Geist

Selection Bias

06.02.2021 14:12

Liebe Leserinnen und Leser,

die Wissenschaft hält sogar ein Fachwort für diesen weitverbreiteten Irrtum parat: ein Selection Bias – eine Auswahlselbstirreführung entsteht, wenn Wissenschaftler auf einmal nur noch Bestätigungen ihrer Methode finden, so z.B. lauter Covid-Positive bei 45 ct-Zyklen, die für Infizierte gehalten werden, Gravitationswellen, die aus dem atomaren Grundrauschen modelliert werden oder Raumkrümmungen aus kreisenden Lichtstrahlen. Die Wissenschaftgeschichte ist voller Beispiele: man wünscht sich so sehr ein bestimmtes Ergebnis, dass alle Kurven nur noch gelesen werden, um eben das Wunschergebnis zu bestätigen, es ist wie im Rausch:

zwar sagt z.B. der Vergleich zwischen dem maßnahmenlosen Arizona und dem maßnahmengebeutelten Kalifornien, dass Massnahmen ja/nein gehupft wie gesprungen sind für diese nicht außergewöhnlich gefährliche Grippeform; – aber da der Selection Bias die perfekte Tarnung für den Raubzug ist, den sie ironisch Corona nennen und es tatsächlich viele Wissenschaftler gibt, die sich nach dem neuen „Beweis“-Sigma-Verfahren orientieren – man nähert sich einer vermeintlichen Wahrheit via Wahrscheinlichkeitsrechnung – und ist wiederum gesteuert durch die eigenen Erwartungen – sich also quasi die Wissenschaft schon von selbst daran gewöhnt hat, in diesem Un-Wissenschaftshaus zu wohnen – so stellt das Heer der oft perfektionistischen Wissenschaftler eine fantastische Freiwilligenarmee dar, die für Sauron/Ahriman den technischen Körper basteln, incl. der dazu passenden Mythen, hinter denen die Wahrheit unerkannt parken kann – Golem, Frankenstein,Terminator.

Das ist der magische Trick – die Pandemie ist echt – unter Ausnutzung der Grippe/flue – und sie wird simuliert und ist daher auch gelogen. Das ist insofern genial und unkaputtbar als Strategie, weil jeder Kritiker dadurch in die ja/aber Differenz gezwungen wird – sich erst zu erklären, von falschen Auffassungen distanzieren muss – allein dafür ist bei den Allermeisten die Konzentration nicht hinreichend, bei anderen die Intelligenz, und wieder anderen steht gerade ihre Intelligenz im Weg, ihre Eitelkeit auf sicheren und ausgetrampelten Schmalspurwegen an große Erkenntnisse zu gelangen, die sie veranlasst ihre gesamte hohe Bildung in den Dienst der Bestätigung des Weges zu stellen, den sie ohnehin  aus  einem Gefühl heraus – oft gespeist vom Wunsch nach Zugehörigkeit und Anerkennung – gehen wollten.

Wenn die vor sich selbst einsehen müssten, dass sie mit der ganzen Pandemie einem Selection Bias aufgesessen sind – werden sie das auch einsehen? Oder wird Adolf nach Südamerika ausgewandert sein und seine Wiederkunft erwartet? – nun, man konnte einen merklichen Stimmungswechsel beobachten, als vor 3 Wochen ca. nach den offiziellen Statistiken bestätigt wurde, dass 2020 nicht mehr Menschen ihren Körper verließen um ins Jenseits zu wechseln, sondern bereinigt um die Altersprogression sogar eher weniger als 2019, 2018, 2017, 2016 …  und trotz Panik und Menschenquälereien – das sollte doch zu denken geben?

Diese Veröffentlichung muss für viele Wissenschaftler tatsächlich ein Schock gewesen sein. Für andere, Herrn Streeck z.B. (gegen Lockdown aber Pro-Impfung) – die genau das so vorausgesagt hatten – oder Herrn Bhakdi (von Anfang an auf der Seite der Wahrheit) – der das präfaschistische Deutschland zu Recht verlässt – Dr. Wodarg, Dr. Schiffmann – und viele andere Ärzte und Gelehrte – war es eine Bestätigung. Nun fragt sich, wie lange die Hardliner die Gesellschaft noch mit ihren Mutanten erschrecken können? Oder welches Kaninchen sie noch aus dem Hut zaubern? Wie groß ist die kriminelle Energie? Haben sie sich verrechnet in der Kraft, Ehrlichkeit und Friedlichkeit des christlichen Widerstands?

Sie müssen ihre Lüge jetzt durchhalten, der nackte Kaiser sagt: „Jetzt erst recht!“

Aber wir erinnern uns: Lügen haben kurze Beine …

Das Horoskop oben ist der Augenblick, da mich dieser Gedanke trifft. Allein Pluto aus Haus 7 zeigt, wie mächtig die Widersacher sind. Doch Mond, der für den Fragenden steht im 6. Haus, dem Schützen, hat ein Sextil zu Jupiter, seinem Dispositor. „Noch ist Polen nicht verloren.“ Neptun regiert die ganze Szene. Chiron in Haus 10 sucht die Heilung des Amfortas vorzubereiten …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

What is Selection Bias?

Gedanken

Dr. Lutz Trümper – eine Stimme der Vernunft

Liebe Leserinnen und Leser,

seine Stimme wiegt schwer und leicht: schwer, weil er Biochemiker und Physiker ist, leicht, weil er angekündigt hat, im Sommer aus dem Amt zu scheiden. Warum handelt unsere Regierung nicht gemäß der praktischen Vernunft des Jungfrau – Mars – das Problem exakt anzupacken, sondern stattdessen nach dem Gusto der Jungfrau-Venus (Merkel) – wo Ordnung, Harmonie, Angleichung, oder der Wunsch danach dominiert?

Es ist richtig, dass sowohl Mars als auch Venus wie alles in Jungfrau nach Effizienz ausgerichtet ist – aber eben mit völlig unterschiedlichen Zielen und Wertvorstellungen.

Der vernünftige Vorschlag von Dr. Trümper steht einem anderen, größeren Plan entgegen – der auf bestimmte Art auch vernünftig denkt: nur eben nach ganz anderen Wertmaßstäben und einem wohl in die Wiege gelegten autoritären Menschenbild (hinter der Maske).

Hat sich die Macht in der Irrationalität nieder gelassen und erachtet selbige für nützlich im Sinne von Jungfrau-Ordnung, wird sie mit jedem gescheiterten Angriff der Rationalität – im Sinne von Vernunft – größer, übernimmt – sinngemäß nach Adorno (selber Jungfrau) – die Kraft des Gegners, der vergeblich anrennt und eigentlich nur Verachtung hervorruft, denn den Posten, den der Wahrhaftige zu verteidigen sucht, den der Wahrheit eben – der muss dem Inhaber von Macht geradezu gleichgültig sein, strebt er doch genau danach, die Bedingungen von Macht und damit auch das Koordinatensystem der Wahrheit – die Begriffe – zu seinen Gunsten zu verschieben – da die Kritiker dies übersehen müssen, weil sie ohne Arglist sind, nennt er sie „Covidioten“ – dem schönen Spruch: „ehrlich währt am längsten“ hält er die verblüffend seitenverkehrte Wirklichkeit entgegen. Und mit diesen ist auch real als Feld des kollektiven Bewusstseins der innere „Kleine Mann“  verbunden – der den Lockdown aus vielerlei Gründen gut findet – ihn befürwortet, sonst wäre er nicht möglich. Für ihn ist es – wie damals – eine angenehm abwechslungsreiche Erhebung über das schon lange als unerträglich empfundene „Normal“. Besonders gut für: mal raus aus dem Stress. Natürlich braucht man dafür einen entsprechenden Job. Und einen Garten oder ein Sommerhaus. Das war geistig/moralisch die Falle, in die z.B. auch der junge Heidegger tappte. Inzwischen ist aus der angenehmen Auszeit für die Einkommens-Elite Hypnose geworden, der Rausch des Bitcoin und der Aktienkurse: geht doch.

Den heimlichen Befürwortern, den unfreiwilligen Stützen der Macht der Gerissenen und Dummen, der Brandstifter, geht es hingegen um eine moralisch/geistige Wende – sie nennen es unter Umständen „Besinnung“. Das erhoffen sie sich von der Krise. Ihr Argument ist simpel und wahr: „So konnte es einfach nicht weiter gehen.“ Ihnen gegenüber hat der Querdenker schlechte Karten, denn um sein Anliegen darzustellen, muss er zu schlimmen Bildern greifen, Befürchtungen, Prognosen, Zahlen und Abstraktionen – und indem er das tut, da kleben sie natürlich an seiner Zunge und seinem Wesen. Und während er noch um Worte ringt, bereiten zu seinem Entsetzen die Brandstifter ihr Werk vor, aber Biedermann braucht noch Besinnung … weswegen die schlauen Buddhisten und mit ihnen die davon beeinfussten westlichen Geistesmenschen eine unbedingte Haltung der Nichteinmischung für sinnvoll erachten – sie retten sich in die Errechnung und Erwartung „höherer“ Vorgänge, von denen sie glauben und wissen, dass zuviel Grübelsucht den Zugang zu ihnen versperrt. Und da haben sie auch nicht ganz Unrecht – wenngleich auch nicht ganz Recht – schon allein deshalb ist die Verstrickung in ein gesamtgesellschaftliches Verhängnis von Klostergemeinschaften immer gemieden worden.

Das Problem ist, dass Verhängnis gesamtgesellschaftlich mehr oder minder eigentlich immer gegeben ist, und wie es sich entrollt, das stellt in Bilder die Apokalypse des Johannes vor: eine  gnostische Vision zum himmlischen Jerusalem, in dem am Ende keine Kirche mehr gebraucht wird: bemerkenswert rebellischer Seher.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Der Neumond im Steinbock am 13.01.2021

Neumond in Mittelerde am 13.01.2021

Innen Angela Merkel, außen Neumond

Innen Angela Merkel, außen Neumond

Innen Deutschland 1990, außen 13.01.2021

Von Neumond am 13.01.2021 zu Vollmond am 24.06.2021

Astrologie

Podcast – 2021 – das neue Jahr

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

man kann den Jahresverlauf ganz gut an den jeweiligen Ingres-Horoskopen ablesen. Es sind für jeden unterschiedliche Aspekte gegeben – hier sehen wir das erste Horoskop des schon eingetretenen Wintersonnenwend-Ingres. Seit diesem Tag wächst der Tag, das Licht auf der Nordhalbkugel und schwindet auf der Südhalbkugel. Jupiter und Saturn, die jetzt im Wassermann laufen, haben noch keinen plötzlichen Umbruch gebracht – was es aber gibt, ist der Keim einer neuen Gesellschaft erleuchteter Zeitgenossen. Und da geht aber noch mehr. Pluto hält für die ersten drei Monate des Jahres ein Quadrat zu Mars und ein Sextil zu Mond/Neptun: streiten oder beten? Wissen ist neu, Weisheit ist alt: Drachenkopf in Zwillinge, Drachenschwanz in Schütze. Venus liebt das Alte. Und Merkur bleibt bei der Sonne im Steinbock hart drauf. Maria hilft.

Wintersonnenwende 21.12.2020 11:02

Mit dem Widder-Ingres hat sich die Energie gänzlich verändert. Drei Monate später sieht die Sache viel entspannter aus. Ein Quadrat zwischen Saturn im Wassermann und Uranus im Stier zeigt zwar durchaus den Kampf um Freiheit und Werte, auch materiell. Aber es gibt endlich Geist: Luft. Und das Fische-Stellium mit Venus, Merkur und Neptun kann auch als drei fröhliche Delphine gedeutet werden. Pluto steht zeichentrigonal zu Uranus, hat aber keinen genauen Aspekt. Er ist noch die Staatsmacht, deren Versagen jetzt klar wird, aber es fehlt ihr die Unterstützung. Möglich, dass man sich in den Wahlkampf retten will.

Tag/Nacht-Gleiche 20.03.2021 10:37

Die Sommersonnenwende formt ein Wassertrigon aus Mond, Sonne, Jupiter, Neptun: Jupiter ist zuhause im eigenen (alten) Zeichen Fische. Er ist dort schon wieder rückläufig. In den Geburtshorskopen sind Menschen mit Jupiter im Zeichen Fische in der Regel religiös. Oder, für diejenigen, die einen Unterschied zwischen religiös und spirituell machen, beides. Merkur in der Mitte seines eigenen Zeichens Zwillinge wird rückläufig darauf bestehen, dass Dinge aufgearbeitet werden. Mars im Löwen gibt dafür den Feuermut. Immer noch „bebt“ Pluto in der Venus-Opposition nach.

Sommersonnenwende 21.06.2021 04:33

Das Jahr rundet sich mit Luftoberhoheit und einer Opposition von Venus und Uranus zum Waage-Inges der Herbst Tag/Nachtgleichen. Jupiter und Saturn, beide rückläufig, laufen mitten im Wassermann. Mars – zu Jahresbeginn im Widder – will jetzt Waage: Parley – Venus/Uranus auf der Besitzachse. Das ist die Auseinandersetzung um die Kosten des Wahns. Man verwandelt die absichtlich herbeigeführte Krise, indem die Impfung den Erfolg simuliert, der letztlich darin besteht, dass das Notstand auch nur vorgetäuscht war. Und dass es so ist, kann keiner beweisen: ob an der Impfung oder an der Krankheit oder an sonst was gestorben wird – wer weiß das? Das perfekte Verbrechen. Als System der Simulation auch in den Mainstream-Physik als Grundlagenwissenschaft seit 1919 üblich: natürliche Phänomene werden für die Theorie anhand von „templates“ – Schablonen dessen, was nach der Theorie zu erwarten wäre – passend gemacht. Natürlich muss man dafür das Denken aufgeben, doch solches kann gelingen. Mit dem Lufttrigon im Herbst jedoch wird es schwer, die bis dahin im Zentrum der Gesellschaft angekommene Wahrheit weiterhin zu ignorieren. Die Jünger Coronas werden ein Fall für den Psychotherapeuten. Und wir werden gucken müssen, dass wir an Menschlichkeit retten können, was zu retten ist mit neuen Gemeinschaften und Ideen des freien Geistes. Ein freies YouTube ist im Aufbau, wie Kai Stuht verkündet …

Herbst Tag/Nacht-Gleiche 22.09.2021 20:20

Mit freundlichen Neujahrsgrüßen,

Markus

Podcast

Kupferdach auf der Militär-Musikschule – Venus und Mars in Feuerzeichen

Foto Termin ©

… denn Venus (Schütze) = Kupfer, Kunst und Mars (Widder) = Militär …

Europa

Résistance – wir machen die Nachrichten

Karlsruhe, 05.12.2020 10:53

Liebe Leserinnen und Leser,

dies ist der Zeitpunkt der Versendung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts heute. Das Bundesverfassungsgericht gab in der Abwägung zwischen Infektionsschutz und Demonstrationsfreiheit dem Infektionsschutz den Vorzug. Das wäre gar nicht unvernünftig – wenn Infektionsschutz stattfinden würde. Das ist nicht der Fall – eine Notlage im Gesundheitswesen gibt es nicht – von Versorgungs-Chaos abgesehen, das under purpose geschaffen wird durch unbegründete Quarantäne des Personals der Altenheime. Es gibt überhaupt keinen Grund für eine einzige Grundrechtseinschränkung. Im Gegenteil ist es grob menschenrechtswidrig, dass wir uns nicht besser um unsere Alten kümmern dürfen, wenn der Staat doppelt und dreifach versagt und dieses Versagen als Fürsorge verkauft. Das oberste Gericht hat uns im Stich gelassen, wie zu erwarten war.

Wir sehen zum Zeitpunkt der Entscheidung Pluto – den Teufel, als Herr von 10 in 1 – am Aszendenten. Und er wird in ein letztes, exaktes Quadrat gehen zum Mars am 23.12.2020.

Für Nichts, wie uns manche glauben machen wollen, steht Artikel 20 a nicht im Grundgesetz. Es bedurfte bereits des Druckes einer außerparlamentarischen Opposition, ihn dort rein zu bringen:

„In das GG ist das Widerstandsrecht 1968 im Rahmen der Notstandsverfassung aufgenommen worden, und zwar aus Furcht vor einem Missbrauch der Notstandsbefugnisse durch die Staatsgewalt. In Art. 20 Abs. 4 GG heißt es:

»Gegen jeden, der es unternimmt, diese (d. h. die freiheitlich-demokratische) Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist« (gegen »jeden«; erfasst ist also auch die Verfassungshilfe).“

Im Grunde hat aber das Bundesverfassungsgericht nur das Siegel unter Verhältnisse gesetzt, die ohnehin eine demokratische Farce waren: Demonstrationen mit Masken und Abstand gegen Masken und Abstand plus kostenpflichtige Prügel und Pfefferspray direkt in die Augen – angereicherte Dusche gegen harmlose Leute, viele ernsthafte Verletzungen: ein sehr ungleicher Kampf.

Was wir brauchen, um uns gegen diese Impf- und Finanzverbrecher – was sie meiner Meinung nach sind – zu wehren, ist phantasievoller, friedlicher Widerstand, der gar nicht zu verbieten ist. Uns fällt noch was Besseres ein! Thai Chi: in ihre Kraft laufen lassen, was sie bislang mit uns machen, umkehren – unkalkulierbar gleichzeitig individuell handeln und massenhaft – zum Beispiel durch eine offene Querdenker-Diskussion auf Zoom – die Führung an der Unterhaltungsfront übernehmen. WIR machen die Nachrichten.

Die Persiflage und Umkehrung des Sofa-tu-nix-Helden-Epos geht schon in die Richtung: aber Souverän ist, wie Georges Bataille und ein paar andere sagten, Carl Schmitt wohl auch: „Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand verfügt“ – Bataille sagte “ über den Ausnahmezustand bestimmt“ – sobald sich das umdreht und unser Schwarm anfängt zu brummen, finden wir einen Weg, die gesellschaftliche Spaltung zu überwinden und eine Mitte anzubieten, die nicht rinks und lechts ist, sondern schlicht menschenfreundlich und vernünftig: das wollen so viele Menschen im Land, dort sind Sehnsucht und Ausweg: aber die Distanzierung vom Alten ist noch nicht die Setzung des Neuen: immer und immer wieder schläfert man zu mit vertrautem framing, wie es neudeutsch heißt – früher schlicht Manipulation, wie Boris Reitschuster aufmerksam feststellt.

Doch heldenhaft und selbsttragend wachsen die Kräfte des Widerstands in zahlreichen Verzweigungen.

Analog und digital im Widerstand schneller verknüpfen, als der schwäbische Imperator mit seinen Partnern in China Absprachen treffen kann, um auch bei uns eine kommunistisch/kapitalistische Plutokratie durch totale Kontrolle zu errichten, weil das besser für´s Klima (und eine Handvoll großer Konzerne) wäre …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

P.S.: auch von Reitschuster: „Alle diese Untersuchungen“, sagte Bärbel Bohley, „die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen. Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

„Fulda zeigt Haltung“

Europa

Vollmond/Mondfinsternis – Europa erwacht

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Vollmond ruht sein Grund: das ist der Zwillinge-Neumond vom 22. Mai 2020 – dessen wichtigster Fingerzeig das Neumond/Saturn Trigon in Luftzeichen war – der Freiheitszug gewinnt Fahrt – Ideen werden massenhaft umgesetzt, auch die Gegenpropaganda von Ratz Fatz & Co. – korrupte Staatsmedien – läuft heiß – doch eine Idee stellt sich als besonders mächtig und befreiend vor: die Überwindung der Gegensätze von rinks und lechts, Ernst Jandl meinte, man könne das reicht velwechern. Ballweg bleibt auf Kurs: er redet mit jedem und distanziert sich von extremen Haltungen. Eine Anti-Politik der Verbindung – das hat Zukunft unter den Vernünftigen. Diesmal setzt sich Kohlhaas durch, weil er friedlich bleibt, bis das framing platzt. Legale Autokorsos sind eine gute Idee – gerade in Deutschland, wo das Auto eigentlich das wahre Wohnzimmer ist. Sound-system.

Bundestrainer und Bundeskanzlerin – beide Stühle wackeln aufgrund von Missmanagement – es ist also doch alles magisch, wie dieser Vollmond mit Venus und Merkur im Zeichen Skorpion: den Adlerblick einnehmen verwandelt Skorpion zu Erhabenheit – unbeirrt laufen die drei Steinbock-Soldaten dem Abbruch ihrer Veranstaltung zu (ab 17.12.2020) – was fallen soll, musst man erst groß werden lassen, sagt Lao Tse. Hochmut kommt vor dem Fall, sagt der teutsche Bauer; – denn die große Uhr steuert auf Wassermann zu: das Ende der Merkel-Regierung zwischen 21.12.2020 und 06.01.2020.

Der Gritch zieht Gerüchten zufolge mit seiner Reset-entourage nach Ostasien – Davos wird wieder relativ stiller Zauberberg – das ist eine ausgezeichnete Idee: soll ihn der Zoom schlucken und ein 3-D-Drucker irgendwo in Peking bei seinen 5-G-Freunden wieder ausspucken. Mars ist mitten auf der Helden-Reise durch sein eigenes Heimatzeichen – zuletzt will er es wissen und wird ein Quadrat zu Pluto ausfechten, genau zu Jahreswechsel – um erst nach Dreikönig in den Stier abzuwandern, sein Exil, allerdings dann mit Lilith & Uranus – wir wissen ja, dass zu ihrem Plan die Bargeldabschaffung gehört – weil sich sonst das System nicht retten lässt – alternativlos ist das aber nicht.

Während die EU sich spaltet und aushöhlt, erwacht Europas seelische Einheit erst am Rhein – Bodensee, dann an der Oder, aber auch zwischen Austria und Deutschland und in Böhmen als Grenzfest schon im Frühjahrs-Wahn … „Berlin invites Europe“ – ich freue mich schon auf Sommer 2021.

Und Neptun, der stille, unerkannte Meister über allem, geht seit gestern direkt … Gott sei Dank!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Podcast

Neumond im Zeichen Skorpion: „Tiefer als der Tag gedacht … „

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der Aspektscheibe ist das Venus/Pluto Quadrat eingestellt. Schönheit wird an die Wand gefahren und zerschellt dort – wenn man dem negativen Weg folgt. Positiv: Zertrümmerung nicht mehr passender Ästhetik. Mars stillstehend direktlaufend – Vor-Sicht! – im Innenkreis ist der Vollmond, zu dem sich dieser Skorpion-Neumond entfalten wird. Hoffnung: der Saturn des Neumonds über dem Pluto des nächstjährigen Vollmonds: was wir jetzt an die Oberfläche bringen, deckelt die Macht 2021. Der Merkur des Neumonds zum Vollmond des Vollmonds: lieber Mond, sei so weise, nimm den Wahnsinn mit auf die Reise – hilft nicht nur gegen Warzen …

Laufender Uranus bei Sonne des Vollmonds: jetzt werden die uranischen – beschleunigten, polarisierten, gesellschaftlich/individuellen Gedanken-Kräfte gesammelt, die den Vollmond 2021 zum Fest der Freiheit bestimmen … Wassermann. Den Reset machen wir selbst. Uriel wird auch helfen durch das Licht der Erkenntnis. Denn die geistige Zeit bricht an – und die heilige, das lässt sich nicht verdrängen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Vollmond 27.04.2021, außen Neumond 15.11.2020

Deutschland

Höhepunkt der Plandämonie

12.11.2020 22:40 MEZ

Liebe Leserinnen und Leser,

heute wird der Entwurf des neuen „Bevölkerungsschutzgesetzes“ im Parlament weiter diskutiert. Das steht auf der selben moralischen Stufe, wie das „Gesetz zum Schutz der Bevölkerung 1933“. Man möchte sich die Willkürherrschaft, die reihenweise von kleinen und etwas höheren Gerichten angeknabbert wird, nachträglich legitimieren lassen, wie selbst Lindner feststellen musste – ohne jedoch, dass er den Schneid hätte, Konsequenzen zu ziehen. Es ist ein Gesetz nicht zum Schutz der Bevölkerung, sondern ein Gesetz zum Schutz vor der Bevölkerung, in dem unter anderem der Einsatz der Bundeswehr im Inland zementiert werden soll: eindeutig grundgesetzwidrig. Ein Ermächtigungsgesetz für den Gesundheitsminister, der gerne auch Kanzler werden würde weil schon in Bergenbild gewesen – Gott sei unsrer Seele gnädig! Hier ein Aufrechter unter Tausenden, die offenbar in der Kirche selbst ihren Glauben verloren haben, oder niemals einen hatten:

Dazu passend gibt es am Abend die dritte und für lange Zeit letzte Jupiter/Pluto Konjunktion in diesem Jahr und im Zeichen Steinbock. Diese Konjunktionen (5. April, 30. Juni, 12. November) sind Stationen einer Entwicklung, die heute ihren Höhepunkt finden wird. Man darf sich das aber nicht so vorstellen, als ginge es jeweils nur um einen Tag. Der Schatten dieser mächtigen Konstellation nimmt jeweils Wochen ein.

Dennoch können wir mit Sicherheit sagen, dass damit der Höhepunkt der Plandämonie erreicht ist – jetzt folgt der Pendelausschlag auf die andere Seite – es gibt reihenweise Gerichtsurteile, die Maskengebot, Versammlungseinschränkungen, Grundrechtsverstöße kassieren – die neue „Politik“, damit umzugehen von den Staatsmedien ist: man berichtet einfach nicht mehr oder sehr untergeordnet – im Zweifelsfalle toppt die Berichterstattung über Ehe & Sex in Zeiten von Corona eine Nachricht über die Aufhebung einer Maßnahme – das Wort wird Schaden nehmen. Frau Schwesig stellt sich offen auf die Seite ihrer gesetzesbrechenden Polizei und twittert – makaber – von „Ehre“ – alle diese Leute brauchen einen Grundkurs in Demokratie und Freiheitslehre: den kann und wird ihnen der riesige Teil des Volkes erteilen, der bis Weihnachten und darüber hinaus auf der Straße sein wird. Viele werden – meiner Ansicht nach – ihr Amt verlieren, allen voran die Kanzlerin.

Niemand hat Europa und Deutschland in diesem Jahrhundert so geschadet, wie diese Frau, die es mit Hilfe der behäbigen und auch nur weitgehend gutmütigen Weinschorle-CDU, deren Charakter mit Hilfe einer entseelten SPD sich mühelos in die Post-SED verwandeln ließ, und als deren Urgrund ihre DDR-Propagandaschulung betrachtet werden muss, dazu gebracht hat, dass wir wieder totalitär sozialistisch werden sollen, weil die künstlich und mutwillig herbeigeführte Staatsverschuldung gar nichts anderes zulässt.

Und – ist sie schuld? War anderes Handeln wirklich möglich? Durchaus, aber dafür braucht man immer auch ein Ohr für die andere Seite, und das fehlt unserer zunehmend senil erscheinenden – sie liest oft nur noch ab – und möglicherweise impfgeschädigten – Zitteranfälle sind bekannte Nebenwirkungen auch von Impfungen und sie hat uns keine Möglichkeit gelassen, das zu übersehen – Kanzlerin, die wahrscheinlich in einem körperlichen und seelischen Zustand ist, der unser Mitleid verdient.

Heute verdichten sich die Anhaltspunkte: es gab wohl keine Wiedervereinigung, sondern eine Übernahme der Bundesrepublik durch die Staatssicherheit der DDR. Wie kam das? So fügen sich nicht unbegründete Vermutungen zu einem stimmigen Bild, für das man keine Tatsachen zu erfinden braucht. Man muss nur 1 + 1 zusammenzählen: natürlich hatte die Stasi Material über die nie vollständig aufgeklärte Waffenhändlerkorruption in der CDU (man erinnere sich: Schreiber, Kohl, Merkel, Schäuble – 100 000 bis heute verschwundene D-Mark) – alle entscheidenden Schaltstellen waren durch Spione beobachtet worden: auch und besonders das Schatzmeisteramt der CDU. Das ist heute bekannt. Man braucht nicht viel Kombinatorik, um sich vorzustellen, was die Post-1989 Stasi – Zeit hatten sie genug – mit ihrem Einfluss gemacht haben. Frau Merkel war zur Wende kein ganz junger Hüpfer mehr und hat sich DDR-sozialisiert dem DDR-System nicht nur angepasst, sondern gedachte auch dort weiter gesellschaftlich verantwortlich zu wirken, wie sie 37-jährig noch als Ministerin für Irgendwas 1993 im TV bei Günther Gaus zu Protokoll gab, ohne sich dafür zu schämen, sich von genau den „demokratischen Basisbewegungen“ zu distanzieren, die ihr diese Kariere-Rutschbahn erst ermöglicht hatten. Das kommt ihr gar nicht in den Sinn. Denn sie hat ja den Herrn des AC, Schütze-Jupiter in Konjunktion mit der Krebs-Sonne im 7. Haus beim Uranus – und verankert sich damit im Gegenüber indem sie den integrierten Irrsinn des Gegenübers verkörpert und spieglt. Sehr gut zu beobachten, in dem Gaus-Interview. Das geht gut oder geht schlecht – und oft fehlt der Zwilling, die Info: Frau ist Generalistin. Hüben wie drüben shoting-star, nie ein Bruch in der politischen Biografie. Sie hätte auch in der alten DDR Kariere gemacht. Bis demnächst im Dezember.

Die Fallhöhe der Verschwörer ist hoch. Deshalb heißt der Dreisatz von Lothar Wieler, RKI (08.02.1961) heute: „durchsetzen, kontrollieren, sanktionieren“ – womit er ebenso eindeutig wie unhinterfragt von den erfürchtig lauschenden ausgewählten Paroleempfängern der Presseshow seine Kompetenz nicht nur ein bisschen überschreitet, sondern sich benimmt, als wäre er die Exekutive: „sanktionieren“?  Ja geht´s noch? Ist das Aufgabe des RKI, darauf zu pochen? Sonst weiß er doch sauber Verantwortung abzugeben an „die politischen Entscheidungsträger“?! Ich hab´s mitgezählt: 3 Mal in der gerade gelaufenen Pressekonferenz, weil ich meinen Ohren nicht traute, wo Wieler auch meinte: „Wir müssen hier ein paar Monate die Arschbacken zusammenkneifen.“

Was ist das für eine merkwürdige Ansage? Eine Angst-Aussage, unterschwellige Angst – Er möge verzeihen, wenn er sich hier mit Merkur zurück im Skorpion ganz unnötig angegriffen fühlen sollte, doch hat er ja den aufdringlichen Spruch losgelassen – so wird er einsehen, dass das auf Gegenseitigkeit beruht – ich möchte mich nicht von Lothar Wieler mit „Sanktionen“ bedrohen lassen: man sieht also, der Mann hat Angst (1,9 Millionen Test wöchentlich, gerade). Doch den virtuell anwesenden Nachrichtenübermittlern fallen nur konforme Fragen ein: Wieler erkennt keinen Hinweis auf Schädigung von Schulkindern durch Masken. Wie auch, man hat´s ihm wahrscheinlich nicht auf den Schreibtisch gelegt?

Wenn Sie Dr. Schiffmann in Hamburg sehen, wie er – mit allem Respekt – der Polizei, die mit Wasserwerfern gegen Rentner, Frauen, Behinderte und Normalbürger auffährt, weil sie keinen Maulkorb tragen (nur Menschen brauchen einen, Hunde sind freigestellt) deutlich macht, dass sie persönlich haften werden, nicht ihr Vorgesetzter, dann trifft er in Deutschland, wo wir uns alle geschworen haben, nie mehr Nazis an die Macht zu lassen, den richtigen Ton.

Verfolgen Sie die Anhörung im Bundestag ab 11:00 Uhr:

https://www.bundestag.de/mediathek

– denen zuzuhören ist durchaus lehrreich und überaus ernüchternd: soviel Konformismus und schlichte Uninformiertheit in einer Zeit, wo mit Mondknoten in den Zwillingen Wissen essentiell ist – und Dummheit, besonders bei den Grünen und der SPD leider auch – bei der CDU/CSU haben Sie weniger Dummheit, dafür mehr skrupellose Gerissenheit, ein Rest von gutmütiger Gediegenheit bestenfalls. Klartext spricht die AfD – und, nein, hier gibt es kein „Ich distanziere mich“ Sprüchlein mehr. Wir haben es – wie ich es sehe – mit Hochverrat unserer eigenen Regierung dem Volk gegenüber zu tun: das ist kein Kavaliersdelikt. Warum „Hochverrat“? Eine Regierung, die sich von übergeordneten Interessen und Befehlen leiten lässt, anstatt den Souverän im Mittelpunkt ihres Handelns zu sehen, begeht – meiner Meinung nach –  Hochverrat: siehe Hinweis im Post über den die Wahrheit gerne mal offen aussprechenden Horst Seehofer unten … Damit wir ihnen christlich verzeihen können, müssen sie jedoch irgendwann zur Selbstkritik zurückkommen und den Dialog suchen, was sie tun werden, wenn sie merken, dass es ohne die „Covidioten“, die der Erzengel anführt, nicht geht. Wie können wir das erreichen?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*