Europa

Unfassbare Verrohung.

sceenshot Termin

Liebe Leser,

eine ganz normale Zeitung in Deutschland. „Wie schlägt er sich gegen die russischen Modelle?“ Als ginge es um einen Catwalk. Dass hier in jedem Fall Menschen sterben, verstümmelt, gebraten, entstellt werden, wird mit objektiver Technik-Sicht auf unter-emotional abgekühlt.

Gleich neben dran der scheinbar abwägende pseudo Bedenklichkeits-Artikel, durch den feuerspeienden Drachen konterkariert und verstärkt. Beide Welten im Bild: die abstrakten Konstruktionszeichnung und die konkrete Gewalt (hier aus urheberrechtlichen Gründen nicht vollständig).

Die drei Jahre lang bestens erprobte Presse-Gleichschaltung sorgt dafür, dass wir keine Kriegsbilder zu sehen bekommen, wie aus Vietnam, die unsere heldenhafte Einstellung irgendwie relativieren könnten. Es sind abstrakte Tote auf Luftbildern, wachsende Friedhöfe – immer die der Gegenseite – die zeigt man uns.

Und es sind auch keinesfalls „Deutschlands Nachbarn“, sondern eine kleine Pressesichtung, Journalisten-Gequatsche aus dem selben Pool, wie dem der Verfasser selbst, die hier einen Diskurs simulieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus Termin

Europa

Merkur zu Chiron mit Jupiterverstärkung im Quadrat

Liebe Leser,

Verstand und Initiative sind diskongruent. Mars in den Zwillingen hat sein Zaudern nun eingestellt und liefert gemäß Direktläufigkeit Raubkatzen. Ich schreibe hier nicht deswegen nicht mehr über den Krieg, weil es nichts mehr zu sagen gäbe, sondern weil die freie Rede massiv bedroht wird. Es ist jetzt sinnlos geworden, weiter gegen den Wahn anzuschreiben und sich zu exponieren. Parodien und Satire werden mühelos von der Realität übertroffen. Alle wesentlichen Themen werden inzwischen von Zensur-Gesetzen abgedeckt und freie Rede ist nicht mehr möglich. Und selbst eine solche Feststellung kann zur Beobachtung gemeldet werden. Der tägliche TV-Konsument bekommt es noch nicht mal mit.

Auch diese Sätze sind Ausdruck der Quadratur von Chiron (verstärkt durch Jupiter) zu Merkur.

Wo wollen wir die Ruhe und die Tiefe finden, richtige Entscheidungen zu treffen? Was ist Verhängnis? Wenn die Dinge in einem Lauf sind, jedoch die Richtung und das Ziel gar nicht verstanden werden. Der Verstand wird zu einem Sendersuchlauf, der immer weiter springt, weil sich nirgends eine Lösung, ein Ausweg zu bieten scheint.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus Termin

27.01.2023 21:51

Europa

Peace Juggernout, (Frieden, Náměstí Míru)

Liebe Hörer,

zum Frieden inspirieren soll dieses Stück. Es ist ungewöhnlich und scheinbar schlechter Aufnahmequalität. Aber das täuscht. Ich spiele auf meiner selbstgebauten „Friut Box Infiusion“ Tea-Box-Guitar und meiner Hohner-Chromatic Mundharmonica.

Ein Juggernout (die Aussprache muss ich beim nöchsten Mal improven, törööö … ) ist ein Prunkfahrzeug in Indien, das zu zeremoniellen Zwecken durch die Straßen gerollt wird und nicht leicht angehalten werden kann. In meinem Song rollt es für den Frieden. Die Art der Musik, die Sie hören, ist ein bisschen anders, vielleicht sogar irre, aber nur über das Irre kommen wir weiter, wenn das Verhängnis verhüllt ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Fotos Termin copyright

Europa

Über das Ende der EU

Liebe Leser,

nichts währt ewig*, liebe Freunde. Und gewiss wird die aktuelle Politik der Erpressung gegenüber z.B. Ungarn auf die Erpresser zurückschlagen. Welches Chart nimmt man? Das untere sind die berühmten „Verträge von Rom“. Die wurden später in Brüssel ‚dingfest‘ gemacht, dann gibt´s noch Euro, Maastrich, Lissabon, etc. pp. Und so kann man gleich zu den Verträgen zurück, die wegen der Location auch den imperialen Anspruch der EU untermauern.

Für das untere Chart sind Ereignisse singulärer ‚Bauart‘ zu erwarten: Pluto über dem Wassermann-Mond der Verträge und bald Neptun über der Herrscherin des AC. Das bezieht sich auf die Jahre 2025/26. Dies wird wohl der Zeitraum sein, in dem die EU sich auflöst. Der erste Sprung in der Schüssel war natürlich der Brexit. Wie eine statisch schlecht berechnete Grundkonstruktion zog sich ein Riss durch die weltweiten Machtinteressen: England rechnete sich wieder zu seiner großen ausgelagerten Kolonie, den USA, und leitete mit Johnsons ‚diplomatischen Initiativen‘ den – wie Merkel jetzt ausführte – offenbar durch Scheinabkommen** vorbereiteten Krieg ein.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eva-kaili-abgesetzt-korruptionsskandal-im-eu-parlament-18531889.html

Fraglich ist nur, ob die Zerstörung der EU der Absicht der globalen Verschwörer entspricht und ihnen daher zuarbeitet, oder aber es ihre Pläne durchkreuzt, ein undemokratisches und dysfunktionales Riesenschiff zu haben, von dem sich die Profite absahnen lassen? Ich glaube an die zweite Option.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Als Antwort auf einen Leserbrief bei Tichys Einblick: „Gut gesagt! „Too big to fail“ ist an dieser Stelle wohl die Losung. Sie schreiben „implodieren würde“ im freundlichen Konjunktiv. Wenn es aber schon implodiert, wie bemerken, bzw. würden wir das bemerken? Aus meiner Sicht war der Brexit der erste Sprung in der EU-Schüssel. Systeme bersten, wenn sie nur eine Richtung kennen, sobald sie ihren natürlichen Höhepunkt weit genug überschritten haben und die stabilisierenden, statisch fehlberechneten (Euro) Faktoren schwach werden. Das bildet sich im Vorbild des Imperiums, dem alten Rom ab (nach Peter Sloterdijk, „Falls Europa erwacht“). Dessen sprichwörtliche Dekadenz ist eben kein Spaß, sondern Zeichen der Implosion, die wir von Innen in real-time erleben und zwangsläufig selbst auch gestalten. So meine These. Vielleicht erwacht Europa ja und der grotesque Aktenumzug findet eine demokratische Auflösung in vernünftigen, realistischen Bünden und ein paar guten Ideen von Ulrike Guérot und Rudolf Steiner.“

**https://www.merkur.de/politik/russland-ukraine-krieg-angela-merkel-interview-zeit-minsker-abkommen-kreml-putin-sacharowa-91967216.html

Europa

Enzensberger

Liebe Leser,

Hans Magnus Enzensberger gehörte zu den poetischen Konstruktivisten, die sie uns im Gymnasium aufnötigten. Obwohl mit Fische-Mond dafür richtig geboren, ertrage ich seine Gedichte nur schwer, seine Essays dagegen sehr. ‚Sanft‘ ist das Monster Brüssel nur noch bedingt, es zeigt jetzt Zähne zur Militarisierung und zur Knechtung nach dem China-Muster.

Beachtenswert: die konstruktivistische Poesie wird durch Neptun in der Jungfrau, die das Poetische einer Prozedur unterzieht, die es nicht überleben kann (wie beim Maler Gerhard Richter auf einer anderen Ebene) ‚erzeugt‘. Man lieferte reimlose Absurditäten ab in der Hoffnung, dadurch im breiten Volk eine Bewusstseinserweiterung zu bewirken; offenbar vergeblich. Als Bei-Würze der Essays ist der Fische-Mond genau richtig. Bemerkenswert dieses mächtige Wassertrigon im Horoskop und die exakte Mondknoten-Wiederkehr zum Tod.

Danke diesem Geistemenschen (von einem katholische Priester missbraucht) und möge er uns von oben weiter begleiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Hans Magnus Enzenberger, 11.11.1929, keine Uhrzeit, außen 25.11.2022

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/enzensberger-essay-die-mucken-der-mathematik-a-654402.html

Astrologie, Europa

Mond Jupiter und Neptun im Zeichen Fische

Foto Termin copyright

Liebe Leser,

die Spannung zwischen Skorpion und Stier ist für dieses Fragehoroskop dominant. Pluto in Haus 6 macht die praktische Umsetzung schwer möglich, und zwar aus Steinbock-Gründen – vielleicht Stolz – Saturn in Haus 7 ist gesellschaftlicher Widerstand, auch von älteren Menschen oder einer Gemeinschaft.

Dennoch trifft im Sinne der Frage Mond den Jupiter im Haus 9. Mond ist immer auch der Fragende, Jupiter Herr von Haus 5, das schon erwachsene Kind. Aber die Widerstände für ein gemeinsames Projekt sind immens. Mars ist rückläufig in Gemini, alles muss mit Mars-Kraft angeschoben werden.

Menschen mit rückläufigem Mars im Geburtshoroskop sind jetzt in „ihrer Frequenz“.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

04.11.2022 22:44

Europa

Rose Ladson alias Uschi v.d. L.

Liebe Leser,

nein, auf dem Bild unten ist nicht Ursula v.d. Leyen, aber doch ein weibliches Mitglied der alten Südstaatenfamilie, auf die sich das Alias der Kommissionspräsidentin bezog, als sie in den USA studierte. Vielleicht nur Spielerei der „Waage-Prinzessin“, Schutz für die Tochter des niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht. Aber doch karmisch gerade in der Zufallswahl oft treffend. Dass nun die Familie Ladson alte Sklavenhalter waren, wird Rose Ladson damals nicht gestört haben. Für sie stand wohl ‚vom Winde verwehte‘ Südstaatenromantik im Vordergrund, das Ladson-House steht noch, eine Straße ist nach ihnen benannt, 12 Sklaven hatten sie im Haus und mindestens 200 auf dem Feld:

https://en.wikipedia.org/wiki/Ladson_family

Sicher wird Frau v.d. Leyen nach der Bundeswehr auch die EU zerlegen, daran gibt es hier keine Zweifel. Selbst die europäische Staatsanwaltschaft ermittelt laut Weltwoche schon wg. Vertrag mit Pfizer Chef Alfons Bourla und gelöschten mails, geschwärzten Seiten, was immer davon zu halten ist – denn am Ende ist da wieder jemand weisungsbefugt? Laut Reistschuster gibt es nur Anstalten dazu:

https://reitschuster.de/post/von-der-leyen-bald-im-visier-der-staatsanwaltschaft/

Das wäre dann Schaumschlägerei, wie überhaupt gerade die Stunde der Schaumschläger ist, deren No. 1 Trick es zu sein scheint, so zu tun, als wäre ihre Erpressung, Diktatur und Unmenschlichkeit böse Vergangenheit.

Bei ihrer quasi Ernennung war dann doch aufgefallen, dass der Vorschlag des EU-Parlaments, Manfred Weber, ein Krebs-Geborener, der sich daraufhin einen Bart wachsen ließ, auf Gutsherrenart – die Dame reitet halbprofessionell – übergangen wurde. Die knappe Mehrheit, die sie im Parlament erreichte, war damals noch dem „Merkel-Bonus“ geschuldet, von dem jetzt keiner mehr was wissen will, dass die das schon alles regeln würde.

Insgesamt fand ich ihren Ausdruck trotzdem immer sympathisch. Schon allein die 7-fache Mutterschaft verdient Respekt. Ein so gut abgepolstertes Leben kann Neid erwecken und Neid ist roh, unkultiviert. Doch nun haben die Dinge eine Entwicklung genommen, die sie im Spannungsfeld von Eigennutz und Fremdschaden in jeder Hinsicht überfordert erscheinen lassen, eine Schauspielerin in einer Rolle mit zumindest zweifelhaftem Kompass, verheiratet mit einem Pharma-Lenker (Horoskop unten, ausgewählt nach dem Mars in den Zwillingen).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Sarah Ladson portraitiert von Thomas Sully (June 19, 1783 – November 5, 1872).

https://en.wikipedia.org/wiki/Sarah_Reeve_Ladson

Ursula v.d. Leyen, alias Rose Ladson

Innen U. v.d. Leyen, außen Laura Codruta Kövesi, Europäische Staatsanwaltschaft seit 2021 und ihr erster großer Fall; man beachte die Saturn zu Saturn Opposition zu Frau v.d. Leyen: das kann durchaus was werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Staatsanwaltschaft

Europa

Der Ruf des Meuzzin zu Kölle am Rhein

Liebe Leser,

der Ruf Kölns als Schütze-Stadt geht wohl auf dieses Horoskop der Grundsteinlegung des Doms zurück. Wir sehen Jupiter und Nordknoten im Zeichen Schütze. Es gibt aber noch das wesentlich ältere Horoskop der Stadtgründung 50 nach Christus, ein Krebs-Neumond, siehe unten. Hier fällt aktuell als Transit Lilith im Krebs auf. Allerdings ist Köln ja ganz eindeutig eine heidnische Gründung.

Für Astrologen ebenfalls bemerkenswert ist das Beschneidungsurteil vom 7. Mai 2012 – einem wahrhaft deutschen Schicksalsurteil. Das Horoskop dazu sehen Sie ganz unten im Außenkreis: es zeigt in Opposition zum Muezzin-Ruf-Mond in den Zwillingen am Drachenschwanz, dem Südknoten (altes Karma), einen Schütze Mond in Nordknotenkonjunktion, also am Drachenkopf und im Quadrat zu Mars in der ‚Medizinal‘-Jungfrau in Opposition zum ‚Religions‘-Chiron in den Fischen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

innen 15.08.1248 12:00, außen 14.10.2022 13:24 Köln

Auch interessant:

Innen Dom, Grundsteinlegung, außen Kölner Beschneidungsurteil vom 12.04.2012
Europa

Elisabeth II

Liebe Leser,

im würdigsten Alter verstorben, Tags zuvor noch auf den Beinen gewesen. Wir sehen Saturn über ihre Mars/Jupiter Konjunktion im Wassermann rückläufig und Jupiter rückläufig über Merkur als unmittelbar begleitende Faktoren.

Unten dran das Horoskop des ältesten Sohnes zeigt auch Saturn an der Spitze zu Haus 8, dem der Transformation – such as death is one – und gibt mit Jupiter Spitze Haus 10 auch die Verwirklichung in naher Zukunft vor zur erfüllten Berufung.

Foto Termin copyright

Charles ist der Natur verbunden – das wäre gut – Charles ist Davos-Clique – das ist schlecht. Am 03.06.2020 hat er den Great Reset verkündet. Wir sehen, wie sein Mond wirklich exakt dort steht, wo die Mom ihre Sonne hatte, und zwar genau dort, wo sie astrologisch hingehört: im Haus 10.

Die Entwicklung der Monarchie selbst deutet eher auf eine Renaissance, als auf einen Untergang hin. Die Brücken zum Oligarchentum sind vielleicht nur so fließend, wie sie es immer waren. Was früher Junker hieß, ist heute Broker. Gestorben ist wohl das Oberhaupt der Welt-Monarchie schlechthin. Ein Finanz-Genie mit der starken Sonnen-Position zwischen Widder und Stier, die z.B. auch A.H. hatte.

Ihr Vermächtnis ist wohl die klammheimliche Renovation und Renaissance der Monarchie, und zwar in einem weltökonomischen Sinn. Schließlich ist frau im Königshaus an den Planungen zur Abwicklung der Währungen immer involviert gewesen, schon allein als Fachfrau, die ihre wichtigsten Dinge selbst in der Hand hatte.

Und es ist klar, dass diejenigen, die eine zukünftige elektronische Währung steuerten, die neue Aristokratie sein würden, wenn es nicht scheiterte, wie glücklicherweise vorauszusehen. Aber so ist jedenfalls der Plan. Die herrschende Klasse erhält sich ihre Privilegien durch Abschaffung des Bargelds. Die neue Aristokratie ist die Alte. Charles glaubt möglicherweise noch an seine Mission im greenwashing. Noch ein gefährlicher, ideologisierter Skorpion am Hebel der Macht. Die anderen sind Biden und Clinton, die sind aber nicht ideologisiert, sondern etwas anderes.

Mitnichten war sie, Prince Charles´ Mom, jemals machtlos oder politisch inaktiv. Ihre sprühenden Augen, wenn erst neulich Bill Gates – der nächste ideologisierte Skorpion (und noch was anderes) beim Empfang im Palast charmant den Kopf vor ihr senkt und gleichzeitig aus seinen listigen Augen nach oben zu ihr lächelt, schräg hoch zur Königin der Königinnen, als wären sie alte Bekannte, sagen mehr als Worte. Er, der Ritter, Sir Francis Gates, Pirat ihrer Majestät, der sich ihre Huldigung öffentlich zukommen lässt. Für sie Haus 10 – alles für den Sohn. Skorpion führt sie mit Saturn. Alte Bekannte sicher in Bezug auf eine Logen-Hierarchie, in der die Netze von Macht und Geld verbunden sind über gemeinsame Investments und die sich Gelegenheit nehmen, wie gesagt, sich zugleich öffentlich und geheim zu feiern. Ihre Aufgabe waren die Rituale, die öffentlichen.

Diese Netze sind enger und dichter, als wir uns vorstellen können. Sie war die Welt-Herrin dieser Netze von Geld und Adel. Verwandtschaftliche Linien sind uns oft unbekannt. Der alte Adel verbindet sich mit dem neureichen Geld-Adel, wohlwissend, dass es Nachlässe zu integrieren gilt, weil neues Geld – FB z.B. ganz schnell wertlos sein kann. Aber Nottingham Forest nicht. Und es geht nicht nur um Geld, sondern auch um Stil, Darstellung, Repräsentation. Die Transformation der Volksseele auf eine einzige Person. Praktizierte Magie.

Mein Standpunkt zur Monarchie: im Zeitalter der Bewusstseinsseele nicht mehr zeitgemäß. Die monarchistische Repräsentanz hat unter dem Putz den Beigeschmack von Unterdrückung, Hosenbandordenkitsch und Harrys Hintern am Pool. Die Aufteilung in König und Untertanen wird obszön, wenn die Seele sich als selbst-bewusst erkennt.

Eine Königin – Queen – die nach patriarchalem Prinzip und Machtgefüge herrscht, verführt das Volk dazu, in ihr dennoch auch und vor allem die sorgende Urmutter zu sehen, die im menschheitshistorischen Tiefengedächtnis sogar über Tod und Geburt erhaben ist, weil sie dem Kreislauf aller Dinge das Leben hinzufügt. Sie ist die wahre Göttin Brigit, die Britannien den Namen gab, bietet ikonografisch (auf Fotos real nachvollziehbar) alle Stadien der „Weißen Göttin“* – Jungfrau, Mutter, weise Großmutter – Wenn sie das aber nicht tut, sondern hinter der Maske der guten Königin die eigensüchtige, selbsthypnotisierte Machtanmaßung lebt, dann ist das für das naive Volk doppelt schwer zu durchschauen, schon allein, weil der berechtigte Wunsch nach Verehrung mit dem Stamm positiver Selbstgefühle verflochten ist.

Interessant ist auch ihr Kindername „Lilibeth“ – der mit wenig Phantasie Lilith bedeutet – wobei sie auf dem oberen Bild mit dem Onkel König Edward sicher als ideologisch missbrauchtes Kind gesehen werden muss und so unser Mitleid verdient.

Ihre Lilith im Radix (nicht abgebildet) stand nun tatsächlich neben Neptun oben im Löwen, wo auch ihr lebenshungriger Löwe-Mond auf den dünkelhaften Steinbock-Aszendenten herunterlacht. Lilith/Neptun/Mond – erfüllt durch die Begegnung in Haus 7. Da sind sie wieder, alle drei Attribute der großen Göttin in der idealen Projektionsfläche des 7. Hauses. …

Drei Tage nach ihrem Tod, an Vollmond, erfüllt sich die Mond/Neptun Konjunktion, die sie selbst im Radix hatte. Der seelische Abflug erfolgt also synchron zur vorhandenen Befindlichkeit der reisenden Seele. Da sie ’nur‘ ein Mensch ist, wollen wir zuletzt das Kind in ihr sehen, frei von Schuld und Verstrickung.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

https://www.heise.de/tp/features/Wutwinter-2022-Erste-Vorlaeufer-erreichen-Europa-7254139.html?seite=2

* Robert Ranke-Graves „The White Goddess“, 1948, 1975, ISBN 0-374-50493-8

Europa

Gorbatchevs Fische-Aufgabe: der das Imperium aufgelöst hat

Liebe Leser,

in diesem Spannungsfeld zwischen Neptun, dem Fische-Herrscher im Gegenzeichen Jungfrau. Das wäre schon eine Garantie für Perfektionismus. Aber dann hatte er dazu im unruhigen Gegensatz Uranus im Widder und auch dort den Drachenkopf, die Richtung wo´s langgeht. Drei rückläufige Planetengötter im Krebs-Zeichen: die Abwicklung der Heimat als Haus 10 Aufgabe. Mond im Löwen verleiht das skrupellose Lebemann-Gefühl, das diesen Weg gewissensmäßig im auch berechtigten Selbstschutz auslegt (vielleicht ist seine größte Leistung sein Überleben), Saturn im Steinbock macht den Herrscher, die Venus nebendran ist die einzige Nachbarschaft, die auch Saturn wirklich mag. Saturn ist stark, Venus nicht schwach. So schluckt man die verzuckerte Bitterkeit, die eine solche Persönlichkeit reicht, gern. Pluto über Venus passt zur angenommenen Geburtszeit. Still respect. Möge er seinen Weg finden.

Ein Freund wagte es einst, seinen Kunden – er hatte eine Werbeagentur – eine scherzhafte Weihnachtspostkarte zu verschicken, die Gorbatchevs Eigenheit, diesen Bluterguss unter der Haut am Kopf wahrscheinlich von und seit Geburt, schmunzelnd integrierte, indem sie – ob rot oder nicht, weiß ich nicht mehr – zum Wachs-Verlauf einer Kerze wurde, die im Advent auf das ikonografische Haupt gesetzt wurde. Der Scherz kam ganz schlecht an. Viele Kunden nahmen Abschied, so empört waren sie.

– soviel zum Stellenwert, den dieser Mann insbesondere in der Deutschen Mythenbildung emotional zu Stande brachte.

Markus