Löwe-Neumond – „Zünglein an der Waage“

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

man kann so ein Neumondhoroskop für einen bestimmten Ort erstellen – und da es um Breitengrade geht, ist der Bereich, wo die Waage (siehe Waage-Stimmung auf dem Foto) zum Zeitpunkt des exakten Neumonds aufsteigt, nicht überall gegeben und zeigt Grad-Unterschiede. Aber, obwohl der Glückspunkt immer am Aszendenten ist bei Neumond – das ergibt sich aus der Formel seiner Berechnung, spielt es doch eine Rolle, was dieser Aszendent sagt. Ein Waage-Aszendent zu Neumond sucht bis zu Vollmond (26.08.2018) den Ausgleich – vielleicht sogar die Kunst – denn damit geht für diesen Neumond Harmonie einher, also Glück. Was das begünstigt, oder was dem eher entgegensteht, zeigen die weiteren Planeten und Aspekte. Gut ist schon mal, dass dieser Neumond ein Mittags-Neumond (auf der Nordhalbkugel, umgekehrt auf der Südhalbkugel) ist – der Löwe muss sich nicht verstecken, er herrscht offen und selbstbewusst am Tage und der Nordknoten gibt ihm das Licht in die Zukunft – Löwenmut ist Trumpf.

11.08.2018, Mittag, Neumond

Es gibt aber mehrere, sehr genaue Aspekte (wichtige Zeit): da ist Saturn im Steinbock, der das Quadrat zu Chiron macht, Merkur rückläufig im Jupiter-Quadrat (Selbstbewusstsein und Intelligenz im Streit mit der Psyche), Jupiter selbst im Trigon zu Neptun (Schambala hat weite Tore), Mars rückläufig in Lilith-Konjunktion (diskreditierte Freiheit) und positiv/konstruktiv Saturn Trigon Uranus – Tradition im Steinbock und Werte im Stier, gerne auch alte Werte, arbeiten Hand in Hand. Aber Neptun Trigon Jupiter aus den Wasserzeichen kann auch Träume beflügeln. Es kommt einiges zusammen, bei diesem Neumond der Herzensenergie, aber es sind auch viele Bremsen angezogen durch die Rückläufigkeiten, allen voran Merkurs sonnenverbrannte Rückläufigkeit (kein objektives Urteil), kurz vor Cazimi, Mars, Saturn, Pluto, Neptun, Chiron … Rückläufigkeit übersetzt sich oft in Druck der jeweiligen Qualität …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Kater-Vollmond

Foto Termin © Schloss Stern

Liebe Leserinnen und Leser,

da haben wir den Schlamassel: die Nationalmannschaft letztlich doch unwürdig ausgeschieden, die Kanzlerin angeschlagen und das Wetter schlecht. Da kommt einiges zusammen. Immerhin sind diese Mond-Saturn Kontakte astrologisch ergiebig auszuwertende Stimmungs-Senker – und der Vollmond setzt dem natürlich noch eins oben drauf … so richtige Verbesserung kann kurzfristig erst am Montag nächster Woche erwartet werden, wenn Mond um 19:30 ins Zeichen Fische geht. Besondere Beachtung verdient das Merkur/Uranus Quadrat am Samstag Nachmittag zwischen den fixen Zeichen Löwe und Stier – geistig beweglicher Choleriker trifft nervösen Melancholiker – don´t go for it! Und natürlich schwebt über all dem auch die Täuschung, Neptun – für nur wenige die Erleuchtung.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Game of Throne-Folger mit Chiron-Problem

Innen Franz Ferdinand 18.12.1863 07:15 Graz, außen Sarajevo 28.06.1914 11:00 Sarajevo

Liebe Leserinnen und Leser,

obwohl nun schon einiges losgezogen ist in das Tierkreiszeichen Widder, läuft Chiron noch Ende Fische: erst am 17. April wird er das erste Mal die Grenze zum Zeichen Widder passieren.

Astrologie-Kundige können dem Chiron laufend in oberem Horoskop folgen – dem Attentat von Sarajevo auf den Kronprinzen im äußeren Ring, sein Geburtshoroskop – ebenfalls Fische-Chiron – im inneren. Wir sehen, wie damals auch der Nordknoten im Zeichen Fische stand, Saturn in Quadratur, Mond löst Mars beim Südknoten im Zeichen Jungfrau aus. Chiron läuft beim Thronfolger in Haus 3 = Verkehr. Ach, und Pluto hat gerade ins Zeichen Krebs gewechselt … ! Wir haben in diesem Horoskop ein sehr prägnantes historisches Ereignis, das sich – wie immer – astrologisch deutlich abbildet.

Ein- und Austritt aus den Zeichen haben auch was zu bedeuten: Chirons Fische-Ingres (Eintritt) 2010/2011 war mit der Deepwater-Horizon Katastrophe …

https://markustermin.com/2010/07/21/deepwater-horizon/

… und gleich darauf Fukushima verbunden – ersteres klingt schon märchenweit weg.

Zuletzt im ersten Grad Widder war Chiron noch unentdeckt am 1. April 1968 – würde bedeuten, Chiron „stiftet“ negativsten-Falls den Schaden, den er in einem Zeichen anrichten kann: Öl und Gas und Flut in den Fischen, aber scheinbar auch eine bemerkenswerte Finanzstabilität durch Geldvermehrung – Gletscherschmelze, Plastik-Strudel im Ozean, usw. – Chiron im Widder könnte positivsten Falls den Krieg stören, wie in Vietnam – obwohl im Stier 1977 entdeckt, ist Chiron eher ein Fische-Typ, opferbereit. Was eben auch im Widder geht. Aber quasi als Apis-Stier wurde Chiron entdeckt, doch ist er im Grunde ein Schütze-Centaur.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Plötzlich Piraten

Liebe Leserinnen und Leser,

mal ein klasse Titel: schon nehmen die journalistischen Optionen zu. Wird man sich zusammenraufen? Das ganze Parlament ein „obergähriger Haufen“? Naturgemäß denken wir bei solchen Bildern an Neptun und Chiron im Zeichen Fische – Giovanni di Lorenzo (ZEIT-Chefredakteur, der sicher sehr über sein Spaß gelacht hat, in den Fische-Neumond geboren, sein Mars der Zwillinge-Krieger zu Jupiter in Schütze in Zeichenopposition).

Doch wieder zurück zu mundan: Chiron hat aktuell eine genaue Opposition zum starken Merkur im eigenen Zeichen, Jungfrau. Fehlt noch was im Bild? Die Jungfrau ist ganz vorn, Chiron überdeutlich mit Peter-Pan Widersacher-Haken. Und da Pluto just stillsteht: plutonisch ist das Bild allemal – überdeutliche Entsprechung: denn Merkur/Chiron machen auch ein Quadrat zu Lilith …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Jupiter Quincunx Chiron

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

Jupiter – im Vordergrund – ist schön – aber die Rosen – im Hintergrund – haben Stacheln. Der Quincunx-Aspekt ist heute genau, Chiron wirkt bekanntlich aus den Fischen. Chiron, der erst 1975 entdeckt wurde – ist ohnehin das große Rätsel – aber für uns der Beweis, dass die Himmelskörper ganz unabhängig von ihrer Gravitation mit uns korrespondieren, also doch zu uns sprechen – vorausgesetzt (“ … was Menschen sprechen zu den Sternen“, Rudolf Steiner) wir haben sie vorher angesprochen. Weil das kaum zu glauben ist, steht dieses Quincunx des weisen Jupiter zum Zeichen seiner alten Herrschaft, den Fischen, dem Urgrund der Spiritualität schlechthin, in Reibeisenspannung – gut gemeinte Vermittlungsversuche zwischen den Konfessionen z.B. würden demnach und deswegen gerade so „klingen“, wie eine Straßenbahn in der Kurve, oder wie Fingernägel, die an Styropor kratzen … und zwischen den Konfessionen bedeutet sehr viel, denn bevor wir nicht halbwegs erleuchtet sind, ist nahezu alles, was man so glaubt (z.B. die Mathematik mit ihren unlogischen Paradoxien), Konfession …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Mars Konjunktion Merkur

Liebe Leserinnen und Leser,

das ist die streitbare Konjunktion von Intelligenz und Impuls vor dem Jungfrau Hintergrund der praktischen Vernunft. In den Zeiten, da Feldherren sich aus den „Sternen“ die Gunst der Stunde errechnen ließen (möglicherweise heute), wäre dies das Zeichen für gewiefte Strategen, nicht „Stoßkraft“ für den entscheidenden Sieg einzusetzen, sondern die Logistik zu stärken. Das wäre dann auch für Walkampf (sic!) Strategen bedenkenswert. Betrachtet man die Wahlplakate egal welcher Parteien, so wird man eines Besseren belehrt, wenn man geglaubt hatte, das Niveau der letzten Bundestagswa(h)lkämpfe wäre nicht zu unterbieten. Hier aber wird Mars mit Merkur zum Jungfrau Präzisions-Techniker. Einige glauben zu wissen, dass ein solches Intelligenz-Niveau wohl in der angelsächsischen – nicht aber in der kelto-romanischen, also unserer Welt anzutreffen ist, wo mehr der Instinkt, weniger der Verstand angesprochen wird.

Für das persönliche Horoskop gilt wie immer: mache aus Dir selbst den/die StrategIn des Guten – es könnte dieser Tage wichtiger sein, Kraft (Mars) in die Pflege (Jungfrau) der Information, des Sortierens, der Handreichung (Merkur) zu investieren, als sich verleiten zu lassen, dem großen Gegensatz Jupiter/Uranus zwischen Waage/Widder zum allgemeinen Gedöns den eigenen Senf beizusteuern, damit – wie auf dem Bild oben – Saturn, der Schnitter, abgedeckt durch das Wissen aus dem Buch des Engels, ins Grübeln kommt, während Michael mit seiner Lanze, geführt von Mars/Merkur, dem Drachen den Rest gibt.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus