Europa

Vollmond Steinbock/Krebs

Liebe Leser,

nicht nur eine Sonnen/Mond Opposition, sondern Merkur und Pluto sind auch dabei. Im richtigen Leben bringt dieser Vollmond, der die starke Krebs-Sonne aus dem schwachen Steinbock ’steuert‘, Menschen hervor, die viel an sich arbeiten müssen, um nicht zum emotionalen Tyrannen ihrer Umgebung zu werden. Ob durch Dominanz oder Depression ist eigentlich schon egal, weil beide Stimmungen einander bedingen.

Unzweifelhaft ist auf der mundanen Ebene der Staat der Tyrann seiner Bürger geworden. Die eigenartige Stimmung im Land, die sogar die „Alpenjodler“ von der SZ bemerken, ist die Agonie, das Resultat der anhaltenden Erpressungen, Verängstigungen und Freiheitsberaubungen. „Es ist was faul im Staate Dänemark“, diese Krebs-Vollmond Pluto-Stimmung passt dazu, wie der Faust auf´s Auge (sic!).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Bildschirmfoto 2022-07-13 um 19.20.52

Vollmond

Vollmond, 13. Juli 2022 20:37 MEZ/S

Personen

Justin Trudeau im Chiron Return

Innen Justin Trudeau  25.12.1971 21:27 Ottawa – außen heute 31.01.2022

Liebe Leser,

https://sciencefiles.org/2022/01/31/trudeau-just-out-runaway-leadership-als-neuer-fuehrungsstil/

„Canadian Truckers Rule“, twittert Elon Musk, dieser merkwürdige Super-Systemling außerhalb des Systems. Weil viele das wegen der Nachrichtensperre der großen Medien noch nicht mitbekommen haben: Herr Trudeau hat ein richtiges Problem – und verhält sich, wie ein wenig geläuterter Steinbock mit Widder-Mond und Jungfrau-AC: blasiert ignorant, macht Fehler, outet sich – wie kann es anders sein – als Aluhutbeschimpfer – letztlich aber (obwohl sehr gut gekleidet und bartlos seit Neuestem wieder) infantil – was ja auch kein Wunder ist, angesichts der Tatsache, dass der Imperator auch Vater-Ersatz ist für den Kindergarten der Great Resetter.

Trudeau verkennt – ebenso, wie die abgehobenen Kollegen in anderen Ländern des Putsches – dass die von ihnen bis dato gelenkte Herde die Weide verlassen hat und nun ziemlich frei in der Wildnis Kraft tankt. Es sind ja nicht „nur“ die gerade Ottawa besetzenden Trucker aus Canada und den USA, wo sie entlang der Straßen im ganzen Land breiteste Unterstützung der Bevölkerung erfahren – Volksfestaufbruchsstimmung – es sind auch die Montagsspaziergänge von geradezu Karl-Mayscher Intensität in Sachsen und von dort aus die friedliche und deshalb starke Fackel im ganzen Land – nicht nur am Montag. Völlig normale Leute merken, dass es auch um ihre Freiheit, ihre Kinder geht, und zwar immer mehr. Und das wird ansteigen mit Jupiter in den Fischen.

Da die Politiker auch bei uns in ihrer selbstgeschaffenen Medienblase sitzen, haben sie in der Regel keine Ahnung, was um sie herum vorgeht (Neptun). Freuen wir uns auf das große Erwachen aus der Hypnose, wenn Jupiter Neptun begegnet (12. April). Der Wind hat sich gedreht, auch seit Uranus direkt läuft.

In Trudeaus Horoskop fällt vor allem die Quadratur der Neptun/Jupiter Kombination jeweils über Kreuz (zwischen Fische aktuell und Schütze im Geburtshoroskop) auf und natürlich die Chiron-Wiederkehr, die hier im Widder erlitten wird als von außen zugefügte, verletzende mangelnde Anerkennung in den Haus 8 Bereichen. Trudeau muss sich vom Löwe-Südknoten zum Wassermann-Nordknoten bewegen, also gerade weg von der Versuchung des autokratischen Leaderships. Die Lastwagenfahrer als Fische-Jupiter (kommen, wie das Wasser aus dem ganzen Land, sind groß, kräftig und laut, informieren Haus 12 mäßig die ganze Welt) wären dabei eigentlich für ihn als Befreier seiner Haus 4 Verpflichtungen mit den Ahnen (auch sein Vater war in Canada schon PM) zu begrüßen. Jedoch ist oft die Tragik des Jungfrau-Aszendenten, dass ihm der Fische Gegenpol, also die musikalische Einladung aus Perfektionismus und Zwangsneurose auszusteigen, wirklich ungeheuerlich vorkommt, weil in seinen Ohren ein falscher Ton drin ist. Wer Matrix gesehen hat, könnte den für Neo zuständigen Roboter Agent Smith dem Jungfrau-AC zuordnen: der alles lebendige, menschliche bedrohlich findet und so unserer Selbstentfremdung Ausdruck gibt. Eine positive Realisation ist, den Abstand dadurch zu überwinden, dass man Heiler wird, Arzt oder ähnliches. Wenn hier der Jungfrau-AC echtes Forscherinteresse hat, findet seine effiziente Umständlichkeit einen angemessenen Platz.

Saturn laufend in 6 macht ihm den Alltag schwer und Saturn im Radix in Haus 10 ist des Steinbocks trockne Möhre an der Angel seines Reiters: gefangen in der Sucht nach Ruhm, gebeutelt von den Verpflichtungen (Saturn in H10). Dass er mit Jungfrau-AC die Sicherheit sucht, ist kein gutes Omen für seine aus Angst geborene Skrupellosigkeit, die Staatsmacht zu missbrauchen. Je mehr er jedoch die Sicherheit sucht, um so mehr Chaos erzeugt er. Und genau das wird Herr Trudeau jetzt lernen müssen. Auch eventuell, dass man von den Hintermännern der Great Resetter betrogen und fallen gelassen wird, wenn der Erfolg ausbleibt. Es reicht eben nicht, nur die Nachrichten zu lesen, die ausgewählte Mitarbeiter auf den Schreibtisch legen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie, astrology

Merkur am Pluto-Tor

Liebe Leser,

drei Mal besucht Merkur Pluto – und er setzt dabei auf den Venus-Akzent bei der ersten Passage Ende Dezember: wenn die Reise abgeschlossen ist – also Merkur seinen letzten Besuch bei Pluto für diesen Zyklus macht, wird Mars die dann endlich wieder direktläufige Venus im Steinbock eingeholt haben. Sie treffen sich an Vollmond am 16. Februar, das passt zu dieser lange vorbereiteten Verbindung. Ein Zauberzeichen.

An diesem Tag könnte es piratenmäßig gelingen, sogar mit einer kleinen Mannschaft das große Schiff zu kapern. Indem auf einer neuen Ebene Dinge stattfinden, die den alten Systemen mit AI-Einsatz entgehen, wie das Licht, das von der Finsternis nicht erkannt wurde.

Als hätte Venus eine Runde gedreht, auf Mars zu warten: um gleich zum zweiten Vollmond des Winters einen neuen, realistischen Zyklus der Liebe zu beginnen.

Eingerahmt wird das durch den Psychopompos Merkur als Seelen-Bote (nie darf man vergessen, wieviele bereits an diese geplante Sache ihr Leben ließen) der gleich dreimal parallel dazu an die Pforten der Pluto-Unterwelt klopft, das erste Mal – wie um das Anliegen vorzutragen: eine Verwandlung, Veredelung der Liebe – mit der Halt suchenden, rückläufigen Venus im Steinbock. Sicher ist bei dieser Planetenschleife im Kosmos die Seelenwelt betroffen, die sich auf dem Weg in die ewigen Jagdgründe befindet – die Betrogenen, die jetzt bereits aus dem Jenseits wirken und dem Karma-Gesetz Dikes gemäß so oder so mitkämpfen werden. Das mit der „ewigen Ruhe“ führt zu geistiger Stumpfheit.

In den zwei mittleren Horoskopen, die jeweils (die noch kommende) vorletzte und dann die letzte von drei Konjunktionen Merkur/Pluto zeigen, sind durch eine Mond-Opposition zwischen Zwillinge/Schütze exakt dynamisch verbunden und das setzt auch das Thema zwischen Wissen und Weisheit; – zur selben Zeit passiert die Sonne ihre jährliche Saturn-Konjunktion – was die Sonne zusätzlich belastet und die Zeit bleischwer machen könnte, so dass Gegenbewegung der Gemütsstabilisierung geplant werden sollte. Denn solche Zeit kann etwas mehr Hoffnung vertragen – die auch eintritt, wenn die Sonne wieder ca. 10° plus von Saturn entfernt ist, also am Tag nach dem Vollmond, dem 17. Februar.

Dies ist also eine Wandlungszeit (nach und noch mit der rückläufigen Venus), je nach Hausposition dieses kosmischen Geschehens, das die Astrologie so zauberhaft abbildet. Auf der materiellen Ebene könnte die Finanzindustrie betroffen sein. Ob mit Kontrolle, wie bislang immer, oder unter Kontrollverlust, wie befürchtet, wird sich zeigen.

Merkur steht am 4. Februar stillstehend direktlaufend auf 24° Steinbock, ein weiterer Wendepunkt zum planbaren Neubeginn der Steinbock-Dinge (Halt, Struktur, Autorität) genau dort, wo Sie selbst den Steinbock im Horoskop haben, in welchem Haus. Dies ist bekannt, wenn wir die Geburtszeit wissen. Es lohnt also eine Beratung bei Astrologen!

Mir kommt diese Periode zwischen Konjunktion 2 und 3 (Mitte oben, Mitte unten) vor wie ein Tor, eine Drehtüre, die viele Dinge radikal verändern wird.

So ist z.B. mit Merkur/Pluto auch möglich, dass die Zahlen (Merkur) über die echten Opfer (Pluto) im Mainstream, der sie bislang leugnet, ans Tageslicht kommen und dadurch letztlich die wahren Führer der Erde (Mars und Venus) zunächst kaum bemerkt, aber gegen die Bewegung der neokommunistischen Verschwörer und Genderisten immer stärker werdend, wieder (dem Prinzip nach) in die Position (Steinbock) gelangen, die ihnen wirklich gebührt. Dazu gehört auch der weitergehende und gerechtfertige Abbau der Papst-Kirche, die diese Autorität von Mann & Frau nur gestohlen haben und die jetzt versucht – als „escape Variante“, verkappte Pseudoreligion mit pseudowissenschaftlichem Dogmatismus unerkannt einfach weiter machen möchte mit ihrem Unterdrückungswerk. Kirche und falsche Wissenschaft, Scientismus, sind eine einzige Sache und waren es immer. Der Konflikt zwischen Kirche und Wissenschaft wurde dem Volk als Scheinkonflikt untergeschoben.

Auch ein Börsencrash – in der Jahresvorausschau bereits erwähnt – ist drin.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Das plutonische Tor

Merkur PLuto einzeln

29.01.2022 05:16

Merkur Pluto zweizeln

11.02.2022 15:04

Merkur Pluto Venus

30.12.2021 10:26

Europa

Venus im Zeichen Steinbock

82C6D3E6-8430-4E2A-A410-78E39CAB8FB6

Foto Termin copyright

Liebe Leserinnen und Leser,

ja, Venus im Steinbock ist – wie auch Venus im Wassermann – immer ein bisschen irre. Sie liebt das saturnalische – den Respekt, die Beständigkeit, die Struktur – und seine Umkehrung ins Gegenteil – dabei ist die Steinbock-Venus im Gegensatz zur Wassermann-Venus konsequent dauerhaft „irre“ – schizo ist normal – (die Wassermann-Venus hingegen wechselt unberechenbar ab). Dass sie dabei auch noch schön ist – in ihrer Erhöhung – kommt dazu. Eine Grundschizophrenie der Steinbock-Venus deshalb, weil sie sich an die allgemeine gesellschaftliche Schizophrenie klammert und gerade wegen ihrer starken Verwurzelung im hier und jetzt mitmacht und u.U. die Zukunft nicht im Blick hat (die Wassermann-Venus aber schon). Wer aber den Zeitgeist nicht für irre hält, neigt zur grotesken Fehlinterpretationen – auch dann, wenn sie den Anschein von Beständigkeit haben: denn frisch bleibt bekanntlich nur, was sich verändert.

Venus ist am 5. November in den Steinbock gegangen – und zwar als Abendstern (geht nach der Sonne unter). Sie wird 17 Wochen in diesem Zeichen bleiben, weil Venus im Steinbock rückläufig wird. Am 19. November macht sie ein Trigon zu Uranus im Stier – ein Freiheitsvogel in den Erdzeichen, materielle Lockerungsübungen. Drei Mal wird sie Neptun ins Sextil nehmen: das erste Mal am 30. November – Stabilität und Utopie sind kein Widerspruch. Am hellsten erstrahlt sie als Abendstern zum 7. Dezember – und zur ersten von 3 Begegnungen mit Pluto kommt es am 11. Dezember auf 25° Steinbock. Rückläufig geht sie dann ab dem 19. Dezember und wird eine zweite Konjunktion mit Pluto an Weihnachten haben. Hier sind Wandlungs- und Entwicklungsmöglichkeiten besonders stark. Die Rückläufigkeit bei Venus ist die Suche nach inneren Werten vor einem materiellen Hintergrund (Erdzeichen). Merkur überholt Venus am 29. Dezember, greift den Impuls auf, kann schriftlich formuliert werden – und hat ein zweites Sextil mit Neptun am 5. Januar – um am 9. Januar auf 10° Steinbock im Herzen des Sonnenkönigs stehen – und um schließlich als Morgenstern am 29. Januar wieder in den direkten Lauf zu wechseln. Mars überholt sie auch noch am 16. Februar – und dann hat sie ihr letztes Sextil zu Neptun am 24. Februar sowie eine letzte Konjunktion mit Pluto am 3. März, bevor sie in den Wassermann wechselt am 6. März.

Wir sehen also, dass hier magische Verwandlungskräfte am Werk sind – gerade die Phase der Unsichtbarkeit von Venus war z.B. für die Maya die Zeit der Transzendenz, der Verwandlung. Ihr gesamter Kalender war auf dem Venus-Zyklus und ihre Doppelgestaltigkeit als Morgen- und Abendstern aufgebaut. Ihre 52 tägige Unisichtbarkeit entsprach verschiedenen sozialen Zyklen der Kalenderrechnung.

All das ist gut in einer Zeit, wo Transformation und Verwandlung, Destruktion des Falschen der Wahrheit Platz machen müssen. Venus im Steinbock liebt die Realität – sie ist bereit, Realitäten und Hierarchien anzuerkennen. Aber die Realität ist eine „bitch“. Dehnt sie deren Gültigkeit in den Geistraum aus, anstatt oberflächlich Wert auf Geltung zu legen, dann hat die Steinbock-Venus Charakteranlage sich selbst veredelt, ihr größtes Glück.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Nachts um drei in Berlin

„Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir dürfen unser freundliches Gesicht nicht mehr zeigen, es ist also soweit, Frau Kanzlerin, in Not sind wir auch – nun wird es Zeit für Sie, sich ein anderes Land zu suchen, wenn Sie sich selbst treu bleiben wollen? Wie wäre es mit Russland?

Welch dunkel magische Persönlichkeit regiert das Land – ganz der Archetyp böse Königin, die alles unter dunkler Glocke hält und mit ihrem eigenen Schicksal alle untergehen sehen will (unbewusst natürlich) – das Volk kennt den Archetyp und scheint in seinen trägen Teilen ein Selbstbestrafungsbedürfnis mit diesem Domina-Auftritt zu verbinden – oben das Horoskop für Berlin, heute 03:00 Uhr am Morgen. Es gehört zu ihrer Taktik, die Gegner einzuschläfern. Sie bleibt am längsten wach in der Pokerrunde.

Das Horoskop zeigt Pluto im Steinbock, den Teufel im Aufgang, der sich das Volk, Krebs-Mond in seiner ganzen Stärke absichtlich zum Feind macht. Was wie Wahnsinn erscheint, hat leider Kalkül. Es gehört zum teuflischen Plan. Da passt sowas gar nicht:

Alle Planeten sind unter dem Horizont. Alles ist unbewusst. Das Trigon von Saturn zu Mars, wobei Saturn Herr des Aufgangs, des Aszendenten ist, sehen wir sogar bogensekundengenau um drei Uhr Nachts in Berlin, die Stadt der ewigen Sperrstunde. Das ist leider auch sehr gut gewählt, zumal Mars alter Skorpion Herr ist und Merkel auch Haus 10 Skorpion hat, mit Saturn drin und Lilith.

Mit ihrer Empfehlung, dieses Jahr nicht mehr zu verreisen – und man sich gesetzlich um alles Mögliche diesbezüglich bemühen wolle – sie muss den Mallorca Fauxpas ausbügeln – wissen jetzt alle, wohin die Reise geht, auch die Damen und Herren in den Redaktionen.

Allerdings gehört zum Märchen auch die Erlösung, denn der Archetyp der bösen Königin wird in der Regel von einem Helden besiegt, der daraufhin das Reich und die Prinzessin bekommt – für die böse Königin bleibt nur Schmach und Schande.

Nun gilt es, mit Merkel ist ewiger Lockdown. Ob mit oder ohne Wahlen ein Merkel-Nachfolgesystem etabliert wird, das auf ihren Ruinen dieselbe Politik weiter pflegt, ist jetzt schon ausgemachte Sache. Daher: „Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie“.

Astrologisch aber gibt es doch Hoffnung: denn selbiger Zwillinge-Mars geht in Opposition zu Dero Gnaden eigenem Mars in Haus 1 im Zeichen des Centaur – wann genau sag ich jetzt nicht, aber bald* – mal gucken, ob die Lemminge wirklich über die Klippe wollen, „was kann schon groß schiefgehen?“

Vielleicht unterschätzt die Kaiserin den Frühling? Die Lebenslust? Aus diesem Grund wird der Druck aufgebaut: „wenn Du raus willst, musst Du Dich impfen lassen“. Aber auch dann kannst Du nicht raus. Und die Impfung kann tödlich sein. Ein Experiment.

Genau diese beängstigende, klaustrophobische Situation ist teuflische Absicht. Lasst uns beten.

Die Bischöfe folgen diesmal nicht mehr freiwillig mit den geschlossenen Kirchen zu Ostern, immerhin – aber leider zu spät. Nun, besser spät, als nie. Auffallend sind die nebenherlaufenden Agitationskampagnen gegen die Bischöfe. Und zwar unmittelbar nach deren Mitteilung, die Kirchen an Ostern auf lassen zu wollen; – eine Maschine, die läuft, wie geschmiert.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/missbrauch-und-kirche-bischoefe-im-rueckstand-17259683.html

Man meint es also nötig haben, sie zu schwächen. Immer noch Rauch aus dem alten Feuer. Wir brauchen eine 3. Reformation.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*gut möglich, dass hier mitgelesen wird …

Europa

Dr. Bodo Schiffmann – der spirituelle Krieger

Aus der Paulskirche 1848, Original in Nürnberg, GMN

Lieber Leserinnen und Leser,

wieviele Parteien hat er schon gegründet oder initiiert? Aber auch wieder gelassen – Wassermann-Aszendenten machen nur sehr ungern das, was andere von ihnen erwarten. Wassermann-Aszendent ist eher, als der konzentrierte Wassermann-Sonneninhaber es sein mag, ein ziemlich verrückter Vogel. Die Astrologie spricht von ungraden Lebenswegen.

Aber die Steinbock Sonne ganz am Ende Steinbock im 12. Haus – hey Leute: im 12 Haus! – hat und braucht jetzt einen langen Atem. Es fällt auf, dass dieses Jahr am 20. Januar die Sonne schon im Wassermann und nicht mehr, wie zu Bodo Schiffmanns Geburt, noch im Steinbock ist – aber so geht es mit den Grenzzeichen: exakt ist der Tierkreis, der Kalender tanzt drum herum.

Die Spannung zwischen Mars (und Chiron, dem Heiler) im Zeichen Fische und einem eingeschlossenen Jungfrau-Stellium inkl. Mond im Haus 7 – Jungfrau ist eine andere Form der Heilung – macht ihn sowohl zum spirituellen Krieger (Fische), als auch zum zugewandten Arzt (Jungfrau). Aber da es eine Spannung ist, eine Opposition, kommt es auch zu entweder/oder Konfrontationen, wie aktuell. Aber Schiffmann bleibt Arzt – jetzt ^3.

Mondknoten im Widder: on my way to L.A. – Impulsgeber – Diplomatie war gestern (geschenkt). Und die Venus im Schützen im 10 Haus sagt: „Well, I was born to have adventure … „

Mit Jupiter und Saturn und Sonne und Merkur lange inkl. rückläufig  jetzt im Transit um den Aszendenten herum sind jede Menge dienstbarer Geister unterwegs, um diesen friedfertigen Ritter zu unterstützen. Jupiter geht im Frühling sogar nahe an den Fische-Mars heran.

Sicher ist das jetzt die Zeit eines Aufbruchs – mit mächtiger Energie vorangetrieben. Sein Sonne-Uranus Trigon ist exakt 120° – 12-Haus Sonne: die Freiheit (Uranus, Geburtsherrscher) des Kollektivs (12.H.) ist auch die persönliche (Sonne) Freiheit.

Gott schütze ihn. Möge Einigkeit, Recht und Freiheit nach Deutschland zurückkehren.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Bodo Schiffmann