Ereignis

US Election 2020 – Biden or Trump?

Foto Termin ©

Dear readers,

who’s gonna make the race? Always assuming the election even takes place.

Sunrise horoscopes have proven their worth for such questions. We see one of these below. A very interesting horoscope. The incumbent is the Ascendant, the challenger is the Descendant – i.e. Mars (Trump) vs. Venus (Biden): a classic event.

Both are in their own signs (Libra/Aries), so both are extremely strong. Mars with retrograde handicap. However, Pluto also stands for the incumbent, and he will have a conjunction with Jupiter in Capricorn, although in the third, a falling house. At the top is Leo, that would be the sun = incumbent. Then there is also: Scorpio to Taurus rising – Biden’s close to full Moon pelican constellation. Moon has an exact conjunction with the Point of Luck in Gemini, where also the Moon node runs – Gemini is Trump – people (Moon) on his side – and last not least: Mercury retro. – a head-to-head race with a repeat – or being re-elected?

Below are the two personal horoscopes: in Biden’s chart Uranus triggers the square of Mars/Pluto. Trump has a super-exact lunar node return = new page in the book of life to be turned. Neptune forms an exact square to his fullmoon-power. Trump has been dealing with Neptune from the „off“ of the seventh house – the lying open enemies – since the beginning of his administration. This is where it culminates, so to speak. Trump, unfortunately will not be able to do, what is necessary, too: push all the printed money back to the people, domesticate the FED-monster – and that is only one of the main complexes, that have grown monstrous, to strangle the people.

The worst thing would probably be a stalemate and a tug-of-war like Bush/Gore – because already today the US seems to be on the verge of a civil war (biggest danger of a civil war in the US at the end of July 2027 with the third Uranus/Uranus return). Therefore it is also questionable whether the election can take place: the Democrats are standing here between Scylla & Charybdis: if they let the election fail (with their Covid-19 production, further street riots, apparently tolerated by them) – Trump might have to stay in office as emergency president.

Therefore, it might be lucky if it looks a little bit like Biden, despite all the publicly visible dropouts – he seems to be mentally unwell – could win, so that the Democrats, who obviously tolerate the riots and ruin the economy to get rid of Trump (and hide their black soul – keyword „Eppstein“) – could get some hope and therefore „tolerate“ real elections.

My prognosis: it will be a neck-and-neck race in which Trump will win for the good of us all.

Trump is the most peaceful president of the US this century so far – he hangs his flag according to the wind – very very little of what our system-press (Merkel & Co. are associated with the Clinton camp) says is true. Only, who has no acquaintances in the USA, who provide her/him with first hand information, is being taken for a ride by Ingo Zamperoni (State-TV) and consorts, who think they have the right and need to educate us.

With kind regards,

Markus

03.11.2020 06:42 Washington, upper picture: inner circle USA, outer circle election 2020

Inside Donald Trump, outside election day

Inside Joe Biden, outside election day

Venus

Venus im Zeichen Widder – Venus in Aries

Foto Termin ©

Dear readers,

Venus and the Moon are the two lights in the sky, that are easy visible despite light pollution – but many people just don´t have a look, even if they are interested in astrology.  Take a few minutes, to have a look (around 20:00 these days) – your reward will be real orientation, because if you know the Zodiac-sign where Venus as an evening star (she can be morning star as well, mysteriously we call her Luzifer then: light and knowledge bringing star) resides in Aries while declining, at the same time you know about the sign, that is rising on the eastern opposite side of the „picture“, Libra: it´s a very simple and basic game, but gives real orientation – not only in the world, but in cosmos itself – and an exalted inner feeling.

The Aries section of the Zodiac – where she resides now – transforms her to a territory (Taurus she rules) guard/fighter (Aries): in any sense – intellectual or real territory: she´s not a team player in Aries, wants her own „little green rosetta“ (F.Z), but she will fight for beauty (bringing Libra, she´s ruling too, to Aries) …

With Venus set as night falls in (and a little later Uranus in Taurus), there will be no planet left on this side of night view until hopefully by God´s will Moon is rising next morning: a truly one-sided thing, we therefore need some balance from the other side …

Ahoj,

Markus

 

 

Europa

Full Moon & partial Eclipse Cancer/Capricorn

Fotos Termin ©

Dear readers,

this Full Moon Eclipse is about new starts with feeling towards family – the house it´s happening in – if you are Libra rising with Cancer house 10 it´s family/profession with moons position to give more details. Queen Elisabeth II is being touched exactly on her house1/7 axis, to give a significant public example. Prince Harry as well, Capricorn rising.

It does not seem like Cancer on the rise at the moment, because Capricorn gives such an impressive panorama view of seriousness – but Capricorn is a song of the past, actually. It says: rules, rocks, hard work, fury of so called reality, the dragon-tail with all it´s plutonic load is a thing of the past now (does not mean, there is no role for that) – but Cancer-softening ratio means forming truth nowadays. This is what North Node in Cancer is about. Weak is strong. Why? Cancer is Jing/Yang  ♋️ – turning point, turning great masses out of soft power-centre. Have a shell. Water. Cancer is also opposite technique – it´s three or four people working in a good team get done more than three or four on a loners lost point desert of cold icy rock, because of each others depending unity  … understanding instead of competition (it should be). Plus: feelings will bring better outcome than disciple only – as long as North-Node dragon-head is in the tropical Cancer. But only true feelings, fake is Neptun on a negative perspective, big bang out of nothing, black holes freezing time, gravitational waves and dark matter bullshit – putting phantasy of fourth dimension on the place of undividable „heart of truth“, as Parmenides points out.

Plus: Mars in Sagittarius is a daring worrier. Venus end of Aquarius is looking for unconventional solutions without allies. Neptun still is King – nobody knows nothing. Uranus puts up backwards but just turning direct and thus standing almost still a serious discussion about wealth and money reminding of Marx, even in the royal family (Cancer) „we want to work for our money“ *… Chiron start of Aries close Lilith Pisces … not to mention, tragical, too … , …

ahoj,

Markus

Ahoj,

Markus

10.01.2020 20:21 MEZ

 * Remember Uranus crossing Queen´s Sun at wedding Harry/Megan!

Europa

Sonne in Schütze – Sun in Sagittarius 2019

Dear readers,

quality of time is changing – before it´s time to eat the hard bread of Capricorn und Aquarius, it´s time to target the aims of next year. The question is: which processes that have been important for 20 years can we bring to a good conclusion? Why 20 years? With Jupiter stepping into Capricorn on December 2nd we have a signal of a big closing circle – and the rising of prevision: what is to come with the following 20 years circle of Jupiter/Saturn starting in Aquarius in January 2021?

Anybody longing for the simple movement of „do it now and do it quick“ should remind himself of that fact: it´s time to prepare, but not jet to act.

This is even more important, as we face the „jumping-frog“ aspect of Mars/Uranus Opposition at the same time: just don´t go for that. Instead: hold on to Jupiter/Venus plus now the Sun in Sagittarius … to make better future out of the past.

Ahoj,

Markus

Liebe Leserinnen und Leser,

die Zeitqualität ändert sich – bevor Zeit ist, das harte Brot von Steinbock und Wassermann zu kauen, sollten wir die Ziele für nächstes Jahr anvisieren. Die Frage ist: welche Vorgänge, die uns 20 Jahre lang beschäftigt haben, können wir zu einem guten Abschluss bringen? Warum 20 Jahre? Mit Jupiter, der am 2 Dezember in den Steinbock geht, bekommen wir auch Signal eines sich schließenden großen Keises – und schon eine Vorahnung: was haben wir mit dem folgenden Jupiter/Saturn Zyklus zu erwarten, der im Wassermann im Januar 2021 beginnt?

Jeder, der sich nach der einfachen Bewegung des: „Mach´s gleich und sofort“ sehnt, sollte sich an die Tatsache erinnern: es ist wohl Zeit sich vorzubereiten, aber noch nicht, zu handeln.

Das ist um so wichtiger, weil wir gleichzeitig den „Springfrosch“-Aspekt Mars/Uranus Opposition zur selben Zeit haben: auf den sollte man sich nicht einlassen. Stattdessen: konzentrieren auf Venus/Jupiter und nun auch die Sonne im Schützen … um mit den vorhanden Voraussetzungen in eine bessere Zukunft aufzubrechen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie, astrology

Astrology and Magic

Dear readers,

a true Scorpio-Sun and pisces Moon-consideration (came to my mind two days ago, see chart below) – as we see the Sun just at the edge of house 10 but also Saturn Chronos being the ruler positioned in strongest first house  – still having company by Pluto and South-Node Ketu – dragon-tail – so it´s the old Capricorn load, we are talking about. Plus Lilith & Neptun in Pisces, of course, having an angle of harmony to each other …

Liebe Leserinnen und Leser,

eine wahre Skorpion-Sonnen und Fische-Mond Erörterung (die mir vor zwei Tagen in den Sinn kam, siehe unteres Horoskop) – wo wir die Sonne knapp an der Kante zum 10. Haus sehen aber auch Saturn Chronos stark als Herr und Bewohner des ersten mächtigen Hauses, der immer noch von Pluto und dem Südknoten begleitet wird – Drachenschwanz – demnach ist es die alte Steinbock-Last, über die wir sprechen. Und natürlich Lilith & Neptun in den Fischen, die zu Saturn in einem harmonischen Winkel laufen.

To say it in one word: Astrology is not Magic, not more than anything else. But magic itself appears once upon a while, history books prove testimony. Even Jesus works with magic.

Um es in einem Wort zu sagen: Astrologie ist nicht Magie, nicht mehr, wie alles andere auch. Aber Magie selbst taucht ab und an auf, Geschichtsbücher bezeugen das. Selbst Jesus arbeitet mit Magie.

Magic does not disappear, even if someone might be absolutely convinced of it´s non existence. It´s the bridge to the other side: order is born from chaos, and chaos is surmounted by order out of it´s own overpowered limits. But everything not determined by law of nature and jet not under the rule of chaos – is magical.

Magie verschwindet nicht, selbst wenn jemand absolut überzeugt davon ist, dass sie gar nicht existiert. Sie ist die Brücke zur anderen Seite: Sinn wird aus dem Chaos geboren und Chaos ist umgeben von Sinn und Ordnung aus seinen eigenen überschäumenden Kräften. Aber alles, was nicht durch Naturgesetze bestimmt ist, aber auch den Regel des Chaos nicht gehorcht, ist magisch.

In the picture above the gift of living baboon to mummified Ibis-Ptah Moon god (both holy symbols of Toth) is the Udjat-Eye, symbol of order and trade, parts of possible measurement. Ship keel and ship’s rudder form the symbol of Jupiter.

Auf dem Bild oben ist das Geschenk des lebenden Pavians an den mumifierten Ibis-Ptah Mondgott (beides heilige Symbole des Toth) das Udjat-Auge – wiederum Symbol von Ordnung/Sinn und Handel, es repräsentiert die Teiler möglicher Marktgewichte. Schiffskiel und Ruder bilden Jupiters Symbol.

Ahoj!

Markus

 

 

Europa

Korea: Chiron der Heiler

Liebe Leserinnen und Leser,

als ich 1974 zum ersten mal in die USA kam, wurde Kenneth Johnston mein Schüleraustausch-Ersatzvater. Er war Korea-Kriegsveteran – ein kleiner, starker Mann, Vater von 8 Kindern. Er brachte mir bei, dass man nicht unbedingt bei Rot an der Ampel stehen bleiben muss: mit dem 8-Zylinder Ford-Pick-Up. Er war nie um einen Scherz verlegen und lachte gern und häufig, obwohl bekannt war, dass er unter den alten, vernarbten Granatsplitterverletzungen litt.

 

 

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rahu_graha.JPG Author E. A. Rodrigues Dort Public domain

 

Wie wichtig Chiron in der Astrologie ist, sehen wir beim aktuell laufenden Chiron im Zeichen Widder über dem Nordknoten oder Drachenkopf (Rahu) des Kriegsbeginns am 25. Juni 1950 (siehe Spitze des Horoskops unten). Wäre das alte koreanische Kaiserreich damals noch existent und von Astrologen beraten worden, hätte man mit Mars am Südknoten (Ketu) – da stimmen auch die fernöstlichen Systeme mit unserer westlichen Astrologie vollkommen überein – keinen Krieg angefangen:

 

 

Dass nun aber Chiron im Widder an markantem Punkt uns zuerst als Heiler entgegentritt, lässt Hoffnung schöpfen für die Welt. Auch Kim Jong Un scheint aus seinem Pluto-Transit über der Sonne das Leben dem Tod vorzuziehen. Bemerkenswert ist natürlich auch, dass die ganzen politisch korrekten Trump-Hasser durchaus in die Defensive geraten. Die Welt liebt Bilder von einer starken Merkel, die Trump die Stirn bietet. Mit der Realität hat das wenig zu tun – Neptun täuscht – das ganze Ausmaß des Merkelschen Nicht-Regierens – ihrem Stil, alles zu versprechen, alle zu hypnotisieren – aber nichts zu halten –  wird sich erst nach ihrem hoffentlich baldigen Abgang (meine Prognose 2020) zeigen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Geist

Gibt es einen freien Willen? Saturn im Steinbock/Saturn in capricorn first impressions

Foto Termin ©

https://scilogs.spektrum.de/das-zauberwort/gibt-es-den-freien-willen-und-was-ist-realitaet/

Liebe Leserinnen und Leser,

die Grundfrage bewegt wieder viele Menschen, je mehr man über die Neurologie von den Geheimnissen des Körpers lernt, während gleichzeitig die imitativen, die simulativen Systeme – Roboter/Anthro-Tech – es zu immer grösserer humanoider Angleichung bringen, von der kein Zweifel besteht, dass das Ziel die vollständige Imitation des Menschen ist.

Wie immer, begleitet der Mythos wie ein Vorhang die Realität: der Golem oder Frankenstein sind die schraurigen Erstkontakte zum synthetischen Wesen. Aber wird dieses Wesen Bewusstsein haben können? – so, wie wir und so, wie es uns der Film „Matrix“ ins kollektive Gedächtnis gebrannt hat? Und das vielleicht nur zu dem Zweck, damit wir vor der eigentlich anstehenden Offenbarung dieses maschinellen Bewusstseins schon durch die Schein-Realisierung hypnotisiert und abgestumpft sind, und sie deshalb nicht nur ohne Gegenwehr begrüssen, sondern ihr uns sogar ausliefern, als hätte die Maschine – wie in Star Wars – wirklich Gefühle. Das ist im Grunde die maximale Umkehrung, Perversion, weil die Maschine das der Natur Befremdlichste ist.

Der Unterschied zwischen materiell zuständiger Physik und geistig zuständiger Philosophie ist die Tatsache, dass Geist nur mit Geist erklärt werden kann, nicht mit einem Meterstab. Werkzeug und Subjekt sind identisch. Das führt den Begriff “Funktion” ad absurdum. Eine Funktion ist immer eine Objektivierung, aber die Subjekt/Objekt Spaltung entfällt beim Geist. Genau das hebt übrigens den Geist vor allen anderen Dingen hervor. Nur im Geist sind Subjekt & Objekt nicht zu trennen. Das ist eigentlich das Einzige, was wir wirklich über Geist wissen können.

Sicher gehört Ethik zu den geistigen Dingen: man kann sie nicht messen, wiegen, fotografieren. Trotzdem ist sie real: sie hat einen Begriff und praktische Auswirkungen, die selbst wiederum dinglich manifest und unter Umständen sogar statistisch messbar sind. Trotzdem kann die Statistik bei der Auswertung der Ergebnisse einer potentiellen Befragung nach der “Realität” keine Auskunft geben, weil sie selbst bekanntermassen auch real, aber zur Ethik sachfremd ist.

Erst die Beurteilung macht die Sache rund: wofür man wieder Ethik braucht. Die naturwissenschaftliche Methode ist zwar auch real, aber ausser-ethisch – aus ihr selbst heraus wird keine Ethik begründet (das kann auch die beste Ethik-Komission nicht, zu der heute so gern delegiert wird) – siehe Abgasversuche mit Menschen & Affen und so … Das ist übrigens gemeint mit “Die Wissenschaft denkt nicht” (M. Heidegger) – nicht, dass sie dumm wäre – sondern dass sie innerhalb ihrer selbst nichts mit dem Denken zu tun hat, sondern nur mit dem Messen. Daher tut sie sich mit dem Denken schwer, und dann ist es natürlich nicht ganz leicht, sich zu vergewissern, ob es einen “freien Willen” gibt. Denn: das kann man nicht messen. Prinzipiell nicht. Wie aber sollte etwas naturwissenschaftlich (oder auch nur mit positivistischem Rüstzeug) unterscheidbar sein, wenn es nicht gemessen werden kann?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Europa

Merkur/Chiron Sextil Capricorn to Pisces and how it affects Europe …

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser, dear readers:

and it´s plus the square from Mercury to Saturn in between Aries and Capricorn – like in between Rahoj & Puigdemont being dis-connected over this natural square. Zeitgeist looking for individual and collective Expression and finding those two opponents fighting a symbolic fight. Reading the Zeitgeist gives clues to solutions …

Europa muss mal vom hohen Stier runter und sich um die Niederungen echter Regionalprobleme kümmern, statt royalistisch in grano salis zu regieren, wie eine Kaiserin. In diesem Konflikt geht es gar nicht im Spanien und Katalonien allein, sondern um Europa. Je öfter der Merkelsche Währungsstaubsauger bei der Lösung der moralischen Probleme, die an den Sollbruchstellen und Grenzen der EU – wo Schuld bislang keine gesellschaftliche Transformation gefunden hat – vulgo Sühne – vorhersehbar sind, versagt, weil er sich schlicht nicht zuständig fühlt (Ukraine, Türkei, GB, Katalonien, Griechenland … ), um so massiver werden die Folgen im nächsten Jahrzehnt. Einem solchen Konflikt darf man nicht zugucken mit der Begründung der anzuerkennenden nationalen Souveränität, wenn man gleichfalls den Nationalismus überwinden will. Da ist die konkrete Lösung auf der höheren Ebene gefragt. Dafür sind diese Fachleute der Verhandlung gewählt. Gilt auch und noch viel mehr für Russland/Deutschland/Ukraine. Sonst hat man auch nicht so große Skrupel, sich einzumischen.

Für Menschen mit erwachter Bewusstseinsseele gilt eher: einen Schritt zurücktreten, bis das Quadrat Merkur/Uranus (mit der ganzen geballten Kraft dazwischen – die Mondknoten im Spiegelpunkt zwischen Saturn und Uranus, wie in einer gewaltigen Mühle) sich entspannt, also schon morgen, übermorgen …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus