Astrologie

Wie geht es uns?

4EE6AE69-D159-4070-86DE-6BE512BE2698_1_201_a

Foto Termin ©

Liebe Leser,

auf Neptun habe ich die Aspektscheibe eingestellt, denn wie wir sehen, entfernt der sich ganz langsam vom Fische-Mond des Deutschland-Horoskops. Zwar geht Neptun nochmal zurück (26.06.2021 – 02.12.2021) – doch erreicht er den Mond des Deutschland-charts nicht mehr.

Neptun ist der, der das Land in den Wahnsinn getrieben hat. Zumindest seine symbolische Entsprechung im Reich von C.G. Jung (Löwe). Wäre Deutschland (Löwe-AC mit Südknoten-Belastung, logisch und passend für dieses Horoskop, deswegen überzeugt es) noch oder wieder ein gottesfürchtiges Land, wäre es nicht so. Wir sehen gleichzeitig den laufenden Drachenkopf über dem Mars des charts und Mars laufend, der das auslöst: Mars aber ist Herr des 10. Hauses – die Karten werden neu gemischt.

Merkur – jetzt für Phantasie und Träume (und Auflösung) in den Fischen gut (wo er bei Dir steht, lieber Matthias, bei Dir hingegen, wie Du ja weist, im Zeichen Stier, lieber Zwillinge-Matthias, aber bei beiden im Südkotenzeichen, und also Wegmarke in die karmische Vergangenheit), wechselt Ostersonntag in den Widder-Kampfmodus und bildet bis Mittags, 19. April mit Mars eine Rezeption: einer im Zeichen des anderen. Da bewegt sich was. Denn wir erinnern uns: Drachenkopf in Zwillinge: das ist der souveräne Umgang mit den Zwillinge-Kräften. Die Macht des wahren Wissens. Der Hausherr, Merkur selbst, wechselt aus seiner Hypnoseresidenz in den Impulsmodus und wird durch die Rezeption Mars-verstärkt, wie gesagt.

Nachdem die Kanzlerin – wie vorausgesagt – Laschet in seiner Autorität verzwergt hat – mit einem Nebensatz bei Will – hat sich der CDU-Trümmerhaufen auf 27% Umfragewerten einstweilen gefangen – aber nur bis zum nächsten Skandal. Immer mehr Leute – auch in ihren eigenen Reihen – müssen daher um ihren Versorgungsposten bangen.

Mars in dem Zwillingen ist der Krieger des Wortes, der Beweglichkeit und der Intelligenz. Während der Widerstand an Kraft zulegt, auch technisch, verheddert sich die Verschwörung in Komplexität, Versagen und Lügen.

Grund zur Hoffnung!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Deutschland, 03.10.1990, außen Stuttgart 03.04.2021 12:00

Europa

Ever given – der „Schwarze Schwan im Suez-Kanal“

Liebe Leserinnen und Leser,

das ist natürlich bei all der Tragik der aktuellen Zeit digitaler Hypochondrie ein vollkommen analoges Eingreifen der höheren Mächte, das für uns astrologisch mehr als interessant ist. Das Schiff liegt quer. Die astrologischen Synchronizitäten sind verblüffend. Für mitlesende Astrologen will ich oberes Bild kurz entwirren. Wir kennen das Horoskop für die Suezkanal-Öffnung sehr genau mit exakter Tageszeit (16.11.1869 – 12:30 Port Said*) – das sehen Sie ganz innen. Auch den Zeitpunkt der Havarie kennen wir ganz genau (23.03.2021 – 07:40 Port Said), das sind die Planeten des Charts in der Mitte – im äußersten Ring endlich sehen Sie den Stapellauf des Schiffes („laid down“) – also seine erste Wasserberührung (25.12.2015). Es handelt sich bei diesem Riesen-Schiff mit dem merkwürdigen Namen um ein Unglücksboot, dem schon in Hamburg die Elbe nicht geheuer war. Boote sind ja magisch und haben Geschichte und Charakter.

Fassen wir die auffallendsten Faktoren zusammen:

  1. Neptun im Außenring (also Neptun des Schiffes) steht exakt quer zur IC/MC-Achse des Suez Kanals. Dies zeigt meine Aspektscheibe.
  2. Der laufende Neptun (Mitte) – also Zeitpunkt der Havarie – macht ein exaktes Trigon zum Uranus des Suezkanals im Zeichen Krebs, auf dem auch ganz exakt der Krebs-Mond auslösend steht.
  3. Die kuriose Nachricht, der Kapitän des Schiffes hätte einen Penis aus seinen Warteschleifen ins Meer gemalt, deutet auf Priapus, den wir in Opposition zur Lilith finden (das Apogäum des Mondes). Die laufende Lilith (ganz außen) steht in Opposition zur Suez-Kanal Lilith und daher gibt es damit eine Lilith/Priapus Konjunktion.
  4. Jeder Astrologe findet eine Menge weiterer Entsprechungen (Saturn des Schiffes und Saturn des Kanals, Mars der Havarie in Opposition zu Mars des Kanals, usw.).

Nun muss man vorab bedenken, dass der Suezkanal eine Wasserstraße ist, die schon oft Weltgeschichte geschrieben hat. Man glaubt, das britische Empire sei daran zerbrochen. Zu befürchten ist, dass dieses Schiff – das offenbar spirituell konnotiert „Schon immer gegeben“ heißt, ein Credo für unsere natürlichen Grundlagen – im Grunde technisch kontraindiziert und ebenso anmaßend, wie der Name „Titanic“ – „Ever Given“ – wenn es nicht schnell freikommt – und das scheint nicht in Aussicht zu stehen – zum Corona Destruktor der Wirtschaft noch ein weiteres Moment hinzufügt: eben der schwarze Schwan, der durchaus das Potential hat, die EU zu zerstören.

Früher hätte ich gesagt: wie furchtbar. Heute fange ich an zu glauben, dass der Zusammenbruch der EU die einzige Möglichkeit ist. Mit der Havarie dieses Bootes rückt die Wahrscheinlichkeit dafür jeden Tag näher, und zwar weil sich Karlsruhe zeitgleich der schon als abgemachte Sache geltenden Schuldenunion widersetzt. Die FAZ schreibt von einer Ohrfeige für alle drei Instanzen, bis hin zum Bundespräsidenten. Wenn das Verfassungsgericht Spaß an Ohrfeigen hat, kann´s auch so weiter gehn. Wichtige Nachricht, die schon in die zweiten Spalten ist …

Die Schiffshavarie ist genau jenes Ereignis, mit dem nicht gerechnet werden konnte. Das Schiff liegt quer: phänomenolgisch und magisch ist das Ausdruck der Kraft der Querdenker. Und irre irre der Doppelloop des Gender Wahns: ein Macho rammt seinen Penis quer in den Kanal. Pervers aber wahr, denkt die Bildagentur, die den Kurs des Schiffes so zu interpretieren meint. Doch wir sind in Ägypten, dem Land der Beschneidung – nehmen wir noch die „Queer-people“ als aggressiv auftretende Anti-Normalos, dann avanciert das Wort zu universeller Bedeutung. Dass eben etwas gegen den Strich geht.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/containerfrachter-blockiert-suezkanal-verstopftes-nadeloehr-17262725.html

https://www.welt.de/vermischtes/article229187427/Suezkanal-Kaepitan-der-Ever-Given-malte-vor-Havarie-Penis-ins-Meer-Schiffsbergung-dauert-noch.html

23.03.2021 07:40 Port Said

Und hier noch das Ereignishorskop solo – Uranus im Stier steigt auf. Sein Dauerquadrat zum Saturn sind die Umwälzungen auf dem Markt der Realitäten. Das Trigon Neptun/Mond zeigt uns den Mond in Haus 3 = Bewegung. Pluto am MC (sogar mit dem MC verwachsen) zeigt, wo der Hammer hängt.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Bernhard Firgau „Praxisbuch Mundanastrologie“, Chiron-Verlag

Europa

Widerstandsmelodie mal anders

Foto Termin ©

Ich hoffe, es gefällt euch … man erinnere sich an die Szene in Pirates of the Caribbean III – nur I & III waren ja gut – der dritte ist der mit Keith Richards, der eine Gitarrenseite zupft. Gleich im Intro diese grausame Szene, wo der Piratenjunge in der Reihe zum Schafott geführt wird (und die Silbermünze in Zeitlupe fliegt) und die ganze Gesellschaft nach seinem Beispiel anfängt, zu singen und ebenfalls mutig, die Ketten in den Händen, der Hinrichtung entgegenstampft. Die Szene ist nur durch das Theaterhafte erträglich – der Junge realisiert jenes „fürchte dich nicht“ – worauf aber, gemein, der eiskalte Bösewicht Cuttler Becket, „chairman of the East India Trading Company“ – nur gewartet hat – er kennt den „Code“ und das ist eben jenes etwas unheimliche Piraten „Ho Ho, steht zusammen und so weiter“, … als würden all die Drehbücher dechiffriert durch die Realität … aber nun, dann soll´n sie eine Melodie haben: „cause I give them, what they want.“ (Burning Spear).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Deutschland

Neumond in Deutschland

Liebe Leserinnen und Leser,

könnte was bringen, dieser Neumond. Was macht er – triggert das ängstliche Fische-Mond Volk. Aber Mars in Opposition zum Merkel Schütze-Mars und Mondknoten beim Deutschland-Radix-Mars.

Es passiert nicht gleich am 13. – aber bald darauf. Die Regierung hängt am seidenen Faden. Wann ist Wahl in BW?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Deutschland 03.10.1990 – außen 13.03.2021 11:21

Freiheit

Erleben wir eine chinesische Unterwanderung des Deutschen Staates?

15.11.1961 12:00 Peking

Liebe Leserinnen und Leser,

das ist astrologisch keine unbegründete Frage. Kanzlerin Merkel hat Skorpion in Haus 10. Georg_F. Gao ist wohl einer der einflussreichsten Medizinal-Funktionäre der KP – Direktor der Nationalen Seuchenschutzbehörde Chinas, Oxford vernetzt – und Mitglied der deutschen Leopoldina, die über den exklusiven Draht des Kanzlerinnengatten direkt die Politik steuert. Reitschuster schreibt:

Der Chef von Chinas Seuchenschutzbehörde aus der KP, der Lockdown und die Leopoldina

Angela Merkel hat Skorpion im 10. und vor allem 11. Haus, Häuser der Autorität und Freundschaft. Dort hin passen also Hillary Clinton, Joe Biden, Bill Gates oder eben Georg F. Gao. Natürlich aber auch Helge Braun als Waage mit viel Skorpion. Mit Waage beginnt Merkels Haus 10. Saturn ist im Zeichen Skorpion, auch im 10. Haus: das unterstreicht den Bedarf an Autorität in diesem Bereich, wenn sie gar keine so starke Persönlichkeit ist, sondern vielleicht auch einsam, ohne echte Freundin und wohl auch Privatleben, das sich möglicherweise auf die Musik ihrer Backfischzeit beschränkt, vom Kassettenrekorder.

Die Anpassung ans Politbüro der KP fällt um so leichter, als dass gleich zwei verbindende Grundvoraussetzungen gegeben sind: die Sozialisierung in kaderkommunistischem Milleu und die „wissenschaftlich“ akademische Ausbildung. Und so kommt es, dass China, ganz ohne Impfung und mit viel Theater wirtschaftlich durchstartet. Wohl zum Hohn testet man Ausländer nun anal – die japanische Botschaft hat sich beschwert. Kein Witz. Wenn ich „China“ sage, dann sind dort die Herrschenden gemeint – wie überall gibt es auch in China Individualisten, die damit nichts am Hut haben. Dennoch fährt das Land insgesamt eine Umklammerung Europas auf allen Ebenen. Xi Jinping  (Zwillinge) macht keinen Hehl daraus, dass er den Westen für dekadent hält. Dabei ist nichts dekandenter, wie China.

Die Befürchtung, dass China über die manipulierte Lockdown-Empfehlung der Leopoldina den Konkurrenten Deutschland schwächt und bankrotte Mittelständler aufkaufend ernten kann, indem man vorgibt, aus der Not eine Tugend zu machen, die man Zusammenarbeit nennt, würde ohnehin nur eine Praxis beschleunigen, die schon lange etabliert ist und im G5 Ausbau mündet. Wanderer und Spaziergänger berichten von umfangreichen Installationsarbeiten allerorten. Nutzt man den Lockdown, um voran zu kommen?

Ich berufe mich in diesem Meinungsbeitrag ausdrücklich auf GG Artikel 5.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Warum führt Christus?

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

die natürliche Ordnung der Dinge, das ist Christus – und deswegen führt er und bringt immer wieder seine Ordnung hervor – die schon jetzt bald wie der Krokus durch die Schneedecke bricht.

Auf seiner Seite stehen viele, die mit reiner Herzensenergie eine Armee des Guten und des Friedens bilden – das geschieht jetzt als Wassermann-Neumond Aufbruch. In Windeseile haben sich weltweit die besten Köpfe vernetzt – Anwälte, Ärzte, Wissenschaftler, Künstler – alles auch Frauen – Viviane Fischer z.B. ist eine große Heldin – obwohl die Übermacht der vorbereiteten Weltverschwörung  groß ist, war der Kampf David gegen Goliath noch nie aussichtslos. Ist es nicht erschreckend, wie man sich Israel für das Impfexperiment besonders vorgenommen hat?

Dem Christus ist es gleich, welchen Namen Gott trägt: „Geheiligt werde Dein Name“ – einsetzen, was passt. Christus hat einen Vornahmen: Jesus. Wäre Sokrates Christ gewesen, hätte er sein Opfer geopfert – und sich von den Freunden ins Exil bringen lassen.

Christus führt auch deswegen, weil er der Herr der Zeit ist. Die Zeit wird gemessen ab dem Jahr Null Christi Geburt. Auch die Atomuhr muss sich danach richten.

Ohne Herr der Philosophie und der Weisheit zu sein, auch der Magie – wäre Christus nicht Herr der Technik. Die Bergpredigt gibt bereits die ganze, tiefste und nötige Philosophie. Magie praktiziert Jesus als Heiler.

Christus ist – letztlich – auch der Herr der Technik. Technik und Beschneidung hängen zusammen: und zweiteres hat Christus, obwohl selbst beschnitten, verwandelt, abgelöst.

… wer den Kalender hat, beherrscht auch die Technik.  Die französischen Revolutionäre 1889 führten einen säkularen Revolutionskalender ein – der sich nicht halten konnte.

Der Siegeszug von Zero Point Aries – dem göttlichen Lamm – ist unaufhaltbar. Obwohl wir den Feinden hier eine Flanke zeigen. Wohlan denn, so sei es!

Diese Wandlung begleitet der Christus – zwar macht es zuweilen den Anschein, als hätten wir nichts erreicht, aber das täuscht: die Kraft der Friedfertigkeit hat das Lockdown-System bereits an den Rand des Zusammenbruchs getrieben. Wenn es zu Kompromissen gezwungen wird – wird es sich als insgesamt unhaltbar erweisen – zieht ein wenig Vernunft ein, wird der Damm zu mehr Vernunft schnell brechen.

Davor fürchten sich die Verschwörer und zaubern Mutanten aus dem Hut. Lasst sie nicht in eurer Herz, indem ihr die Feinde segnet.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Geist

Selection Bias

06.02.2021 14:12

Liebe Leserinnen und Leser,

die Wissenschaft hält sogar ein Fachwort für diesen weitverbreiteten Irrtum parat: ein Selection Bias – eine Auswahlselbstirreführung entsteht, wenn Wissenschaftler auf einmal nur noch Bestätigungen ihrer Methode finden, so z.B. lauter Covid-Positive bei 45 ct-Zyklen, die für Infizierte gehalten werden, Gravitationswellen, die aus dem atomaren Grundrauschen modelliert werden oder Raumkrümmungen aus kreisenden Lichtstrahlen. Die Wissenschaftgeschichte ist voller Beispiele: man wünscht sich so sehr ein bestimmtes Ergebnis, dass alle Kurven nur noch gelesen werden, um eben das Wunschergebnis zu bestätigen, es ist wie im Rausch:

zwar sagt z.B. der Vergleich zwischen dem maßnahmenlosen Arizona und dem maßnahmengebeutelten Kalifornien, dass Massnahmen ja/nein gehupft wie gesprungen sind für diese nicht außergewöhnlich gefährliche Grippeform; – aber da der Selection Bias die perfekte Tarnung für den Raubzug ist, den sie ironisch Corona nennen und es tatsächlich viele Wissenschaftler gibt, die sich nach dem neuen „Beweis“-Sigma-Verfahren orientieren – man nähert sich einer vermeintlichen Wahrheit via Wahrscheinlichkeitsrechnung – und ist wiederum gesteuert durch die eigenen Erwartungen – sich also quasi die Wissenschaft schon von selbst daran gewöhnt hat, in diesem Un-Wissenschaftshaus zu wohnen – so stellt das Heer der oft perfektionistischen Wissenschaftler eine fantastische Freiwilligenarmee dar, die für Sauron/Ahriman den technischen Körper basteln, incl. der dazu passenden Mythen, hinter denen die Wahrheit unerkannt parken kann – Golem, Frankenstein,Terminator.

Das ist der magische Trick – die Pandemie ist echt – unter Ausnutzung der Grippe/flue – und sie wird simuliert und ist daher auch gelogen. Das ist insofern genial und unkaputtbar als Strategie, weil jeder Kritiker dadurch in die ja/aber Differenz gezwungen wird – sich erst zu erklären, von falschen Auffassungen distanzieren muss – allein dafür ist bei den Allermeisten die Konzentration nicht hinreichend, bei anderen die Intelligenz, und wieder anderen steht gerade ihre Intelligenz im Weg, ihre Eitelkeit auf sicheren und ausgetrampelten Schmalspurwegen an große Erkenntnisse zu gelangen, die sie veranlasst ihre gesamte hohe Bildung in den Dienst der Bestätigung des Weges zu stellen, den sie ohnehin  aus  einem Gefühl heraus – oft gespeist vom Wunsch nach Zugehörigkeit und Anerkennung – gehen wollten.

Wenn die vor sich selbst einsehen müssten, dass sie mit der ganzen Pandemie einem Selection Bias aufgesessen sind – werden sie das auch einsehen? Oder wird Adolf nach Südamerika ausgewandert sein und seine Wiederkunft erwartet? – nun, man konnte einen merklichen Stimmungswechsel beobachten, als vor 3 Wochen ca. nach den offiziellen Statistiken bestätigt wurde, dass 2020 nicht mehr Menschen ihren Körper verließen um ins Jenseits zu wechseln, sondern bereinigt um die Altersprogression sogar eher weniger als 2019, 2018, 2017, 2016 …  und trotz Panik und Menschenquälereien – das sollte doch zu denken geben?

Diese Veröffentlichung muss für viele Wissenschaftler tatsächlich ein Schock gewesen sein. Für andere, Herrn Streeck z.B. (gegen Lockdown aber Pro-Impfung) – die genau das so vorausgesagt hatten – oder Herrn Bhakdi (von Anfang an auf der Seite der Wahrheit) – der das präfaschistische Deutschland zu Recht verlässt – Dr. Wodarg, Dr. Schiffmann – und viele andere Ärzte und Gelehrte – war es eine Bestätigung. Nun fragt sich, wie lange die Hardliner die Gesellschaft noch mit ihren Mutanten erschrecken können? Oder welches Kaninchen sie noch aus dem Hut zaubern? Wie groß ist die kriminelle Energie? Haben sie sich verrechnet in der Kraft, Ehrlichkeit und Friedlichkeit des christlichen Widerstands?

Sie müssen ihre Lüge jetzt durchhalten, der nackte Kaiser sagt: „Jetzt erst recht!“

Aber wir erinnern uns: Lügen haben kurze Beine …

Das Horoskop oben ist der Augenblick, da mich dieser Gedanke trifft. Allein Pluto aus Haus 7 zeigt, wie mächtig die Widersacher sind. Doch Mond, der für den Fragenden steht im 6. Haus, dem Schützen, hat ein Sextil zu Jupiter, seinem Dispositor. „Noch ist Polen nicht verloren.“ Neptun regiert die ganze Szene. Chiron in Haus 10 sucht die Heilung des Amfortas vorzubereiten …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

What is Selection Bias?