Zeitgeist

Saturn, das große Schwungrad

14.10.2021

Liebe Leserinnen und Leser,

seit Montag Morgen diese Woche geht Saturn auf ca. 7° Wassermann wieder direkt – und vorher, das spürt man, sind die Dinge zäh. Saturn ist besonders deutlich wahrnehmbar in seiner Verwandlung. Seine Stillstandszeiten – wie praktisch jetzt – sind hypnotische Zeiten – insgesamt dauerte Saturns Rückläufigkeit vom 23. Mai bis zum 11. Oktober. Dazu kommt Jupiter, der vom 21. Juni bis in wenigen Tagen, dem 18. Oktober ebenfalls im Zeichen Wassermann rückläufig ist/war und wieder direktläufig wird, und daher jetzt praktisch auch stillsteht, in der Kurve vor der Umkehrung der optischen Richtung ganz lang s a m wird oder besser: erscheint.

Da sich der Mond heute zwischen Saturn und Jupiter auch im Wassermann befindet und in 3/4 Scheibe auf die Fische zu bewegt, sind die beiden Königsplaneten im nahezu Stillstand vor bzw. schon in der Direktläufigkeit noch leichter zu erkennen, eine Schmuckspange am Himmel.

Jupiter funkelt weiß/blau/hell und sympathisch, Saturn funzelt gelblich/rötlich und viel weiter hinten, aber in einer Linie im Wassermann. Und Mond bietet dazu Vordergrund, den Katzensprung in die „nähere“ kosmische Umgebung. Man hat hier in einem kleinen Ausschnitt für den tropischen Sektor des Wassermann die Tiefe der Dimension vor sich. Erlebt sie am Himmel im Dreisprung: Mond, Jupiter, Saturn – ganz ohne optische Hilfsmittel. Ich halte diesen direkten Blick in den Himmel für Orientierung – vielleicht sogar des Gemüts.

Wasssermann, Sie sehen das mit der Aspektscheibe eingestellt, hat gute Beziehungen zum Luftzeichen Waage, auch Venus im Schützen wird in eine günstige Position rücken, gesellschaftlich freiheitlich geht also was, aber …

… gleichzeitig ist Uranus im Stier-Quadrat dazu, in den Immobilien, das könnte eben doch der Evergrande-Konzern (Hybris schon wieder im Namen) in China sein, der aktuell zahlungsunfähig ist: eine gewaltige Schneeballsystem-Blase, die jetzt so oder so crashen wird; – wobei manche glauben, die Chinesen hätten das schon im Griff, andere hingegen, das wäre gar nicht möglich: B-rock und so haben auch investiert – so manche Rente in den USA und wohl auch bei uns hängt – so sagen sie – von den Immobilienpreisen in China ab:

https://www.heise.de/tp/features/Es-rumpelt-gewaltig-am-Immobilienmarkt-in-China-6213592.html

Die Taktik unserer Presse, einfach nicht von den kontinuierlich anschwellenden Massen-Protesten in Frankreich und Italien vor allem (und überall sonst) zu berichten, geht heute nicht ganz auf, aber man greift zum extremsten framing:

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/corona-randale-in-italien-droht-eine-faschistische-gefahr-17585032.html

https://www.spiegel.de/ausland/italien-streitet-ueber-den-green-pass-wer-nicht-geimpft-getestet-oder-genesen-ist-darf-nicht-mehr-arbeiten-a-6f26aa21-7144-48ea-a3a6-07daf5659bc2

Deutschlands „neue“ Regierung – ob und wie sie zustande kommt – hält die Leute hier im Bann – während doch gleichzeitig und unerbittlich weltweit je nach Möglichkeiten die Schrauben enger gezogen werden in dieser Plandämonie. Italien und Australien (voll faschistisch, total offen), Canada (ebenfalls) und die USA (mit starkem Widerstand in 33 Bundesstaaten) – Immer deutlicher zeichnet sich das Ziel der totalitären Überwachungsherrschaft ab. Der Plan, der diesem Putsch von oben zugrunde liegt und der nicht nur gegen die Resolution 2361/2021 des Europarats vom 27.01.2021 in Geist und Inhalt verstößt, ebenso wie gegen den Nürnberger Kodex von 1947*, der unbedingte Freiwilligkeit bei Teilnahme an experimenteller Behandlung fordert, verstößt. Auch, wenn sie lange vorbereitet worden ist. Hier eine vom Steuerzahler finanzierte Rampenkampagne aus dem Jahr 2017 – als Großplakat an jeder Straßenecke – und alles passt, denn später wird er auf dem Sofa liegen, Netflix gucken und dadurch im Lockdown zum Helden:

Astrologisch im Bild die Merkur rückläufig Opposition zu Chiron rückläufig Waage/Widder – hier sind die Begriffe nicht gut in Einklang zu bringen und hätten noch eine Heilung nötig. Aber wie immer gilt: in der Opposition geschmiedete Begriffe sind auch stabil, denn das Unüberwindbare haben sie ja schon überwunden.

Freilich ist der Druck gewaltig und die Schäden und Anzahl der I-Toten sind hoch wie nie zuvor (noch ohne Langzeit) – beängstigend zusätzlich zu allem, was sonst moralisch bedenklich erscheint, ist die systemische Vertuschung von Schäden, in der Folge werden die Verletzten allein gelassen weil nicht anerkannt es käme ja nicht aus zeitlichem Zusammenhang mit der Schlumpfung – wie allenthalben berichtet wird und ich selbst in meinem Umkreis erfahre. Menschen mit Verlusten sind oft so gebrochen, dass das Letzte, woran sie denken, eine Anklage der Schuldigen ist. Obduktionen sind teuer und müssen privat bezahlt werden. Die wenigen, wo dies möglich war, zeigen genau die Folgen, vor denen Prof. Bhakdi gewarnt hat, das Wort „Blutgerinnsel“ ist überall bekannt, öffentlich kippen junge Menschen mitten in ihren Reden vor laufender Kamera (zuletzt Eva Maria Holzleitner, 05.05.1993) um, kurz oder sogar direkt nachdem sie geschlumpft wurden.

Gesellschaftlich fällt auf, wie vielerorts angeregt wird, wieder ins Gespräch zu kommen. #allesaufdentisch ist so eine typische Widder/Waage Aktion – und wurde klassisch verstärkt durch die Löschung/Zensur von YouTube, nach gerichtlichem Verbot derselben noch mal gesperrt – also Merkur ver-rückt – zeigen offen Respektlosigkeit vor Entscheidungen auf der Ebene, wo Gerichtsbarkeit noch manchmal funktioniert, in Deutschand auf der Verwaltungs- und Oberverwaltungsebene, die großen Player.

Was das Bundesverfassungsgericht, die nächste Instanz angeht, müssen wir – fürchte ich – alle Hoffnung fahren lassen: es ist bekanntlich verboten, vor Gericht maskiert zu erscheinen, die Richter:innen sind offensichtlich alle befangen, da es keinen wissenschaftlichen Beleg für den Nutzen solcher Masken gibt, sehr wohl aber solche, über ihren Schaden noch dazu. Der Befangenheitsantrag, so berichten die Querdenker-Anwälte, läuft – ein weiteres, gutes Argument für 20/4 – im Bild – man kann nicht draufklicken – klar kenntlich:

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Hier der Kodex von 1947, einfach mal durchlesen, wie unfassbar neben jeder Moral diese Menschheitserpressung mit wohl sehr dunklen Zielen steht:

  1. Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, dass die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben; dass sie in der Lage sein muss, unbeeinflusst durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; dass sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. Diese letzte Bedingung macht es notwendig, dass der Versuchsperson vor der Einholung ihrer Zustimmung das Wesen, die Länge und der Zweck des Versuches klargemacht werden; sowie die Methode und die Mittel, welche angewendet werden sollen, alle Unannehmlichkeiten und Gefahren, welche mit Fug zu erwarten sind, und die Folgen für ihre Gesundheit oder ihre Person, welche sich aus der Teilnahme ergeben mögen. Die Pflicht und Verantwortlichkeit, den Wert der Zustimmung festzustellen, obliegt jedem, der den Versuch anordnet, leitet oder ihn durchführt. Dies ist eine persönliche Pflicht und Verantwortlichkeit, welche nicht straflos an andere weitergegeben werden kann.
  2. Der Versuch muss so gestaltet sein, dass fruchtbare Ergebnisse für das Wohl der Gesellschaft zu erwarten sind, welche nicht durch andere Forschungsmittel oder Methoden zu erlangen sind. Er darf seiner Natur nach nicht willkürlich oder überflüssig sein.
  3. Der Versuch ist so zu planen und auf Ergebnissen von Tierversuchen und naturkundlichem Wissen über die Krankheit oder das Forschungsproblem aufzubauen, dass die zu erwartenden Ergebnisse die Durchführung des Versuchs rechtfertigen werden.
  4. Der Versuch ist so auszuführen, dass alles unnötige körperliche und seelische Leiden und Schädigungen vermieden werden.
  5. Kein Versuch darf durchgeführt werden, wenn von vornherein mit Fug angenommen werden kann, dass es zum Tod oder einem dauernden Schaden führen wird, höchstens jene Versuche ausgenommen, bei welchen der Versuchsleiter gleichzeitig als Versuchsperson dient.
  6. Die Gefährdung darf niemals über jene Grenzen hinausgehen, die durch die humanitäre Bedeutung des zu lösenden Problems vorgegeben sind.
  7. Es ist für ausreichende Vorbereitung und geeignete Vorrichtungen Sorge zu tragen, um die Versuchsperson auch vor der geringsten Möglichkeit von Verletzung, bleibendem Schaden oder Tod zu schützen.
  8. Der Versuch darf nur von wissenschaftlich qualifizierten Personen durchgeführt werden. Größte Geschicklichkeit und Vorsicht sind auf allen Stufen des Versuchs von denjenigen zu verlangen, die den Versuch leiten oder durchführen.
  9. Während des Versuches muss der Versuchsperson freigestellt bleiben, den Versuch zu beenden, wenn sie körperlich oder psychisch einen Punkt erreicht hat, an dem ihr seine Fortsetzung unmöglich erscheint.
  10. Im Verlauf des Versuchs muss der Versuchsleiter jederzeit darauf vorbereitet sein, den Versuch abzubrechen, wenn er auf Grund des von ihm verlangten guten Glaubens, seiner besonderen Erfahrung und seines sorgfältigen Urteils vermuten muss, dass eine Fortsetzung des Versuches eine Verletzung, eine bleibende Schädigung oder den Tod der Versuchsperson zur Folge haben könnte.
Geist

Neumond im Zeichen Waage

Neumond 06.10.2021

Liebe Leserinnen und Leser,

noch ist die Spinne im Netz – aber nicht mehr lange. Das Netz bleibt, wenn sie es verlassen hat; dennoch wird sich Entscheidendes ändern, weil das Horoskop des ersten Staatsdieners mit dem Schicksal des Landes korreliert. Wieder finden die Koalitionsverhandlungen bei Merkur rückläufig statt und zwingen zum Umdenken. Sie werden aber nicht so lange dauern, weil Lindner sich das nicht nochmal leisten kann.

Pluto steht an Neumond absolut still und exakt über Laschets Saturn/Jupiter Konjunktion. Bis zum Neumond muss Laschet durchhalten – natürlich wittert die Presse und das TV den Gegenwind, der sie erwartet und streut allerlei dummes Zeug, um vollendete Tatsachen zu schaffen. Aber: eine rheinische Pappnase mit eigenen Kindern als Kanzler ist allemal besser, als eine Kader-Kommunistin und die anderen glattgebügelten Great Resetter.

Scholz ist ein Schlumpf mit laufender Mars/Mars Opposition und zwei Skandalen an der Backe. Söder sowieso von Anfang an in die Plandämonie eingeweiht und sägt jetzt tüchtig an Laschets Stuhl. Es gibt Leute, die finden das staatsmännisch.

Dass die Basis 628.432 Stimmen holen konnte, ist ein großer Erfolg. Bedenkt man die taktische Verteilung auf andere Parteien – was sicher viele gemacht haben, reicht diese Million wacher Zeitgenossen vollkommen aus, um das Land zu verändern, denn die anderen sind ja nur Mitläufer. Bezahlte Loyalität ist aber nur solange loyal, wie bezahlt wird.

Weltweit: natürlich verschweigt die Presse die Massenproteste in Frankreich, Italien und – unfassbar mutig – Australien. In den USA nehmen erste Gross-Kliniken den „Impf“-Zwang zurück, passend zu Merkur rück … da kommt noch mehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

82152DE8-8804-44D3-8B1A-B08B769E5817

Fotos Termin copyright


Freiheit

Sonne in der Waage

Liebe Leserinnen und Leser,

Foto: Termin copyright

… oben, das ist kein U-Boot und auch kein UFO – es ist ein Mikro-Teilchen, das Teilnehmern des Großexperiments in den Körper gespritzt wird. Ich glaube, man muss nicht Biologie studiert haben, um zu wissen, dass dieses technische Konstrukt im Körper nichts zu suchen hat, oder? Was ist das? Ein Mikro-Halbleiter? Solche und andere okkulte Geheimnisse konnte man gestern auf der Pressekonferenz mit den Pathologen des Corona-Ausschusses betrachten:

https://pathologie-konferenz.de/

Diese Konferenz wurde bereits über eine Millionen mal gesehen und geteilt, die Übersetzung in viele Sprachen einschließlich Israelisch wird nicht lange auf sich warten lassen.

Gleichzeitig versuchen die Reset-Verbündeten, sich hinter den Punkt of no return zu retten: wo es keine Rechtssprechung mehr gibt (Das Verfassungsgericht streckt Eilverfahren, wohl um vor den vollendeten Tatsachen nicht in Beweisverfahren einsteigen zu müssen), weil die Gesellschaft nicht mehr existiert, die Recht sprechen könnte: das ist offensichtlich der Plan, getrieben vom Schneeballspiel der Finanzmärkte.

Die Brutalität und Rücksichtslosigkeit im Vorantreiben ihrer Euthanasie-Pläne erscheinen immer irrsinniger, nervöser, insbesondere, wenn sie fehlschlagen, wenn die Kampagne nicht mehr recht voran kommt: denn sie können nicht 40% oder sogar mehr der Gesellschaft internieren: daher ihr Druck und ihre „nachlassende Geduld“. Von 90% der Gesellschaft versprechen sie sich Sicherheit – denn es ist ja Anmaßung. Sie haben einen Zeitplan – aber der Kasper hat es nicht eilig.

Dagegen stehen akribische Aufklärung, Verständigung, menschliche Verbindungen und Logik, echte Wissenschaft – all das gehört in die Waage, denn sie kann wiegen, messen, einteilen und Recht sprechen. In der Waage ist Mars, der Krieger und Merkur, Intelligenz und Wissen – Merkur wird bleiben bis 6. November, weil er die nächsten Tage in der Waage rückläufig wird – das bedeutet, die Erkenntnisse des Ausschusses werden wieder und wieder auf´s Tablett kommen, und das ist gut so. Die Waage wird unterstützt von den anderen Luftgesellen: Jupiter und Saturn, beide noch ein wenig rückläufig, also langsam vor der Wende im Wassermann und den unkörperlichen Punkten Lilith und Drachenkopf im Zeichen Zwillinge, das für unsere Breiten auch zum Zeitpunkt der Tag/Nachtgleichen aufsteigt.

Gleichzeitig erfahren wir aus Australien, dass die Regierungen bereit sind, auf ihre eigenen Leute zu schießen. Man täusche sich nicht, das ist nur die Vorstufe zu scharfer Munition – auch so ist es bereits lebensgefährlich von diesen Gummi-Geschossen getroffen zu werden. Die Bilder sind entsetzlich. Chiron im Widder in Opposition zu Mars bald. Die Gesellschaften werden absichtlich in die Verrohung getrieben, so dass Zivilisationsstandards möglichst folgenlos durchbrochen werden können. In den Foren der stark durch die allgemeine Erzählung beeinflussten, besonders nach dem Tankstellenmord vorgestern, kann man einen Vorgeschmack davon bekommen, was passiert, wenn propagandistisch angereicherte Moral gegen eine Minderheit gelenkt wird. Die Rechnung geht auf. Aber noch können sie nicht scharf schießen auf die eigenen Bürger, zumindest nicht im Westen, ohne dass selbst die Jünger Coronas moralische Bedenken hätten, die sich bei Kindern als ganz erstaunlich Moral-frei erweisen, hier ist aber der Sadismus noch unbewusst. Noch! Man täusche sich nicht, die Firniss der Zivilisation hat sich als dünner herausgestellt, als viele gehofft und geglaubt haben.

Immer offensichtlicher wird der große Plan, der alle Regierungen, die jeweils auf die ein oder andere Weise vom IWF oder vergleichbaren und vernetzten Instituten in privater Hand abhängig sind, unerbittlich ausgerollt wird. Und es wird klar, dass ganz oben jemand sitzt, der mit den Ländern spielt – dort ein wenig auf, dort ein wenig zu, dort ein wenig liberal, dort maximal brutal – wie Charly Chaplin in „Der Große Diktator“. Mein persönlicher Tip: es ist bereits künstliche Intelligenz, der Blackrock-Alladin Computer, der die Orders gibt.

Wer etwas tun kann in seinem persönlichen Umfeld ganz im Sinne des Artikles 20/4 der Grundgesetzes, der tue es: die Briten machen es auch – sie holen sich ihr „Common Law“ zurück. Das können wir auch mit 20/4 – wir müssen dazu keine Mehrheit sein.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Venus im eigenen Haus

Liebe Leserinnen und Leser,

348A2F15-5834-4E6A-A9D1-5B90A9F628CF_1_201_a

Foto Termin copyright

… noch nicht heute, sondern übermorgen. Die interessanteste Position ist das Trigon zum Saturn im Wassermann am 24.08.2021, kurz nach Vollmond. Schon am 23. macht sie das Trigon zur Mondknotenachse und uns damit Luft-Hoffnung. Nicht umsonst heißt Libra Waage und ist phonetisch mit Liberty = Freiheit verwandt. Das Vorschnuppern auf das große Lufttrigon zur Herbst Tag/Nachtgleiche. Wie bereits in der Jahrsvorausschau anvisiert, gibt es nach dem Equinox am 22. September bessere Chancen zur Befreiung vom Corona-Wahn …

Viele blicken voller Hoffnung nach Frankreich, aber auch Deutschlands Sonne wird von all den Waage-Kräften „gerührt“. Ein europäisches Land nach dem anderen schwenkt auf relative Normalität ein: England, Niederlande, Dänemark, Schweden, in Spanien haben die Verfassungsgerichte den green-pass gecanceled – in Frankreich muss es wohl der Druck von der Straße leisten – die USA sind tief gespalten und werden durch die Biden-Regierung nach dem selben Muster zerstört, wie unser Land. Es scheint eine Achse US-Dems, Davos/Merkel, China zu geben.

In Deutschland hat es der Staat durch blanke Gewalt geschafft, die politische Meinungsbildung fast zu unterbinden. Normale Leute fahren in ihrer Freizeit zu Demos und werden dort nach Strich und Faden verprügelt – und wenn sie Pech haben, bekommen sie dabei einen Herzinfarkt.

Dennoch könnte hier auch was laufen: wenn nämlich die Doppelt-gespritzten merken, dass sie verarscht werden … immer war es die Krankenschwester mit der Salzwasserlösung: wie oft haben wir dieses Märchen nun schon gehört? Die Wahrheit dürfte sein, dass dieses Großexperiment so viele brutalste Nebenwirkungen zeitigt, dass man zur Sicherheit ab und an Salzwasser spritzt und die Krankenschwester ist das cover-up, wenn jemand dahinter kommt.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

chart_fr_g

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Venus Waage

16.08.2021 06:27 (bis Freitag, 10.Sep.)

Astrologie

Die zwei Pfeile

9060E13C-6BE0-40FD-8026-DC3ED421DCA4

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

bei Fundstücken wie diesen merke ich mir die Zeit – oder schreib sie sogar auf. Und dann schaue ich mir das Horoskop an und gucke, was es bedeutet:

Pfeile

Der Aszendent ist Waage, also herrscht die Venus. Meine Fundpfeile sind Venus-Pfeile, Liebes-Pfeile. Venus ist mit Merkur und dem Nordknoten (Tor des neuen) im Haus 9 in Zwillinge (Beweglichkeit/Wissen) eingeschlossen und ist selbst der Schlüssel. Ein Rätsel. In jedem Fall liegt der Schlüssel in Haus 9 – Reisen, Ausland – auch die Stier-Sonne will sich dort – in Haus 9 niederlassen und betont so den Schwerpunkt.

Da wir es mit zwei Pfeilen zu tun haben, schwarz und rot, passt das Doppelzeichen Zwillinge – Gemini schon allein durch die Dopplung. Chiron im Widder in Haus 7 deutet auch die potentielle Verletzung an, denn wer verschießt denn solche scharfen Pfeile im Wald? Aber das Venus/Chiron Sextil ist vorbei, nicht Zukunft. Dort im Waldboden am Wegesrand beim Kloster fand ich sie.

Aber Pfeile sind gute Zeichen, sie deuten den richtigen Weg – und wenn es zwei sind, dann ist das ein besonders gutes Zeichen für gemeinsame Ziele – astrologisch wird das zusätzlich erfreulich durch das gerade exakt werdende Trigon von Venus zu Saturn – ein traditionell stabiler Aspekt diesmal zwischen zwei Luftzeichen, deren Beweglichkeit Gnade von oben verspricht.

Der Glückspunkt in Schütze in Haus 3 – auf der Reiseachse. Das ist auch sehr willkommen, gerade in diesen Zeiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Geist

Liebet eure Feinde

02.02.2021 12:45

Liebe Leserinnen und Leser,

„38 Ihr habt gehört, dass gesagt ist (2. Mose 21,24): »Auge um Auge, Zahn um Zahn.« 39 Ich aber sage euch, dass ihr nicht widerstreben sollt dem Bösen, sondern: Wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, dem biete die andere auch dar. 40 Und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen Rock nehmen, dem lass auch den Mantel. 41 Und wenn dich jemand eine Meile nötigt, so geh mit ihm zwei. 42 Gib dem, der dich bittet, und wende dich nicht ab von dem, der etwas von dir borgen will.

43 Ihr habt gehört, dass gesagt ist: »Du sollst deinen Nächsten lieben« (3. Mose 19,18) und deinen Feind hassen. 44 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen, 45 auf dass ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Denn er lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte. 46 Denn wenn ihr liebt, die euch lieben, was werdet ihr für Lohn haben? Tun nicht dasselbe auch die Zöllner? 47 Und wenn ihr nur zu euren Brüdern freundlich seid, was tut ihr Besonderes? Tun nicht dasselbe auch die Heiden? 48 Darum sollt ihr vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.“

… fangen wir mit Bundeskanzlerin Merkel an. Da ist die Sache jetzt schon nicht so einfach. Wir schauen uns nach unserem nördlichen EU-Partnerland Schweden um, wo der weise Nils Anders Tegnell (17.04.1956) – ein Widder-Dickkopf und aufrechter Mann, der sich schon für die Schweinegrippe-Impfverletzungen und Existenzvernichtungen entschuldigt hat und nah bei den Menschen ist – und fragen: warum, Frau Kanzlerin? Wenn es schon so ist, dass Sie – wie Sie Herrn Reitschuster auf der Bundespressekonferenz offenbarten – nach politischen und nicht nach wissenschaftlichen Kriterien entscheiden – wären die politischen Kriterien interessant, zumindest soweit sie über Anweisungen aus der Finanz- oder Pharmaindustie hinausgehen. Die Bundeskanzlerin mag zwar über Richtlinienkompetenz verfügen, aber sie muss sich erklären, denn wir sind (noch) „keine Untertanen“.

Welche politischen Entscheidungen berechtigen Sie, liebe Frau Kanzlerin, das Grundgesetz außer Kraft zu setzen, wenn das Beispiel Schweden und die Tatsache, dass 2020 ein normales Jahr in Bevölkerungsentwicklung und Sterblichkeit war, zeigt, dass faktisch – auch tatsächlich keine wissenschaftliche Begründung für Ihre politische Entscheidung vorliegt, auf die Sie Bezug nehmen könnten?! Wissen Sie das etwa schon, und weichen daher auf das politische Feld aus? Erst begründen Sie mit Wissenschaft – und wenn die nicht herhält, wechseln Sie einfach das Pferd und begründen gar nicht?!

Wollen Sie uns nicht verraten, nach welcher Politik Sie handeln, unterlassen, zerstören? Klimawandel durch absichtlichen Wirtschaftszusammenbruch begegnen? Ist´s das? Kommt es wie gerufen? Haben andere es gemacht und Sie setzen um? Waren Sie nicht anfangs gegen Masken? Und haben – Sehnsucht der Hausfrau, die Sie nie sein durften – dem Volk erklärt, wie man Stoffmasken hygienisch bügelt, wenn schon?

Oder ist es nicht eher so – das würde uns leichter machen, zu lieben, zu vergeben – dass Sie die Orientierung in der Politik und vielleicht auch im Leben verloren haben und sich an den letzten Strohhalm ihrer falsch verstandenen „Wissenschaftlichkeit“ klammern und die Sicherheit, einen rundlichen Mediziner im Vorzimmer zu haben, mit dem Sie Venus in der Jungfrau und Mond im Wassermann – beides weibliche Attribute – teilen? Machen Sie gar Ihr Schicksal zum Schicksal des Landes? Und wären daher – Narzisten wie Perfektionisten sehen dies selten ein – wahrlich therapiebedürftig? Und wir durch die Misshandlung durch Sie?

Es fällt gar nicht so schwer, Sie zu lieben, gerade wegen Ihrer regelmäßigen Verbalentgleisungen – von unbeschnittener „Komikernation“ über „Öffnungsdiskussionsorgien“ – zu „neuen Freiheiten, die es nicht geben wird“ – das einfache Volk liebt Sie ja gerade, weil Sie nicht perfekt sind. Andererseits jetzt wieder – Sie bringen Sonderrechte für „Geimpfte“ ins Gespräch – und so wenig kennen Sie das Grundgesetz nun auch nicht. Sie widersprechen zudem der erst wenige Tage alten Resolution 2361, Punkt 7.3.2 des Europarats:

„The Assembly thus urges member States and the European Union to: ensure that no one is discriminated against for not having been vaccinated, due to possible health risks or not wanting to be vaccinated.“

„Der Rat weist dringend darauf hin: stellen Sie sicher, niemand darf diskriminiert werden, wenn er sich nicht impfen lässt, sei es wegen möglicher Gesundheitsrisiken, sei es, weil er es nicht will.“

Hier kommen wir nun für die Feindesliebe in den Bereich der Herausforderung, und zwar deshalb, weil die Freiheiten, die Sie gering schätzen uns auch aus der geschichtsrelevanten Perspektive äußerst wichtig sind. Wir wollen keinen Pseudo-Gesundheits-Faschismus – wir fühlen uns durch die „Impfung“ – in Wahrheit eine experimentelle Genmanipulation – an Leib und Leben bedroht. Und ebenso durch den zu erwartenden ökonomischen Zusammenbruch, den Sie offenbar herbeiführen – mit vollster Absicht wie ein Selbstmörder das Land gegen die Wand fahren.

Der TV-Zuschauer, der sich ihr – wie es mir erscheint – aufgesetztes Honigkuchengesicht ab 20:15 nach der Tagesschau angucken darf, hat diesen Beschluss des Europarats gar nicht mitbekommen, weil dieser nicht im Fokus der Berichterstattung steht. An Ihnen selbst als Kanzlerin mit ihrem hellwachen Wassermann-Mond wird der Beschluss des Europarats jedoch bestimmt nicht vorbeigegangen sein. Mit ihrer Bemerkung über grundgesetzwidrige Freiheitsbeschränkungen für welche Gruppe auch immer reden Sie also bewusst gegen diesen Beschluss, machen absichtlich gegen ihn Politik und schwächen damit den Europarat weiter, der ja auch in seiner Forderung, Assange freizulassen, kein Gehör findet – die Menschenrechte, über die der Europarat wachen soll – werden stiefmütterlich behandelt.

Das Alles, dass Sie international zerstörerisch für Europa wirken, das weiß der TV-Zuschauer nicht, wenn er Ihr 7. Haus-Sonne-Gesicht, wo man so gern beim anderen ist – eigentlich eine wunderbare Eigenschaft – in der Freude des Vermittelns zum einfachen Volk erleben darf, gar nicht so bitter und misstrauisch den Gesichtszügen nach, wie z.B. in der Bundespressekonferenz.

Und hier fängt nun wirklich das Problem an: so sehr wir Sie lieben wollen als unsere Widersacherin für Freiheit – Grundgesetz und – wie ich persönlich finde – auch Menschlichkeit – so schwer machen Sie das mit dieser double-bind situation: sie agieren politisch destruktiv gegen die Demokratie. Und man ist nicht gewiss, ob hier durch Sie das Böse aus Mangel an Skrupel und dann auch Rechtfertigung durch das, was nur Sie für Wissenschaft halten, Eingang gefunden hat und uns die Sonne verdunkelt – oder ob Sie selbst Stasi-mäßig das Böse wollen? Wollten Sie so enden als Kanzlerin?

Das Volk – oder 30 % davon – mag Sie, weil es spürt, dass Sie sich aufopfern. Dass eine solche Lebensart Tribut fordert, können Sie körperlich nicht verbergen. Ihre drei Zitteranfälle 2019 jeweils beim Abspielen der Nationalhymne vor Militärkapellen und ausländischen Staatsgästen hatten 2017 schon einen Vorläufer in Mexiko. Was ist das? Die Nerven? Impfschäden? Magie? Es sieht neurologisch relevant aus. Man kann nur vermuten, dass mit dem schwer übergewichtigen Helge Braun der Arzt im Vorzimmer nicht ohne Grund der Venus im Zeichen Jungfrau ganz nahe sein darf. Dem Volk geht es ähnlich: es ist auch oft übergewichtig und hat Angst vor allem Möglichen. Die Nähe zum Doktor ist wichtig. Diese Bemerkungen sind schon fast zu privat – und wären es sicher – wenn wir nicht in der besonderen Situation wären, dass Sie gleichfalls und – wie ich finde – übergriffig – Einfluss auf unsere Gesundheit nehmen, ohne uns zu fragen. Schweden sei nahe an Herdenimmunität – Sport innen wie außen wird ab sofort aktiv gefördert – denn es ist gut für die Gesundheit. Die Gaststätten in Schweden haben überlebt, die Bevölkerung ist – anders, als bei uns – nicht tief gespalten und traumatisiert von Diktatur und Polizeigewalt bis Rechtswillkür. Und obwohl die Medien auch in Schweden versucht haben, das Ruder zu übernehmen, ist es ihnen dort nicht gelungen.

Anders, wie sonst, unterlege ich diesen Text nicht mit Links. Wir sind ohnehin alle informiert. Kommen wir zum Gebot zurück, dass von uns sogar fordert, Sie zu segnen, liebe Kanzlerin. Und das ist auch jetzt noch möglich. Viele halten Sie für eingeweiht in die ganz großen Pläne, die ohnehin, das strahlen Sie ja aus – unausweichlich über uns kommen sollen. Auch das spürt das Volk, das oftmals gar nicht so dumm ist – und vielleicht – wir sprechen von den 30 %, die Sie politisch mögen – sogar dankbar dafür ist, dass hier jemand über alle Unbilden des Zeitenlaufs hinweg die Pufferzone zwischen legal und kriminell mit dem eigenen Leben ausfüllt, das so arbeitsreich ist, da wird für Privat wenig bleiben. Wenn wir jetzt hier weiter zusätzlich privat werden, so ist das nur dadurch zu rechtfertigen, weil Sie es bei uns auch sind: Ihnen müssen sehr viele Menschen verzeihen, dass sie sich nicht um ihre Liebsten kümmern durften in der Todesstunde. Noch nicht lange ist´s her, als Ihre eigene Mutter verstarb. Welchen Anteil sie daran nehmen durften und wollten, ob Sie dabei waren und so den Tod persönlich kennengelernt haben, wissen wir nicht. Aber solches bedenkend, lässt es Sie etwas persönlicher erscheinen und führt uns zur Möglichkeit der Feindesliebe – indem wir nämlich entdecken, dass Sie vielleicht gar nicht handeln, sondern selbst Opfer von bestimmten Konditionen sind, die Sie grundkonstitutiv in der DDR geprägt haben. Und nun – am Ende – wahrscheinlich politisch und vielleicht sogar psychisch und physisch – wollen Sie Freiheiten gewähren, oder vielmehr nicht gewähren – fallen schlicht in eine feudale Art des Gemüts – und geben uns wieder eine Möglichkeit, Sie zu erkennen und einzuordnen für diejenigen, die mit indischer Philosophie vertraut sind.

Nun stellt sich freilich die Frage, ob solche Feindesliebe tief genug empfunden ist? Denn sie scheint mir abhängig von der Verzwergung des Feindes – man kann ihn lieben, weil seine negativen und vielleicht sogar einfältigen Eigenschaften gar zu offensichtlich durchschaubar sind. Bodo Ramelow, ein Linker und Wassermann, der gleichwohl als Paradoxon nur von Ihren Gnaden her regiert in Thüringen, wird Sie, Frau Kanzlerin, mit seinem „das Merkelchen“ tief getroffen haben. Ist das schon die Kinderstimme des computerlevelnden Riesenbabys gewesen, die sagt: „Die Kaiserin ist ja nackt!“ – – ?

Würde solches passieren, also ein Totalzusammenbruch Ihres Corona-Betrugssystems inklusive Bloßstellung – wie es – wenn die Wahrheit sich durchsetzt, wohl unvermeidlich ist – hätten Sie immer noch eine schizoide Spaltung der Gesellschaft – Sonne/Jupiter/Uranus eingeschlossen in Haus 7 im Krebs, der Heimat – zu verantworten, denn die Jünger Coronas werden wohl für ihr Leben Sektenanhänger bleiben, rational nicht mehr erreichbar.

Wie sollen wir Sie also lieben? Ironisch? Es gibt nur eine Möglichkeit: against all odds. Setzten Sie sich, Frau Kanzlerin, entspannen Sie sich, geben Sie die Verantwortung ab. Sie haben ein System geschaffen, in dem Sie sich nun überflüssig gemacht haben. Spahn übernimmt schon. Setzen Sie sich zu uns ans Lagerfeuer und erzählen Sie mal, was Sie so bewegt hat, warum Sie das alles brauchten, und dass Sie ab jetzt über niemand mehr bestimmen müssen, denn wir regieren uns selbst (GG Artikel 20/4) – vor allem aber können Sie sich von Helge Braun lösen, mit dem Sie die Jungfrau-Venus und wohl auch den Wassermann-Mond teilen. Und mit Sonne Uranus eine von den Ähnlichkeiten der „zweiten Reihe“ dazu haben, wie ich es nenne. Er leitet aber mit Sonne/Uranus/Mars/Pluto ihr 10. Haus – und führt wohl letztlich den Staat, der ja, wie er, 1990 Waage-Sonne ist.

Einem letzten, schwerwiegenden Argument müssen wir uns widmen: ein advocatus diaboli könnte einwenden, wie liebten Sie Kanzlerin nur, weil wir zu schwach sind, Sie politisch zu überwinden, loszuwerden. Dieses Argument ist nicht ganz falsch. Und dafür müssen wir uns eigentlich entschuldigen: zu behaupten, Sie hätten unser Gemüt so sehr beschädigt, dass uns christliche Feindesliebe nicht mehr möglich ist, würde aus dem Christentum eine Schönwetterreligion machen, so, wie Sie aus dem Grundgesetz ein Schönwettergrundgesetz gemacht haben. Doch das wollen wir gerade nicht: Gleiches mit Gleichem vergelten nach dem Alten Testament. Vielleicht schaffen wir auch noch nicht die richtig tiefe, grundgütige Feindesliebe auf Anhieb. Aber wir sollten – für Ihren und unseren Frieden, einen Schritt auf diesem Weg gehen.

Doch wer weiß, vielleicht werden wir Ihnen nochmal dankbar für den Widerstand sein, den wir in Ihnen, mit Ihnen überwinden durften: um idealerweise zu einem Vollgeldsystem, einem ehrlichen Europa der Regionen und einer neuen, freien Verfassung gelangen, wie im letzten Artikel des vorläufigen Grundgesetzes nach der Wiedervereinigung vorgesehen war und übergangen wurde.

Der Europarat, die älteste europäische Institution und eigentlicher Souverän nach der Flagge, würde diesen kreativen Prozess sicher mit Kompetenz begleiten – und wäre das würdige Organ dafür.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Angela Merkel, außen Helge Braun

Deutschland

Faschismus im Teleskopverfahren

Liebe Leserinnen und Leser,

das Symbol für den Faschismus – die Fasces sind uralt – sogar etruskisch. Im Grunde dürfte genau jenes „Wir“ gemeint sein, das unsere Kanzlerin so glücklich macht.

Hätte man es geglaubt? All das Gerede vom „Nie mehr darf von deutschem Boden … “ – und nach wenigen Monaten Dauerpropaganda werden Lager-ähnliche Komplexe vorbereitet. Man soll nur nicht glauben, das Ausland schaute nicht mit Argusaugen zu. Auf die neuen Lager haben mich meine britischen Freunde aufmerksam gemacht – der Tagesschaugucker erfährt davon genau so wenig, wie der Wochenschau-Gucker damals. Man lese sich hier in den Ton ein, es ist erschreckend, kein Unterschied zu „damals“:

https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/aerzte-coronavirus-verharmlosen-leugnen-folgen-102.html

Besonders beängstigend: es gibt gar nicht so viele „Quarantäneverweigerer“, um sie zu füllen (bzw. die sogenannte Nachverfolgung ist schon lange absurd und unmöglich) – die „Zentren“ werden daher wahrscheinlich in vorausschauender Gründlichkeit schon mal für Impfverweigerer hergerichtet – und die bestellten Mutationen rollen bereits ran.

Klar ist, dass man auch im Astrologischen Stundenbuch lieber weekend-Entspannung aus den Sternen lesen möchte, aber das wäre im Augenblick leider Verrat an der Wirklichkeit:

https://www.focus.de/politik/thueringer-urteil-bringt-regierung-in-erklaerungsnot-corona-hammer-gericht-nennt-lockdown-katastrophale-politische-fehlentscheidung_id_12899284.html

Ein Operetten-Reichstagsbrand, Denunziation als Volkssport und Lager für Verweigerer; – es werden: Kritiker nach allen Regeln der Stasi-Kunst mundtot gemacht (Kontokündigungen in Reihe, Rufmord, Stalking) – Existenzen ruiniert, Ärzte daran gehindert, gemäß ihrem Gelöbnis ihren Beruf auszuüben – ans 3. Reich konkret zu erinnern wäre absurderweise justitiabel – dabei liegen die Parallelen auf der Hand – usw.

Wie vereinbart das sich liberal dünkende Gemüt diese albtraumhafte Wiederkehr der Vergangenheit mit seinem Gewissen? Es wiegt erstaunlich leicht; folglich gibt es in Schland – hören Sie einfach auf den Unterton der „Berichterstattung“ oben – die nächste Runde Faschismus. Und man kann wieder auf die Jugend zählen. Geben Sie den Kids ein Handy und ein Gutmenschenweltrettungsmotto – und dann zeigt sich schon, dass es ein Fehler war, FDJ und HJ nicht in einen geordnet demokratischen Initiationskult zu transformieren: erst mussten sie sich Sicherheitsnadeln durch die Ohren stecken, dann brauchte es schon die Vollkörpertätowierung – und jetzt gibt es ein Taschengeld in der halbstattlichen Antifa, das ist für den Fascho-Staat billig und risikoarm. Das letzte Mal dauerte die „harte“ Phase 12 Jahre – ich habe begründete Hoffnung – weil sich das 3. Reich en miniature spiegelt (dafür aber als Pharmafaschismus weltweit neu aufgezogen wird) – dass wir diese Phase des Totalitarismus im „Teleskopverfahren“ abhandeln können. Die Spaltung der Gesellschaft dürfte aber wieder irreparabel sein.

Alle diejenigen, die jetzt in der weltweit neuen Wassermann-Bewegung sind – und das sind viele – werden dem System niemals mehr trauen können.

Es macht den Anschein, schaut man ins Deutschlandhoroskop, dass mit den Wassermann-Kräften der Wandel zur Freiheit wieder von außen: aus Haus 7 kommt. Eventuell tatsächlich wieder aus den USA, denn dort tut sich ja was (nicht in ARD und ZDF zu finden).

Dies ist ein Meinungsbeitrag in Anspruchnahme des GG Artikel 5

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Gedanken

Dr. Lutz Trümper – eine Stimme der Vernunft

Liebe Leserinnen und Leser,

seine Stimme wiegt schwer und leicht: schwer, weil er Biochemiker und Physiker ist, leicht, weil er angekündigt hat, im Sommer aus dem Amt zu scheiden. Warum handelt unsere Regierung nicht gemäß der praktischen Vernunft des Jungfrau – Mars – das Problem exakt anzupacken, sondern stattdessen nach dem Gusto der Jungfrau-Venus (Merkel) – wo Ordnung, Harmonie, Angleichung, oder der Wunsch danach dominiert?

Es ist richtig, dass sowohl Mars als auch Venus wie alles in Jungfrau nach Effizienz ausgerichtet ist – aber eben mit völlig unterschiedlichen Zielen und Wertvorstellungen.

Der vernünftige Vorschlag von Dr. Trümper steht einem anderen, größeren Plan entgegen – der auf bestimmte Art auch vernünftig denkt: nur eben nach ganz anderen Wertmaßstäben und einem wohl in die Wiege gelegten autoritären Menschenbild (hinter der Maske).

Hat sich die Macht in der Irrationalität nieder gelassen und erachtet selbige für nützlich im Sinne von Jungfrau-Ordnung, wird sie mit jedem gescheiterten Angriff der Rationalität – im Sinne von Vernunft – größer, übernimmt – sinngemäß nach Adorno (selber Jungfrau) – die Kraft des Gegners, der vergeblich anrennt und eigentlich nur Verachtung hervorruft, denn den Posten, den der Wahrhaftige zu verteidigen sucht, den der Wahrheit eben – der muss dem Inhaber von Macht geradezu gleichgültig sein, strebt er doch genau danach, die Bedingungen von Macht und damit auch das Koordinatensystem der Wahrheit – die Begriffe – zu seinen Gunsten zu verschieben – da die Kritiker dies übersehen müssen, weil sie ohne Arglist sind, nennt er sie „Covidioten“ – dem schönen Spruch: „ehrlich währt am längsten“ hält er die verblüffend seitenverkehrte Wirklichkeit entgegen. Und mit diesen ist auch real als Feld des kollektiven Bewusstseins der innere „Kleine Mann“  verbunden – der den Lockdown aus vielerlei Gründen gut findet – ihn befürwortet, sonst wäre er nicht möglich. Für ihn ist es – wie damals – eine angenehm abwechslungsreiche Erhebung über das schon lange als unerträglich empfundene „Normal“. Besonders gut für: mal raus aus dem Stress. Natürlich braucht man dafür einen entsprechenden Job. Und einen Garten oder ein Sommerhaus. Das war geistig/moralisch die Falle, in die z.B. auch der junge Heidegger tappte. Inzwischen ist aus der angenehmen Auszeit für die Einkommens-Elite Hypnose geworden, der Rausch des Bitcoin und der Aktienkurse: geht doch.

Den heimlichen Befürwortern, den unfreiwilligen Stützen der Macht der Gerissenen und Dummen, der Brandstifter, geht es hingegen um eine moralisch/geistige Wende – sie nennen es unter Umständen „Besinnung“. Das erhoffen sie sich von der Krise. Ihr Argument ist simpel und wahr: „So konnte es einfach nicht weiter gehen.“ Ihnen gegenüber hat der Querdenker schlechte Karten, denn um sein Anliegen darzustellen, muss er zu schlimmen Bildern greifen, Befürchtungen, Prognosen, Zahlen und Abstraktionen – und indem er das tut, da kleben sie natürlich an seiner Zunge und seinem Wesen. Und während er noch um Worte ringt, bereiten zu seinem Entsetzen die Brandstifter ihr Werk vor, aber Biedermann braucht noch Besinnung … weswegen die schlauen Buddhisten und mit ihnen die davon beeinfussten westlichen Geistesmenschen eine unbedingte Haltung der Nichteinmischung für sinnvoll erachten – sie retten sich in die Errechnung und Erwartung „höherer“ Vorgänge, von denen sie glauben und wissen, dass zuviel Grübelsucht den Zugang zu ihnen versperrt. Und da haben sie auch nicht ganz Unrecht – wenngleich auch nicht ganz Recht – schon allein deshalb ist die Verstrickung in ein gesamtgesellschaftliches Verhängnis von Klostergemeinschaften immer gemieden worden.

Das Problem ist, dass Verhängnis gesamtgesellschaftlich mehr oder minder eigentlich immer gegeben ist, und wie es sich entrollt, das stellt in Bilder die Apokalypse des Johannes vor: eine  gnostische Vision zum himmlischen Jerusalem, in dem am Ende keine Kirche mehr gebraucht wird: bemerkenswert rebellischer Seher.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus