Mars

Mars in Scorpio

Liebe Leserinnen und Leser,

sobald Mars morgen früh das Zeichen gewechselt hat, geht er auch in die Opposition zu Uranus rückläufig – der Aspekt ist gleich morgen wichtig bis ca. 2. Dezember, wenn Jupiter in den  Steinbock wechselt. Was bedeutet er? Unruhe. Frank Felber schreibt: „Handelt oft aus Eigenwilligkeit und Auflehnung erst recht anders, als es für die Gemeinschaft gut wäre oder es ihm seine Intuition sagt; lehnt sich gegen alles, was er als Einschränkung seines persönlichen Willens empfindet auf … „.

Das wird die Eskalation in Hong Kong und anderswo befördern, leider. Also Vorsicht!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Dear readers,

as soon as Mars changes signs tomorrow morning he will be in opposition to Uranus retrograde, too – this aspect is important tomorrow until ca. December 2nd when Jupiter changes to Capricorn. What does this aspect mean? Tension. Frank Felber writes: „Often acts with outlandishness and rebellion just different, as it would foster society and intuition tells him, rebels agains anything that is being felt as limitation of his personal free will …“.

This is going to heat on escalation in Hong Kong and elsewhere, unfortunately. So take care!

Ahoj,

Markus

 

Europa

Lucky Sagittarius, anthem … Glückliche Schützen und drumherum

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

der freundliche Jahresaspekt Jupiter/Venus Konjunktion im Zeichen Schütze ist am 24. November – aber zur selben Zeit löst der Mond die Mars/Uranus Opposition zwischen Skorpion und Stier aus. Chiron in Zeichen Widder wird durch einen Quincunx-Aspekt durch Mars gefordert genau wie etwas später im Dezember durch das anstehende Quadrat zu Jupiter. Als Hilfe für den Durchbruch aus positiver Sicht lässt sich diese Konstellation betrachten.

Wie auch immer: es ist starke „elektrische“ Kraft, also bleibt wach und aufmerksam! Weil Mars zum Widder-Chiron ein Quincunx bildet, brauchen Widder und Skorpione besondere Gelassenheit – aber wer sagt ihnen das?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Dear readers,

friendly annual aspect Jupiter/Venus conjunction in the sign of Sagittarius at November 24th. – but on the same date Mars/Uranus is just hit by the Moon and also charging up in opposite from strong Scorpio to Taurus. Chiron in Aries is challenged by a quincunx-aspect from Mars and later on will be by the square of Jupiter in December. Seen most positive, we can use this as a breakthrough-help.

However, it´s strong electric energy, so use the force! For Mars is doing that quincunx to Chiron in Aries, both Scorpio and Aries need a special portion of calmness: if only they listened …

sincerely yours,

Markus

 

24.11.2019 14:29 MEZ

Fotos

Paloma – holubice – Taube

Fotos Termin ©

Europa

Mars Quadrat Pluto

Foto Termin ©, Klubova

Liebe Leserinnen und Leser,

erst am 5. November das Mars-Pluto Quadrat – und am 12.11.2019 um 19:22 haben Mars und Jupiter darauf folgend ein Sextil. Das kann durchaus der Durchbruch sein: an den Klippen von Mars/Pluto nicht gescheitert – belohnt durch das Waage/Schütze Sextil von Kraft und Weisheit. So könnte die Geschichte lauten, wenn wir es schaffen.

Für unsere Breitengrade in Mitteleuropa steigt auch noch Steinbock zum Zeitpunkt des exakten Quadrats auf, während Mars, Herr von den Häusern 3 und 10 – selbst fremd aber doch als Lehrer im neunten Haus in Waage läuft – in welche Kalamitäten man kommen kann, wenn mans allen recht machen will = Mars in Waage. Pluto beherrscht das 10. Haus aus dem Steinbock am Aszendenten, und dort – im 10. Haus – befindet sich auch die Wandel-Sonne im Zeichen Skorpion, die just ins Trigon zu Neptun rückläufig im Zeichen Fische immer noch in Lilith Begleitung einfährt. Auch Merkur wird im Skorpion und mit zwei genauen Neptun-Trigonen mit Brief und Siegel die Verbindung zwischen Auflösung und Metamorphose wenn nötig doppelt durchführen. Hin und her. Seine Rückläufigkeit (ab 31. Okt. bis 20. Nov.) macht das Maß voll – Merkur hat schon in seinem Schatten ordentlich durcheinander gebracht: und gerade dadurch wohl in eine neue Ordnung geschlichtet.

Müssen wir uns vor dem Mars/Pluto Quadrat fürchten, insbesondere wenn wir selbst die kardinalen Zeichen „bedienen“ als Aszendent oder Sonne oder Mond oder alles zusammen?!

Diejenigen unter uns, die gerade das Mars/Saturn Quadrat als schwere Zeit erlebt haben, werden nicht geneigt sein, jetzt Mars/Pluto zu unterschätzen, schon allein deshalb, weil die Steinbock-Kräfte aus Pluto/Südknoten/Saturn im ganzen Steinbock walten und im Besonderen noch exakt dort, wo sie sind.

Pluto stellt auf jeden Fall die Machtfrage: sei es als Ohnmachtserfahrung, sei es als Zuwachs an Macht und Einfluss, sogar auch materiellen Werten, der oft dem hohen Risiko entspricht, das plutonische „Spieler“ – also solche, bei denen Pluto im Geburtsbild eine überragende Bedeutung hat oder durch einen Transit bekommt – eingehen. Auch um Macht im Team wird gespielt, wenn Haus 11 oder dessen RegentIn, mindestens aber ein entsprechender Winkel das je nach Art ausführt.

Furcht ist auf jeden Fall die falsche Annäherung, aber Ehrfurcht vielleicht nicht. Es macht keinen Sinn, die Aspekte zu unterschätzen. Noch ein paar Tage nach und vor diesem Mars/Pluto Aspekt ist hohe Aufmerksamkeit wichtig, bewußte Schritte. Panik ist aber nicht angebracht: nur Ruhe, Überblick, Gelassenheit.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

05.11.2019 11:28 Praha

 

Europa

Scorpio Taurus New Moon

Dear readers,

New Moon leads to fulfillment at Full Moon: but, as Pam Gregory points out, not the next following the very same month, but the one within the same sign: Taurus Sun Scorpio Full-Moon next year 2020. We are not used to think in long distance any more. Get everything quick and get it now is the rule of our changing times.

Graphics down below show this way. They free the road to walk now with ideas planted like flower bulbs (Mercury & Venus meet at Wednesday 23:06, Mercury very slow, Venus very fast) – for those, able to read it (others might like to have Astrologers reading privately and with their own chart in the centre of attention? (markus.termin – skype!) – to rise up and push through next spring/fall (depends on the half of earth, you stay on).

Important for Middle-Europe: Mars in Libra rising on New-Moon (she´s out of sight, but rules the sword, too), Leo rising on next years Taurus Sun Scorpio Full-Moon. This shall be the road of metamorphosis on this pair of meanings: Libra to Lion: socialising to ruling.

Libra: through exchange, talking and art (beauty of art)  we´ll get into ruling position of Leo, love, children, fun.

Full-Moon realises in 8th house of New-Moon, New-Moon sets foundations in 3rd. house of Full-Moon. Jupiter (NM) first house 5 in FM-Chart – gets to be a Jupiter/Pluto (big money) one and will be moved from Sagittarius to Capricorn – great (magic) aims to foundation. North Node and Lilith will have changed signs plus Mars tenses the bow from airy sign of beauty, Libra, to airy sign of freedom, Aquarius.

Ahoj,

Markus

28.10.2019 04:40 MEZ

Innen 28.10.2019, außen 07.05.2020

außen 07.05.20, innen 28.10.2019

Europa

Mars/Saturn Quadrat – Mars/Saturn Square

Dear readers,

watch out for this one: it´s dangerours – also Mercury is almost retrograde – makes it more puzzling – that is exactly, what we don´t need. Upcoming Mars/Pluto Square on November 5th – all of that ain´t really fun (Sun in annual opposition to Uranus now on body/money axis Taurus/Scorpio, too) – take place in Jupiters (Sagittarius) smooth mighty arms and relax – if you can – better to observe the situation than finding yourself being caught in something, you never had sought.

New Moon in Scorpio sets the sails to new magic land anyway – see if you can find yourself in a position, to control it calm and easy – as easy as possible.

Ahoj, Markus

Foto Termin ©

Europa

Mond und Sonne im Leerlauf – Moon and sun Void of course

Foto Termin ©

Dear readers,

with the aspect-cross it is clear to see, Moon woun´t touch nobody with an aspect till moving forward to the sign of Twins pretty soon (04:30 am). Sun as well without aspects. First contact Moon after void will have is the sextile to Chiron retrograde in Aries (17.10. 09:46 am). And Moon will be Sun´s first contact (19.10. 03:39) after her voidness: clearing zone. Short relief after Full Moon.

Sun in Libra is peacefull, but Mars in same mood is not – therefore irritating – he is giving strong ever standing Saturn a square fight (rising till 27.10 3:23 pm) just before New-Moon – the point of luck dances with Neptune und Lilith in Pisces: go straight to vision. Mercury giving Lilith and Neptune a 120 ° trigonal-aspect passing by until 18.10 00:46 am. Neptunes oceanic ideas will be constantly inspirated by Mercury also talking about death and transformation in just the way nobody notices, Scorpio is absolutely open and undercover at the same time …

Ahoj,

Markus

Liebe Leserinnen und Leser,

Mit dem Aspekt-Kreuz sieht man es sofort: Mond berührt keinen Planeten mit einem Aspekt bis er recht bald ins Zeichen Zwillinge wechseln wird. (04:30). Und die Sonne genauso ohne Aspekte. Den ersten Kontakt nach dem Leerlauf, den Mond haben wird ist das Sextil zu Chiron rückläufig im Widder (17.10 09:46). Und der Mond wird der Sonne erster Kontakt nach dem Sonnenleerlauf sein: Bereich der Gewahrwerdung. Kurze Entspannung nach Vollmond.

Sonne in Waage ist friedlich, aber Mars daselbst ist es nicht – deshalb irritierend – er stellt den verwurzelten Saturn in einem Quadrat (ansteigende Energie bis 27.10. 15:23) kurz vor Neumond. Der Glückspunkt tanzt mit Neptun und Lilith im Zeichen Fische: gehe direkt zur Vision. Merkur wirft Lilith und Neptun einen 120° trigonal-Aspekt zu, der bis zum 18.10 00:46 mindestens andauert. Neptuns ozeanische Gedanken erfahren Bereicherung durch Merkur, der Themen wie Tod und Verwandlung untergründig ständig thematisiert, denn Skorpion ist absolut offen und verborgen zugleich …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

17.10.2019 00:34

Personen

Widder und Wahnsinn: die Befürchtung der Margarete Stokowski

https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/homoeopathie-staatlich-gefoerdertes-magisches-denken-a-1286056.html

„Ich würde wahnsinnig werden, aber wahrscheinlich auch nur, weil ich Widder bin.“

Liebe Leserinnen und Leser,

Frau Stokowski schreibt einen der in letzter Zeit inflationär auftretenden Artikel – wie üblich völlig frei von Wissen & Wahrheit – zur Homöopathie. Sie erwähnt dabei vielleicht leichtsinnigerweise ihr Geburtszeichen Widder (14.04.1986). Ich nehme ihren Gedanken auf und schreibe ein paar Zeilen über ihr Horoskop. Ob mein Kommentar auf Spiegel-Online durchgelassen wird, weiß ich jetzt noch nicht. Er lautet so:

Hallo Frau Stokowski, zunächst müssen wir ja ausschließen, dass Sie nicht schon wahnsinnig sind? In Ihrem Horoskop – die skizzenhafte Kurzbetrachtung dazu (normalerweise sind wir gründlicher) erlaube ich mir (nach ihrem freundlichen Hinweis) auf meinem Blog „Astrologisches Stundenbuch“ zu publizieren (Ihr Einverständnis darf ich der Tatsache entnehmen, dass Sie selbst auf persönlicher Ebene Astrologie öffentlich zum Thema machen) – gibt es eine sehr problematische Beziehung zu Wissen/Weisheit, die sich durchaus in Ihrem Geburtsbild zeigt: auch ohne Geburtszeit können wir Astrologen sagen, dass Sie eine Mond/Lilith/Chiron Konjunktion im Zeichen Zwillinge haben, und zwar in Opposition zu Saturn und Uranus rückläufig im Zeichen Schütze, und das im Quadrat zu Ihrem Fische-Jupiter, der sich eigentlich nach Spiritualität sehnt und gerade dort mächtiges Potential hat: daher kommt Ihre Angst vor dem Wahnsinn, und sie ist – wie Ihr meines Erachtens realitätsferner Artikel zeigt – wirklich nicht unbegründet. Am Widder liegt das aber sicher nicht, die Widder-Geborenen sind eher straight und meist offen für die Wahrheit. Interessant bleibt da eher ihre Ausnahme. Bevor Sie sich nun grämen: mit Wissen und Bewusstsein können Sie diese vermeintliche Schwäche verwandeln und daraus sogar eine Stärke machen. Wir professionellen AstrologInnen sagen, wie das geht.
Weitere (kostenlose) Infos finden Sie in meinem Blog: einfach googeln. Vielleicht noch ein Hinweis für Sie: gute Psychologen arbeiten selbstverständlich mit dem Horoskop (meist, ohne das offen zu thematisieren): es ist das beste Werkzeug zur Charakteranalyse, das frau sich vorstellen kann, wenn sie sich was vorstellen kann … Unverantwortlich ist, es nicht in Betracht zu ziehen.

Mit freundlichen Grüßen, Markus Termin

P.S.: Falls Sie ein Problem mit dem Horoskop öffentlich im Netz haben: einfach eine kurze mail – und es ist wieder draußen.

Mars

Mars arbeitet zum Erdtrigon

Liebe Leserinnen und Leser,

Mars hat Zeichen gewechselt (am 18.08. um 07:19). Wer im Bekanntenkreis Leute mit Jungfrau-Mars kennt, weiß, dass sie mit Werkzeug im weitesten und oft direkten Sinn umgehen können. In der Jungfrau hat Mars beste Beziehungen zu den anderen Erdspähren, Steinbock und Stier. Im Stier ist jetzt Uranus, rückläufig (12.08.2019 – 11.01.2020), wird bald ein Trigon zu Mars haben (28.08.2019 12:53), sowie mächtig im Steinbock Pluto rückläufig (25.04.2019 – 03.10.2019), Saturn, Südknoten.

Es kommt hinzu, dass Mars in Jungfrau im Quadrat zu Jupiter im Zeichen Schütze stehen wird (16.09.2019) – und bis dahin Spannung aufbaut.

„Pump it up!“ – ? – besser nicht – es wird also die Evidenz der Erdzeichen geprüft sein müssen, jede Form von Übertreibung bringt´s auch nicht, die Fische sind Teil der Drachen-Figur; – Saturn ist noch rückläufig (30.04.2019 – 18.09.2019), die Atmosphäre des Ziegenfisches südknotig belastet. Von Pluto ganz zu schweigen. Mars´ Dispositor Merkur ist inmitten Löwe – jedenfalls ein optimistischer Merkur, der seinen Optimismus bald wandeln wird (mit im Gepäck das Geschenk von Zeus/Jupiter aus dem Trigon von Morgen) und zu purer nützlicher Stärke für kurze Zeit Anführer des Jungfrau-Stelliums wird (29.08.2019 09:49)!

Freilich, was man immer mitdenken muss: nicht nur im Jupiter-Quadrat dann, sondern auch in Opposition zu Lilith und Neptun rückläufig (22.06.2019 – 08.11.2019), die das Tierkreiszeichen Fische prägen. Rückläufige Planeten sind besonders gründlich und intensiv.

Obwohl sich das Einhorn freiwillig zur Jungfrau begibt, muss doch befürchtet werden, dass es die Begegnung mit der Jungfrau einen Opfer-mäßigen Ausgang hat, der Schlaf des Tieres einer zu den ewigen Jagdgründen sein wird, gerade weil die Jungfrau natürlich „lieb“ ist, ist sie auch gnadenlos, wenn es um Überzähliges geht, ist also auch die Opfer-Priesterin. Überzählig sind – wie die geschredderten männlichen Küken – bei Milch und Käse produzierenden Gesellschaften nach dem Sommer die männlichen Nachkommen, soweit man sie nicht zur Zucht braucht oder verochsen kann zum Zugtier; – weswegen Milchwirtschaft ohne Fleischwirtschaft nicht geht und all das kreisläufig an Wachstumszyklen und ein Hofdüngungssystem gekoppelt ist, das zu den hohen kulturellen Errungenschaften des Abendlandes gehört und weite Teile der europäischen Landschaft so nachhaltig prägen konnte – auch über die Klosterwirtschaft – dass sie heute noch so aussieht und von uns mit reiner, ursprünglicher Natur verwechselt wird.

Es ist durchaus erdrealistisch gedacht, zur Landschaftspflege durch Schafe, Schweine und Rinder und die Systeme des wasserspeichernden Auenwalds zurückzukehren, Jungfrau kann sowas.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus