astrology

11. Februar, 5 Uhr – ein relativ historischer Zeitpunkt

https://2020news.de/vg-mannheim-naechtliche-ausgangssperre-in-bw-ab-donnerstag-ausser-vollzug/

Liebe Leserinnen und Leser,

was die obere Meldung so besonders macht, ist die Zeitsynchronizität zum wenige Stunden später anberaumten Neumond. Kennt sich da jemand astrologisch aus, oder zeigt uns der Engel den Weg – oder beides?

Gemäß der etwas schwierigen Hierarchie deutscher Gerichte, kann man nun fast sagen: die Hunde haben umgedreht und jagen ab jetzt ihre Hundeführer, denn in der Begründung zum Urteil verlangt das Gericht detailierte Maßnahmenabwägung und Nachweise. Da die jedoch nicht zu erbringen sind, entsteht Rechtsunsicherheit für die Verordnungs-Diktatur: dem ein oder anderen Beamten dürften persönliche Haftungsfragen aufdämmern, wenn gegen den Geist dieses quasi Musterverfahrens verstoßen wird.

Es ist auch schön, dass dieses Urteil hereinflattert kurz bevor unsere Peiniger sich anschicken, den nächsten kranken Häppchenlockdown über die ächzenden, dunklen Lande zu verhängen. Die Chancen einer Destabilisierung der Diktatur* auf tönernen Füßen steigt mächtig an. Schauen wir in´s Horoskop:

11.02.2021 05:00

Alles noch unterm Horizont – eine einseitige astrologische „Wetterlage“ – doch wer regiert denn hier den aufsteigenden Steinbock mit dem Pluto-Teufel?

Nur Frau Venus, die gerade Konjunktion mit Jupiter macht, das kleine mit dem großen Glück, nur sie regiert über die Dispositorenkette – Saturn – Uranus – Venus – Uranus – Venus das Geschehen. Bemerkenswert an diesem Urteil ist seine teils irrationale Verquickung – die aber absurderweise dem gerecht wird, was es als Verbots-Wahn zurücknimmt. Und: es ist nicht anfechtbar. Hier ist ein großer Stein aus der Verordnungsdiktaturmauer herausgebrochen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Nachdem die EU an China verkauft ist und andere Oligarchen reicht die Dikatur bis mindestens Brüssel. Ich sage das traurig als überzeugter Europäer – diese Uschi-EU ist nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems.

Geist

Selection Bias

06.02.2021 14:12

Liebe Leserinnen und Leser,

die Wissenschaft hält sogar ein Fachwort für diesen weitverbreiteten Irrtum parat: ein Selection Bias – eine Auswahlselbstirreführung entsteht, wenn Wissenschaftler auf einmal nur noch Bestätigungen ihrer Methode finden, so z.B. lauter Covid-Positive bei 45 ct-Zyklen, die für Infizierte gehalten werden, Gravitationswellen, die aus dem atomaren Grundrauschen modelliert werden oder Raumkrümmungen aus kreisenden Lichtstrahlen. Die Wissenschaftgeschichte ist voller Beispiele: man wünscht sich so sehr ein bestimmtes Ergebnis, dass alle Kurven nur noch gelesen werden, um eben das Wunschergebnis zu bestätigen, es ist wie im Rausch:

zwar sagt z.B. der Vergleich zwischen dem maßnahmenlosen Arizona und dem maßnahmengebeutelten Kalifornien, dass Massnahmen ja/nein gehupft wie gesprungen sind für diese nicht außergewöhnlich gefährliche Grippeform; – aber da der Selection Bias die perfekte Tarnung für den Raubzug ist, den sie ironisch Corona nennen und es tatsächlich viele Wissenschaftler gibt, die sich nach dem neuen „Beweis“-Sigma-Verfahren orientieren – man nähert sich einer vermeintlichen Wahrheit via Wahrscheinlichkeitsrechnung – und ist wiederum gesteuert durch die eigenen Erwartungen – sich also quasi die Wissenschaft schon von selbst daran gewöhnt hat, in diesem Un-Wissenschaftshaus zu wohnen – so stellt das Heer der oft perfektionistischen Wissenschaftler eine fantastische Freiwilligenarmee dar, die für Sauron/Ahriman den technischen Körper basteln, incl. der dazu passenden Mythen, hinter denen die Wahrheit unerkannt parken kann – Golem, Frankenstein,Terminator.

Das ist der magische Trick – die Pandemie ist echt – unter Ausnutzung der Grippe/flue – und sie wird simuliert und ist daher auch gelogen. Das ist insofern genial und unkaputtbar als Strategie, weil jeder Kritiker dadurch in die ja/aber Differenz gezwungen wird – sich erst zu erklären, von falschen Auffassungen distanzieren muss – allein dafür ist bei den Allermeisten die Konzentration nicht hinreichend, bei anderen die Intelligenz, und wieder anderen steht gerade ihre Intelligenz im Weg, ihre Eitelkeit auf sicheren und ausgetrampelten Schmalspurwegen an große Erkenntnisse zu gelangen, die sie veranlasst ihre gesamte hohe Bildung in den Dienst der Bestätigung des Weges zu stellen, den sie ohnehin  aus  einem Gefühl heraus – oft gespeist vom Wunsch nach Zugehörigkeit und Anerkennung – gehen wollten.

Wenn die vor sich selbst einsehen müssten, dass sie mit der ganzen Pandemie einem Selection Bias aufgesessen sind – werden sie das auch einsehen? Oder wird Adolf nach Südamerika ausgewandert sein und seine Wiederkunft erwartet? – nun, man konnte einen merklichen Stimmungswechsel beobachten, als vor 3 Wochen ca. nach den offiziellen Statistiken bestätigt wurde, dass 2020 nicht mehr Menschen ihren Körper verließen um ins Jenseits zu wechseln, sondern bereinigt um die Altersprogression sogar eher weniger als 2019, 2018, 2017, 2016 …  und trotz Panik und Menschenquälereien – das sollte doch zu denken geben?

Diese Veröffentlichung muss für viele Wissenschaftler tatsächlich ein Schock gewesen sein. Für andere, Herrn Streeck z.B. (gegen Lockdown aber Pro-Impfung) – die genau das so vorausgesagt hatten – oder Herrn Bhakdi (von Anfang an auf der Seite der Wahrheit) – der das präfaschistische Deutschland zu Recht verlässt – Dr. Wodarg, Dr. Schiffmann – und viele andere Ärzte und Gelehrte – war es eine Bestätigung. Nun fragt sich, wie lange die Hardliner die Gesellschaft noch mit ihren Mutanten erschrecken können? Oder welches Kaninchen sie noch aus dem Hut zaubern? Wie groß ist die kriminelle Energie? Haben sie sich verrechnet in der Kraft, Ehrlichkeit und Friedlichkeit des christlichen Widerstands?

Sie müssen ihre Lüge jetzt durchhalten, der nackte Kaiser sagt: „Jetzt erst recht!“

Aber wir erinnern uns: Lügen haben kurze Beine …

Das Horoskop oben ist der Augenblick, da mich dieser Gedanke trifft. Allein Pluto aus Haus 7 zeigt, wie mächtig die Widersacher sind. Doch Mond, der für den Fragenden steht im 6. Haus, dem Schützen, hat ein Sextil zu Jupiter, seinem Dispositor. „Noch ist Polen nicht verloren.“ Neptun regiert die ganze Szene. Chiron in Haus 10 sucht die Heilung des Amfortas vorzubereiten …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

What is Selection Bias?

Deutschland

Faschismus im Teleskopverfahren

Liebe Leserinnen und Leser,

das Symbol für den Faschismus – die Fasces sind uralt – sogar etruskisch. Im Grunde dürfte genau jenes „Wir“ gemeint sein, das unsere Kanzlerin so glücklich macht.

Hätte man es geglaubt? All das Gerede vom „Nie mehr darf von deutschem Boden … “ – und nach wenigen Monaten Dauerpropaganda werden Lager-ähnliche Komplexe vorbereitet. Man soll nur nicht glauben, das Ausland schaute nicht mit Argusaugen zu. Auf die neuen Lager haben mich meine britischen Freunde aufmerksam gemacht – der Tagesschaugucker erfährt davon genau so wenig, wie der Wochenschau-Gucker damals. Man lese sich hier in den Ton ein, es ist erschreckend, kein Unterschied zu „damals“:

https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/aerzte-coronavirus-verharmlosen-leugnen-folgen-102.html

Besonders beängstigend: es gibt gar nicht so viele „Quarantäneverweigerer“, um sie zu füllen (bzw. die sogenannte Nachverfolgung ist schon lange absurd und unmöglich) – die „Zentren“ werden daher wahrscheinlich in vorausschauender Gründlichkeit schon mal für Impfverweigerer hergerichtet – und die bestellten Mutationen rollen bereits ran.

Klar ist, dass man auch im Astrologischen Stundenbuch lieber weekend-Entspannung aus den Sternen lesen möchte, aber das wäre im Augenblick leider Verrat an der Wirklichkeit:

https://www.focus.de/politik/thueringer-urteil-bringt-regierung-in-erklaerungsnot-corona-hammer-gericht-nennt-lockdown-katastrophale-politische-fehlentscheidung_id_12899284.html

Ein Operetten-Reichstagsbrand, Denunziation als Volkssport und Lager für Verweigerer; – es werden: Kritiker nach allen Regeln der Stasi-Kunst mundtot gemacht (Kontokündigungen in Reihe, Rufmord, Stalking) – Existenzen ruiniert, Ärzte daran gehindert, gemäß ihrem Gelöbnis ihren Beruf auszuüben – ans 3. Reich konkret zu erinnern wäre absurderweise justitiabel – dabei liegen die Parallelen auf der Hand – usw.

Wie vereinbart das sich liberal dünkende Gemüt diese albtraumhafte Wiederkehr der Vergangenheit mit seinem Gewissen? Es wiegt erstaunlich leicht; folglich gibt es in Schland – hören Sie einfach auf den Unterton der „Berichterstattung“ oben – die nächste Runde Faschismus. Und man kann wieder auf die Jugend zählen. Geben Sie den Kids ein Handy und ein Gutmenschenweltrettungsmotto – und dann zeigt sich schon, dass es ein Fehler war, FDJ und HJ nicht in einen geordnet demokratischen Initiationskult zu transformieren: erst mussten sie sich Sicherheitsnadeln durch die Ohren stecken, dann brauchte es schon die Vollkörpertätowierung – und jetzt gibt es ein Taschengeld in der halbstattlichen Antifa, das ist für den Fascho-Staat billig und risikoarm. Das letzte Mal dauerte die „harte“ Phase 12 Jahre – ich habe begründete Hoffnung – weil sich das 3. Reich en miniature spiegelt (dafür aber als Pharmafaschismus weltweit neu aufgezogen wird) – dass wir diese Phase des Totalitarismus im „Teleskopverfahren“ abhandeln können. Die Spaltung der Gesellschaft dürfte aber wieder irreparabel sein.

Alle diejenigen, die jetzt in der weltweit neuen Wassermann-Bewegung sind – und das sind viele – werden dem System niemals mehr trauen können.

Dass Deutschland sich von innen heraus befreien kann, dürfte sich wieder als Illusion entpuppen. Man vergreift sich natürlich am Recht.

Eventuell geht diesmal die Revolution wohl von Polen und Österreich aus.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Fotos

Simulativer Vitalismus , nicht totzukriegen …

Foto Termin ©

Es sieht harmloser aus, als es ist, Freunde der Freiheit, ist´s doch des Wahnsinns fette Beute. Doch Sinnlosigkeit und Wahnsinn, die groteske Spaltung der Wahrnehmung – spaßbefreite PolizistInnen und Schneeball werfende Spaßbürger – sind eine gefährliche Mischung:

Astrologie, Freiheit

Merkur/Pluto

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

überall stehen Merkur/Pluto Pluto Entscheidungen an – gestern war der Aspekt exakt. Pluto/Merkur sind unter Umständen vernichtende, in jedem Fall verwandelnde Entscheidungen – im „Kleinen“ betrifft das ganz persönliche Entscheidungen – Versuchungen? – die Wahl in Georgia morgen ist dabei, und natürlich unser Lockdown-Regime steht auch vor plutonischen, existenzvernichtenden Entscheidungen in ihrem Wahn: man spricht von 50 000 Insolvenzen im Einzelhandel nur in Deutschland zusätzlich – das kann so einen richtigen Apokalyptiker aber nicht schrecken – „Is this the first trumpet, or will it just be the last … ?“ – er kennt den Ablauf der Dinge und weiß, dass seine Freiheit darin besteht, sich rauszuhalten und den Menschen geistig zu führen. Die Assange-Entscheidung in London – wiewohl vorläufig – trägt plutonisch merkuriale Züge … it´s everywhere …

Dispositor des Steinbock-Stelliums (Merkur/Pluto/Sonne) sind aber jetzt Saturn im Wassermann und Uranus im Stier. Eine stramme Leine zwischen gesellschaftlich und existenziell – Mars, der Rote, er geht in den Stier – wann? – am 06.01.2021 um 23:24 – dort gesellt er sich rasch zum Crashkurs-Uranus und bildet das Quadrat zu Saturn – wenn Merkur in wenigen Tagen zu Saturn/Jupiter „petzen“ geht, dürfte „die Hölle los sein“. Was petzen? Dass alles nach Plan läuft und alle vermeintliche Rationalität nur vorgeschoben ist: und das gerade ist das Monströse …

„Wir machen auf“ könnte die Wende bringen – und die gigantische Welle des Irrationalismus – Neptun ist ja für all die Wellen zuständig und der steht gerade über dem Deutschland-Mond von 1990 – erstmals brechen.

Gott geb´s!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

05.01.2021 14:30