Astrologie

Merkur ist jetzt natürlich schon im Widder

1A644239-03A9-4DF4-91C2-A93615306459Foto Termin ©

Mars Saturn30.03.2022 20:40

Liebe Leser,

so sieht im Augenblick der Himmel aus. Problematisch sind Mars/Saturn (05.04.2022), sowie Merkur/Chiron, bzw. Sonne/Chiron (02.04.2022). Für Ebertin haben wir es mit „einer schädigenden oder vernichtenden Energie zu tun“, ist Venus dabei, kommt „Lieblosigkeit“ hinzu. Hat jemand Mars/Saturn im Radix, sind das für gewöhnlich durchsetzungsfähige, zähe Persönlichkeiten.

Dieser Mars/Saturn/Venus-„Bau“ läuft prinzipiell seit 6. März – als Venus und Mars in Konjunktion liefen. Zur genauen Konjunktion von Mars/Saturn am 5. April geht Venus dann weiter ins Zeichen Fische, so dass die Lieblosigkeit weicht. Nicht aber die Gewalt.

Jupiter/Mond/Neptun kann so natürlich statt zur erhofften Erleuchtung, zum Wolkenkuckkucksheim werden. Dennoch berichten Klienten von Erfahrungen der höheren Art – so es gelingt, dem Rausch der Gewalt und der staatlichen Tyrannei in höhere Regionen des Bewusstseins zu entkommen.

Neumond im Widder ist übermorgen! Doch Merkur hinter der Sonne ist nicht besondern vernünftig und Chiron dabei tut weh, wenn er nicht heilt.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Geist

„Psychonaut“ – Merkur in den Fischen

horst-janssen-porträt-ernst-jünger

Ernst Jünger29.03.1895 12:00 Heidelberg, oben Bild von Horst Janssen

Liebe Leser,

ob wir an die Wortgewalt und die Sprachschätze der Pluto in Zwillinge-Generation jemals wieder herankommen, ist fraglich. Jüngers Geburtstag naht – und er hatte ja nicht nur Merkur – wie aktuell – im Zeichen Fische – sondern auch die Sonne im Widder. Und dazu eben dieses Zwillinge-Stellium, das ihn zum Schriftsteller prädestinierte. Mars/Neptun/Pluto & Jupiter in „Stahlgewittern“. Ernst Jünger publizierte sein erstes Buch selbst mit vollem Risiko.

„Jünger entwirft und erprobt in Das abenteuerliche Herz einen eigenen Stil der Anschauung und des Denkens, der die klare und scharfe Beobachtung mit der unbestimmten Empfänglichkeit des Träumers verbindet“, weiß sogar Wikipedia – den Merkur in den Fischen fein beschreibend. Wer hat noch Merkur im Zeichen Fische? Du z.B., Matthias (nein, nicht Du, Matthias, hast ihn im Stier, weist ja selbst) …

Wer dieser Tage ein Motivations- und Überlebenstrainingsbuch im totalitären Großsystem des Great Reset braucht – vielleicht, um nicht wahnsinnig oder depressiv (oder beides) zu werden angesichts von Seuchenprediger:innen und Kriegstreiber:innen in einer offensichtlichen Klimax des Untergangs, den sich die Lemminge bereiten, die immer in der ersten Reihe sitzen und mit dem zweiten Auge besser sehen, während ihre klugen Köpfe hinter (virtuellen) Zeitungen stecken, dem sei das Buch „Der Waldgang“ ans Herz gelegt. Kann man auch hören, siehe unten …

Der Begriff „Psychonaut“ stammt von Ernst Jünger selbst. Jünger hat – wie alle Geistesmenschen – viele Dinge in seinem Leben gemacht und ist nicht in einer Schublade unterzubringen, obwohl darauf wirklich sehr viel Mühe verwandt wurde von den Zwangsneurotikern, die die Welt gerade in der Hand haben …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa, Vollmond

Der Rudolf Steiner Vollmond

Liebe Leser,

wie komme ich dazu, sowas zu sagen? Eine astrologische Begründung. Fünf Planeten inklusive Sonne und Mond – die wichtigsten – stehen eben so (Zeichen-gemäß, nicht Grad-genau), wie in Dr. Steiners Horoskop: außer den beiden Lichtern also – wie wir sie nennen, Sonne (Fische) und Mond (Jungfrau), sind das noch Venus in Wassermann (Toleranz, auch das Gegenteil kennen) und Merkur mit Neptun ebenfalls in zulaufender Konjunktion im Zeichen Fische. Was beides bedeutet: der packende, entrückende Geschichtenerzähler, der anschaulich und voller Anekdoten alles in seinem Weltsystem unterbringen kann. Unmöglich, ihm eine Frage zu stellen, auf die er keine Antwort wusste. 1 Und aber auch den Hellsichtigen, der allerlei Dinge sehen kann, für die andere Menschen noch unerschlossenen Sinnes keine Wahrnehmung haben.

In der informationskybernetischen Landschaft wird aktuell sicherlich der Angriff auf seine Lehren im Zusammenhang mit medizinischer (und damit geistiger) Selbstbestimmung und dem Versuch, sie zu unterdrücken, sowie den Vorschlägen zu einer neuen Wirtschaftsordnung nach der sogenannten „Sozialen Dreigliederung“ wahrgenommen, wie er in der Résistance als Rettungsanker nach oder während des erwarteten Zusammenbruchs des Weltfinanzsystems erwogen wird. Die Anthroposophische Gesellschaft und Bewegung selbst ist durch die Plandämonie abermals tief gespalten.

th

Wir nun haben an diesem Vollmond die Chance, aufzuwachen dahingehend, dass wir zumindest mal das Offensichtliche anerkennen: dass da geistige Kräfte sind. Das – glaube ich – ist ein Grundkonsens, auf den sich fast alle einigen können.

Und das ist auch unsere Chance und Aufgabe. Wir müssen zu diesem Vollmond nicht Steiners Zauberkosmos bis zum „Neuen Jupiter“ durchdeklinieren. 2

Was wir aber leisten könnten: Steiners Grundanliegen endlich als wahr anzuerkennen: dass da geistige Kräfte sind, nicht nur neutrale Naturkräfte – sondern Wesen, die von Menschen Besitz ergreifen und sie zu Krieg und Wahn und in die Borniertheit treiben oder darein fallen lassen.

Und wir wissen, dass die üblichen Methoden, diese Leute aus ihrer Besessenheit zu lösen, etwa durch Kunst, durch Bewusstseinsbildung, durch Literatur – sogar als Pflichtlektüre zur humanistischen Aufklärung – Dürrenmatt, Brecht, Schiller, Σοφοκλῆς 3 – schon wieder versagt haben und im Nachhinein erscheinen müssen, wie Treppen, die abermals – wie M.C. Eschers perspektivische Illusion – zum selben Ergebnis führen, das man doch dringend vermeiden wollte: erst Massenvergiftung der Seelen durch moralische Perversion vor allem in Filmen, dann Seuchenpredigerei und Vergiftung, dann Krieg, eines aus dem anderen.

Was also ist zu tun an diesem Vollmond? Mit dem Sextil Sonne/Pluto, das gleichzeitig stattfindet, können jetzt Weichen gestellt werden, denn Mond in Jungfrau hat einen heilsamen Plan. Dass er dabei mit dem Lilith-Quadrat aus dem Zwillinge-Zeichen – Falschinformationen – zu tun hat, muss ihn bei Aufdeckung dieser nicht hindern, die Fische-Visionen der Wahrnehmung der geistigen Welt in eine weltliche Ordnung zu bringen (Jungfrau-Mond) – also in eine praktische Jungfrau-Wirklichkeit zu übertragen, das Flüssige fest zu machen.

Wie? Indem man erkennt, dass dieser Dämon am besten so bekämpft wird, daß die Teile in uns selbst mit Klarheit und Mut niedergerungen werden, deren Besitz dieser Dämon ergreifen möchte oder schon hat. Das ist die einzig realistische starke Kraft, durch die wir die weitere Gewalteskalation wirklich beeinflussen können. Und es kann nichts schaden, wenn wir so in Frieden mit uns selbst in uns selbst Platz genommen haben und merken, wie wir Geist unter Geistern sind, dieses Lebensgefühl einzubringen in die größte Friedensbewegung, die die Welt je gesehen hat, eine würdige Umsetzung der enormen Kräfte, die in diesem Fische-Stellium mit Pluto-Umsetzungs-Sextil walten.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Vollmond

18.03.2022 08:17, Prag

Steiner

Rudolf Steiner, 25.02.1861

1. Allerdings entwickelte Steiner seine Inspiration auch direkt an den Fragen, brillant z.B. in den ganzen Arbeitervorträgen in den 20ger Jahren, die etwas nach der Periode der tief weltpolitisch besorgten Vorträge in St. Gallen und Dornach während und nach dem Krieg gehalten sind – die uns einen Einblick gewähren in die Logensysteme, die die Welt steuern. Rudolf Steiner lässt keinen Zweifel daran, dass diese Logen existieren und gerade so von Menschen gesteuert werden, die – wie er selbst – in den Weltenplan eingeweiht sind – aber eigene, andere Interessen verfolgen. Der Widerspruch aus Determinismus (Einweihung) und Freiheit wird auch bei Steiner nicht gelöst.

2. Obwohl es gar nicht schaden kann, mal in die Johannes-Apokalypse zu gucken, schon allein, weil die Verschwörer keinen anderen Code benutzen, als diesen, und zwar völlig offen.

3. Sophokles.

Europa

Das Ende der Pandämonie – der „Finger Gottes“

Liebe Leserinnen und Leser,

dies ist das Horoskop für das Ende der Pandämonie – denen, die menschlich geblieben sind, muss man diesen Kunstbegriff nicht erklären. Aber wann? Antwort darauf gibt das Horoskop. Siehe meine Deutung unter dem Horoskop mit einem Gottesfinger-Hinweis: zwei exakte Qincunxe (grün gestrichelt) mit einem Sextil zwischen Jupiter und Neptun.

Schluss mit lustig für die Dämonen ist also, wenn der Anführer des Steinbock-Stelliums, Jupiter (weil er zuerst aufsteigt) auf die Neptun-Position des Radix geht. Also ab 28. März 2022. Wir können einen chaotischen Zusammenbruch des Wahns mit allen Konsequenzen erwarten. Von den Tatsachen eingeholt. Die BKK mit Vorstand Andreas Schöfbeck, der sofort gefeuert wurde, war ja nur der Anfang: denn jetzt weiß es jeder, der es wissen will. Und die Stimmung unter den Verschwörern driftet in Richtung Rechtfertigung. Plötzlich erkennt Austria vorgestern, dass eine allgemeine Schlumpfpflicht nicht verhältnismäßig sei. Der Druck von der Straße wirkt also.

Wahrscheinlich wird es bis in den Sommer hinein dauern, bis die Freiheits- und Friedensbewegung sich mit den Protesten wegen Inflation und Spritpreisen verbunden und zu einer innerdeutschen, außerparlametarischen Superopposition gemausert haben wird.

Ich rechne mit einem Abkommen zwischen der Ukraine und Russland um den 12. April herum. Wegen Neptun/Jupiter Konjunktion und seine Rolle beim Krim-Frieden von Paris 1856 (nach Dr. Langhammer). Nachtrag 08-06.2022, da war mehr Hoffnung als Wirklichkeit, der Krieg dauert bekanntlich an. Erste Stimmen (Biden, Kissinger) melden sich und sprechen von ukrainischen Gebietsabtretungen, die wohl nötig seien.

astro_2gw_das_ende_der_pandamonie.56051.174687

Das Horoskop spiegelt die Frage. Der Steinbock Aszendent gibt die Situation wieder: es geht um Stolz, Würde, Hochmut, Sturheit und das in trigonal anwachsender Energie aus dem Stier, der mit Uranus den Erschütterer der Fundamente im Haus hat. Mit den drei Schwergewichten Saturn, Jupiter plus Pluto, alle rückläufig, wird genau der zähe, bösartige Brei beschrieben, der diese dunkle Zeit ausmacht (Zeit der Frage: August 2020).

Neptun, auch rückläufig, eingeschlossen im Haus 3 hat auch Saturn als Hausherrscher: die Finanzmärkte werden von den Saturn-Verschwörern gesteuert. Jupiter im Steinbock sind aber auch die heimlichen Feinde, die aus religiösen Gründen zurück in die Vergangenheit wollen.

Chiron im Widder in Haus 3 – verletzende Kommunikation. Hier muss man besonders Michael Ballweg bewundern, der immer freundlich in der Mitte bleibt. Diesmal, Michael, lassen wir es nicht zu, dass wieder Kohlhaas aus Dir gemacht wird.

Das Horoskop enthält einen sehr präzisen Hinweis auf die Sonne bei 18.28° im Zeichen Löwe. Also zu Vollmond am 12. August 2022 ist Ende der Pandämonie. Dieses ist die Hauptsache, denn der Frage gemäß weist die Sonne auf das Haus der Verwandlung, dem skorpionigen 8. Haus: das Ende – der Anfang. Hier stirbt das missbrauchte Herrschaftssymbol (das die Verschwörer zahlenmagisch nach der Apokalypse kodiert haben, weswegen wir es nicht mehr nennen sollten): das ist für die Zyniker, die solche Verbrechen planen, ein Signet, dessen Nennung allein – weil unfassbar direkt und plump schon deshalb aus der Wahrnehmbarkeit entrückt.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Geist

First Point of Aries – Das Astrologische Neujahr am 20. März

Das neue Astrologische Jahr20.03.2022 16:33

Liebe Leser,

für unsere Breiten steigt zum Widder-Ingres das Zeichen Jungfrau auf. Merkur, Herrscher der Jungfrau, steht aber im Oppositionszeichen, Fische, wo eben noch die Sonne war und Jupiter in Erwartung Merkurs und Neptun in Erwartung Jupiters sind. Merkur überbringt eine Botschaft zwischen den beiden in Vorbereitung der Konjunktion von Jupiter und Neptun am 12. April, weil er jetzt beide besuchen wird, Neptun nach Jupiter.

Der Mond: im Zeichen Waage – gerade so noch vor dem Übertritt ins Wasserzeichen, der hatte eben auch noch das Quadrat zu Pluto im Steinbock zu überwinden – wo nur Ernst ist, fehlt Spiel, wo das Spiel, so fehlt auch die Intuition – Mond ist aber zum Ingres der Sonne ins Zeichen Widder „void of course“, im Leerlauf. Der Leerlauf – eine Zeit ohne Mond-Aspekte und also keine Auslösungen – dauert zwar nur wenige Stunden und endet 10 Minuten nach dem Sonnen-Widder Eintritt, jedoch auch nicht durch Aspekt sofort, sondern durch Skorpion-Eintritt – der Leerlauf also könnte als gutes Zeichen dahingehend gedeutet werden, dass manches eben nicht passiert.

Auch vom letzten Aspekt der alten Astrologie aus, bevor Pluto eine Rolle spielte, dem Trigon des Mondes mit Saturn um 00:59, beide in Luftzeichen, also geistvoll – gewinnt dieser Leerlauf-Kurs an Bedeutung. Und welche? Eben Leerlauf – die Möglichkeit einer Besinnung.

0957E043-8CCB-401B-8ED8-7495A430864BFoto Termin ©

Wir haben eindeutige Zentren: gesellschaftlich mit Mars und Venus und Saturn im Wassermann – man wollte schon übereinkommen, doch Saturn lässt sich Zeit. Außerdem haben Venus und Mars noch die Anstrengungen des Steinbock/Pluto Durchlaufs hinter sich, und Pluto ist erdzeichenverbunden mit Uranus im Stier, obwohl kein genauer Aspekt. Die destruktiven Great Resetter sind wohl Pluto in Steinbock – Uranus im Stier die Veränderung der Besitzverhältnisse. Aber auch: häufig Freiheitsaktivisten unserer Tage im Zeichen Stier geboren.

Wir wissen ja, wann Pluto in den Wassermann geht – und Mr & Mrs Global wissen es auch.

Jupiter und Neptun und Merkur in den Fischen – das andere Zentrum – lassen dort die Glocken läuten – als hätte Merkur im fremden Zeichen, als Asylant bei Jupiter – bzw. im Haus des Vaters – Zeus – auch alle praktische Vernunft abgelegt und handelt nach Glaubensgrundsätzen. Man kann ihm vorwerfen, nicht realistisch – doch manchmal – so wissen die Fische-Geborenen – ist realistisch nur eine Ausrede für den Mangel an Begeisterung und Intuition für die gute Friedenssache z.B.

Auf einer profaneren Ebene kann Merkur in den Fischen (ab heute Nacht) die Kommunikation intuitiv – d.h. wieder verständlich machen. Die Fische sind – das stimmt – auch ein (Auf)-Lösungszeichen – aber wenn Knoten gelöst werden, könnte gerade das richtig sein. Zumindest darum beten können wir im Zeichen der Fische.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Roger Köppel – der Widderfisch

Liebe Leser,

wir nehmen vom Zeitgeist auf, was wir selbst im Horoskop haben: Mars/Pluto Mann Köppel at his best zu Mars/Pluto – aber nachdem Venus und Mars in den Wassermann wechselten und ein exaktes – und die Zunge lösendes – Sextil zu seiner Sonne machen wird zwischen Fische und Widder. Nun darf man gespannt sein, ob die Zensurmaschine auch die Weltwoche schluckt. Peter Scholl-Latour (09.03.1924) mit Uranus-Sonnenkonjunktion um 18° Fische trifft posthum auf Köppels Chiron an selbiger Stelle, eben durch Jupiters Weisheit im Transit inspiriert.

Zu den Fische-Stellien wie heuer beobachten wir eine Schwarmbildung der sonst extrem individuellen Fische-Geborenen.

Mit freundlichen Grüßen

Markus

Köppel

Innen Roger Köppel, 1965, außen 07.03.2022

astrology

Neumond im Zeichen Fische

Liebe Leser,

alles im geistigen Qadranten und ein Fische-Stellium dazu. Wenn Venus und Mars am 3. März in den Wassermann wechseln, verändert sich die harte Energie zugunsten von mehr Luft = Geist. Merkur/Saturn im Wassermann hat durchaus scharfen Verstand, aber stottert eventuell.

Nur Chiron, der kosmische Heiler (und Verletzer) ist im Feuer-Zeichen, im Widder. Nicht Ende-machen, sondern Anfang-wagen. Apfelbäumchen pflanzen.

Immer wieder, wenn jene letzten Steinbock Grade wie jetzt von Mars/Venus/Pluto besetzt sind, brechen regulatorische Gewaltzwänge über die Menschen herein.

105F1F56-B2F4-490C-AC63-54CCFDC4BF4D

Mal darauf achten, wo überall Neptuns Dreizack abgebildet ist. Scholz macht jetzt eine Reise nach Israel? Warum?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

astro_2gw_neumond.64939.212987

Signatur dieses Neumonds prägnant, also mit vielen exakten oder nahezu exakten Aspekten: gleichzeitig Merkur/Saturn Konjunktion: Inhalt und Form, Schrift und Vertrag – und Mars/Venus kurz vor der Konjunktion im Wassermann am Sonntag, den 6. März.