Europa

`s Lilith Peterle, Lojze

Innen Lojze Peterle 05.07.1948, außen 18.04.2019

Siehe auch hier: https://www.peterle.eu/about-me/

Liebe Leserinnen und Leser,

manchen Straßenmusikern geben wir eine Münze, damit sie aufhören. Is gut. Für die Abgeordneten des Europaparlaments (Spitzname: Wanderzirkus) scheint sein Auftritt ein großer Spaß zum Saison-Ende zu sein – im Gegensatz zu uns, wissen die ParlamentarierInnen wohl, was sie im EU-Parlament zu Straßburg beschließen können.

Wir hingegen, die Wähler, haben keine Ahnung von den demokratischen Umwegen, und was wir wohl mit unserer heiß umkämpften Stimme im Mai bewirken können?

Da ist es nicht schlecht, mal die Mundharmonika zu nehmen. Besser wäre es nur, wenn Beethovens Ode dann auch nicht klingen würde, wie „Spiel mir das Lied vom Tod“ – sehr hastig geblasen, zumal vor großem Publikum. Dabei ist die Stärke der Mundharmonika ihre Milde. Doch sicher: es war ja gut gemeint: Ostern, Europa zusammenhalten & Notre Dame aufbauen sind jetzt musikalisch ritualisiert 1 Ding* – eine trinitarisch außerprotokollhaft wahrnehmbare Lebensäußerung eines Parlamentariers, von dem es sonst unwahrscheinlich gewesen wäre, dass wir jemals von ihm gehört hätten, obwohl bei sich in der Region ein bedeutender Mann der Geschichte und Gegenwart.

Der außergewöhnliche Schritt von Herrn Peterle (und auch, dass es sehr schräg war) wird durch seine Lilith-Stellung im Wassermann – dem klassischen Ort des Parlaments – in 100% Konjunktion mit der laufenden Lilith (ca. 8 J. und 10 M.) astrologisch perfekt gespiegelt. Hier beantwortet sich also konkret die Frage: was hat denn Lilith im Gesellschafts-Zeichen Wassermann vollbracht (seit 06.08.2018), bevor sie am 3. Mai ins Zeichen Fische wechselt? Eine wenig geübte Mundharmonika in einem merkwürdigen Parlament, zwischen Macht und Machtlosigkeit, das aber trotzig und jetzt auch mit Gefühlsgeste geliebt sein will.

Da lobe ich mir die verwirrten Briten, die wissen wenigstens, wenn sie nicht wissen, was sie wollen – dort wird auch nicht Mundharmonika gespielt, wenn das Wasser durchs Dach tropft – obwohl ähnlich neptunisch mitten in Fische, bei May ihrem Mars – und dann ist es ja auch keine Schande, nicht zu wissen, was man007frau will – die Beatles, die sicher – aber habt ihr euch mal mit Ulrike Guerot und ihrer Vision eines Europas der Regionen beschäftigt? Jane Bond steht drauf – man könnte die Nationen im Sport erhalten, oder auch nicht. GB hat ja schon 4 Mannschaften. Und James? Wird, sobald M. dies aus dem Jenseits signalisiert, losgeschickt, um im Diesseits A. zu befreien – wahrscheinlich schon jetzt im Gehirnwäschezirkus des MI6 oder so: wie in „Brasil“: „Wenn Du zum Zahnarzt willst, rede.“ … Niederträchtig die Anklage in den USA – 5 Jährchen – Manning in einem Zug für dasselbe doppelt einzubuchten – auch, wenn man das winkeltrickisch „Beugehaft“ nennt – ist selbst in den USA und gerade dort verfassungswidrig.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Nur Europa und die Strassburg/Brüssel EU – das sind 2 Dinge …

Europa

27 + 1

 

Flag of EEC/ECM

 

Liebe Leserinnen und Leser,

ganz innen seht ihr das Gründungshoroskop der EEC 1958, in der Mitte der Beitritt Großbritanniens, außen der Austrittstermin März 2019. Ich habe England/Grossbritannien in mein Herz geschlossen, seit ich als 18-jähriger meine erste Interrail-Reise auf die Insel machte. Die Menschen waren so gastfreundlich, dass es mir unmöglich war, irgendwo eine bezahlte Unterkunft zu bekommen. Ich schwebte wie auf einer Wolke von kostenloser Privatunterkunft zu kostenloser Privatunterkunft. Und in Wales (das darf man gar nicht sagen) verliebte sich die Tochter des Bürgermeisters, bei dem ich wohnte, auch noch in mich. AstroCartoGrafisch geht meine Sonnen-MC Linie durch GB. Seitdem ist natürlich viel Wasser die Themse runtergeflossen.

Besonders bemerkenswert am Beitrittshoroskop in der Mitte ist die eingebaute Sollbruchstelle der Saturn-Opposition. Und nachdem Saturn zur Brexit-Abstimmung seine zweite Runde über diesen Punkt machte, war Ende Gelände.

Wer Horoskope lesen kann, findet schon allein hier einen Beleg für die Gültigkeit der Astrologie. Leider tritt über die Brexit-Geschichte die absolut dringende Reform des „Sanften Monsters Brüssel“ (Hans Magnus Enzensberger) mit seinen Absurditäten …

https://www.tagesschau.de/ausland/eu-parlament-strassburg-101.html

… und vor allem der fehlenden demokratischen Legitimation des Europarats ganz in den Hintergrund.

 

Für den Austritt sehen wir die Quadratur der laufenden Mondknoten zum Uranus in Waage der EEC (EU) – Chiron kommt aus dem Widder von außen und tut weh. Im Gegensatz zum mainstream glaube ich jedoch, dass der Austritt Englands die EU stärken und konsolidieren wird. Einmal ist die EU nicht Europa, zum anderen ist Einheit und Einigkeit gar nicht immer Stärke, wie es uns vorgebetet wird und auch ich es lange Zeit geglaubt habe – man betrachte nur die vielfach gespaltene „Gemeinschaft“ der Anthroposophen. Dann bin ich Anhänger eines Europas der Regionen, wie es Ulrike Guerot vorschwebt – all die aktuellen Probleme würden sich dadurch beheben lassen; freilich hängen die Menschen so sehr und emotional an den (erst durch Napoleon entstandenen) Nationalstaaten, dass eine solche sinnvolle Entwicklung wohl nur sehr langfristig gedacht werden kann.

An der Europa-Flagge läßt sich die astrologische Begründung Europas direkt und doppelt ablesen (12 Venus-Pentagramme); dass es 27 oder machmal 28 „Mondhäuser“ (je nach Kulturkreis) gibt (gemäß den 27-28 Tagen, die der Mond für eine Periode braucht), setzt der Analogie die Krone auf.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Venus im Stier – oder Wiederauferstehung Europas?

http://museummontanelli.com/de/mythos-europa/

Liebe Leserinnen und Leser,

Vollmond war zwar schon gestern, aber wir zeigen unteres Horoskop trotzdem nochmal kurz, weil da auch die Venus im Zeichen Stier ihren „Debütauftritt“ für dieses Jahr hat. Venus fühlt sich wohl im Zeichen Stier – vor allem geht sie wieder trigonal, also harmonisch zu Mars im Zeichen Steinbock – also gute Voraussetzungen für die Liebe – wenn Sie nicht gerade Venus und/oder Mars dazu in Opposition haben.

Vollmond 31.03.2018

Die Verträge von Maastrich zeigen eine Mars/Venus Konjunktion im Zeichen Steinbock:

https://markustermin.com/2011/10/17/vertrage-von-maastricht/

… womit eigentlich klar ist, worauf die ganze Steinbock-Versammlung bis 2020 hinausläuft. Deswegen hier der zarte Hinweis auf die Ideen einer bemerkenswerten Frau, Ulrike Guerot (kein Geburtstag bekannt):

https://www.theguardian.com/commentisfree/2018/feb/07/european-union-power-citizens-republic

https://www.donau-uni.ac.at/de/universitaet/whois/23740/index.php

Wobei man schon fast sagen kann: Hoffnung in dunkler Zeit – denn will man mit neuen Idee für Europa derzeit punkten, bekommt man vor allem zu hören, was nicht geht. Insofern ist es überhaupt bemerkenswert, dass jemand den Mut hat, ein positives Szenario zu denken. Vielleicht gibt es ja auch eine Wiederauferstehung der Europa-Idee?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus