astrology

Mercury in Cazimi

Dear readers,

this is an audience in the heart of matter. Reality-talk, pure reasoning. Making plans with the king. As the sun sets in the sign of Gemini now from today until Juli 21rd, we get quicker move back and forth. Mercury will run retrograde up to July 3rd.

Magic matters (it´s Hermes!), but the stock market does, too – which is the same topic of an other extreme on magical use anyway: the symbolic exchange-system on trust and numbers.

To unwind the stuck energy, Jupiter from the Aries site gives sextile-credit to the boss, the Sun & Mercury in Gemini. Only for a short time, a few hours this evening, because Mercury drifts back retrograde to Taurus. „A deal is a deal“ (but you could also try to steal your brothers cattle).

The Sun moves on in the first and falling sign of Air, means informational spirit, intelligence, short distance movement, inland traveling, siblings, butterflies, tricks.

Don´t let them speed you up. The biggest Gemini-born challenge is to be happy, not to pretend to be.

Ahoj,

Markus

Merkur in Cazimi

21.05.2022 21:18, Prague

Astrologie, astrology

Jupiter Neptun und Venus im Zeichen Fische.

Liebe Leser,

Ein ganz besonderes Zeichen heute: Mond in exakter Konjunktion mit Regulus in der Jungfrau. Die praktische Umsetzung von Jupiter/Neptun. Ideal wäre: eine neue Jungfrau-Ordnung getragen vom Fische-Geist. Merkur (Herr des AC und MC) im Stier ist trigonal bereit, zu verwurzeln im Verborgenen (Haus 8).

Ent-Täuschung: hinter dem ganzen Materialismus erscheint die Wahrheit und Priorität des Geistes. Die Verschwörung ist schon am Ende.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Jupiter Konjunktion Neptun

Aktuelle Jupiter Konjunktion Neptun 12.04.2022, 15:41 (MEZ), Prag

astrology

Neumond im Zeichen Fische

Liebe Leser,

alles im geistigen Qadranten und ein Fische-Stellium dazu. Wenn Venus und Mars am 3. März in den Wassermann wechseln, verändert sich die harte Energie zugunsten von mehr Luft = Geist. Merkur/Saturn im Wassermann hat durchaus scharfen Verstand, aber stottert eventuell.

Nur Chiron, der kosmische Heiler (und Verletzer) ist im Feuer-Zeichen, im Widder. Nicht Ende-machen, sondern Anfang-wagen. Apfelbäumchen pflanzen.

Immer wieder, wenn jene letzten Steinbock Grade wie jetzt von Mars/Venus/Pluto besetzt sind, brechen regulatorische Gewaltzwänge über die Menschen herein.

105F1F56-B2F4-490C-AC63-54CCFDC4BF4D

Mal darauf achten, wo überall Neptuns Dreizack abgebildet ist. Scholz macht jetzt eine Reise nach Israel? Warum?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

astro_2gw_neumond.64939.212987

Signatur dieses Neumonds prägnant, also mit vielen exakten oder nahezu exakten Aspekten: gleichzeitig Merkur/Saturn Konjunktion: Inhalt und Form, Schrift und Vertrag – und Mars/Venus kurz vor der Konjunktion im Wassermann am Sonntag, den 6. März.

Astrologie, astrology

Merkur am Pluto-Tor

Liebe Leser,

drei Mal besucht Merkur Pluto – und er setzt dabei auf den Venus-Akzent bei der ersten Passage Ende Dezember: wenn die Reise abgeschlossen ist – also Merkur seinen letzten Besuch bei Pluto für diesen Zyklus macht, wird Mars die dann endlich wieder direktläufige Venus im Steinbock eingeholt haben. Sie treffen sich an Vollmond am 16. Februar, das passt zu dieser lange vorbereiteten Verbindung. Ein Zauberzeichen.

An diesem Tag könnte es piratenmäßig gelingen, sogar mit einer kleinen Mannschaft das große Schiff zu kapern. Indem auf einer neuen Ebene Dinge stattfinden, die den alten Systemen mit AI-Einsatz entgehen, wie das Licht, das von der Finsternis nicht erkannt wurde.

Als hätte Venus eine Runde gedreht, auf Mars zu warten: um gleich zum zweiten Vollmond des Winters einen neuen, realistischen Zyklus der Liebe zu beginnen.

Eingerahmt wird das durch den Psychopompos Merkur als Seelen-Bote (nie darf man vergessen, wieviele bereits an diese geplante Sache ihr Leben ließen) der gleich dreimal parallel dazu an die Pforten der Pluto-Unterwelt klopft, das erste Mal – wie um das Anliegen vorzutragen: eine Verwandlung, Veredelung der Liebe – mit der Halt suchenden, rückläufigen Venus im Steinbock. Sicher ist bei dieser Planetenschleife im Kosmos die Seelenwelt betroffen, die sich auf dem Weg in die ewigen Jagdgründe befindet – die Betrogenen, die jetzt bereits aus dem Jenseits wirken und dem Karma-Gesetz Dikes gemäß so oder so mitkämpfen werden. Das mit der „ewigen Ruhe“ führt zu geistiger Stumpfheit.

In den zwei mittleren Horoskopen, die jeweils (die noch kommende) vorletzte und dann die letzte von drei Konjunktionen Merkur/Pluto zeigen, sind durch eine Mond-Opposition zwischen Zwillinge/Schütze exakt dynamisch verbunden und das setzt auch das Thema zwischen Wissen und Weisheit; – zur selben Zeit passiert die Sonne ihre jährliche Saturn-Konjunktion – was die Sonne zusätzlich belastet und die Zeit bleischwer machen könnte, so dass Gegenbewegung der Gemütsstabilisierung geplant werden sollte. Denn solche Zeit kann etwas mehr Hoffnung vertragen – die auch eintritt, wenn die Sonne wieder ca. 10° plus von Saturn entfernt ist, also am Tag nach dem Vollmond, dem 17. Februar.

Dies ist also eine Wandlungszeit (nach und noch mit der rückläufigen Venus), je nach Hausposition dieses kosmischen Geschehens, das die Astrologie so zauberhaft abbildet. Auf der materiellen Ebene könnte die Finanzindustrie betroffen sein. Ob mit Kontrolle, wie bislang immer, oder unter Kontrollverlust, wie befürchtet, wird sich zeigen.

Merkur steht am 4. Februar stillstehend direktlaufend auf 24° Steinbock, ein weiterer Wendepunkt zum planbaren Neubeginn der Steinbock-Dinge (Halt, Struktur, Autorität) genau dort, wo Sie selbst den Steinbock im Horoskop haben, in welchem Haus. Dies ist bekannt, wenn wir die Geburtszeit wissen. Es lohnt also eine Beratung bei Astrologen!

Mir kommt diese Periode zwischen Konjunktion 2 und 3 (Mitte oben, Mitte unten) vor wie ein Tor, eine Drehtüre, die viele Dinge radikal verändern wird.

So ist z.B. mit Merkur/Pluto auch möglich, dass die Zahlen (Merkur) über die echten Opfer (Pluto) im Mainstream, der sie bislang leugnet, ans Tageslicht kommen und dadurch letztlich die wahren Führer der Erde (Mars und Venus) zunächst kaum bemerkt, aber gegen die Bewegung der neokommunistischen Verschwörer und Genderisten immer stärker werdend, wieder (dem Prinzip nach) in die Position (Steinbock) gelangen, die ihnen wirklich gebührt. Dazu gehört auch der weitergehende und gerechtfertige Abbau der Papst-Kirche, die diese Autorität von Mann & Frau nur gestohlen haben und die jetzt versucht – als „escape Variante“, verkappte Pseudoreligion mit pseudowissenschaftlichem Dogmatismus unerkannt einfach weiter machen möchte mit ihrem Unterdrückungswerk. Kirche und falsche Wissenschaft, Scientismus, sind eine einzige Sache und waren es immer. Der Konflikt zwischen Kirche und Wissenschaft wurde dem Volk als Scheinkonflikt untergeschoben.

Auch ein Börsencrash – in der Jahresvorausschau bereits erwähnt – ist drin.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Das plutonische Tor

Merkur PLuto einzeln

29.01.2022 05:16

Merkur Pluto zweizeln

11.02.2022 15:04

Merkur Pluto Venus

30.12.2021 10:26

Astrologie, astrology

Martin Siechert

Liebe Leserinnen und Leser,

eine historische Ansprache von Martin Siechert gestern um 10:12 im Bundestag. Diese Rede kann man zwar in der Bundestags-Mediathek nachhören, aber dort sind die Reden jede für sich quasi schon in einem Kasten abgelegt. Außerdem ist die Kameraführung nachträglich verändert worden. Bärbel Bas, die neue Bundestagspräsidentin, fährt Martin Siechert zwei mal unverschämt und parteiisch grinsend ins Wort. Das Parlament kichert im Anbetracht des Ernstes der Lage. Aber Siechert ist episch, er schreibt Geschichte, Florian Müller (Jungfrau mit Venus und Mars Stellium, Zwillinge-Mond und Waage-Merkur) mit manipulativem Tränendrüsenbeitrag als Zwischenfrage getarnt, bügelt er souverän und sich in der Stimme steigernd ab. Wo Müller die Sonne hat, hat Siechert seinen Mars: da haben sie sich den Falschen ausgesucht. Besonders die erhobene Bühnenposition hatte es, das stellten die Parlamentarier sofort alarmiert fest, in sich – aus dem Nachteil Galerie außerhalb des Parlaments wird ein Vorteil: Sichert sprach wie Martin Luther von der Kanzel und schleuderte Zahlenpfeile, die unten sehr wohl ankamen und geleugnet werden mussten, umgehend, denn sie kamen zwar vom eigenen Institut, aber von der falschen Partei. Ab nun musste Theater für die Zuschauer gespielt werden, und Florian Müller sollte – jung gegen jung – mit dem Lügentrumpf stechen. Dabei las Siechert nur RKI-Zahlen vor, Paul-Ehrlich-Zahlen – nur die ganz offiziellen und wohl sehr stark untertrieben Zahlen für Schäden, Todesfälle, Behinderungen, Zerstörung.

Seitdem nun die FDP in jedem Fall gegen die AfD mitklatscht, weil sie – eine technokratisch-autoritätswütige Rede von Michael Theurer (12. Jan 1967) können sie hier hören und alle Hoffnung auf die FDP fahren lassen:

… weil sie also jetzt zur Regierung gehört – ist das Bild vom Totalitarismus nur noch durch die AfD gestört. 

Wie wir aber wissen, kommt das Verdrängte, so hat es C.G. Jung erkannt, als Schicksal von außen auf die Verdränger zu. Das ist ein Gesetz nach Dike. Darin liegt auch der strategische Sinn der christlichen Botschaft: „Die linke Wange hinhalten“, die ist nämlich gar nicht emotional gemeint: so verliert sich das Böse im Sibirien seiner dunklen Seele und verstrickt sich in seine eigene Fehlplanung. David gegen Goliath.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

astro_2gw_martin_sichert.72019.209117-1

astrology

Vyhrajete ve znamení Panny

Liebe Leserinnen und Leser,

IMG_8693

Foto Termin ©

ähnlich eingefärbte Horoskope – Jungfrau mit Wasser-Mond – und eine Bestätigung der These, dass Ähnliches durch Ähnliches geheilt werden kann. So, wie beim Metronom und Vratislav Karel Novák und Joseph Stalin – beide Schütze mit Skorpion-Mars …

Doch dann eine (sehr weite) Mars-Opposition. Es wird also zumindest keine GroKo.

Ahoj!

Markus

astro_2gw_petr_fiala.72552.215741

astro_2gw_andre_babis.72343.215741

Astrologie, astrology, Freiheit

Nutzen Sie diesen Vollmond-Aspekt – Astrologie als Alltagshilfe

Liebe Leserinnen und Leser,

ganz knapp, aber doch der zweite Löwe-Vollmond des Monats und daher Abschluss der vielleicht sehr selbstbezogenen Periode mit der Besonderheit, auch auf die Jungfrau und Fische Energien bauen zu können, weil sie reichlich mit Kraft aufwarten in Form von Gegensätzen und Mond/Sonne schon ins neue Zeichen ragen, also auch dieses umfassen. Merkur/Mars Opposition Neptun – Verwirrung vermeiden – aber dann zwei starke und wichtige Trigone, auf eines habe ich die Aspektscheibe eingestellt: Venus Trigon Saturn und beide mit einem Trigon zum Nordknoten und Mars/Merkur Trigon Uranus, beide so gut wie exakt: Venus in den Luftzeichen verträgt sich gut mit Saturn im Wassermann, hier kann etwas entstehen – er mit gesellschaftlichen Konzepten der Vergangenheit, sie mit Werthaltigkeit und Schönheit.

Venus verträgt sich als Einzige – heißt es – mit Saturn. Und wenn Schönheit sich mit konservativer rückläufiger Freiheitsmaßgabe – was ist denn das? – verbindet, dann kann die Wahrheit nicht weit sein.

Konkret kommt also aus den Luftzeichen die Inspiration und geht ins Erdzeichen Stier, wo Uranus, Herr des Wassermanns und daher Saturns Dispositor läuft und dort die Rinder befreit. Das Gute. Mars/Merkur Jungfrau = praktisch und intelligent verbinden, dann ist es leicht möglich, etwas Befreiendes mit Uranus im Stier zustande zu bringen. Chiron im Widder wartet auf die Venus-Opposition – durch Initiative heilen.

Da Venus den Stier beherrscht schließt sich mit ihr in der Waage die Kette, die Dispositorenkette in Haus 10 – für unsere Zeitzone, die bis nach Afrika reicht. Mars/Merkur die Haus 10 anführen sind beruflich gemeint – wir sind berufen. Der exklusive Zugang von Venus zur Mondknotenachse – where it´s at – die Richtung des Zeitgeists könnte als Hinweis zu Geist (Wassermann), Kunst (Waage), Wohlstand (Waage), wegen Rückläufigkeit von Saturn meine ich eben konservative Konzepte gesellschaftlicher Ordnung, eine Rückwärtsrevolution. Aber was ist das? Und ist das machbar und gut? Immer wieder hört man den Spruch: „wir wollen gar nicht zurück zu alten Verhältnissen“, das ist Saturns und gerade auch Jupiters Rückläufigkeit im Wassermann nicht angemessen.

Mag sein, mein Ego spielt mir hier einen Streich, aber ich sage όχι – Εγώ will die alten Verhältnisse zurück. Und zwar pronto. Denn jenes “ … ich will ja gar nicht die alten Verhältnisse zurück … „ ist schon Stockholm-Syndrom, ist schon der Versuch, sich durch einen Kompromiss freizukaufen, indem man den Erpressern entgegenkommt, innerlich. Davor sollten wir uns hüten. Klug sein, wie die Schlangen und arglos, wie die Tauben. Man verbietet sich weiteres Spekulieren in diese Richtung. Zusätzlich zur Maximalforderung Rückkehr muss die Umkehr verlangt werden: zurück zur Menschlichkeit.

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates hat am 27. Januar 2021 die Resolution 2361 verabschiedet, darin steht u.a.:

im Paragraph 7.3:

7.3.1 „Es ist sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung NICHT verpflichtend ist, und dass niemand politisch, gesellschaftlich oder anderweitig unter Druck gesetzt wird, sich impfen zu lassen, wenn er dies nicht selbst möchte“

7.3.2 „Es ist sicherzustellen, dass niemand diskriminiert wird, weil er nicht geimpft wurde, aufgrund möglicher Gesundheitsrisiken oder weil er sich nicht impfen lassen möchte“

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Venus Saturn Trigon

22.08.2021 14:02 MEZ/S

Faschisten-Zensur, wie üblich:

Astrologie, astrology

Der Neumond im Zeichen Krebs

IMAGE 2021-06-30 23:37:57

10.07.2021 02:17, Foto Termin copyright

Liebe Leserinnen und Leser,

für Krebs – Cancer – stand im alten Ägypten der Skarabäus, der heilige Käfer. Der rollt natürlich mit seiner Mistkugel die Weltenkugel selbst sinnbildlich durch die Landschaft. Schon daraus geht hervor, dass die aus Keme, wie sich die Ägypter selbst nannten, von der runden Erde wussten.

Aber die alten Ägypter wussten noch mehr: nämlich dass diese Welt insgesamt und auf eine sehr merkwürdige Art verzaubert ist, und dass – wenn man´s mal genau durchdenkt – dieser Zauber tatsächlich das Wichtigste von Allem ist. Thomas Mann wusste das auch – und übersetzte es volkspädagogisch in „Deutsche“: in den besten Passagen seines „Jakob und seine Brüder“ – welch große Kultur findet welche Zerstörungswut? Das ganze Werk Ernst Cassierers – „Die Philosophie der symbolischen Formen“ – ausgeschlagene Geste der tiefsten Versöhnung auf dem Weg der heilenden Philosophie.

Das hat eine hoffnungsvolle und eine ernüchternde Seite: hoffnungsvoll, weil all der aktuelle Wahn als Ausgeburt schwärzester Magie (das hört sich erschreckend an, aber was in den „Impfstoffen“ ist und was sie machen, lässt keinen Zweifel offen) sich wenig auf das Primat irgendeiner Rationalität wird verlassen können und damit auch anfällig für den eigenen Untergang ist – ernüchternd, weil wir diesbezüglich un-mächtig zu sein scheinen bislang, um wie der heilige Käfer die Kugel auf die andere Seite zu rollen, wo die Sonne wieder erscheint und gefangen sind in einem unentrinnbaren, monströsen und lange gut vorbereiteten Plan von Psychopathen, wie Bill Gates, die die Weltbevölkerung skrupellos reduzieren wollen. Warum investiert er seine astronomischen Gewinne aus dem Impfgeschäft nicht in die Welthungerhilfe und Aufforstung, anstatt sich Farmland in den USA zusammenzukaufen, wenn er so ein guter Mensch ist? Es kann ihm nicht entgangen sein „unfortunately“, dass seine Plandemie ganze Völker ins Elend gestürzt hat, weil man sie in ihre Wellblechhütten geprügelt und ihnen gesagt hat, es sei jetzt „Lockdown“. Das ist so irre, dass selbst die zahlreichen Indizienprodukte aus der B-Movie Staffel des hellsehenden, des cineastischen, poetischen Gewerbes sich so eine jedes Hollywood-Produkt toppende Weltinszenierung nicht ausdenken konnten. Und wir selbst haben offensichtlich eine karmische Suppe auszulöffeln. Zu lange haben wir denen zugehört, die vom Glück gepredigt haben, im Windschatten der geschichtslosen Nachkriegszeit im Teilbereich eines besiegten Landes mit grausamer Vergangenheit aufzuwachsen. Eine story, die sie alle schlägt: die Realität: brutal, rücksichtlos, hinterlistig – durch die Plandämonie ist fiction sinnlos geworden. Weil sie eben diese fiction ersetzt. Unter der universellen Herrschaft der Fiktion wird jede weitere Fiktion Abklatsch – in Zukunft – und die Werke der Vergangenheit müssen im moralischen Umfang den Ernst der Gegenwart fassen. Es sei denn, es gelingt, die große Fiktion, die Erzählung einer Welterkrankung, die bedauerlicherweise Einschränkungen von Freiheit und Bürgerrechten mit sich bringt, künstlerisch zu überwinden, in ein Werk aufzunehmen und sie so zur Wahrheit und Erkenntnis zu bringen.

Morgen wechselt Merkur ebenfalls in den Krebs und macht übermorgen Abend gleich ein sattes Trigon zu Jupiter retro im Zeichen Fische – während ein paar Stunden vorher Mond die Venus/Mars Konjunktion aktiviert. Das sind die Aktiva auf der positiven Seite. Mit Herzensenergie (Löwe) raus aus dem Knobelbecher – wer bekommt´s hin?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus