Astrologie, Europa

Jan Hecker

https://www.faz.net/aktuell/politik/jan-hecker-deutscher-botschafter-in-china-ist-tot-17520731.html

https://www.rewi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/aplpr/hecker/index.html

Liebe Leserinnen und Leser,

mit 54 wenige Tage nach Amtsantritt einfach so aus den Latschen gekippt. Wir sehen also, mit Jupiter rückläufig über der Sonne kann man auch ins Jenseits eingehen: gewiss lag es nicht an der „Impfung“ – wie auch, sie ist ja sicher. Hier rundet sich ein auch magisches Zeichen zum Ursprungsort der Verschwörung des Weltkommunismus nach Herrn Schwab.

Seine Seele möge den Weg finden!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Jan Hecker 15.02.1967, außen aktuelle Transite

Astrologie, astrology

Bundestagswahl 2021 – quo vadis, Deutschland?

Wahl 2021

26.09.2021, Sonnenaufgang Berlin

Liebe Leserinnen und Leser,

dieser Post nimmt das Grundgesetz Artikel 5 in Anspruch. Ich biete keinen journalistischen Vortrag, sondern kommentiere das astrologische Zeitgeistgeschehen, wie´s mir passt, liebe Zensoren.

Spätestens, seitdem Richter wie in Weimar durch Hausdurchsuchungen eingeschüchtert und durch Beschlagnahmungen schikaniert werden und von offizieller Stelle keinen Schutz erwarten können, sondern das Gegenteil, ist´s vorbei mit dem Rechtsstaat. Aber – das darf man nicht sagen – es wäre der Versuch, den Staat, der sich selbst ad absurdum geführt hat, zu „delegitimieren“ – wie das frisch getaufte DDR-Modewort lautet. Tatsache ist: wir wurden an Wilhelm Heinrich Tor und seine Bande verkauft, das Parlament und die Bundesländer haben sich selbst kastriert, die gebotene Massenmanipulation hat mit Demokratie so viel zu tun, wie Unrecht mit Recht – das eine die Negation des anderen.

Fernerhin hat das Bundesverfassungsgericht, von dem manche fragen, was es eigentlich beruflich so macht? – mit seiner jüngsten, einstimmig getroffenen Entscheidung, eine scientistische Fiktion zur Rechtsnorm zu erheben – den menschengemachten Klimawandel – das Schicksal und den Untergang des Landes – wie ich glaube – endgültig besiegelt. Informierte Zeitgenossen wissen, dass CO2 kein „Treibhausgas“ ist. Wir leben schlicht in einer Warmzeit – wie überall hängt sich die aufdringliche Pseudowissenschaft an ein natürliches Phänomen und benutzt es, als wäre sie Gott selbst und hätte die Sonne erschaffen. Uns erwartet ein deindustrialisierter Beamtenstaat mit den Arbeitslosenzahlen der 70ger Jahre. Wer wird sich um die Impfgeschädigten kümmern, die ja so gut wie nie überhaupt anerkannt werden und daher auf sich gestellt sind, wenn sie überleben?!

Das eigentlich Problem aber dürfte sein, dass sich auf so grundlegend verlogener Interpretation der Realität keine Zukunft gestalten lässt, sondern im Gegenteil ganz passiv das Hereinbrechen des Verdrängten erwartet werden muss. Weil es schon immer so war. Aber – wie dem auch sei – der Untergang des Alten ist die Morgenröte des Neuen. Die Welt steht vor der Chance, den Scientismus zu überwinden, weil er sich als verrückt erwiesen hat. „Listen to the science“ ist fragwürdig geworden.

Wir können davon ausgehen, dass viel mit Absicht geschieht, wenngleich natürlich die Verfassungs-Richter die scientistische Fiktion an dieser Stelle genau so wenig, wie im aktuellen „Gesundheits-Betrug“ durchschauen, sondern vollkommen verinnerlicht haben durch Dauerpropaganda auf allen Kanälen der entsprechenden Interessenvertreter aus Industrie & Forschung.

Aktuell ist das Grundgesetz aufgehoben, die Landesmedienanstalten zerstören die selbstfinanzierte, freie Blog-Szene durch freche Kontrollen und Ansprüche bis hin zur Drohung zu löschen aus fadenscheinigen Gründen (sie selbst sind Abgaben-finanziert) und damit die Meinungsfreiheit (der Tagesschaugucker weiß davon noch nicht mal was). Es passiert ein Verbrechen, denn KenFM z.B. hatte den SPIEGEL bereits an Reichweite überholt und das ohne Geld von Gates und ohne Relotius. Über 40 Autoren arbeiten für KenFM. Das Beseitigen unliebsamer Konkurrenz – nimmt man den Staats-Medienkomplex mit seinen Zuspielereien und Querfinanzierungen etwas grob gebürstet als Ganzes (Meinungsdifferenzen sind kaum erkennbar) – wäre das unter rechtsstaatlichen Gesichtspunkten ein Fall für´s Kartellamt. Aber – was ein Kartell ist – wer weiß das noch? Und wer erinnert sich an den Rechtsstaat?

Demonstrationen unter Auflagen, mit Teilnehmerbegrenzung und Prügelgarantie – wenn sie überhaupt stattfinden können – sind im Grunde keine – obwohl es den unermüdlichen, friedensbetonten und urchristlichen Organisatoren hoch anzurechnen ist, dass sie bislang jede Schikane umgehen konnten. Hier müssen aufrechte Demokraten mit der Polizei in Weimar Räuber & Gendarm spielen. Goethe & Schiller dürften sich gruseln angesichts der Klon-Krieger (nur solange drin, bis die Zensur es löscht). Zur Erinnerung – niemand muss laut GG eine Demonstration anmelden. Es gibt keine „ungenehmigten Demonstrationen“ – es ist nur der Freundlichkeit des Widestands zu verdanken, dass überhaupt noch angemeldet wird.

Zensur:

Das sogenannte „Infektionsschutzgesetz“ (allein das Wort ist schon Nazi-Sprech) mit seinen eingebauten Automatismen ist ein reines Manipulationsgesetz aufgrund pseudowissenschaftlicher Fiktion mit dem man alles machen kann, und das auch tut (teste 1000 Männer auf Schwangerschaft und du bekommst 15 positive, das Gesetz braucht nur 1 Positiven auf 1000 Personen für eine fiktive Inzidenz von 100): Existenzen zerstören, Menschen trennen im Inland und Ausland, Kinder quälen, Alte zerstören, Widerspenstige draktonisch bestrafen (eine alleinerziehende Mutter, die für ihre Kinder und gegen Schulmasken vor Gericht zog, soll über 18 000 € Gerichtkosten zahlen) und enteignen: die ganze Palette einer waschechten Diktatur steht am Ende der Herrschaft der – meiner Meinung nach – furchtbarsten Kanzlerin, die die BRD je gesehen hat, zu Verfügung.

Diese ganze Aufzählung ist unvollständig und eher untertrieben. Wichtig natürlich: die verbrecherische Nötigung mit einem experimentellen Hochrisiko Pseudo-Impfstoff – in Wahrheit der Einstieg in orwellsche Massenüberwachung, Genmanipulation und auch – leider wahr, wie ich fürchte – Euthanasie (alle „leader“ bekennen sich zum Ziel der „Begrenzung des Bevölkerungswachstums“) – das Wort im Widersinn zum hellenischen Original (altgriechisch εὐθανασία; von εὖeu, „gut, richtig, schön“) für teuflische Machenschaften genutzt, Bevölkerungsreduktion für´s Klima, etc. pp. Mehr „Biedermann und die Brandstifter“ geht gar nicht … vom Finanzsystem haben wir noch gar nicht gesprochen …

Allerdings ist das unter Frau Kobold durchaus noch zu steigern. Wir haben es mit einer machtbessenen (Saturn/Jupiter/Pluto in Waage) Persönlichkeit zu tun, deren Tarnkappenfähigkeiten hinter Merkels Neptun-MC kaum zurückbleiben (Sonne/Neptun-Konjunktion). Es gibt keinen Zeitpunkt, aber ich halte Zwillinge AC-für sicher. Man muss diese sich ständig verhaspelnde (aber genau deshalb in Deutschland als große Wortfechterin gefeierte) dauernöhlende Trickserin nur in den Talkshows beobachten: hat sie´s geschafft, dass sich keiner mehr auskennt, ist sie in ihrem Element. Verwechslungen pflastern ihren Weg. Ihr Publikum merkt das nicht, oder schlimmer: steht auf diese Art rotzfrecher Schlamperei. Sind wir nicht alle Bibi Bloxberg? Wir bekommen den Wechsel von Schütze-AC (Merkel) zur Schütze-Sonne (Bockbär) – politisch ist da nichts zu machen, ihre Order bekommt sie direkt von den Davos-Leuten, denn sie gehört zu den ungewählten YGL – Demokratie von gestern ist das Trampolin von heute.

Bleibt noch die Frage, wie´s konkret ausgeht für unser Pseudoparlament? – Bockbär bekommt alle Instrumente zum Durchregieren von Merkel auf dem Silbertablett serviert: für sie läuft es super. Der Scheinkampf mit dem Habeck war auch professionell arrangiert. Aber es bleibt Bockbeck. Was die Grünen von Gewaltenteilung halten, erfahren wir in Thüringen und Austria. Sie sind die Partei der gut situierten Rechthaber und Nichtdenker aus dem Wolkenkuckucksheim, die sich mit einer Grünen-Wahl das Gewissen reinigen wollen und nur Öko-Benzin in ihren SUV tanken (SUV wegen der Sicherheit und „für die Kinder“) – aber hier könnte die Bock zur Gärtner:in mutieren, das letzte Mal gab´s gleich Krieg.

Das Wahlhoroskop (ganz oben) zeigt uns Mars, Herr von 7 (Herausforderer) in Haus 1 – Opposition vereinigt sich mit Regierung. Zurück in Haus 7 bleibt Chiron. Venus, Herrin von 1 steht trigonal zu Neptun in Haus 6 – da ist jede Menge Platz für Betrug und Selbstbetrug im Praktischen. Bemerkenswert ist das große Lufttrigon – und außer Chiron in 7 kein Feuer: eine Regierung der großen Illusion. Mond in den Zwillingen ist beim Mondknoten – auf das Wahlvolk kommen ganz neue Erfahrungen zu. Welche? Venus Opposition Uranus – große Veränderung der Besitzverhältnisse. Rot/Rot/Grün? – ist schwer vorstellbar, diese Grünen mit Maaßen und Merz.

Chiron in 7 könnte auch die „Basis“ sein, sie stellt die Demokratur mit überraschenderweise 5.1 % – und erringt eine Sperrminorität gegen RRG, u.a., weil rechts keine Mehrheit möglich ist.

Dagegen spricht das Laschet-Horoskop. Er hat drei Mal Jupiter über seiner Wassermann-Fische Sonne, zwei Mal kommen noch termingerecht. Das ist schon ein Ass im Ärmel. Er wird, glaube ich, Kanzler – fragt sich nur, mit wem.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Nachts um drei in Berlin

„Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir dürfen unser freundliches Gesicht nicht mehr zeigen, es ist also soweit, Frau Kanzlerin, in Not sind wir auch – nun wird es Zeit für Sie, sich ein anderes Land zu suchen, wenn Sie sich selbst treu bleiben wollen? Wie wäre es mit Russland?

Welch dunkel magische Persönlichkeit regiert das Land – ganz der Archetyp böse Königin, die alles unter dunkler Glocke hält und mit ihrem eigenen Schicksal alle untergehen sehen will (unbewusst natürlich) – das Volk kennt den Archetyp und scheint in seinen trägen Teilen ein Selbstbestrafungsbedürfnis mit diesem Domina-Auftritt zu verbinden – oben das Horoskop für Berlin, heute 03:00 Uhr am Morgen. Es gehört zu ihrer Taktik, die Gegner einzuschläfern. Sie bleibt am längsten wach in der Pokerrunde.

Das Horoskop zeigt Pluto im Steinbock, den Teufel im Aufgang, der sich das Volk, Krebs-Mond in seiner ganzen Stärke absichtlich zum Feind macht. Was wie Wahnsinn erscheint, hat leider Kalkül. Es gehört zum teuflischen Plan. Da passt sowas gar nicht:

Alle Planeten sind unter dem Horizont. Alles ist unbewusst. Das Trigon von Saturn zu Mars, wobei Saturn Herr des Aufgangs, des Aszendenten ist, sehen wir sogar bogensekundengenau um drei Uhr Nachts in Berlin, die Stadt der ewigen Sperrstunde. Das ist leider auch sehr gut gewählt, zumal Mars alter Skorpion Herr ist und Merkel auch Haus 10 Skorpion hat, mit Saturn drin und Lilith.

Mit ihrer Empfehlung, dieses Jahr nicht mehr zu verreisen – und man sich gesetzlich um alles Mögliche diesbezüglich bemühen wolle – sie muss den Mallorca Fauxpas ausbügeln – wissen jetzt alle, wohin die Reise geht, auch die Damen und Herren in den Redaktionen.

Allerdings gehört zum Märchen auch die Erlösung, denn der Archetyp der bösen Königin wird in der Regel von einem Helden besiegt, der daraufhin das Reich und die Prinzessin bekommt – für die böse Königin bleibt nur Schmach und Schande.

Nun gilt es, mit Merkel ist ewiger Lockdown. Ob mit oder ohne Wahlen ein Merkel-Nachfolgesystem etabliert wird, das auf ihren Ruinen dieselbe Politik weiter pflegt, ist jetzt schon ausgemachte Sache. Daher: „Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie“.

Astrologisch aber gibt es doch Hoffnung: denn selbiger Zwillinge-Mars geht in Opposition zu Dero Gnaden eigenem Mars in Haus 1 im Zeichen des Centaur – wann genau sag ich jetzt nicht, aber bald* – mal gucken, ob die Lemminge wirklich über die Klippe wollen, „was kann schon groß schiefgehen?“

Vielleicht unterschätzt die Kaiserin den Frühling? Die Lebenslust? Aus diesem Grund wird der Druck aufgebaut: „wenn Du raus willst, musst Du Dich impfen lassen“. Aber auch dann kannst Du nicht raus. Und die Impfung kann tödlich sein. Ein Experiment.

Genau diese beängstigende, klaustrophobische Situation ist teuflische Absicht. Lasst uns beten.

Die Bischöfe folgen diesmal nicht mehr freiwillig mit den geschlossenen Kirchen zu Ostern, immerhin – aber leider zu spät. Nun, besser spät, als nie. Auffallend sind die nebenherlaufenden Agitationskampagnen gegen die Bischöfe. Und zwar unmittelbar nach deren Mitteilung, die Kirchen an Ostern auf lassen zu wollen; – eine Maschine, die läuft, wie geschmiert.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/missbrauch-und-kirche-bischoefe-im-rueckstand-17259683.html

Man meint es also nötig haben, sie zu schwächen. Immer noch Rauch aus dem alten Feuer. Wir brauchen eine 3. Reformation.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*gut möglich, dass hier mitgelesen wird …

Astrologie

100 000 in Kassel

Foto Hofmann ©

Liebe Leserinnen und Leser,

ein Meinungsbeitrag im Sinne des GG, Artikel 5:

geradezu aberwitzig ist die Manipulations-show der Tagesschau. Thomas Haß steht mit der Maske im Gesicht – wohl um sein Mikro vor sich selbst zu schützen – vor einer total leeren Schwanenwiese – der Ausweichort nach dem Genehmigungskrimi – und erzählt uns, dort wären vor ein paar Minuten noch 6000 Leute gewesen. Aber in der Stadt, wo der Hessische Rundfunk offenbar keine Kamera hat, da sei es wohl wieder zu den üblichen „unschönen“ Szenen mit 3000 Leuten gekommen. Aber dafür haben andere Sender die offenbar wieder vorbereiteten Szenen – Polizei liefert Medien die Bilder, und gut is – im Kasten. Ja, sie wussten wieder zufällig, wo man stehen muss, um einen knüppelnden Polizisten zu sehen. Thomas Heß vom HR zittert in der Stimme bei seinem Vortrag. Der Tagesschausprecher, der die Reportage aus dem Studio mit seinen Fragen mit süffisantem Ton in der Stimme führt, filetiert überlegen sorgfältig die jeweiligen Manipulationsversatzstücke: gab es Nazis? Querdenker auch? Mit denen dürfe man sich ja nicht gemein machen!? Man leugnet Corona? Oh, oh! – und Gegendemos? Wurden Auflagen übertreten? Kein Wort über Paralleldemonstrationen z.B. in London und anderswo, sowieso nicht.

Ob diese junge Polizistin mit einem Herz für Kinder ihren Job behalten darf?

Ich hab im Live-stream mitbekommen, wie Reitschuster – Ritter von der Tafelrunde – von ein paar durchtrainierten Schergen angepöbelt wurde. Die sind scheinbar reisend, weil die überall auftauchen. In Berlin lungerten sie auch an den Kesselausgängen um die Friedrich-Straße, gleich neben der Polizei. Sie haben Reitschuster die Kamera aus der Hand geschlagen, er solle sich verpissen. Das ist so ihre Sprache und Argumentation. Zig-tausend follower waren dabei – vorher war aber Reitschuster Triumphzug: so etwas hat man noch nicht gesehen – alle erkennen ihn und jubeln, wo er geht, bricht Jubel aus, Danke, Danke sagen alle, Reitschuster dankt zurück mehr als 100 mal –  bis – klack – verpiss dich – warum soll ich mich verpissen? – rumpel – Kamera aus für länger. Reitschuster ist gut für spannende Live-Übertragungen. Man denke nur an die Flasche, die er in Leipzig als Zeuge der Moskau-style Inszenierung dort schmerzhaft auf den Kopf bekommen hat. Auch das habe ich zufällig live mitbekommen auf seinem stream. Sehr tapferer Mann.

Thomas Haß vom HR Zittern in der Stimme und die zunehmend glätter werdende Verpackung der show kündet von der Realitätsspaltung im Land, die die Medien eiskalt ausführen. Von Überlastung der Kliniken sind wir sehr weit entfernt, die Simulation des Notstands verbraucht zunehmend Glaubwürdigkeit. Die Medien sind Haupttäter. Lasst uns beten, dass sie über ihre eigene Anmaßung und die Komplexität stolpern.

„Denn dieses Verbrechen … dieses Versprechen wird eingehalten.“ Hören Sie selbst und schauen Sie, wie charmant Kurz (Jungfrau) seinem Fauxpas zulächelt. Offensichtlich meldet sich das Unterbewusste dieses – wie ich finde – aalglatten jungen Mannes, der nach eigenen Worten „soo viele Omas gerettet“ hat, als echt Wiener Freudscher Versprecher. Lügen haben kurze Beine.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Kassel als soziale Skulptur

Joseph Beuys 1972 in Kassel auf der Dokumenta in seinem Büro für direkte Demokratie als Kunstobjekt

20.03.2021 12:00

Liebe Leserinnen und Leser,

wieder machen sich unzählige Freunde auf nach Kassel, den Wasserwerfern, der Polizei, der Antifa-SS und dem Rest der Wahnsinnigen zu trotzen. Verirrt man sich mal auf die Mainstreamkanäle, kann einem übel werden: unter dem Schirm der inzwischen unfassbaren Dauerlügen, dem heute „framing“ genannten Manipulieren im Interesse von privaten Geldgebern, schaut die Republik, die sich offenbar – siehe letzte Wahlen – von ihren Zerstörern gut regiert fühlt – auf die Freiheitskämpfer, wie auf Verrückte: während genau umgekehrt ein Schuh draus wird. Da gibt es auch kein: wir finden uns mal in der Mitte und reden drüber. Unsere Regierung und die selbsternannte Elite sind wahnsinnig geworden, haben nie einen Dialog zugelassen und halten diesen Wahnsinn für Vernunft. Sie zerstören mit ihren nutzlosen Maßnahmen – vielfach schon bewiesen – Existenzen. Es werden dauerhaft und unabsehbar Kinder geschädigt und Alte versterben nach der Injektion mit einer Spritze mit toxischen Inhaltsstoffen und einer Genbehandlung – die Staatsanwaltschaften ducken sich bislang weg und wollen keinen Zusammenhang sehen – alles für den vermeintlich guten Zweck. Was als Resultat dieses Genexperiments an der Menschheit herauskommen wird, schwant weiterblickenden Zeitgenossen: „Geimpfte“ könnten gerade, wenn sie auf das Wildvirus treffen – eine „seltene Komplikation“ häufig bekommen – eben weil das niemand geprüft hat: es gibt keine Langzeitstudien.

Das Horoskop zeigt die Repression als Pluto in Haus 7. Die Wasserwerfer sind schon unterwegs, Neptun Haus 10 – das kann ganz konkret Wasser sein. Nehmt euch doppelte Wäsche mit.

Mond hat aber gute Aspekte zur Wassermann-Freiheits-Front – Mars auch – und Venus steht ganz oben – es muss also nicht schlimm werden. Die Demo ist gut und wichtig: aber wir brauchen – ceterum censeo – noch anderes und vor allem mehr.

Ich schlage vor, wir gehen den Weg, den Joseph Beuys gewiesen hat: Basisdemokratie. In Bayern droht Karl Hiltz mit 30 000 Unterschriften dem Parlament mit einem Entmachtungsvolksentscheid. Und macht schon klug Politik damit. Ritter von der Tafelrunde.

Artikel 20/4 GG – die Idee, die sie als Widerstand weder ignorieren, noch bekämpfen können. Das wäre früher der Generalstreik gewesen. Doch wenn die Regierung das Land selbst lahmlegt, geht das nicht, mal abgesehen davon, dass Gewerkschaften im Prinzip bis auf die Lockführer nicht mehr existieren.

Denn, wie es läuft, arbeiten sie einfach weiter ihren Plan ab und haben sogar den Widerstand einkalkuliert. Es ist ein weltweiter Staatsstreich von oben – sie haben sich verkumpelt und verabredet – alle Empathie fahren lassen: alle Mitläufer bezahlt und alle Gegner beseitigt. Jede prominente Stimme der Kritik wird zerstört. Wer gegen die Weltverschwörung seine Stimme erhebt, lebt oft nicht mehr lang, wie Präsident Magufuli.

Wir brauchen die Hilfe vom Erzengel. Lasst uns beten. 20/4 bedeutet, etwas zu machen, was nicht schon im System eingespeist und vorgedacht ist. Kunst.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Ein Beitrag der Freien Meinungsäußerung mit Bezug auf Artikel 5 GG – sowie Artikel 20/4 GG.

Deutschland

Neumond in Deutschland

Liebe Leserinnen und Leser,

könnte was bringen, dieser Neumond. Was macht er – triggert das ängstliche Fische-Mond Volk. Aber Mars in Opposition zum Merkel Schütze-Mars und Mondknoten beim Deutschland-Radix-Mars.

Es passiert nicht gleich am 13. – aber bald darauf. Die Regierung hängt am seidenen Faden. Wann ist Wahl in BW?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Deutschland 03.10.1990 – außen 13.03.2021 11:21

Europa

„Freiwillige Selbstkontrolle“ – es trifft nur die, die wirklich ans Grundgesetz glauben

Alternativmedien im Visier der Medienanstalten

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/fake-news-im-internet-medienstaatsvertrag-kuemmert-sich-17201173.html

„Wird das einen Kahlschlag zur Folge haben? Natürlich nicht. Zunächst hat auch hier die Selbstregulierung Vorrang: Online-Medien können sich einer anerkannten Einrichtung der freiwilligen Selbstkontrolle anschließen.“*

Deutsche Medienaufsicht: Zensur-Welle gegen Corona-kritische Medien

Liebe Leserinnen und Leser,

im 12:00 Mittags Horoskop für das Datum des Medienermächtigungsgesetzes sehen wir eindrucksvoll die sich aufbauende Mars/Venus Opposition. Das Gesetz wurde im Windschatten der US-Wahl doch noch durchgewunken, zuvor hatte ein Bundesland – Sachsen-Anhalt? – heldenhaft geblockt. Berichtet wird erst jetzt bei Merkur rück. Mars rückläufig im Widder, die Brachialgewalt der Zensur, die sich hier wie in finstersten Zeiten scheinheilig Bahn bricht, während Neptun an diesem 7. November das Sonnentrigon aufnimmt und alle mit Neptun in Skorpion triggen dürfte, je näher dran, desto mehr. Mars rückläufig muss keinen Bestand haben. Auch dieses Blog ist betroffen. Ich denke nicht daran, mich einer „freiwilligen Selbstkontrolle“ zu unterstellen. Schon der Begriff klingt nach Finger im Po.

Mond in Löwe – das Herz-Volk – will diese Steinbock-Zensur-Rausch-Gewalt nicht. Aber es wurde zu Tode erschreckt. Eine Grippe-ähnliche Erkrankung wurde benutzt, um Bürgerrechte zu schleifen, eine Bereicherungsorgie für Impfkonzerne und Pharmariesen, Medienkonzerne, Online-Handels-Giganten, Food-Haustür Lieferdienst-Sklavenhändler, manipulative Börsen und sehr viel mehr Leute, die sich von dem Geld aus der Druckerpresse bedienen, zu feiern, während die kleinen, freien nahezu jeder Brache ihren Lebensinhalt hergeben müssen.

Mit einem medizinischen Notstand ist das nicht zu rechtfertigen, er liegt und lag nicht vor. Der neue Medienstaatsvertrag katapultiert Deutschland bis zur nordkoreanischen Auslegung von Medienfreiheit: es darf alles geschrieben werden, was der Meinung der Anstalten entspricht, die alle mit Leuten aus den etablierten Parteien besetzt sind, damit beschäftigt, andere fernzuhalten. Man verspricht, schon nicht gar so kleinlich zu zensieren.

Das ist lächerlich und verfassungswidrig GG Artikel 5, Meinungsfreiheit – die größten Monopolkonkurrenten, staatsfinanziert, schaffen sich ein Gesetzeswerk, mit dem sie unliebsame Teilnehmer des demokratischen Diskurses, rein Leser-finanziert und unabhängig von Steuergeldern jeglicher Art, wie es selbstverständlich der untadelige Journalist Ken Jepsen nicht nur ist – sondern in seiner Leidenschaft im Kampf um die Wahrheit geradezu vorbildlich ist  – nachdem man ihm seinen YouTube Kanal mit vielen hundertausend followern gesperrt hat, also die Existenz vernichtet, möchte man ihn auch noch – Recht ist Recht – pseudomoralisch verhöhnen – diese Teilnehmer will man disziplinieren.

Richtig gruslig kann es werden, wenn man dann noch von den existenzzerstörenden Razzien in Arztpraxen hört: mit Durchsuchungebefehl für Privat- und Geschäftsräume wg. 25 vollkommen gewissenhaft und rechtmäßig erteilten Attesten. Da sind wir schon bei – sorry to say -Stasi-Methoden, wenn nicht historisch noch eine Schublade tiefer.

Artikel 20/4 GG – welch Glück, dass es ihn gibt – selbstverständlich absolut friedlich – denn das ist unsere Stärke und überzeugt. Gesucht wird nicht weniger, denn die Quadratur des Kreises. Die Verschwörer benutzen – wir haben das gesehen – skrupellos false flag und sind zu allem entschlossen, jede Ablenkung ist Recht, bis hin zum Geisterfußball – ist das eigentlich wahr?

Genau, wie bei Assange, stellt sich die feige Presse nicht hinter ihre Leute, Ken Jepsen hat eine volle Breitseite von Allem abbekommen, inkl. Anschlagsversuch, Berlin verlassen und wirbt auf Telegram mit allerlei sinnvollem survival-Kram. Kann sein, dass wir das brauchen bei so viel unfassbar geschichtsvergessener Dummheit.

https://kenfm.de/

Erst Freiheit gegen „Sicherheit“ – dann beides weg. So läufts´ allzu oft.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Die Kommentarleiste wurde von der FAZ gelöscht (und wieder eingerichtet), wie ich beobachtet habe, nachdem eine überwältigende Mehrheit und Menge der Kommentatoren ausnahmsweise unisono: „Zensur“ riefen und den Artikel geradezu verhöhnten.

Europa

Dr. Bodo Schiffmann im Mars/Merkur Quadrat: Haus- und Praxisdurchsuchung

Liebe Leserinnen und Leser,

die Beschlagnahmung der Praxiscomputer kommt einer wirtschaftlichen Existenzvernichtung gleich. Ich glaube nicht, dass unser Grundgesetz eine solch unverhältnismäßige Übertretung erlaubt. Hier sind die Behörden aufgefordert, ihr Handeln zu überdenken. Wollen sie bewusst an die DDR erinnern und anknüpfen? Die Verfolgung von Dissidenten ist wieder en vogue?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus