Jupiter & Merkur

Foto Termin ©

27.11.2018

21.12.2018

Besonders deutlich sichtbarer Merkur rück:

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-11/eu-verkehrsminister-zeitumstellung-fruehjahr-herbst-2019-2021

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade hat die Sonne ihren jährlichen Besuch bei Jupiter gemacht, da wird selbiger vom rückläufigen Merkur überholt. Das sehen wir im oberen Bild. Er wird dann bis zum 7. Dezember ins Zeichen Skorpion zurück tauchen und von dort wer weiß was für tiefe Geheimnisse vielleicht sogar ungelüftet lassen, um dann im direkten Lauf ab dem 7. Dezember sich erneut in die Begegnung mit dem Hausherrn, Jupiter, Herr des Schützen, zu begeben.

Nach der heutigen die nächste Konjunktion ist also ganz kurz vor dem Dezember-Vollmond, ein paar Tage vor der heiligen Nacht und nur wenige Stunden vor dem astrologischen Neujahr: am 21. Dezember mit der Wintersonnenwende. Dann allerdings wäre ein Zeitpunkt gegeben, der sich richtig anfühlt zum Auspacken der zukunftsorientierten Schütze-Energie, die es schwer hat, sich zwischen pseudo-euphorischen Sinnlosigkeiten („Wir fliegen zum Mars und bohren dort ein Loch“) und kaum mehr haltbaren life-style-Bekenntnissen aus den Kloster-Mauern und Gärten wahrgenommen zu werden. Schon über ganz neuen Produkten liegt eine Retro-Firnis, als wären es Ersatzteile für den Berliner Haupstadtflughafen aus einer anderen Welt.

Wo wahrer Aufbruch im Weglassen liegt, hat das Neue nur dann eine Chance, wenn es sich gar nicht zur Wahl stellt?

Doch papperlapapp: allein solche markanten Tierkreis-Positionen legen nahe, diesen Zeitraum – von heute 27.11 bis 21.12. – für ein Jupiter/Merkur-Projekt auch zu nutzen. Es geht da um Ziele, Weisheit, Optimismus: ein: „Auf zu neuen Ufern!“ – und zwar bemerkenswerter Weise vielleicht als letzt-endlich eroberte Summe des Jahres. Merkur pflückt auch schriftliche Früchte, besonders gern, wenn sie bislang unbekannt oder gar verboten waren.

Neptun ist seit vorgestern stationär direktlaufend – wir haben noch wenig Gespür für diese große Welle. Zwischen der ersten und der zweiten Merkur/Jupiter Konjunktion wird das Treffen von Mars/Neptun liegen: es findet gerade an dem Tag statt, wenn Merkur wieder direkt geht und die CDU ihre/n neue/n Vorsitzenden wählt.

Ich erwähne das, damit wir ein Gefühl dafür bekommen oder bewahren, dass der Zauber synchron geht.

Ahoj!

Markus

 

Vollmond Schütze Sonne zu Zwillinge Mond

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

was wurde jetzt aus dem magischen Skorpion-Neumond-Knoten vom 7.11. und der Idee, alte bindende Eidformeln zu lösen? Und kann man sowas auch im Horoskop erkennen? Hier unten im Vollmond-Horoskop (gilt auch z.B. in Singapore, wir haben die Häuser-Berechnung rausgenommen) – sind im 12. Haus verschiedene Fische-typische Eidformeln zu überdenken – also Gelübde der Armut, Askese, Mönchstum und mit Mars auch Mönchsritterschaft. Chiron eventuell sogar in ärztlicher, spirtitueller Leitung.

Jupiter und Sonne wollen Weisheit tanken (und am astrologischen Monatsende auch an Uranus trigonal übermitteln (20.12.)) – Merkur – jetzt rückläufig im Schützen – wird bis 7.12. zurück in den Skorpion gehen und wie ein Scheibenwischer her und hin vor Sonne und Jupiter erst zurückbleiben und dann aufholen – der Vollmond des weisen Wissens oder der informierten Weisheit läuft daher nach und verhandelt prinzipiell eine Quadratur mit den Granden Neptun und Mars im Zeichen Fische: Weisheit und Utopie hadern miteinander; Aber Utopie (blaue Reiter) braucht´s eben auch.

Eingestellt mit der Aspektscheibe ist diese besondere, schon relativ lang anhaltende Spielpunktgeschichte zu 0-Grad Steinbock, die zwischen Mars in den Fischen und starker, langsamer Venus in Waage noch ein zwei Tage gültig ist und dann in die Venus/Uranus Opposition zwischen Waage/Widder ausläuft. Auf 0-Grad Steinbock lautet die Botschaft: Beständigkeit, konservative, erhaltende Kraft ist jetzt gut – der Spiegelpunkt wie eine Venus/Mars Konjunktion – Kunst und Liebe, Waage und Fische – auf traditionellen Steinbock-Werten fußend ist Stärke – die in wenigen Tagen zur Venus/Uranus Opposition (1.12.) – sich bewähren muss – zur Freiheit von & zu.

23.11.2018 06:39

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Tageshoroskop Jupiter^3

12.11.2018 13:55 „Ordnung“

Liebe Leserinnen und Leser,

Fische steigt auf und entspricht mit Neptun am AC rückläufig genau dem Zeremoniell des Aszendenten: Neptuns Ordnung aus der Vergangenheit rekapitulieren und möglichst rückgängig zu machen: und natürlich lacht dann das ganze Boot, weil die Reise im Boot auf dem Fluss unweigerlich in Richtung Meer geht: – wie verbohrt, an einer Version der Story festzuhalten – Zeit, einzustimmen in kollektive gregorianische Gesänge – oder besser noch: still zu werden, wie es der Jahreszeit und der gaaanz langsamen Venus im eigenen Zeichen bei Sonne in Adler* entspricht:

Die Venus hängt rückläufig und immer langsamer im Haus des Deszendenten eingeschlossen im Zeichen Waage von Merkur ab – weil er Haus 7 regiert – der selbst sehr prominent als Lehrer in Haus 9 läuft, Hermes, Merkur – dem Haus der Lehrer oder des Auslands – allerdings „peregrin“, fremd, frei von essentiellen, also unwandelbaren Würden – weil in Opposition zum eigenen Zeichen Zwillinge – (Merkur als Lehrer braucht vielleicht Chiron – er allein ist auch Clown, Schauspieler, Multitalent, Talkmeister, Präsident – oft unfreiwillig) – Zwillinge lehren schon eine Weisheit – aber erfahrbar ist die gerade in Schütze, der langsameren Frequenz – denn hier ist Jupiter „duzend-groß“ – 12 Jahre sein Rhythmus „um“ die Sonne) Spitze Haus 7 der Lehrer und Priester, der auch den Aszendenten – also den Situationsherrscher – von dort nach dem alten System als Fischer-Herr – das wir immer mitdenken müssen – steuert. Jupiter hatte vor kurzem noch ein Trigon mit den Mondknoten und also eine Tendenz zur Entwicklung entscheidender Einsichten jetzt im Schützen, wo der genaue Mondknotenaspekt noch vom letzten Grad Skorpion seinen Übergang hatte. Jupiter wirkt aus eigenem Haus und Zeichen – und ist Herr von Haus 10 & 1:

Fotos Termin ©

Uranus – inzwischen wieder im Zeichen Widder rückläufig – zeigt jetzt die exakte Quadratur zu den Mondknoten auf der neuen Steinbock/Krebs-Achse – Herrscher ist Mars im Wassermann – dem Gesellschaftszeichen – der aus dem 12 Haus als kollektiver Broadcaster (Technik) seine gesellschaftliche Leistung immer noch mit leichter Lilith-Färbung vollbringt.

Das ist natürlich das Tabu: – ein polynesischen Wort übrigens – das, worüber man nicht nachdenken soll, weil es sich meist ganz offen in der Mitte irgendwelcher überall gebrauchter Begriffe befindet – aber nicht ungefährlich zu erwähnen ist, weil das Kollektiv den Schleier der Hypnose ja nicht ohne Absicht trägt. Wo Lilith weilt, wird das Tabu gerade artikuliert – gesellschaftliche Grenzen überschritten – was unvermeidbar erscheint – hier in Haus 12 – dem Kollektiv selbst – dort ist aber eben deshalb kein ungefährlicher Ort – allerdings wirft niemand groß Aspekte auf diesen wichtigen Punkt am Himmel, den schon die Ägypter kannten.

Mond bildet aus dem Steinbock das erste Sonnen-Sextil nach dem Neumond – wachsende Energie im Zeichen der Unabhängigkeit. Pluto-Konjunktion mit Mond: „Use the force“ …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Skorpion = Štír (man beachte die Umkehrung von Laut und Sinn!)

zweites Tageshoroskop

Foto Termin © Ja, Prag ist ziemlich abgefahren (und sauber).

Liebe Leserinnen und Leser,

schönes Chart. Gerade schaut Mond in der Waage bei ihrer Freundin Venus vorbei, die rückkläufig immer noch darüber nachdenkt, wo der Faden wieder aufzunehmen sei, den die Venus/Uranus Opposition neulich so plötzlich durchtrennt hatte. Schütze steigt auf und sein Herr, Jupiter, wird uns in zwei Tagen den Gefallen tun, Zeichen zu wechseln und in sein Domizil einzukehren. Einstweilen hält er sich aber im Übergang auf, noch dazu im 12. Haus. Schütze aufsteigend ist ambitioniert und erweitert den Horizont. Auch eine Reise steht an. Merkur in Haus 1 ist Herr von 7 und knapp von Haus 10 – er wird ein Sextil zu Lilith in Wassermann machen – als Schreibender kann ich mir dazu eine Themenauswahl vorstellen. Merkur holt die Begegnung und den Beruf ins erste Haus: der Fragende hat es also in der Hand.

Drei entscheidende Faktoren im Übergang: 1. Jupiter (wie erwähnt), 2. Mondknoten kurz vor dem Wechsel ins Zeichen Krebs und 3. Uranus baldigst zurück im Widder-Zeichen.

Da der Glückspunkt Spitze Haus 12 ist (dem Haus, wo auch Jupiter als Herr des Aszendenten, also für den Fragenden steht) kann man das abwarten (Haus 12 ist auch so ein Wartesaal), bis sich der Wandel tatsächlich zeigt und vorab mit Merkur im Exil (wie passend) vorbereiten – Neumond ist am 7. November (woran man sieht, dass Halloween oder Allerseelen wieder zu früh gefeiert wurde – welch Unsitte, dafür einfach den Kalender zu nehmen … tz … ).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Ad Mercurio

Foto Termin ©

Hoffe, das Horoskop stimmt zeitlich!

Liebe Leserinnen und Leser,

Zum Start die Merkur-Zeichen Jungfrau und Zwillinge im Aufstieg oder in Haus 10, das ist schon mal gut.

Merkur selbst stand – naturgemäß aus unserer Perspektive – beim Start auf 15.15.05 Skorpion, dem Zeichen der Magie, im nahezu exakten Quadrat zu Mars im Wassermann, Trigon zu Neptun und einem Sextil zum Zwergplaneten Pluto. Man kann Hermes/Nabu da nur bitten, nicht zu crashen wg. der Marsquadratur – und tiefes Wissen (Skorpion, Pluto-Sextil) mitzubringen, dass er (Neptun-Trigon zu den Fischen) uns über den Tellerrand eingefahrener naturwissenschaftlicher Denkweisen hinausbringt (Merkur-Perihel ART-frei erklären).

Vor allem aber wünschen wir uns, wenn die Sonde was rausfindet, das auch wahrheitsgemäß vermittelt wird, denn Hermes lügt auch gern gedruckt und frei von Skrupeln.

Er möge auch den BewohnerInnen des Merkur eine Entschuldigung ausrichten, dass wir einfach so ignorant im Sonnensystem herumtrampeln, als wäre nur die Erde bewohnt, was bei der Kamera-Auflösung immer noch eine abenteuerliche Behauptung ist (insbesondere für Venus & Merkur).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Zwillinge-Neumond – ohne Info nutzt Weisheit nichts …

 

Liebe Leserinnen und Leser,

für diejenigen, die hier gern das Neumond-Video sehen, habe ich heute nur eine Entschuldigung parat: mit Mars am Südknoten in Wassermann hat die Technik mir einen Strich durch die Rechnung gemacht: erst läuft mir der Rechner heiß, dann will WordPress das Video nicht laden, obwohl es das sonst immer getan hat: das hat mich zum Nachdenken gebracht, ob ich das Format weiter führen soll – zumal sich auch das Interesse in Grenzen hält.

Zur Sache: gleich zwei Planeten wechseln zeitgleich mit dem Neumond das Zeichen: Merkur ging in den Krebs um dort für nicht viel mehr, wie einen Tag eine Rezeption (einer im Haus des anderen) mit dem Mond zu genießen: es ist also ein empfindlicher Zwillinge/Krebs Neumond – Familiendinge sind in Bewegung und Bewegung begünstigt Familienangelegenheiten.

Der Neumond hat danach im Zeichen Zwillinge keine Aspekte mehr und ist bis morgen (14.06) 9:20 im Leerlauf – das spricht für eine relativ ereignisarme Zeit bis zum Vollmond – am 28. Juni – aber immerhin liegt dazwischen die Sommersonnenwende – nach der bekanntlich im Norden die Tage wieder kürzer werden, dafür im Süden des Planeten länger. Merkur bildet gleich nach Zeichenwechsel ein Quadrat zu Chiron im Zeichen Widder – die günstigen Familiendinge haben also einen „Knacks“ im Bereich Initiative.

Richtig schön ist Venus im Löwen. Für diejenigen, die Frauen lieben, könnte es etwas zu sehen geben – dazu kommt der Nordknoten oder Drachenkopf, den Venus um die Sommersonnenwende herum trifft – durch ihre Offenherzigkeit und Freizügigkeit kommt also ganz selbstbewusst das Neue – aber während sie sich mit dem Nordkonten oder Drachenkopf verbindet, klebt Mars, kaum beweglich und kurz vor seiner Rückläufigkeit (27.06.2018) am Südknoten oder Drachenschwanz und macht daher eine glatte Opposition. Wie sich die anfühlt, weiß ich recht gut, denn die habe ich  – seitenverkehrt – im Geburtshoroskop. Es ist aber eben keine normale Opposition, sondern eine schicksalhafte – also vertragt euch, wenn ihr zusammen bleiben wollt. Denn: Saturn bleibt Spaßbremse rückläufig im Steinbock und wird beim Vollmond (den ja der Neumond einleitet) zusammen mit Pluto & Lilith sein hartherziges Gewicht in die Waagschale legen.

Interessant ist Jupiter im Skorpion, der in seiner Rückläufigkeit tief Atem holt und recht gern in die (auch sexuelle) Vergangenheit guckt – als wäre mit #MeToo, etc. schon alles durch – ist es aber nicht. Es wird das Trigon Neptun/Jupiter nach beendeter Rückläufigkeit am 19. August nochmals exakt zwischen den beiden Wasserzeichen Skorpion/Fische – da ist noch viel Platz für öffentlichen pseudoerotischen Selbstbetrug im schwarzen Kleid (aber auch private tantrische Erleuchtung ) … überhaupt sind am 19. August alle Planeten ausser Venus und Jupiter rückläufig – wird spannend – weil tief, denn Rückläufigkeit ist nachhaltiger, als Direktläufigkeit.

Schon allein diese Übersicht mag zeigen, dass es bei Zwillinge-Neumond sehr auf die Details, die Informationen, das richtig gesammelte Wissen ankommt, damit beim kommenden Vollmond, wo in „harter“ Währung ausgezahlt wird, alles am richtigen Platz ist. Denn: ohne Info nutzt Weisheit nix.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Mond im Leerlauf – Moon void – after that, from tomorrow morning Venus rules pair of days …

Fotos Termin © Venus im Zeichen Krebs

 

Liebe Leserinnen und Leser,

und das von heut Spätnachmittag bis morgen früh halb neun ca. – da Mond noch im Zeichen Jungfrau – also bleiben praktische Gedanken angebracht. Wie man was macht – take care im wahrsten britischen Sinn, also tatenlos zunächst – denn tun mit Mond im Leerlauf realisiert sich schwer, denken besser – morgen ist ein anderer Tag – der heutige hat „Sorge genug“ – ganz im Sinn von Fürsorge, praktische Lösungswege zu Jungfrau-Mond nutzen, weil sie sich da leichter zeigen, auch, wenn man nicht in diesem Zeichen geboren ist von der Sonne, was man Sternzeichen nennt. Jungfrau ist Ende der persönlichen Quadranten 1 und 2 vom Aszendent zum Deszendent. Morgen bei Mond in Waage …

Und Venus? Wird dann wichtiger, weil Herrin der Waage … Merkur im Erdzeichen Stier bleibt trotzdem ein gutes Team mit der Sonne im seinem Zeichen Zwillinge … er, der ihr am nächsten ist, und den sie doch auf seiner Bahn gleiten lässt als Teil ihrer selbst, doch Venus ist nicht nur Herrin der Waage, sie regiert auch den Stier: also alle Macht der Dispositorenkette – so nennen wir Astrologen diese Verbindung, landet bei Frau Venus im Zeichen Krebs – das sich in der Grundfarbe nach dem Mondstand ca. alle 2,5 Tage verändert … wow – Venus rules …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Zwillinge-Mondsichel – Blíženci

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

der Mond hier Anfang Zwillinge in exaktem Sextil zu Merkur im Zeichen Widder, die Sonne kurz davor in der Stier zu wechseln. Der kurze Aspekt des Mondes zu Merkur verbindet für ein paar Stunden Gefühl, Impuls und Intellekt – trotz sich weiter aufbauendem Merkur/Saturn Quadrat.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

What´s up?

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

alles läuft wieder auf Vollmond zu, Sonntag zum ersten Advent. Bis dahin bewegen uns eine Menge Aspekte. Angefangen von der Merkur/Saturn Konjunktion auf 27º Schütze. Jetzt gilt alles besonders genau. Reinhold Ebertin spricht von „Gründlichkeit, Fleiß“, aber auch von „glücklicher Trennung“ – dazu trägt dann die Mars/Uranus Opposition zwischen Waage und Widder, die sich exakt morgen früh um 11:00 ereignet, sicherlich bei (vielen Dank Thorsten für die Memo Vulkanismus!) – die Sollbruchstelle aller Koalitionen.

Ein bislang wenig beachteter Aspekt gibt den einzelnen Aspekten gleichsam ein Zelt: das Jupiter zu  Neptun Trigon zwischen Fische und Skorpion, bewegliches Wasser zu fixem Wasser („zuviel Gefühl“), alter Herr der Fische zu Neuem (fast noch stillstehend), beide gleichen Rechts. Hier spricht Ebertin von „Hoffnungsfreude, von Glück träumen, Glück vortäuschen – Alles auf eine Karte setzen, spekulieren.“ – aber auch „Eigenartigen Zielen nachgehen, übersinnliche Erlebnisse. Abenteuerliche Unternehmungen, kriminelle Vergehen.“ – Ebertin ist natürlich unerbittlich mit seinem Steinbock-Mond und Aszendent plus … Sonntag Morgen kurz nach 3 Uhr früh ist dieses Großereignis exakt.

Und als wäre das nicht genug, ist am Sonntag 16:48 Vollmond zwischen Schütze-Sonne und Mond in den Zwillingen. „Was hier unharmonisch wirkt, das ist die ungewöhnliche Geschicklichkeit, die die Mondnatur gewährt, in rücksichtsloser Weise für das Recht oder vielmehr für das einzutreten, woran man glaubt. Die Stellung wird zu einer besonderen Unduldsamkeit führen, die unter der Maske geistiger Toleranz einhergeht,“ schreibt Oskar Adler (der selbst einen Zwillinge-Neumond hatte).  Merkur betrachtet die Saturn-Dauerkonjunktion am selben Tag endlich rückläufig. Hier geht jetzt gar nichts mal schnell so, wenn überhaupt. Auch fundamentale Irrtümer halten sich beharrlich.

Vom heutigen Quincunx (150º) Mars in Waage/Chiron in Fische habe ich noch nicht gesprochen …

Das Jupiter/Neptun Trigon wird also gut durch Saturn/Merkur ergänzt. Wenn es gelingt, beides zusammen zu denken, verbindet sich hier Utopie/Träumerei mit gründlich durchdachten Plänen. Doch durch den Vollmond (plus Mondnähe Perigäum am 4.12!) und die Mars/Uranus Opposition ist mit (auch im wahrsten Wortsinn) eruptiven Ereignissen durchaus zu rechnen …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus