ist mit Neptun am Dienstag, den 2. April um 11:39 in Konjunktion und hat nun wirklich einen Draht nach oben – fortan bestimmen der fast schon stillstehenden Jupiter als Fische Herr in Schütze (und dort sowieso höchste Autorität), sowie Neptun als Fische-Herr selbst in Fische: die Nachricht von dem Fisch, der riesig groß erschien, solange er noch im Wasser war … und dann wurde er soo klein … (dabei die Hände zusammenklatschen und den Kopf des „Opfers“ liebevoll in die nähere Lauterzeugung einbeziehen … ) – oder umgekehrt: erst schien (der Brexit) soo klein … und plötzlich wird das eine sooo große Sache … das ist eben Jupiter/Schütze im Quadrat – unsere Dispositorenkette findet so ihren zeitgemäßen Abschluss, denn dieses Quadrat bestimmt – plus die Steinbock-Gewitterwolken Saturn/Pluto/Südknoten – vieles …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Freiheit, Geist

Rainer Mausfeld: wenn Leben gelingt

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

so wie Jean Ziegler oder Jochen Kirchhoff je auf ihrem Feld einer der Wenigen Stimmen der Wahrheit in der Gegenwart – der logischerweise der Verschwörungstheorie diffamiert wird, usw. – das ist ja bekannt. Astrologisch eindrucksvoll ist die Schütze/Skorpion-Gesichtsführung: die Sonne steht an der Grenze zu beiden Zeichen (die Kraft beider Zeichen!) und bei einer Morgengeburt kann der Mond noch tiefer im Schützen liegen. Bemerkenswert – und Sinn dieses Posts – sind Lilith und Nordkonten im Zeichen Widder.

Gelingt die Lebensreise, dann sollten wir uns vom Südknoten zum Nordkonten bewegen, vom absteigenden zum aufsteigenden Schnittpunkt des Mondes mit der Ekliptik – die alten Südknoten-Fähigkeiten mitnehmen (bei Mausfeld die Waage/Neptun Sehnsucht nach Ausgleich, Logik und Schönheit) und sie in den Nordknoten (bei Mausfeld die Tat, der Impuls, der Anfang) hineintragen.

Widder ist auch das Lamm, insbesondere das Opferlamm. Und das das Ganze etwas schräge Absichten hat und haben muss, dafür sorgt Lilith, die auch etwas mit dem obskuren Opfer der Kindes zu tun hat – des Lammes eben.

Gleich zu Beginn des sehenswerten Videos setzt sich Mausfeld mit dem Titel seines Buches auseinander. Ken Jebsen ist Waage (29.09.1966) – mit einem komplizierten Saturn/Chiron/Lilith Stellium in den Fischen.

Mausfeld scheint die Widder-Stoßrichtung des Nordknotens Rahu im fortgeschrittenen Alter gefunden zu haben – Mars/Saturn in Jungfrau sind das Salz in der Suppe, wenn man was auf die Reihe kriegen will.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

 

 

 

Astrologie

Christian Lindner

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie aufgepasst haben, werden Sie bemerkt haben, dass Christian Lindner seit ca. 2 Wochen in den Online-Medien vom S/W in den Farb-Modus gewechselt hat – meist ein nasses Anzug-Blau, als wäre er Aquaman – der andere wg. Twitter leicht in Ungnade gefallene Dressboy ist Habeck, der auch fast S/W fotografiert wird, übernächtigt vor Verantwortung im ICE 1. Klasse irgendwas weises wie Meister Joda ins mike nuschelnd.

Ich möchte mich hier nicht über Politiker lustig machen. Sie wissen sicher auch, dass im choreografischen Reglement unserer Aufmerksamkeit wahrscheinlich ganz andere Dinge zuerst kommen: das Leben der Stars z.B., die KollegInnen, die Arbeit.

Das Theaterstück, welches die Nachrichten täglich unter dem Motto „Politik“ aufführen, lebt von festgelegten Rollen einer überschaubaren Anzahl von Akteuren – und zwar einfach deshalb, weil NormalverbraucherInnen gar nicht so viel Zeit haben, das bischen Erholung mit etwas anderem, denn Zerstreuung zu füllen, um wieder Kraft für den nächsten Tag zu haben. Politik o.k. – aber nicht zu viel. „Wir sagen bescheid, wenn eine Rolle frei wird.“ Vielleicht hat die FDP erst dann Anrecht auf eine 3. öffentlich wahrnehmbare Figur außer Lindners und Kubickis Tandem „Vater und Sohn“, wenn sie 12 % bekommt?

Zwar weiß ich, dass Christian Lindner – obwohl natürlich liberal – doch eher Wert legt auf ein naturwissenschaftliches Image, sicher ungern im Zusammenhang mit der Astrologie überhaupt „gesehen“ wird. Zumal bei soviel Erd-Kraft im Horoskop. Das möge er mir also verzeihen. Allein deshalb habe ich hier keine Erlaubnis seines Büros eingeholt, weil ich damit keinem auf die Nerven gehen will. Sollte sich aber dennoch jemand stören, ist dieser Post ganz schnell auch gelöscht. Ich gehe zunächst positiv davon aus, dass Öffentlichkeit für in der Öffentlichkeit stehende Personen – gar noch freundliche – gewollt ist.

Lindner – als Steinbock-Macht-Mensch – hat natürlich dieses ganze aktuell laufende Steinbock-Stellium auf seinen Schultern. Doch beides, sowohl der Feuer-Jupiter, als auch der Erd-Saturn stehen günstig zu seinen eigenen Jupiter/Saturn Stellungen in Feuer und Erde. Und Saturn/Merkur in enger Konjunktion können gut zusammen denken.

Doch das braucht er auch, denn 2019 wird ein Jahr der Bewährung für Lindner: Jupiter ist noch weitgehend in Schütze und bietet noch keine durchschlagende Entlastung von Saturn im Steinbock, während gleichzeitig drängend die Gewitterwolken aus Pluto, Saturn und Südknoten im Herbst bei Sonne und Mars des Radix stehen. Er wird also 2019 bis zum Dezember noch Durchhaltevermögen brauchen und „geprüft“ werden, – mehr, wie sonst. Möge der FDP eine weitere, idealerweise weibliche, öffentlich wahrnehmbare, sympathische Stimme erwachsen: eine solche, die Lindner ergänzt und entlastet.

Und: sich von einer AstrologIn einem Astrologen beraten lassen wäre jetzt wirklich hilfreich um den kommenden Turbulenzen nicht gerade die Breitseite zu bieten.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

P.S.: aufgrund der aktuellen europäischen Datenschutzgesetze kann hier nicht mehr kommentiert werden. Per mail können Sie aber Ihre Meinung sagen und falls Sie – Qualität vorausgesetzt – veröffentlich werden soll, mache ich das gerne gleich unter dem Post. Allerdings nur mit Klarnamen.

 

 

Mond

Dreikönigs-Neumond 2019

06.01.2019

Liebe Leserinnen und Leser,

zumindest in unseren Breitengraden ist es ein Skorpion-Aszendent. Und Mars (alter Herrscher) und Pluto (neuer Herrscher) stehen stark und bauen Spannung zueinander auf. Kreatives (Mars Haus 5) Schreiben (Pluto, Haus 3) – oder Kleine Reisen (Pluto Haus 3) und Kinder (Mars Haus 5) sind hier die Konflikt-Themen, wobei wir Konflikte ja nur haben, weil die Lösungen zur Welt kommen möchten. Die Ballung im dritten Haus im Zeichen Steinbock ist mit dem Südknoten „garniert“: altes Herrschaftskarma abschütteln, alte Machtansprüche (Pluto) aufgeben, den Streit mit den Geschwistern (Haus 3) kreativ umlenken sind mögliche Bedeutungsebenen. Im Fundament (Haus 4) ist Lilith mit Neptun im nächsten Zeichen erst. Es sind gerade die Fundamente (Haus 4) der Freiheit, Freundschaft, Gesellschaft (Wassermann), die fragwürdig sind, denn Lilith ist keine nette Feministin. Jupiter in Haus 2 eröffnet gute finanzielle Aussichten. Sogar sehr gute. Ich glaube nicht an den Abschwung, den Scholz herbeireden möchte.

Mondknoten ganz allein oben in Haus 9 im Zeichen Krebs: die Weisheit der Familie, die Familie der Weisen – auf Reisen zuhause sein – zuhause lernen – Hierarchien (Steinbock) nicht gar so ernst nehmen … etc.

Wir dürfen uns auch nicht wundern, wenn der Steinbock-Abdruck (also auch derjenige der stark Steinbock geprägten) einem Dinosaurier-Fußabdruck gleicht. Siehe Lindner-Formel (Er ist Steinbock geboren) vom „Full-Flavour-Liberalismus“ mit dem Retro-Gschmäckle, obwohl gut gemeint – vielleicht aber auch hintergründig auf ein Ende der Prohibition anspielend? Das wäre dann wieder genial …

Skorpion-AC fordert zur höchsten Wachsamkeit auf. Die magische Projektion will dies und jenes, aber ist auch auch mehr, wie eine Projektion? Auch im Verkehr erhöhte Aufmerksamkeit mit Merkur/Mars Quadrat, das sich aufbaut.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Europa und der Fische-Mond Deutschlands

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

Fische-Mond ist, Zeit von Europa zu träumen!

Seit dem Mauerfall wird Saturn noch in diesem Jahr erstmals wieder auf der Sonne des Horoskops des Inkrafttretens der römischen Verträge vom 1. Januar 1958 – also 2 Runden insgesamt. Wenn wir in der Astrologie Ereignishoroskope politischer Gründungen betrachten, ist die Frage immer: haben wir das richtige Horoskop? Was sagt es aus? Der einzige Prüfstein ist die Realität: gibt es …

… signifikante Transite? Hier ist bemerkenswert, wie Sie auf direkt unterem Horoskop sehen, Saturn (mit sehr genauer Neptun Konjunktion) auch sehr genau über der Sonne vom 1. Januar 1958: und tatsächlich, der Mauerfall von 1989, der außen abgebildet ist, war ja ein Ereignis, das Europa wirklich fundamental verändert hat. Um so spannender das untere Bild unserer Gegenwart. Es zeigt wieder – seit dem Mauerfall – einen Saturn über der Sonne der EEC – …

 

Text geht unten weiter …

Innen 1958 00:00 Brüssel, 09.11.1989 18:58

Innen 01.01.1958 Brüssel 00:00, Außen 15.12.2018

 

… das Horoskop vom 15.12.2018 ist ganz genau auf den Mauerfall-Fische Mond eingestellt, der Fische-Mond, den auch das Staatshoroskop vom 3. Okt. 1990 zeigt. Hier dieses Jahr mit dem hoffentlich zur Heilung in die Fische zurückgeeilten Chiron in sehr genauer Konjunktion. Wir sehen auch als ganz genauen Aspekt Venus in Skorpion über dem Nordknoten EEC – wohl zum dritten und letzten Mal in dieser Runde.

Foto Termin ©

Nun ist die Signatur ganz anders, als 1989 beim letzten Saturn-Return – Neptun steht prinzipiell im Sextil, Pluto und der Südknoten sind (dann, jetzt ist Südknoten noch in Wassermann) mitbestimmende dunklere Gäste im Steinbock-Zeichen. Jupiter in Konjunktion mit dem Glückspunkt im eigenen Zeichen Schütze bietet den Ausgleich. Dennoch natürlich für den Saturn-Return ein wichtiges Beobachtungsfenster! Was passiert auf EU-Ebene? Was passiert, ganz Europa betreffend?  Vielleicht, so mein Verdacht, ist Europa klüger, als wir alle denken: scheinbare Spaltung wäre die größere Stärke in einer scheinbar homogenen Welt.

Fast übersehen: die laufende Wassermann-Lilith über Chiron/Venus EEC – in Haus 5 – kann das was Gutes sein? Und Uranus zurück im Feuerzeichen drückt rückläufig auf den rückläufigen Merkur EEC im Trigon, das nicht ganz erreicht wird …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Neumond im Zeichen Krebs in Opposition zu Pluto

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

so zeigt sich das Horoskop-Bild (unten) zu Neumond in unseren Breiten. Dass der Glückspunkt am AC liegt, ist bei Neumond normal – ergibt sich bei null Abstand von Sonne und Mond immer als Aszendent gemäß der Formel der Glückspunkts, seiner Berechnung. Doch Sonne und Mond müssen nicht nahe beim Aszendenten sein für den Neumond kurz vor Sonnenaufgang, und so ist der Glückspunkt doch auch Zeichen. Es ist der Neumond vor der Mondfinsternis an Vollmond am 27. Juli – mit der Aspektscheibe habe ich mal den großen Gegensatz zwischen Sonne und Mond am Ort der Mondstärke und Pluto rückläufig immer noch mit Lilith-Kräften – wenn auch nicht so akut –  im Zeichen Steinbock eingestellt. Venus wird in ihrem Lauf eine trigonal-Verbindung zum rückläufigen Saturn im Steinbock aufbauen: ein Anker in den Erdzeichen. Neptun-Betroffenen, die Stabilität suchen, ist dieser Aspekt, vor allem, wenn er eine sinnvolle Verbindung zum eigenen Radix hat, eine gute, realistische Aufbaumöglichkeit, exakt am Samstag morgen um viertel vor neun.

Dieser Aspekt zwischen Venus im Jungfrau-Zeichen: Gesundheit, Ernährung, Verdauung, sowie Saturn im Steinbock: Knochen, Stabilität, Konzentration – ist deshalb wichtig, denn Saturn kann Pluto entschärfen, weil er – Saturn – Hausherr des Steinbock ist. Er kann den plutonischen Widerstand, die Auseinandersetzung zwischen Krebs (Familie, Wohlgefühl zuhause, Hochenergie) und Steinbock (Pflicht, öffentliches Amt, Härte gegen sich selbst) durch praktische Regeln entschärfen (Haus 6 = praktische Regeln). Haus 6 wird gemäß der Dispositorenkette – hier wird´s jetzt astrologisch, aber immer noch nachvollziehbar – durch Jupiter in Haus 5 aber eingeschlossen in Skorpion regiert – und den Schlüssel hat wieder Venus in Jungfrau Haus 3. – Hygiene, Kommunikation, Klarheit – und weiter übernehmen Sonne und Merkur – in jedem Fall der Krebs-Neumond, der andernorts als partielle Sonnenfinsternis gesehen wird. Das Zauberwort lautet: praktische Regeln, Saturn möglichst selbstbestimmt umsetzen – also Verantwortung für sich zu übernehmen und im Äußeren Schuld vergeben, damit Saturn in Haus 6 von seiner Rolle als Kompensator und Sündenbock entlastet wird.

Nach langer Rückläufigkeit ist Jupiter in Skorpion wieder langsam aber direktläufig – es kommt also die relativ letzte, die vielleicht positiv reinigende Welle auch der neuen Gerechtigkeit durch Jupiter mit seinem Adler – der Bezug zur Sexualität muss nicht behauptet werden, kristallisierte sich u.a. in der #MeeToo Bewegung in allen Medien, ein richtiges Jupiter in Skorpion Konzert – trotzdem gibt es Zeitgenossen, die glauben, Jupiter sei im Zeichen Waage, wie Wolfgang Held wider besseres Wissen in „a tempo“ (Juni 2018)

– Neptun bleibt also der Grenzgänger zwischen Erleuchtung und (Selbst)-Betrug. Seine Position Spitze Haus 10 – mit ihr identisch – definiert das Ziel als dauerhaft spirituelles Ziel im Sinn von Re, wegen seiner Rückläufigkeit. Mars bleibt auch in seiner Nähe zum Südknoten ein Problem – es sind alte Frontverläufe, um die überflüssig gerungen wird – im Löwen ist Merkur Bote der Sonne und im Nordknoten-Zeichen: durch mutige Gedanken sind der Aufbruch ins Neue und die Überwindung der Schwierigkeiten möglich; – mutige Gedanken und die richtigen Regeln.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Zwillinge-Neumond – ohne Info nutzt Weisheit nichts …

 

Liebe Leserinnen und Leser,

für diejenigen, die hier gern das Neumond-Video sehen, habe ich heute nur eine Entschuldigung parat: mit Mars am Südknoten in Wassermann hat die Technik mir einen Strich durch die Rechnung gemacht: erst läuft mir der Rechner heiß, dann will WordPress das Video nicht laden, obwohl es das sonst immer getan hat: das hat mich zum Nachdenken gebracht, ob ich das Format weiter führen soll – zumal sich auch das Interesse in Grenzen hält.

Zur Sache: gleich zwei Planeten wechseln zeitgleich mit dem Neumond das Zeichen: Merkur ging in den Krebs um dort für nicht viel mehr, wie einen Tag eine Rezeption (einer im Haus des anderen) mit dem Mond zu genießen: es ist also ein empfindlicher Zwillinge/Krebs Neumond – Familiendinge sind in Bewegung und Bewegung begünstigt Familienangelegenheiten.

Der Neumond hat danach im Zeichen Zwillinge keine Aspekte mehr und ist bis morgen (14.06) 9:20 im Leerlauf – das spricht für eine relativ ereignisarme Zeit bis zum Vollmond – am 28. Juni – aber immerhin liegt dazwischen die Sommersonnenwende – nach der bekanntlich im Norden die Tage wieder kürzer werden, dafür im Süden des Planeten länger. Merkur bildet gleich nach Zeichenwechsel ein Quadrat zu Chiron im Zeichen Widder – die günstigen Familiendinge haben also einen „Knacks“ im Bereich Initiative.

Richtig schön ist Venus im Löwen. Für diejenigen, die Frauen lieben, könnte es etwas zu sehen geben – dazu kommt der Nordknoten oder Drachenkopf, den Venus um die Sommersonnenwende herum trifft – durch ihre Offenherzigkeit und Freizügigkeit kommt also ganz selbstbewusst das Neue – aber während sie sich mit dem Nordkonten oder Drachenkopf verbindet, klebt Mars, kaum beweglich und kurz vor seiner Rückläufigkeit (27.06.2018) am Südknoten oder Drachenschwanz und macht daher eine glatte Opposition. Wie sich die anfühlt, weiß ich recht gut, denn die habe ich  – seitenverkehrt – im Geburtshoroskop. Es ist aber eben keine normale Opposition, sondern eine schicksalhafte – also vertragt euch, wenn ihr zusammen bleiben wollt. Denn: Saturn bleibt Spaßbremse rückläufig im Steinbock und wird beim Vollmond (den ja der Neumond einleitet) zusammen mit Pluto & Lilith sein hartherziges Gewicht in die Waagschale legen.

Interessant ist Jupiter im Skorpion, der in seiner Rückläufigkeit tief Atem holt und recht gern in die (auch sexuelle) Vergangenheit guckt – als wäre mit #MeToo, etc. schon alles durch – ist es aber nicht. Es wird das Trigon Neptun/Jupiter nach beendeter Rückläufigkeit am 19. August nochmals exakt zwischen den beiden Wasserzeichen Skorpion/Fische – da ist noch viel Platz für öffentlichen pseudoerotischen Selbstbetrug im schwarzen Kleid (aber auch private tantrische Erleuchtung ) … überhaupt sind am 19. August alle Planeten ausser Venus und Jupiter rückläufig – wird spannend – weil tief, denn Rückläufigkeit ist nachhaltiger, als Direktläufigkeit.

Schon allein diese Übersicht mag zeigen, dass es bei Zwillinge-Neumond sehr auf die Details, die Informationen, das richtig gesammelte Wissen ankommt, damit beim kommenden Vollmond, wo in „harter“ Währung ausgezahlt wird, alles am richtigen Platz ist. Denn: ohne Info nutzt Weisheit nix.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Gedanken

Der menschliche Spielraum

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

groß, anonym und die Leute sofort mit Forderungen vor sich her treibend, ein Heer von Anwälten hinten dran, für die jede Bearbeitungsnummer tägliche Routine ist. Geschützt durch eine Mauer aus Call-Centre-Mitarbeitern, keiner kennt den „Fall“ ganz. Kaum läuft was nicht nach Routine, schnappt die Falle auf beiden Seiten zu: wie in Kafkas Schloss. Wir hingegen: klein, schwach, noch nicht mal in der Lage – selbst, wenn wir ganz gut Deutsch können – den Inhalt der grammatikalisch oft völlig verwinkelten Amtsschreiben (und Vergleichbares, Krankenkasse, Rente, etc. … ) überhaupt vollständig zu verstehen (wenn man sonst nicht besseres vor hätte) während gleichzeitig unten der post-pubertäre 1-Raum-Bewohner es als sein tiefstes Recht empfindet, das komplette Haus in eine Hip-Hop Bass-Reflex-Box zu verwandeln – und das dauerhaft, manchmal mitten in der Nacht, dass man Herzklopfen davon bekommt (Mars/Pluto) …

Jetzt, wo Pluto & Saturn rückläufig, Lilith und Mars im Zeichen Steinbock sind, können wir davon ausgehen: im Bürokratismus – der zum Würde-Zeichen Steinbock als Form der Entartung gehört – siehe Korruption bei Asylanträgen – werden wirklich aber oft willkürlich alle 5 grade sein gelassen – Recht? – Völkerrecht? – brechen immer nur die anderen.

Aber ist Bürokratie nicht notwendig? Ist es nicht vollkommen schwachsinnig, dagegen aufzubegehren, bei all den auch architektonisch scharf aufgestellten Forderungen nach Herrschaft im Zeitgeist? Viele haben sich auch bereits persönlich eine Neurose zugezogen und haben einfach wirklich Angst vor jedem Brief im Kasten – persönlich schreiben ist bis auf Postkarten sowieso out – und ich muss zugeben, es hat es mich erwischt. Jeder Amtsbrief macht mir Angst – obwohl ich eigentlich nach einiger Anstrengung und Aufopferung meiner Kreativitätskraft nach irgendeinem Schreiben von z.B. irgendeinem Amt oder einer Kasse doch gut in der Lage bin, mich gesetzlich zu orientieren – es zeigt der „Dauerlauf“ nervliche Abnutzungserscheinungen, die sich selbst in meinem Charakter auswirken: eine Tatsache – und Teil meiner Bürokratismus-Neurose. Mit dem Südknoten im Zeichen Steinbock bin ich ganz gewiss selber schuld, andere Inkarnationen kämpfen mit anderen Drachen …

Foto Termin ©

Tröstlich ist das Lukas-Evangelium: 2, 1-7

Es geschah aber in jenen Tagen, dass eine Verordnung vom Kaiser Augustus ausging, den ganzen Erdkreis einzuschreiben. Die Einschreibung selbst geschah erst, als Kyrenius Landpfleger von Syrien war. Und alle gingen hin, um sich einschreiben zu lassen, ein jeder in seine eigene Stadt.“ 

… die astrologisch legitime inhaltliche Verbindung außerhalb Weihnachtens ist Stier, der dem Evangelisten Lukas aus gutem Grund zugeordnet wird, weil es das „Realitäts“-Evangelium zu sein scheint – „real estate“ im Geistigen – und die Botschaft ist deutlich: im Anfang zur Geburt – dort der Cäsar, hier der Christus. Beides in einem ist nicht vorgesehen – und es wird – so Gott will – auch dermaleinst wieder eine Welt ohne Bürokratie geben, auch, wenn das heute fern und merkwürdig erscheint. Die Tapferen, das weiss ich, kommen dort eines Tages an … „Home of the Brave“* …

Und natürlich: die MitarbeiterInnen können in der Regel nichts dafür – die meisten nutzen sogar ihren „menschlichen Spielraum“ …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Laurie Anderson