Fotos

Hollunder – Pflanze der Göttin

Liebe Leser und Leserinnen,

Jungfrau-Zeit ist eine gute Zeit, um die Vorratskammer für den Winter zu bestellen.

Frau Holle, der Hollunder und die weiß/rot/schwarzen* Farben der Fahne sind einen Ursprungs. Die Idee, dass dieses unser Schland vor nicht all zu langer Zeit ein Matriarchat war – also eine Welt, in der Frauen den Grundbesitz verwalteten und alles zyklisch gelebt wurde (so auch die Astrologie) – wird von römischen Historikern bestätigt. Das ist mit eine Erklärung dafür, warum Frau Raute (Lilith/Saturn im Skorpion im Haus 10) in Deutschland so lange Frau Holle spielen durfte. Ja, auch die Hölle ist etymologisch nicht weit (Holstein und Hollywood auch nicht) und hat vor allem im Patriarchat (das ist nicht die Herrschaft der Männer, sondern nur eine Karikatur des Matriarchats) einen schlechten Ruf bekommen.

Der Saft muss abgekocht werden, aber nicht zu lange – 16 Jahre sind zu lang, da wäre der Vitaminsegen verflogen. 10 Minuten reichen, denn roh ist der Trank der Göttin (etwas) giftig. Zitrone dazu, kein Zucker nötig. Die vorbereitete Flasche muss ausgekocht sein, dann ist die Haltbarkeit im Kühlschrank gewährleistet.

Natürlich ist das Zeug irre gesund, senkt Fieber – kann in alle möglichen Mix-Getränke und Saucen verarbeitet werden, wenn nicht zu schade dafür …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Mädchen – Mutter – Großmutter – die dreifache Göttin.

E24C7E96-8DA2-4626-8A81-74D441B8B8E7

Fotos Termin copyright
Freiheit, Personen

Merkel im Mars Quadrat

Innen Angela Merkel, außen 07.09.2021 21:00 – Mond-Auslösung, das eigentliche Quadrat die nächsten 3 Tage

„Natürlich war und ist niemand von uns beim Impfen in irgendeiner Form ein Versuchskaninchen, Die Impfstoffe in Deutschland haben alle notwendigen Phasen der klinischen Prüfung und alle Zulassungsverfahren durchlaufen“ – Merkel heute im Bundestag:

https://www.faz.net/aktuell/politik/angela-merkel-ruft-zum-impfen-auf-und-teilt-gegen-olaf-scholz-aus-17525030.html

Es ist möglich, dass sie das selbst glaubt.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Deutschland

Schlumpft Olaf „Versuchskaninchen“ Scholz sich durch?

Liebe Leserinnen und Leser,

natürlich stellt sich die Frage, zumal angesichts zivilisatorischer Barbareien – ob man diesen Wahl-Zirkus mitmachen soll, Horoskope dazu angucken? Die Welt ist im Würgegriff einer Pharma Mafia, sie wollen Kinderopfer, das Grundgesetz wird mit Füßen getreten – da beschäftigst du dich mit einer Wahl, die kaum Überraschungen bringen kann und in der Hauptsache Theater ist? Einer aus der neuen Partei Die Basis ist schon am 01. August gestorben: eine Wahl, zu der undemokratisch Kundgebungen der Gegner mit grundgesetzwidrigen Pseudogesetzen niedergeprügelt werden, ist nicht legitim. Das muss mal laut und ganz klar gesagt werden: ihr knüppelt die Opposition in den Straßen nieder.

In der CDU hat man erkannt, dass Frau Raute die Partei – vom Ende her gedacht – ruiniert hat. Scholz schlumpft sich als lachender Dritte an den Favoriten vorbei – wohl getragen von dem Wunsch der Deutschen nach Kontinuität und nicht allzu viel Wechsel, der aber tatsächlich – siehe Team Laschet – mit einer Laschet-Regierung radikaler wäre.

Scholz Auslösungen zum Wahltag sind phänomenal. Volles Jupiter-Trigon mit perfekter Sonnen-Verbindung in den Luft-Zeichen auf der positiven Seite, aber exaktes Neptun/Sonnen-Quadrat auf der negativen Seite – Wünsche verpuffen. Mondknoten und Mond in den Zwillingen auf der positiven Seite, doch gleichzeitig Oppositionen von Mars und Venus, beide recht genau und über der Radix-Venus im Stier der Uranus, der den Komfort aufbrechen oder befreien könnte. Und: zwar steht Jupiter rückläufig schön im Trigon, löst aber auch den Wassermann-Chiron im Radix von Olaf Scholz aus.

In jedem Fall bemerkenswerte, vielfältige und genaue Auslösungen! Insbesondere wegen der Mars/Mars Opposition könnte es Sinn machen, besonders auf Sicherheit zu achten für Herrn Scholz.

Armin Laschet hat vor allem Pluto rückläufig über seiner herrschaftlichen Jupiter/Saturn-Verbindung. Pluto kann hier auch der große Destruktor sein, der alle Machtphantasien pulverisiert. Aber er kann auch auf den Thron heben. Sekt oder Selters. Seit Sachsen-Anhalt wissen wir, dass mit Umfragen Politik gemacht wird. Überraschenderweise wird am Ende die sogenannte Union 1% mehr haben, oder so:

Ich tippe also auf: Schwarz/Grün/Gelb

Immerhin hat Laschet ein wenig Courage – wie er bei einem Wahlkampfauftritt gezeigt hat: zu trauen ist keinem, aber Laschet wäre mit seiner rheinischen Art eine Erlösung für´s Land. Genau deswegen arbeitet die Presse, nachdem Bärbock Lebenslauf frisiert und abgeschrieben hat, am Projekt Scholz.

Dass der laufende Pluto im Quadrat zum laufenden Merkur steht, deutet übrigens auf Auszählungsprobleme, juristische Probleme (Waage) – ob man in der Lage ist, diese Briefwahl zu bewältigen? – dazu kommt die nicht ordnungsgemäß bearbeitete Wahlrechtskorrektur. Saturn läuft bei Armin Laschet im Quadrat zum Radix-Neptun – ein Ernüchterungsaspekt.

Andererseits wird eben jener Waage-Merkur ein Trigon zu Armin Laschets Sonne bilden.

Herr Lindner leidet an der Opposition des laufenden Saturn zu seinem Löwe-Jupiter und Frau Bärbock hat das selbe Neptun-Problem, wie Scholz, nur seitenverkehrt.

Für viele wird die Frage – wählen oder nicht wählen zur Hamlet-Frage: was soll der Popanz: ich mache meine Kreuze und habe keinen Einfluss auf das Ergebnis, gebe ich meinen Favoriten die Stimme, verhelfe ich u. U. dem Schlimmsten zur Macht. Andere Stimmen tönen, die gerade solche absichtlich gestreute Wahlmüdigkeit zur Strategie des Gegners zählen. Was nicht unwahrscheinlich wäre. Also Die Basis – oder? Und sei es nur, um ihren Parteistatus mit Stimmen zu untermauern. Ein kleiner Stachel stört die Löwentatze auch.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Olaf Scholz

Innen Olaf Scholz, außen Wahltag, 26.08.2021

Innen Armin Laschet, außen Wahltag, 26.09.2021

Innen Christian Lindner, außen Wahltag

Innen Annalena Bärbock, außen Wahltag

Astrologie, Europa

Jan Hecker

https://www.faz.net/aktuell/politik/jan-hecker-deutscher-botschafter-in-china-ist-tot-17520731.html

https://www.rewi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/aplpr/hecker/index.html

Liebe Leserinnen und Leser,

mit 54 wenige Tage nach Amtsantritt einfach so aus den Latschen gekippt. Wir sehen also, mit Jupiter rückläufig über der Sonne kann man auch ins Jenseits eingehen: gewiss lag es nicht an der „Impfung“ – wie auch, sie ist ja sicher. Hier rundet sich ein auch magisches Zeichen zum Ursprungsort der Verschwörung des Weltkommunismus nach Herrn Schwab.

Seine Seele möge den Weg finden!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Jan Hecker 15.02.1967, außen aktuelle Transite

Länder

Pivot Point: Rückzug USA im Neptunrhythmus

Abzug Afghanistan

Liebe Leserinnen und Leser,

innen USA, 04.07.1776, außen und unten Kabul 31.08.2021 15:29 EST – die Zeit stimmt und muss in Kabul-Zeit umgerechnet werden. Wir sehen den Rückzug genau in der Neptun-Opposition: USA – Neptun in Jungfrau = Opium als Medizin, Neptun in den Fischen: Opiumkrise.

Die USA werden, wie wir am Horoskop sehen, von Haus 7 aus, also von außen regiert*. Der Aszendent zum Abzug ist genau dort, wo im Zeichen Krebs die Sonne der USA steht. Mond, Herr des AC ist in diesem Fall Haus 12, also lost.

Taktisch bemerkenswert der von den Medien selbst eingeleitete Anfang vom Ende Präsident Bidens; dieser dürfte völlig überrascht sein, denn die hatten ihn ja eben erst an die Macht gebracht. Insbesondere jenes berühmte Bild mit der Militärmaschine, wo die Leute wie Trauben am Gestell stehen und mitlaufen – wurde: gestellt, weil die Düsen zu mächtig wären – und da fragt sich schon, wer das warum vorbereitet hatte? Ich nehme an, Biden stört aus Senilität. Man kann ihm jetzt allerhand anlasten und im Team weiter machen; jedenfalls wird – so nicht nur meine Beobachtung – seine Enthebung vorbereitet – aus gesundheitlichen Gründen. So hat man einen Sündenbock für etwas, das schlicht Desinteresse heißt: die Behörden versagen nicht bei Abzug oder Flut, weil es unausweichlich wäre – sondern weil das Interesse ganz auf einen anderen Vorgang gerichtet ist, der alle Aufmerksamkeit erfordert. Möglich, dass gewisse Kreise Biden absichtlich ins Messer laufen ließen. Die Irrationalität nicht des Abzugs, aber seines Vollzugs ist militärisch sonst kaum zu erklären.

Das untere Horoskop zeigt übrigens den Kriegseintritt der USA zu WW II mit Neptun auf dem letzten Jungfraugrad. Finanziell war man schon früher im Spiel, die Kriegsmaschinerie zu finanzieren, also möglicherweise damals in exakter Konjunktion zum Radix-Neptun. Dies um die Neptun-Sensitivität der USA hervorzuheben.

Es ist auch bekannt, dass sich der Bürgerkrieg genau zur ersten Uranus Wiederkehr ereignete, WW II zur zweiten und nun erwarten wir die dritte 2028.

Gesucht sind also jede Menge weiser Menschen in den USA, die jetzt de-eskalieren um ein voraussehbares Schicksal zu verhindern. Grund ist einfach die Unversehrtheit des Körpers als Grundrecht und der Glaube an Gott. Diese Menschen lassen sich nicht schwarzmagisch umpolen. Sie können und werden sich wehren: so hold on! Folgt der Resulution des Europarats!

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates hat am 27. Januar 2021 die Resolution 2361 verabschiedet, darin steht u.a.:

im Paragraph 7.3:

7.3.1 „Es ist sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung NICHT verpflichtend ist, und dass niemand politisch, gesellschaftlich oder anderweitig unter Druck gesetzt wird, sich impfen zu lassen, wenn er dies nicht selbst möchte“

7.3.2 „Es ist sicherzustellen, dass niemand diskriminiert wird, weil er nicht geimpft wurde, aufgrund möglicher Gesundheitsrisiken oder weil er sich nicht impfen lassen möchte“

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

WW II Kriegseintritt USA

Innen USA, außen Eintritt WW II 

* Das Horoskop ist dem unserer Kanzlerin ähnlich: Jupiter/Sonne H7, Mond in Wassermann, Schütze-AC, Saturn in 10 sind Gemeinsamkeiten. Sie regiert die USA aber nicht, sie ist nicht so bedeutend, sondern nur Figur, deren Eitelkeit man benutzt. Aber wir wissen u.a. von Thomas Pynchon, dass die Dienste in WWII verschmolzen sind.

Europa, Freiheit

Wie lange noch müssen wir die Presse ertragen?

Liebe Leserinnen und Leser,

für alle Menschen mit hinreichend Gewissen und Achtung vor der Wahrheit wird dieser Tage mehr als klar, dass die eigentlichen Treiber dieser Plandämonie (oder des Afghanistan-Desasters, oder des Syrien-Kriegs, oder des Gender-Wahns, oder der Klima-Lüge, oder WWII & I, oder … ) die Presse ist. Mit Information hat das Alles nichts mehr zu tun.

Um ihrer Entmachtung zu entkommen – die in den USA bereits weitgehend vollzogen wurde durch die freie Blog-Szene (nur so konnte Trump „passieren“) – übt man nun massiv Druck aus: zusammen mit den Technokraten vom silicon valley – also schlicht Zensur. Dieser Kampf ist in den USA noch nicht entschieden, weil viel Geld im Pot ist. Das chart der USA reagiert zuverlässig auf den Uranus-return, 2028 – woher kommen die Kräfte, die vereinen, statt zu spalten? Es ist hohe Not.

In Deutschland ist die Lage überschaubar. Man kann davon sprechen, dass es hier eine am Stasi-Staat orientierte Einheitspresse gibt, die ja tatsächlich auch staatlich finanziert ist, oder von entsprechenden Stiftungen (deren Namen bekannt sind), staatsnah und in wesentlichen Teilen mit diesem verschmolzen. Dazu kommt der Zwangsfunk, etc. pp.

Wer jedoch rohe Gewalt nötig hat – nichts anderes ist Zensur – hat bekanntlich schon verloren. Es kann keinen Zweifel geben, dass die Presse eine Pest ist, ein Unglück, sie darf in zivilisierten Ländern mit demokratischen Entscheidungsfindungsprozessen nicht mehr als Manipulationsorgan mit Brandbeschleunigerfunktion toleriert werden. Wenn eines deutlich geworden ist, dann dieses. Frei denkende Menschen auf den Straßen Deutschlands eint der sich gegenseitig zugeworfene Hinweis, vor jeweils wie vielen Jahren man die Glotze (auch nur Presse) endgültig abgeschafft hat. Und wer der Manipulation entkommt, geht auf die Straße und protestiert, weil die Verhältnisse erdrückend unerträglich werden. Als klar wurde, dass die Presse an Einfluss verliert, beginnend mit der Pluto-Opposition, wurde viel zu spät versucht, das Angebot auf die modernen Plattformen zu verlegen. Zwar erwies sich das als möglich, jedoch unter Preisgabe des eigenen Geschäftsmodells an die Internetgiganten, die nun skrupellos den business betreiben und dabei jegliche Selbstkontrolle und Aufrichtigkeit hinter sich gelassen haben.

Wie so oft, wenn der Teufel aus Deutschland (Leipzig) kommt, hat auch die Presse einen deutschen Ursprung und das erklärt auch u.a. warum die Schlacht um den freien Westen vornehmlich in Zentraleuropa geschlagen wird: denn sie ist nichts anderes, wie der Versuch, die Quelle der Kultur in Mittelerde zu verschütten und zu vergiften und dabei ist man bereits auf der Zielgraden.

Natürlich kann man, wenn das korrupte Regime fällt – also bald, denn der Westen ist in einer Selbstvernichtungsspirale gefangen – nicht einfach die Presse verbieten. Es reicht vollkommen, die Finanzierung der print- und Medienprodukte allein durch den Verkauf oder die Nutzung dieser Produkte selbst vorzuschreiben, so dass sich niemand einfach – wie heute – die Meinung kaufen kann.

Thimotheus Rietzsch, 24.01.1614 zu Leipzig (einem Merkur rückläufig Wassermann mit Krebs-Mond, Neptun/Saturn Opposition zwischen Jungfrau und Fische, also Verschleierung statt Klarheit, mit Jupiter-Return zur Zeitungsgründung), brachte die erste richtige Tageszeitung 1650 heraus – das Horoskop dafür ist unten. Ich geh mal von 6:00 am Morgen aus. Sie erschien an sechs Tagen die Woche.

EinkommendeZeitungen_1650-1

Und was ist das für ein unglaublich passendes Horoskop! Sonne in exakter Konjunktion mit Sirius, der Wohlstand und Durchsetzungskraft bedeutet, aber vor allem ein Hinweis ist für uns, dass wir es bei den Zeitungen nicht mit einem Neuzeitphänomen zu tun haben, sondern mit uralter ägyptischer Magie – Mars/Pluto/Lilith in den Zwillingen bedeutet hier in Haus 11 – dem gesellschaftlichen Krieger des Wortes, auch betrügerisch (Lilith), sehr mächtig (Pluto), streitbar (Mars).

Und Merkur/Mond im Löwen passt ebenfalls hervorragend zum Presse-Großkotz-Gehabe: „You won´t get it anywhere else!“ – Neptun/Uranus sind verbunden im Zeichen Schütze, der Traum von der Revolution, den edlen Zielen in Opposition zu den eigenen plutonisch/gesellschaftlichen Machtansprüchen: in diesem Spannungsverhältnis wird die Tageszeitung erstellt. Uranus ist Herr von Haus 7 – zur richtigen Gesellschaft stehen die Zeitungen in Opposition, Freiheit ist Gegner. Einsam hält dort Chariklo des matriarchalen Posten, die jüngste und damit diejenige, die zum Presse-Gegengewicht werden könnte: Anmut vs. Presse.

In ernsthafte Schwierigkeiten kam die Presse mit der ziemlich exakten 2. Pluto-Opposition am 11. September 2001 (erste Pluto-Opposition 1754): zu diesem Zeitpunkt wurde die Presse (ich differeneziere hier nicht zwischen Print/Bild) und systemisch praktisch vollständig von der Wahrheit abgeschnitten, das erste Mal weltweit. Auf dieser Grundlage hat man nun die Plandämonie aufgebaut.

Sehr gute Möglichkeiten zum endgültigen Überwinden der Presse-Pest ergeben sich mit der nächsten Pluto-Quadratur (2051) – wenn Neptun in die Zwillinge geht zusätzlich …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

astro_2gw_erste_zeitung.78365.266938

Astrologie, astrology, Freiheit

Nutzen Sie diesen Vollmond-Aspekt – Astrologie als Alltagshilfe

Liebe Leserinnen und Leser,

ganz knapp, aber doch der zweite Löwe-Vollmond des Monats und daher Abschluss der vielleicht sehr selbstbezogenen Periode mit der Besonderheit, auch auf die Jungfrau und Fische Energien bauen zu können, weil sie reichlich mit Kraft aufwarten in Form von Gegensätzen und Mond/Sonne schon ins neue Zeichen ragen, also auch dieses umfassen. Merkur/Mars Opposition Neptun – Verwirrung vermeiden – aber dann zwei starke und wichtige Trigone, auf eines habe ich die Aspektscheibe eingestellt: Venus Trigon Saturn und beide mit einem Trigon zum Nordknoten und Mars/Merkur Trigon Uranus, beide so gut wie exakt: Venus in den Luftzeichen verträgt sich gut mit Saturn im Wassermann, hier kann etwas entstehen – er mit gesellschaftlichen Konzepten der Vergangenheit, sie mit Werthaltigkeit und Schönheit.

Venus verträgt sich als Einzige – heißt es – mit Saturn. Und wenn Schönheit sich mit konservativer rückläufiger Freiheitsmaßgabe – was ist denn das? – verbindet, dann kann die Wahrheit nicht weit sein.

Konkret kommt also aus den Luftzeichen die Inspiration und geht ins Erdzeichen Stier, wo Uranus, Herr des Wassermanns und daher Saturns Dispositor läuft und dort die Rinder befreit. Das Gute. Mars/Merkur Jungfrau = praktisch und intelligent verbinden, dann ist es leicht möglich, etwas Befreiendes mit Uranus im Stier zustande zu bringen. Chiron im Widder wartet auf die Venus-Opposition – durch Initiative heilen.

Da Venus den Stier beherrscht schließt sich mit ihr in der Waage die Kette, die Dispositorenkette in Haus 10 – für unsere Zeitzone, die bis nach Afrika reicht. Mars/Merkur die Haus 10 anführen sind beruflich gemeint – wir sind berufen. Der exklusive Zugang von Venus zur Mondknotenachse – where it´s at – die Richtung des Zeitgeists könnte als Hinweis zu Geist (Wassermann), Kunst (Waage), Wohlstand (Waage), wegen Rückläufigkeit von Saturn meine ich eben konservative Konzepte gesellschaftlicher Ordnung, eine Rückwärtsrevolution. Aber was ist das? Und ist das machbar und gut? Immer wieder hört man den Spruch: „wir wollen gar nicht zurück zu alten Verhältnissen“, das ist Saturns und gerade auch Jupiters Rückläufigkeit im Wassermann nicht angemessen.

Mag sein, mein Ego spielt mir hier einen Streich, aber ich sage όχι – Εγώ will die alten Verhältnisse zurück. Und zwar pronto. Denn jenes “ … ich will ja gar nicht die alten Verhältnisse zurück … „ ist schon Stockholm-Syndrom, ist schon der Versuch, sich durch einen Kompromiss freizukaufen, indem man den Erpressern entgegenkommt, innerlich. Davor sollten wir uns hüten. Klug sein, wie die Schlangen und arglos, wie die Tauben. Man verbietet sich weiteres Spekulieren in diese Richtung. Zusätzlich zur Maximalforderung Rückkehr muss die Umkehr verlangt werden: zurück zur Menschlichkeit.

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates hat am 27. Januar 2021 die Resolution 2361 verabschiedet, darin steht u.a.:

im Paragraph 7.3:

7.3.1 „Es ist sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung NICHT verpflichtend ist, und dass niemand politisch, gesellschaftlich oder anderweitig unter Druck gesetzt wird, sich impfen zu lassen, wenn er dies nicht selbst möchte“

7.3.2 „Es ist sicherzustellen, dass niemand diskriminiert wird, weil er nicht geimpft wurde, aufgrund möglicher Gesundheitsrisiken oder weil er sich nicht impfen lassen möchte“

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Venus Saturn Trigon

22.08.2021 14:02 MEZ/S

Faschisten-Zensur, wie üblich: