Merkur, Merkur in Löwe

„Wann wird´s mal wieder richtig Sommer?“ – Hermes im Löwen

Liebe Leser,

der Deutschen liebster Holländer mit der Fluppe in der Hand hatte zwar Merkur im Zeichen Schütze bei seiner Sonne, aber der laufende Löwe-Merkur geht aktuell über seinen Löwe-Südknoten. Sonnenmelancholie. Vielleicht kommt er mir deshalb in den Sinn. Als Holland noch Frau Antje war und nicht das Land der brutalen Reiter-Polizei. Und wenn die Geburtszeit stimmt, ging auch die Richtung für Carrell nach Löwe Haus 10! Dort musste er hin. Aber der Drachenkopf ist im Wassermann in Opposition? Und nun? Fest steht, dass Carrell sein Talent als TV-Talker mit dem Zwillinge-Mond nahezu perfekt inszeniert hat. Und Neptun im Zeichen Jungfrau: da unten von Jungfrauen umgeben, Jesus gleich trockenen Fußes mitten im Wasser, ein treffendes Bild für diesen Erd-Neptun in der Jungfrau: wasch mich, aber mach mich nicht nass. Wassermann ist die Gesellschaft, die Gemeinschaft. Er hat sich die Balance zwischen Haus 4 und 10, Heimat und Beruf schon durch die Exilkariere nicht leicht gemacht. Aber Pluto in Haus 9 verspricht eben Einfluss im Ausland.

Als er den Song aufnahm, hatten wir tatsächlich eine Reihe verregneter Sommer, kühl und nass. Man begann zu vergessen, wie schön der Sommer früher war. Jetzt ist er wieder normal und wird natürlich, wie alles, im Klima/Klima-Simulationsgefüge der Scientisten zur Panik-mache missbraucht. Ihr Trick ist immer gleich: tue so, als wäre ein natürliches Phänomen das Ergebnis einer „eleganten“ Theorie und übernimm die Führung in diesem Prozess, weil Du der Einzige bist, der Bescheid weiß. Demokratische Prozesse dauern doch zu lang, um die Welt zu retten. Aber wir haben es eilig. Deswegen ist Langsamkeit eine Form von Widerstand.

Ach übrigens, Warmzeiten waren immer segensreich für die Menschheit. Durch den hohen CO2 Gehalt wachsen mehr Pflanzen und es gibt für alle genug zu essen, die Menschheit hat Platz auf Erden, und wenn es doppelt so viele wären. Freie Energie wird uns die Erde gewähren, sobald wir sie respektieren. Alles ist da.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

astro_2atw_rudi_carrell.54486.54961

Lilith, Merkur

Merkur Opposition Pluto

Liebe Leser,

das hatten wir heute um acht Uhr Morgens, Merkur im Krebs und Pluto rückläufig im Zeichen Steinbock. Merkur ist – wie die alten Astrologen sagen – sonnenverbrannt: keine halbwegs objektiven Urteile möglich. In Opposition zu Steinbock hat man es zu tun mit dem Gegensatz zu Autoritäten, die plutonisch auftreten. Merkur schützt im Krebs aber die Familie. Und Venus, freundlich, hat sich dazugesellt. Dabei müssen wir natürlich bedenken, dass Lilith, das Matriarchat, eben auch im Heimat- und Familienzeichen Krebs Bedeutung auf dieser Ebene geltend macht – Familien z.B. gehen Lilith Wege, um Pluto rückläufig im Steinbock zu entkommen – viele verlassen das Land auf sehr abenteuerlichen Wegen.

Das Neptun/Merkur Trigon um 08:48 zwischen Fische und Krebs erscheint als Entlastungsaspekt, weil ja die Opposition Merkur/Pluto überbrückend mit dem Marien-Aspekt Mond Konjunktion Neptun. Das war schon um 05:07.

263CCF59-B7BF-4ECA-BB47-7B085DB79A10

Foto Termin copyright

Wenn viele Aspekte gleichzeitig genau sind, oder annähernd gleichzeitig, dann bewegt sich die astrale Welt und mit ihr wir, soweit wir Anteil haben an den astralen Kräften, (welcher aber geringer ist, als der Anteil, den die Tiere haben, weil die Tiere wohl nahezu ganz astral determiniert werden, wir aber nur bedingt).

Denn Astrologie zeigt ja gerade die astralen Kräfte an, die so oder so an uns wirken. Und hält damit das heute entscheidende Werkzeug zur Selbsterkenntnis bereit. Und wozu? Um möglichst den astralen Kräften an der richtigen Stelle etwas mehr Unabhängigkeit abzutrotzen, am besten ohne des Prometheus´ Schicksal noch sonderlich weiter teilen zu müssen.

Mit Hilfe der heiligen Gottesmutter, Maria, voll der Gnade, bitte für uns …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Merkur

Merkur rückläufig: pars pro toto Auslese

Liebe Leser,

Merkur nähert sich dem Ende seiner Rückläufigkeit am 3. Juni. Er wird vorher immer langsamer von der Erde aus gesehen und kommt zum Stillstand, „stillstehend direktlaufend“ – um dann wieder in die „richtige“ Richtung, nach vorne zu gehen, aber auch ganz langsam. Und entsprechend sind auch die Dinge oder Personen, die mit dieser Energie einhergehen. Solche Meldungen häufen sich wieder:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/stoerungen-bei-zahlungs-terminals-in-deutschland-dauern-an-18061695.html

Auch die Wahlwiederholung in Berlin, von der noch gar nicht klar ist, welchen Umfang sie hat, gehört zum Thema Rückläufigkeit. „Russia-Gate“ ist wieder auf dem Tisch, nur nicht in der Deutschen Presse, sondern in den USA, wo Frau Clinton, von der – was sowieso klar war – alles ausging, vor Gericht steht.

Ob auch der Kitsch-Wettberwerb European Song Contest wiederholt werden muss, weil der Gewinner die Bühne mit kompromittierender und in Deutschland verbotener Geste verlassen hat, hat sich noch nicht ganz totgeschwiegen.

Ach, und dann das „Abba-Comeback“ – Gähn … die „Rückkehr der Kalten Kriegs- Rhetorik“ …

Auch der Deutsche Widerstand ist mit Rückschau (haut den Ballweg wg. „König von Deutschland“) beschäftigt – was sich nach der Rückläufigkeit hoffentlich ändert. Wobei mit Ballweg als Organisator für Berlin 2022 wohl nicht zu rechnen ist, leider.

Bemerkenswert auch die Ausstiegsklausel des BVG zur Impfpflicht in den Einrichtungen – falls neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die ja längst vorliegen, die Verfassungsmäßigkeit der Pflicht in Frage stellen würden: „Das ist, glaube ich, gleich, sofort, unverzüglich.“

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Merkur

Merkur rück – bezwingt Twitter, FB und Instagram – and not only that …

Liebe Leserinnen und Leser,

4c5a7525-530b-486b-8ddc-fa03706755c9

Foto Termin copyright

Liebe Leserinnen und Leser,

zwei und mehr bemerkenswerte Aspekte morgen: Merkur rückläufig ist ja – für die Aufmerksamen – gerade ein astrologisches Fest: in Waage, im sozialen Bereich, social media – 4 Stunden stand diese Welt still und selbst verursacht von den FB-Technikern wie Tschnernobyl bei Merkur rück – ein Zeichen, das der Gott sendet: täglich kommen mehr technische Ausfälle, Wiederholungsschleifen, soziale Verwirrungen.

Die Botschaft ist gerade die Stärke des Gottes: Hermes Merkur, der über einen unbekannten Zauber Einfluss auf die Technik und andere Verläufe ausübt, so dass sie den gewohnten Gang verlassen und disfunktionabel werden – und das ist doch eine ganz erstaunliche Feststellung, die alle beobachten können, die Merkurs Rückläufigkeitsschleifen wachen Sinns mit dem Zeitgeistgeschehen abgleichen – dazu kommt, wie oben erwähnt, der Waage-Charakter, der sich auch hier zeigt:

https://de.rt.com/inland/125441-bayerische-regierung-will-gegen-urteil/

Ob es sich lohnt, in dieser Situation etwas über die Koalitionsverhandlungen zu sagen? Man sieht: Great Reset Agenda vor Regierungsbeteiligung, das gilt für Söder. Und er verkauft´s als demokratischen Anstand, während alle wissen, dass er Laschet in den Rücken fällt zur Unzeit, wo der ein backup gebraucht hätte. Und das mit 6% aus Bayern. Laschet war schon klug genug, Spahn als Agenda-Mann an Bord zu holen, aber Söder weiß, dass Spahn zu blöd für die Agenda ist. Mit den bekloppten Grünen, Karrierist Lindner und der drögen SPD ist aber Agenda durchaus drin. Nur eben der auf Kompromiss eingestellte Laschet passt nicht so recht.

Die drei Quadrate zum Pluto im Steinbock, die Merkur aus der Waage macht, zeigen auch die Machtkante, auf die das Wort gerade gelegt ist.

Morgen ist Merkur um 18:18 in Cazimi, im Herzen der Sonne – gilt er um die Sonne als verbrannt, unobjektiv, schwach, verwischt, so ist er im Herzen der Sonne mega-stark: eine Audienz bei der Königin – die untere Konjunktion mit der Sonne – allerdings nur für wenige Stunden. Und dann – um 00:48 übermorgen früh eine Mars-Konjunktion in der Waage zu haben. Alle drei, Sonne, Mars, Merkur bilden so eine Einheit – zwar gibt es prinzipiell Beziehungen zum Wassermann Jupiter/Saturn Gespann – aber die Aspekte sind nicht genau. Doch wer weiß, vielleicht wird in den nächsten 2 Tagen ein gordischer Knoten durchtrennt.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Merkur

Saturn steht still …

Liebe Leserinnen und Leser,

… und ab morgen bis zum 11. Oktober geht Saturn rückläufig – bis 06:53° Wassermann. Gleichzeitig macht Merkur aus den Zwillingen morgen das erste von drei Quadraten zu Neptun. Die Rückläufigkeit von Saturn, vor allem aber sein Stillstand bringt das Gefühl, als hätte man die Steine den Berg hochzurollen. Das wird etwas besser, wenn er wieder Fahrt aufnimmt, allerdings rückläufig, also vertiefend, aufdeckend, analysierend – zusätzlich weil im Zeichen Wassermann.

IMAGE 2021-05-22 19:57:31

Fotos Termin ©

Merkur wird parallel zu Saturn auch rückläufig (30.05.2021) – beide halten dadurch stabil eine mal weitere, mal engere Zeichen-trigonale Luft-Elemente-Verbindung über die nächsten Monate, Merkur verlässt die Zwillinge erst am 11. Juli.

Die Quadratur Merkur zu Neptun bringt die Schwierigkeit, zu fokussieren, ist eine Auseinandersetzung zwischen Tatsachen (Merkur Zwillinge) und Wunschdenken (Neptun Fische) oder zwischen Information und Intuition.

93579BC0-9626-4CD3-A8BC-393EBF02B87A

Andererseits liefert die Luftverbindung Merkur/Saturn eine Räuberleiter für konstruktive und innovative Konzepte, Merkur wäre – um ein Beispiel zu nennen – die Schrift und Saturn das Buch, das ihr Dauer und Sinn gibt.

Vorherrschend aber bleibt zunächst das Neptun/Merkur Quadrat mit Saturns Stillstand: zur Unsicherheit kommt auch noch die Sturheit hinzu. Kann aber – wie alles – mit Bewusstsein konstruktiv genutzt und gewandelt werden: wer es jetzt trotzdem auf den Punkt bringt, ist so leicht nicht mehr zu verwirren.

Merkur Quadrat Neptun

23.05.2021 03:43

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Merkur

Merkur rückläufig im Wassermann

30.01.2021 16:53

Liebe Leserinnen und Leser,

Merkur wird im Wassermann am 21. Februar wieder direkt drehen. Bis dahin sind die üblichen Verwicklungen zu erwarten. Im Wassermann ist ohnehin der Wahnsinn zuhause (Karneval) – das ganze kulminiert bis zum spannenden Neumond-Stellium zum Wassermann-Neumond am 11. Februar.

Ich bin ein wenig vorsichtig mit den Wassermann-Erwartungen. Dennoch ist diese Versammlung im Wassermann bemerkenswert: Sonne, Mond, Venus, Merkur und natürlich Jupiter und Saturn im Zeichen Wassermann dann am 11. Februar. Dein Neumond, Matthias!

Dominant bleibt dabei das Saturn/Uranus Quadrat. Dabei geht´s um Freiheit und Besitz – im jeweils weitesten Sinn des Wortes. Wenn Venus in schnellstem Lauf morgen Nachmittag in den Wassermann wechselt, ist auch die Dispositorin von Uranus im Venus-Zeichen Stier im Zeichen Wassermann: „Wir lieben den Wind und die stürmischen … !“

Eine solche Anballung von Planeten bringt auf jeden Fall einen Wandel – so oder so – es ist gut möglich, dass jetzt – mit etwas Verzögerung – das Versprechen eingelöst wird, welches Jupiter und Saturn uns schon am 21.Dezember gegeben haben. Die Zeit ist reif dafür.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Merkur

Merkur im Herzen der Sonne

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

Merkur hat eine Audienz beim König der Unterwelt, der Sonne im Skorpion. Ein Astro-magischer Zeitpunkt, den es zu nutzen gilt. Woran erkennen wir den Waran, der unsere Gegenwart vergiftet? Lockdowns allenthalben in der EU – obwohl doch die WHO schon längst davon abrät? – der Spanier am liebsten bis nächsten Mai? Dass die Peitsche schwingt, hört ganz Europa in Angst. Holla!

Es scheint zur Strategie der kriminellen Pharma-Finanz Organisation zu gehören, jeweils dort ihren Tanz auszuführen, wo sich aussichtsreich am wenigsten Widerstand erwarten lässt, weil z.B. der Rechtsstaat, wie in Spanien, noch schwächer ist, als der deutsche oder die Menschen besonders desorientiert sind (dies hat sich – update 22.05.2022 als falsch herausgestellt – so wurden in Spanien aufgrund eines Verfassungsbeschlusses alle Lockdown-Strafen zurückerstattet, weil sie nicht rechtens waren, in Deutschland inzwischen mit seinen gleichgeschaltetene Institutionen undenkbar).

Wir müssen folglich davon ausgehen, dass diese Mafia, zu der unsere Regierung offenbar vollen Anschluss gefunden hat, tatsächlich über der Weltkarte sitzt und so eine Art Corona-Monopoly betreibt. Wie stark oder wie schwach sie sind, sehen wir an Ländern, die nicht mitmachen: Schweden, Weissrussland und Japan – über das laut geschwiegen wird – man kauft dort (in Japan, sic !) keine Massentestkits, das Geschäft ist mau – aber das ist vielleicht dort weniger nötig, weil die Staatsverschuldung schon über 200 % des Bruttoinlandsprodukts liegt (Sarkasmus off)?

Jedenfalls ist die Macht der Welt-Verschwörer wohl gut organisiert und über Jahrzehnte vorbereitet, aber nicht unbegrenzt. Mut, Freunde, es kann kippen! Haltet Durch! Und ihr anthroposophischen, aufrechten Menschen: lasst euch nicht von J. v. Halle oder anderen Besserwissern den Schneid abkaufen. Hier gilt es, die Anthroposophie für ihr Versagen `33 auszulösen: nun ist Gelegenheit – ihr könnt nun zeigen, wie ihr´s mit der „Philosophie der Freiheit“ haltet. Jetzt geht´s nicht um´s ätherische Distanzieren. So kommt der Christus nicht, auch nicht der ätherische. An euch geht er so vorbei: nimmt Stellung bei den Covidioten, den Schwachen, Ausgegrenzten, Unterdrückten.

Hinter dem Plan stehen die Klima- und Finanzkartelle – und wer dahinter steht, das wissen die Leute auf der mittleren Weisungsebene – also die Bilderberger oder Davoser – genau so wenig, wie wir – der Weg zu diesen Leuten ist aber nicht so weit, wie manche denken. Steiner berichtet auf den St. Galler Vorträgen vor Mitgliedern.

Wäre es möglich, dass es sich nicht um einen Menschen handelt, sondern um den Geist einer Maschine? Aladdin, den Computer von „Schwarzfels“ z.B.?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

25.10.2020 19:26

Merkur

Merkur rückläufig im Zeichen Löwe

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

noch heute Nacht wird Merkur im Zeichen Löwe rückläufig, trifft sich daselbst übermorgen mit Mars (mutiger Krieger mit Rückzugsstrategie), der am 11. Juli sein exaktes Quadrat zu Uranus haben wird. Am 1. August, genau zum Löwe-Neumond, steht er still auf 24° Krebs und wird wieder direktläufig.

Es ist die zweite Rückläufigkeitsphase von Merkur in diesem Jahr, begleiten von den üblichen Kapriolen. Ich selbst werde diese Zeit nutzen, um meine Neumond-Videos wieder aufzulegen, besser und professioneller, so Gott will und die Technik mich lässt.

Besonders merken kann man sich den 21.07.2019 – dieser Tag ist der mächtigste in der Reihe und erlaubt nach viel Tohuwabohu eine Audienz beim König, der Sonne:

Foto Termin ©

21.07.2019 14:45 Praha

Das Bild ist bemerkenswert klar und zeigt uns die Signatur der Verhandlungsmasse zwischen Krebs und Steinbock. Und gleichzeitig die Möglichkeit einer barmherzigen Vermittlung aus dem Zeichen Fische – unter Umständen wg. Lilith – indem auch mal Fünfe grade gelassen sein werden. Besonders zu wünschen wäre das dem Krebs-Geborenen Julian Assange, Held der Freiheit, den das Steinbock-Macht-System – um ein weiteres Exempel zu statuieren – vor unser aller Augen vernichtet, bei gleichzeitigem Versagen der Presse. Für ihn ist die Mars/Mars Opposition – Assange hat seinen Mars im Zeichen Wassermann – die Schwelle, die er dieses Jahr, ausweglos, erst mal überleben muss (um den 05.08.2019). Heute Nacht zur schlechtesten Sendezeit ab 0-Uhr gibt´s in der ARD, „Titel, Thesen, Temperamente“, einen Eindruck von der Zusammenrottung der (negativen) Steinbock* Kräfte, die ihn in London festhalten.

Siehe auch hier: https://www.freitag.de/autoren/pleifel02/das-schweigen-im-blaetterwald.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Steinbock ist, genau wie alle anderen Tierkreiszeichen, kein irgendwie übles oder schlechtes Zeichen; – viele Steinbock-Geborene leisten dieser Tage, genauso wie die Krebse, außerordentliches für das Gute, Wahre und Schöne, obwohl Saturn rückläufig, Pluto und Südknoten immer mitgeschleppt werden müssen.

 

 

 

Europa, Merkur

Ad Mercurio

Foto Termin ©

Hoffe, das Horoskop stimmt zeitlich!

Liebe Leserinnen und Leser,

Zum Start die Merkur-Zeichen Jungfrau und Zwillinge im Aufstieg oder in Haus 10, das ist schon mal gut.

Merkur selbst stand – naturgemäß aus unserer Perspektive – beim Start auf 15.15.05 Skorpion, dem Zeichen der Magie, im nahezu exakten Quadrat zu Mars im Wassermann, Trigon zu Neptun und einem Sextil zum Zwergplaneten Pluto. Man kann Hermes/Nabu da nur bitten, nicht zu crashen wg. der Marsquadratur – und tiefes Wissen (Skorpion, Pluto-Sextil) mitzubringen, dass er (Neptun-Trigon zu den Fischen) uns über den Tellerrand eingefahrener naturwissenschaftlicher Denkweisen hinausbringt (Merkur-Perihel ART-frei erklären).

Vor allem aber wünschen wir uns, wenn die Sonde was rausfindet, das auch wahrheitsgemäß vermittelt wird, denn Hermes lügt auch gern gedruckt und frei von Skrupeln.

Er möge auch den BewohnerInnen des Merkur eine Entschuldigung ausrichten, dass wir einfach so ignorant im Sonnensystem herumtrampeln, als wäre nur die Erde bewohnt, was bei der Kamera-Auflösung immer noch eine abenteuerliche Behauptung ist (insbesondere für Venus & Merkur).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Mars, Merkur

Mars Konjunktion Merkur

Liebe Leserinnen und Leser,

das ist die streitbare Konjunktion von Intelligenz und Impuls vor dem Jungfrau Hintergrund der praktischen Vernunft. In den Zeiten, da Feldherren sich aus den „Sternen“ die Gunst der Stunde errechnen ließen (möglicherweise heute), wäre dies das Zeichen für gewiefte Strategen, nicht „Stoßkraft“ für den entscheidenden Sieg einzusetzen, sondern die Logistik zu stärken. Das wäre dann auch für Walkampf (sic!) Strategen bedenkenswert. Betrachtet man die Wahlplakate egal welcher Parteien, so wird man eines Besseren belehrt, wenn man geglaubt hatte, das Niveau der letzten Bundestagswa(h)lkämpfe wäre nicht zu unterbieten. Hier aber wird Mars mit Merkur zum Jungfrau Präzisions-Techniker. Einige glauben zu wissen, dass ein solches Intelligenz-Niveau wohl in der angelsächsischen – nicht aber in der kelto-romanischen, also unserer Welt anzutreffen ist, wo mehr der Instinkt, weniger der Verstand angesprochen wird.

Für das persönliche Horoskop gilt wie immer: mache aus Dir selbst den/die StrategIn des Guten – es könnte dieser Tage wichtiger sein, Kraft (Mars) in die Pflege (Jungfrau) der Information, des Sortierens, der Handreichung (Merkur) zu investieren, als sich verleiten zu lassen, dem großen Gegensatz Jupiter/Uranus zwischen Waage/Widder zum allgemeinen Gedöns den eigenen Senf beizusteuern, damit – wie auf dem Bild oben – Saturn, der Schnitter, abgedeckt durch das Wissen aus dem Buch des Engels, ins Grübeln kommt, während Michael mit seiner Lanze, geführt von Mars/Merkur, dem Drachen den Rest gibt.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus