Was ist los in Frankreich?

Eugene Delacroix

Liebe Leserinnen und Leser,

sicher, Mars/Neptun in den Fischen kann sich wegen einer Benzinsteuererhöhung „entzünden“ – Mars beherrscht bekanntlich das Feuerzeichen Widder und das Wasserzeichen Skorpion (nach alter Lehre) – Mars/Neptun kann also ebensogut „Feuerwasser“ wie „Benzin“ sein.

Doch was in Frankreich zur Zeit los ist, erklärt sich eigentlich nur aus Brigitte Macrons Horoskop. Ihr Mann, der Präsident, hat die Wahlen gewonnen kurz bevor Saturn über seine Sonne zog – er hat die erste Zeit im Palast verbracht, als Saturn tatsächlich über die Sonne ging (auf dem allerletzten Schütze Grad), und das war bestimmt prägend und anstrengend – jetzt steht Saturn in seinem 12. Haus und sagt im Prinzip: mach Dich bereit für den Neubeginn mit Saturn am AC (noch 2 Jahre ca.): alles über Bord, was nicht gebraucht wird. Natürlich ist Macron viel zu jung für den Job. Und außerdem platzt er vor Dünkel als unreifer Schütze/Steinbock.

Mars/Neptun stehen beim Präsidenten im Quadrat zu seinem eigenen Wolkenkuckucksheim mit Neptun im Zeichen Schütze – das gewiss: aber als richtigen Gegenwind hat Mars/Neptun seine Frau Brigitte aus Haus 7 in Opposition zu ihrer Jungfrau-Lilith – was im Grunde bestätigt, dass sie die eigentliche Präsidentin ist. Wie könnte es auch anders sein? Emanuell Macron passt sehr genau auf die Spitze ihres 5. Hauses = Liebhaber, Kinder. Und Pluto steht über ihrem Steinbock-Chiron und läuft ins Quadrat zur Sonne, was Saturn ebenfalls bald tut. Brigitte Macron hat diesen speziellen Venus in Casimi-Aspekt: Venus im Herzen der Widder-Sonne. Das ist sowas, wie eine mega-starke Widder/Waage-Sonne (weil Venus die Waage regiert). Mit Sonne in Haus 9 ist sie natürlich die perfekte Lehrerin.

Vielleicht ist es in Europa doch etwas zu kurz gedacht, wenn man nur Banker an die Spitze setzt? Vielleicht sind Banker gar nicht so klug. Was, wenn sie vor Gier einfach dumm sind?

Während sich hier die CDU erneuert und als letzte verbliebene Volx-Partei Europas feiert, könnte in Frankreich die Republik flöten gehen. Auch das Resultat von 12 Jahren falscher Merkel Aussitzerei in Europa, statt Gestaltung.

Da können wir nur hoffen, dass sich zu den Europa-Wahlen im Frühjahr das Asterix-Volk wieder einkriegt. Für Frankreich gilt vielleicht, was Peter Sloterdijk sagt:

„… dass in einer materiell halbwegs saturierten Gesellschaft die Unzufriedenheiten nicht ab-, sondern zunehmen, und zwar exponentiell … Je grösser der relative Wohlstand aller ist, desto schlechter fühlt sich der Einzelne, solange er nicht ganz oben ist.“

https://www.nzz.ch/feuilleton/wir-erleben-ein-grosses-gleiten-ld.1370201

Innen Brigitte Macron, 13.04.1953 14:45, außen 08.12.2018

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

CDU und Merkel

Liebe Leserinnen und Leser,

beide Horoskope zeigen signifikante Auslösungen. Oberes Bild ist die Wahl der neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer im Außenkreis, innen das Gründungshoroskop der CDU (nach Bernhard Firgau, „Praxisbuch der Mundanstrologie“, Chiron-Verlag) – wir sehen Pluto exakt in der Himmelsmitte (Macht).

Das Untere Bild ist die Darstellung von Merkels Wahl zur Parteivorsitzenden im Jahre 2000 – hier ist Neptun in exakter Opposition zum Macht-Pluto im Löwen der CDU (Auflösung der Parteimacht) – und Saturn/Jupiter/Mars exakt am Aszendenten: kompletter Neubeginn (nicht jetzt, sondern 2000). In diesem Zusammenhang erklärt sich auch der Pluto am MC des aktuellen Horoskops oben: Kramp-Karrenbauer ist als Löwe-Geborene wie eine Frischzellenkur für diesen Macht-Pluto. Gleichzeitig ist klar, dass die echte Herausforderung (nachdem einige Felsen der Berg hochgerollt werden müssen mit Saturn/Pluto in Steinbock) erst mit dem neuen Saturn/Jupiter Zyklus 2020 zu erwarten ist. Denn so war es auch bei Merkels Antritt. Siehe auch:

https://markustermin.com/2018/02/28/merkel-wie-lange-noch-mars-in-schuetze/

28.10.1950 17:20 Gosslar, aussen 07.12.2018 16:58 Hamburg

Innen CDU, außen Wahl Merkel Parteivorsitz, 10.04.2000 12:00

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Jupiter & Merkur

Foto Termin ©

27.11.2018

21.12.2018

Besonders deutlich sichtbarer Merkur rück:

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-11/eu-verkehrsminister-zeitumstellung-fruehjahr-herbst-2019-2021

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade hat die Sonne ihren jährlichen Besuch bei Jupiter gemacht, da wird selbiger vom rückläufigen Merkur überholt. Das sehen wir im oberen Bild. Er wird dann bis zum 7. Dezember ins Zeichen Skorpion zurück tauchen und von dort wer weiß was für tiefe Geheimnisse vielleicht sogar ungelüftet lassen, um dann im direkten Lauf ab dem 7. Dezember sich erneut in die Begegnung mit dem Hausherrn, Jupiter, Herr des Schützen, zu begeben.

Nach der heutigen die nächste Konjunktion ist also ganz kurz vor dem Dezember-Vollmond, ein paar Tage vor der heiligen Nacht und nur wenige Stunden vor dem astrologischen Neujahr: am 21. Dezember mit der Wintersonnenwende. Dann allerdings wäre ein Zeitpunkt gegeben, der sich richtig anfühlt zum Auspacken der zukunftsorientierten Schütze-Energie, die es schwer hat, sich zwischen pseudo-euphorischen Sinnlosigkeiten („Wir fliegen zum Mars und bohren dort ein Loch“) und kaum mehr haltbaren life-style-Bekenntnissen aus den Kloster-Mauern und Gärten wahrgenommen zu werden. Schon über ganz neuen Produkten liegt eine Retro-Firnis, als wären es Ersatzteile für den Berliner Haupstadtflughafen aus einer anderen Welt.

Wo wahrer Aufbruch im Weglassen liegt, hat das Neue nur dann eine Chance, wenn es sich gar nicht zur Wahl stellt?

Doch papperlapapp: allein solche markanten Tierkreis-Positionen legen nahe, diesen Zeitraum – von heute 27.11 bis 21.12. – für ein Jupiter/Merkur-Projekt auch zu nutzen. Es geht da um Ziele, Weisheit, Optimismus: ein: „Auf zu neuen Ufern!“ – und zwar bemerkenswerter Weise vielleicht als letzt-endlich eroberte Summe des Jahres. Merkur pflückt auch schriftliche Früchte, besonders gern, wenn sie bislang unbekannt oder gar verboten waren.

Neptun ist seit vorgestern stationär direktlaufend – wir haben noch wenig Gespür für diese große Welle. Zwischen der ersten und der zweiten Merkur/Jupiter Konjunktion wird das Treffen von Mars/Neptun liegen: es findet gerade an dem Tag statt, wenn Merkur wieder direkt geht und die CDU ihre/n neue/n Vorsitzenden wählt.

Ich erwähne das, damit wir ein Gefühl dafür bekommen oder bewahren, dass der Zauber synchron geht.

Ahoj!

Markus

 

Vollmond Schütze Sonne zu Zwillinge Mond

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

was wurde jetzt aus dem magischen Skorpion-Neumond-Knoten vom 7.11. und der Idee, alte bindende Eidformeln zu lösen? Und kann man sowas auch im Horoskop erkennen? Hier unten im Vollmond-Horoskop (gilt auch z.B. in Singapore, wir haben die Häuser-Berechnung rausgenommen) – sind im 12. Haus verschiedene Fische-typische Eidformeln zu überdenken – also Gelübde der Armut, Askese, Mönchstum und mit Mars auch Mönchsritterschaft. Chiron eventuell sogar in ärztlicher, spirtitueller Leitung.

Jupiter und Sonne wollen Weisheit tanken (und am astrologischen Monatsende auch an Uranus trigonal übermitteln (20.12.)) – Merkur – jetzt rückläufig im Schützen – wird bis 7.12. zurück in den Skorpion gehen und wie ein Scheibenwischer her und hin vor Sonne und Jupiter erst zurückbleiben und dann aufholen – der Vollmond des weisen Wissens oder der informierten Weisheit läuft daher nach und verhandelt prinzipiell eine Quadratur mit den Granden Neptun und Mars im Zeichen Fische: Weisheit und Utopie hadern miteinander; Aber Utopie (blaue Reiter) braucht´s eben auch.

Eingestellt mit der Aspektscheibe ist diese besondere, schon relativ lang anhaltende Spielpunktgeschichte zu 0-Grad Steinbock, die zwischen Mars in den Fischen und starker, langsamer Venus in Waage noch ein zwei Tage gültig ist und dann in die Venus/Uranus Opposition zwischen Waage/Widder ausläuft. Auf 0-Grad Steinbock lautet die Botschaft: Beständigkeit, konservative, erhaltende Kraft ist jetzt gut – der Spiegelpunkt wie eine Venus/Mars Konjunktion – Kunst und Liebe, Waage und Fische – auf traditionellen Steinbock-Werten fußend ist Stärke – die in wenigen Tagen zur Venus/Uranus Opposition (1.12.) – sich bewähren muss – zur Freiheit von & zu.

23.11.2018 06:39

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Wie sieht´s aus? Tageshoroskop (3)

20.11.2018 21:46

Liebe Leserinnen und Leser,

die Sonne als Herrin von Haus 1 in vier – Jupiter nahe aber eingeschlossen im Skorpion-Zeichen; – Venus, Hausschlüssel in Waage in Haus 3 = Kommunikation, Schreiben, Geschwister, bildet – das ist mit der Aspektscheibe hier eingestellt – den Spiegelpunkt zu Mars im Zeichen Fische im transformativen 8. Haus unterwegs zu Neptun. Aber erstmal und sofort: Mond/Uranus-Konjunktion im Zeichen Widder noch diese Stunden. Insgesamt ein spannungsgeladenes Bild mit viel Power und dem Glückspunkt auch mal auf der sonst vielfach jetzt herausgeforderten Steinbock-Seite (Pluto/Saturn/Südknoten in Steinbock aktuell) – trotz allem könnte Beständigkeit richtig sein. Merkur rückläufig in Schütze hat sich bereits als mächtige schicksalswitzige Unterströmung zu erkennen gegeben. Man muss genau hingucken, Rätsel der Jupiter Weisheit gibt Hermes im fremden Zeichen zu raten während der Rückläufigkeit (07.12) und im Aufholen danach (24.12), denn Jupiter ist ja selbst im Zeichen anwesend und kann durch Hermes direkt befragt werden. Intelligenz und Vernunft in der Fakultät des 4./5. Hauses (Kreativität konservativer Konzepte) – mit Respekt vor der in Bewegung befindlichen Rückläufigkeit des Merkur, immer noch von allen die Wichtigste (außer der von Saturn, Uranus, Neptun, Pluto, Venus Mars … ) … aktuell nur Merkur, Neptun und Chiron.

Foto Termin ©

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

 

Chiron wieder im Zeichen Fische

Liebe Leserinnen und Leser,

Fotos Termin ©

… kaum war Chiron wieder im Zeichen Fische, wird das Thema Heilung wichtig. Die ganze Bandbreite erfüllt aktuell den Zeitgeist von der kollektiven über die freundschaftliche bis zur individuellen Wahrnehmung. Kollektiv: die Nachricht geht um, Jens Spahn wolle das Heilpraktikerwesen „endlich strenger regulieren“ – SzientistInnen jubeln schon, z.B. bei ZON – aber ich verlinke das nicht mehr, denn wer weiß, ob das bald noch erlaubt ist? Und was auf YouTube noch geht? Solche mächtigen Reglementierungs-Initiativen zugunsten der Grossindustrie sind:

Pluto im Zeichen Steinbock hat Gesellschaft vom Südknoten bekommen – Saturn, der Hausherr geht dort auch: Zeit der unerbittlich strengen Regeln durch die Autorität. Und Steinbock arbeitet ja im Prinzip mit den Fischen im Sextil-Aspekt gut zusammen – Neptun, Hausherr aller offenen Horizonte, ist ebenfalls dort.

Schauen wir ins Tageshoroskop: Löwe steigt auf und gibt uns daher die Skorpion-Sonne in Haus 4 – das entspricht einer grundlegend magischen Ausrichtung in Grundstimmung der Löwe-Selbstbehauptung. Aber mit Sonne in 4 wird auch alte Magie von den Ahnen geholt und während man sie besucht auch etwas zu Grabe getragen. Was, das bestimmen die Skorpion-Herren Mars und Pluto. Mars ist wirklich auf dem allerletzten Zipfel Wassermann im Haus 7, dem Begegnungshaus, Pluto wird aus dem Steinbock in Haus 5 doch kein Venus-Quadrat bilden – was ja gut ist – auffällig – alles rechts im Tierkreis. Die Betonung liegt also auf handeln (5) und begegnen (7). Nur Mondknoten ist der/die stille SammlerIn der Kraft in Haus 12 – Der Mondknoten im Zeichen Krebs trägt dazu bei, dass es möglich ist, den liegenden untergehenden Viertelmond im Wassermann beim Zeichen-wechselnden Mars besonders nachdrücklich als Gedankenfreiheit zu erleben. Lilith verstärkt das aus ihrer Wassermann-Position zusätzlich. Und Venus aus 3 steht nahezu still, hatte eben ein „Maria“-Mond-Trigon – plus Venus ist ja auch Herrin von Haus 10 – das Ziel ist in 3 = Schreiben, trotz Übermacht des „Doppelgängers“ aus den Zeichen des II. und III. Quadranten … Venus in Waage stillstehend, leicht konservativ, schön, Kunst. Ausgleich, unaufgeregt. Waage-Geborene sind wohl selten unaufgeregt (Luft!), wollen aber so erscheinen …

 

… Jupiter, der ja gerade erst Zeichen gewechselt hat, ist auf dem Weg zu Uranus in Widder eher freundschaftliche Beziehungen zu knüpfen. Konservative Initiative – Uranus in Widder – erhält den Ausgleich zwischen Steinbock und Krebs, Staat und Familie, Gemeinschaft und Ich.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Berlin und große Fische

19.10.2018 11:46 Praha

Quelle: Radio Bremen, Logo zum Hörspiel „Der nasse Fisch“, Ali Ghandschi:

https://www.radiobremen.de/bremenzwei/sendungen/hoerspiel/der-nasse-fisch/

https://www.zeit.de/2018/42/wetterextreme-weltklimarat-klimawandel-unwetter

Foto Termin © „Grosse Fische“

Liebe Leserinnen und Leser,

Berlin ist bekanntlich dem Zeichen Widder zugeordnet, und Chiron, der verletzte Heiler oder heilende Verletzer, hat kurzzeitig vom Widder in die Fische zurück gewechselt. Das Anathema zu den Fischen ist die Jungfrau – und zur Jungfrau gehört Babylon. Die Serie, die auch heute noch über die Bildschirme flimmert, gucke ich mir nicht an – ist mir zu brutal, zu dunkel, zu depri – aber als Illustration der Zeitgeistbewegungen taugt sie durchaus, insbesondere dem Chiron, dem aktuellen Fische/Widder Grenzgänger. Chiron wechselte am 29.09.2018 rückläufig in die Fische zurück – und am 28.12.2018 wird er wieder in den Widder gehen. Neptun ist (sowieso) in den Fischen und dort rückläufig vom 19.06.2018 bis 25.11.2018. Oberes Horoskop ist auf den 19.10.2018 eingestellt, da hat Merkur aus dem Skorpion nicht nur ein exaktes Quadrat zu Mars, sondern auch das exakte (eingestelle) Trigon zu Neptun. Um diesen Tag herum können die Wasserzeichen den gesellschaftlichen Widerstand (gegen die angebliche Illusion einer Entwicklung) überwinden. Und Neptun ist das eigentliche Thema unserer Zeiten. Er wird von Pluto im Sextilzeichen unterstützt und hat bislang beispiellos für Auflösung und Verwirrung gesorgt, aber ganz gewiss nicht in den Bereichen, von denen die öffentliche Meinung glaubt, „where it´s at“. Nahezu alle öffentlich diskutierten Themen sind Scheinthemen. Nahezu alle Schwerpunkte des öffentlichen Diskurses Täuschungen. Durchschauen können das große hypnotische Nebel-Spiel zur Zeit nur 14° Fische-Geborene – aber auf die hört traditionell niemand (es sei denn, sie singen ein Lied) … :-) …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Die Sonnenopposition der Dassler-Brüder

 

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzeit/zdfzeit-deutschlands-grosse-clans-die-adidas-story-100.html

Liebe Leserinnen und Leser,

ein kleines fränkisches Dorf und zwei Weltkonzerne – was die Horoskope der Geschwister angeht, ist die 100% Opposition (beide Sonnen fix auf 10°) bemerkenswert – außergewöhnlich ist sie nicht unbedingt, denn unter 2 Geschwistern wird der astrologische Kuchen oft kongruent geteilt – das ist sogar – wie ich meine – eine der „soft-proves“ für Astrologie überhaupt, denn die Kongruenz der Geschwisterhoroskope  ist nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Aber nicht immer ist sie so klar und einfach lesbar, wie bei den Feuer-Mars Dassler-Brüdern im Zeichen Stier und Skorpion aus Franken, die sich so furchtbar zerstritten und doch auch hochschaukelten … Pluto in Zwillinge (plus Neptun) – und nun bedenke man, dass Zwillinge und Movement, Bewegung thematisch zusammenklingen …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Adi Dassler, 1900

Rudi Dassler, 1898

Europa und der Fische-Mond Deutschlands

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

Fische-Mond ist, Zeit von Europa zu träumen!

Seit dem Mauerfall wird Saturn noch in diesem Jahr erstmals wieder auf der Sonne des Horoskops des Inkrafttretens der römischen Verträge vom 1. Januar 1958 – also 2 Runden insgesamt. Wenn wir in der Astrologie Ereignishoroskope politischer Gründungen betrachten, ist die Frage immer: haben wir das richtige Horoskop? Was sagt es aus? Der einzige Prüfstein ist die Realität: gibt es …

… signifikante Transite? Hier ist bemerkenswert, wie Sie auf direkt unterem Horoskop sehen, Saturn (mit sehr genauer Neptun Konjunktion) auch sehr genau über der Sonne vom 1. Januar 1958: und tatsächlich, der Mauerfall von 1989, der außen abgebildet ist, war ja ein Ereignis, das Europa wirklich fundamental verändert hat. Um so spannender das untere Bild unserer Gegenwart. Es zeigt wieder – seit dem Mauerfall – einen Saturn über der Sonne der EEC – …

 

Text geht unten weiter …

Innen 1958 00:00 Brüssel, 09.11.1989 18:58

Innen 01.01.1958 Brüssel 00:00, Außen 15.12.2018

 

… das Horoskop vom 15.12.2018 ist ganz genau auf den Mauerfall-Fische Mond eingestellt, der Fische-Mond, den auch das Staatshoroskop vom 3. Okt. 1990 zeigt. Hier dieses Jahr mit dem hoffentlich zur Heilung in die Fische zurückgeeilten Chiron in sehr genauer Konjunktion. Wir sehen auch als ganz genauen Aspekt Venus in Skorpion über dem Nordknoten EEC – wohl zum dritten und letzten Mal in dieser Runde.

Foto Termin ©

Nun ist die Signatur ganz anders, als 1989 beim letzten Saturn-Return – Neptun steht prinzipiell im Sextil, Pluto und der Südknoten sind (dann, jetzt ist Südknoten noch in Wassermann) mitbestimmende dunklere Gäste im Steinbock-Zeichen. Jupiter in Konjunktion mit dem Glückspunkt im eigenen Zeichen Schütze bietet den Ausgleich. Dennoch natürlich für den Saturn-Return ein wichtiges Beobachtungsfenster! Was passiert auf EU-Ebene? Was passiert, ganz Europa betreffend?  Vielleicht, so mein Verdacht, ist Europa klüger, als wir alle denken: scheinbare Spaltung wäre die größere Stärke in einer scheinbar homogenen Welt.

Fast übersehen: die laufende Wassermann-Lilith über Chiron/Venus EEC – in Haus 5 – kann das was Gutes sein? Und Uranus zurück im Feuerzeichen drückt rückläufig auf den rückläufigen Merkur EEC im Trigon, das nicht ganz erreicht wird …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus