Europa

„Wir“ in Peace: der größte gemeinsame Nenner

Bild: BittelTV

Liebe Leserinnen und Leser,

wem gehört das „Wir“? Die Fede ist gesetzt, Mars hat den Streit eröffnet. Eine friedliche Demonstration wurde oberflächlich sinnlos aufgelöst. Die Menge war so diszipliniert, dass sie sich über ein riesiges Areal bis weit in die Wälder des Tiergartens verteilte. Ein Tierkreiszeichen-Garten.

Dass Löwe aufsteigt im Sonnenaufgangshoroskop für Berlin und ein nun ebenfalls – wie ich gesehen habe, verhafteter Held, der Rechtsanwalt Markus Haintz Löwe ist und auch gerade gestern Geburtstag hatte – letztlich in merkwürdiger, illegal anmutender Konsequenz seiner on-field ad hoc Verteidigung einer älteren, weggeschleppten Frau verhaftet wurde, die von Polizisten weggeschleppt wurde, und der man zunächst, bis sich Haintz mit all seiner disziplinieren Autorität durchgesetzt hatte, laut rufend, seinen Anwaltsausweis wie ein Schild vor sich herhaltend, und damit bei den unruhig hin- und herlaufenden Polizisten sichtlich Irritation auslösend, bis Order von oben kam, er dürfe zur Mandantin. Dort kannte also jemand das Gesetz: alles öffentlich und life festgehalten. Dennoch wurde Haintz, man kann es nicht anders sagen, später gegriffen – eigentlich scheint die ganze Widerstands-Freundschafts-Riege verhaftet – man fragt sich schon, ob Schiffmann durchgekommen ist. „Das ist Merkel“, ruft meine Lebenspartnerin, und ist sich sicher, dass solch sinnlose Auflösungsbefehle einer riesigen Masse von ganz oben kommen.

Und dann aber geschieht das Eingreifen des Erzengels. Die Polizei wird öffentlich über viele Stunden hinweg Teil einer Gesamt-show, die jetzt wohl weltweit ins Netz gehen dürfte, so oder so. Die erste Stunde, als man den Eindruck hatte, so ab 15:00 Uhr – sie wollten noch verhandeln – wurde viel von Polizeioffizieren telefoniert. Man hatte mit 20 000 – nicht mit 1 Million gerechnet, die Energie war hochgeladen!

In dieser Situation griffen sowohl Markus Haintz, als auch Bodo Schiffmann deeskalierend das Wort, um einer möglichen, durch die Polizei provozierten Panik im Zuschauerraum vorzubeugen und zu beruhigen. Letztlich ließen sich viele Stunden später davontragen. Auch alte Frauen und Männer. Anselm Lenz und Michael Ballweg, die Feder und das Herz – festgenommen.

Und doch, wenn man das Ganze betrachtete, auch den Unwillen der ersten Polizisten, die dankbar die Aufforderung des HNO-Arztes Bodo Schiffmann annahmen, ihre Helme abzulegen und von Demonstranten mit Wasser versorgt wurden. Später dann wurde es aggressiver – die wohl in neuer Schicht wechselnde wieder behelmte Polizei griff sich Einzelne heraus, schleppte Leute weg. Es wurde Wasser verweigert. Haintz, wirklich wie ein Löwe – Gott segne ihn – ein Anwalt und wahrer Friedenskämpfer – erst deeskalierend, dann anwaltlich die Kontrolle auf dem Platz wahrend, mit dem Medium Film in dieser Sekunde – wir haben es alle gesehen, wir waren Life dabei. Schließlich verhaftet.

Der Nachteil der technischen Behinderung – BittelTV wurde gedrosselt – Ballwegs TV-Provider, bezahlt und bestellt, sprang in letzter Minute ab – erwies sich als Vorteil. Die Polizei befreite die Demonstanten zur quasi richtigen Zeit vom Dämon der elektrischen Tonverstärkung. Und übernahm ihn zum kleinen Teil, etwas gedrückt – selbst. Die gar nicht mögliche folgende durch allein passiven friedlichen Widerstand wiederum hilfreich fast friedliche Auflösung, eigentlich Sitzblockade, alles gestreamt von einem einzigen trotz aller Zensur gerade übriggebliebenen Streamer, …

Samuel Eckert, über eine Schweizer-Internet-Provider-Nr. – und nun sind die Bilder in der Welt, bereits zigfach schwarmintelligent im Netz verteilt, womit die Presse die „Lufthoheit“ verloren hat, wenn ich mich strategisch ausdrücken darf.

Die Lüge, mit der sie in den Ring gestiegen ist – 17 000 – spottet im wahrsten Wortsinn der Realität. Es zeigt aber auch, dass noch viel Wahrheit getan werden muss, Leute zu erreichen, die zu einer solchen Lüge fähig sind und sich zu ihr entschlossen haben. Ihre Angst ist groß und sie ist nicht unbegründet. Es ist aber – wie ich glaube – nicht die Angst, zur Verantwortung gezogen zu werden, falls man falsch lag.

Die wenigen Stimmen, die aus dem wissenschaftlichen Lager zu Beginn der öffentlich geschürten Panik eine solche Möglichkeit – das Ganze überblickend – einräumten – ich halbe solche Kommentare auf science blogs gelesen – sind verstummt. Man hat da – wie man glaubt – kaum etwas zu befürchten. Die berechtigte Angst rührt vielmehr daher, dass die Irrationalität des von allen ja wahrgenommenen headless-chicken Szenarios tatsächlich auf einen Laborunfall hindeutet. China hätte Wuhan nie abgeriegelt, wenn nicht schnell unter den Mächtigen eine solche Sache befürchtet worden war, deren Ausmaß eben nicht absehbar wäre – Rekordzeitbau der Klinik z.B. … Daher ist die Angst der – nennen wir sie ruhig Verschwörer – berechtigt – aber nicht wegen Ausmaß, sondern Ursprung der gebastelten Grippe, die Kinder verschont.

Und eine weitere Angst kommt hinzu, die ist ökonomischer Natur. Der Gedanke lautet wie folgt: „Selbst wenn meine Regierung Mist gebaut hat und weiter Mist baut, bleib ich passiv, weil ich sonst mein Vermögen riskiere – denn sie sind zwar Trottel, aber sie halten das Kasino am Laufen – ob rational oder irrational – alles besser als Revolution.“

Auch diese Angst der Verschwörer ist real und wird dem Bereich des hinzunehmenden Unabänderlichen zugeschoben, von dem man bedauerlicherweise auch noch Vorteile hat. Lieber Zwangs-Plastik-Geld mit Impfzwang und subkutanem Chip/Code – als Kohle weg: das sind die inneren Abwägungen im Beamten-Staat, Ausnahmen – Stephan Kohn, der Held, bestätigen vielleicht nicht mehr lange die Regel. Lasst euch nicht weiter missbrauchen, egal auf welcher Position, Leute.

Es ist – psychoanalytisch betrachtet – auch die Angst des kleinen inneren Kindes der zurückgebliebenen erwachsenen Verschwörer (zurückgeblieben im unerlösten Kind/Angst Komplex), das unter allen Umständen wünscht und glaubt, dass der Vater liebt sei, obwohl er ab und zu „dotal brudal“ ist – ums fränkisch zu sagen (Massnahmen, Bußgeld, Zwangseinweisung, Zwangsarbeit) – weil man auch zu wissen glaubt, dass nur man selbst – in charge und Verantwortung – genug Durchblick hat, die – wie „Sie“ denken – ungebildeten Massen  mit scheinbar wissenschaftlich objektiv gesteuerter Tatkraft durch die in Wahrheit selbstproduzierte Labor-Pandemie zu leiten, die den Boden der Wissenschaft schon lange verlassen hat und noch nie auf dem des Grundgesetzes stand, wie di Fabio jetzt erklärt hat, weil die Würde des Menschen vor seinem Leben steht.

Heute wurde ein Video von Gunnar Kaiser gelöscht: nur Daten und Fakten, gut gearbeitet. Das sind tatsächlich Stasi-Methoden.

Berlin 01.08.2020 Eingreifen der Polizei 15:56 – exakte Merkur/Pluto Opposition, Merkurs Dispositor Mond aber wieder Steinbock

Ebenso das Eingreifen der Polizei – die erste Schicht war sichtlich überfordert und nahm den Helm ab. Einfach zu viele Leute. Die Medien – Spiegel Online – hatten die Auflösung der Demonstation schon für 12:15 bekanntgegeben, da strömten quasi sternförmig die Massen durch den Tiergarten und alle Straßen Berlins durchs Brandenburger Tor, vorbei an einem provisorisch eingezäunten Areal für filmwirksam drapierte Antifa-Leute mit Brüllern, 200 etwa -viele schwarz/rot angezogen – gegen insgesamt vielleicht 1,3 Millionen Menschen. Peace!

Es war klar, dass die vorbereitete Strategie der Polizei die Auflösung einer kleinen Menge geplant hatte und diese Pressenachricht von den üblicherweise etwas faulen Redakteuren im weekend schon eingespeist war. Aber die Massen waren auch für die Polizei überwältigend. Ein friedlicher Elefant ist aufgestanden in Deutschland: nicht links, nicht rechts, sondern die bürgerliche Mitte – wir müssen uns für die Deeskaltionsphase bedanken bei Markus Haintz, Bodo Schiffmann, und vielen anderen – auch der zögernden Polizei, deren Zögern am Anfang – bis scheinbar der Zugriffsbefehl wohl – wenn meine Liebste Recht hat, und sie hat oft Recht, von ganz oben kam – man schon fast als bürgerliches Zugeständnis betrachten kann, als geheimen inneren Widerstand vernünftiger Polizisten, die auch wissen, dass sie jetzt nicht einfach ca. 1. Millionen verscheuchen können. Es waren Kinder mittendrin – denn dadurch zog sich alles lange hin, die Menschen bekamen erst dadurch die Möglichkeit, zu einem echten „Wir“ auf dem Platz und weltweit vor den Bildschirmen zu finden. Vielfach wurde „Wir sind das Volk“ skandiert. Es ist eine sehr richtige Vorgehensweise, die Polizei von Anfang an in dieses „Wir“ einzubeziehen. Vergessen wir nicht, dass auch Kanzlerin Merkel eingeladen war, die ebenfalls vom „Wir“ sprach, auf das damals „jetzt“ ankäme im März im TV – hier haben wir und finden wir einen gemeinsamen Nenner, das „Wir“.

Dazu werden wir finden, wenn wir das nächste Mal die Künstler auf die Bühne holen. Wir brauchen Liedgut, das stark und hoffnungsvoll ist, Unterhaltung ohne Moll, Tanz und Freude. Dann muss uns auch die Polizei nicht vor Dröhn bewahren (Eingreifen des Erzenengels) – sie gehört dazu, das sind unsere Brüder & Schwestern.

Sonnenaufgang, 01.08.2020 Berlin

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Freiheit

Relax – „ähm“ …

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Kanzlerin hat heute bei der Pressekonferenz auf Nachfrage die Kriterien erläutert, nach denen sie ihre Anordnungen trifft, gefragt wurde sie nach einer Exit-Strategie (schaut vorher nach oben links in die Luft):

„Wir werden es zum Schluss nicht – ähm – abschließend sagen können und ich vermute mal, die Virologen werden uns auch nicht sagen können, ihr könnt diese und jene und noch eine Maßnahme machen, das geht gar nicht, sondern wir müssen dann auch gucken, was wirkt wie, und das ist nicht ganz so einfach, das herauszufinden, auf jeden Fall muss jede Frage so gestaltet werden können, dass wir immer wieder gucken können, wird unser Gesundheitssystem überfordert, oder nicht, denn der Gesundheitsschutz steht an oberster Stelle. Aber an den Tagen sehen wir ja zum Beispiel, und das sagen uns die Leute, die sich auf den Reproduktionsfaktor verlassen – oder auf die neue Fallzahl – da sehen wir ja, dass wir einen Schritt vorangekommen sind, aber es ist immer noch nicht so, dass wir sagen könnten, wir können jetzt in irgendeiner Weise Entwarnung geben, sondern es ist nicht der Tag, an dem wir bereits Aussagen treffen können. Das sacht uns auch kein Virologe, das heißt, wir haben jetzt erstmal bis zum einschließlich 19. April unsere Maßnahmen getroffen, und daran wird sich auch nichts ändern.“

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-04/ausnahmezustand-coronavirus-ausstieg-bundesregierung-freiheitsrechte

https://www.rubikon.news/artikel/präventiver-hausarrest

Folgen Sie aufmerksam jedem Wort. Man/frau hat auch gemerkt, dass der 20. April unglücklich gewählt war und das Narrativ entsprechend auf 19. geändert. Sie sagt Obiges zu einem Zeitpunkt, wo jeder verlorene Tag Existenzen kostet, Menschen ohne Segen und unbegleitet durch Angehörige aus dem Leben scheiden (der brutalste Aspekte der Maßnahmen, hierzulande. Über die Verwerfungen in der 3. Welt, wo  gewaltige Katastrophen – nicht durch den Virus, sondern in Folge der Maßnahmen durch Hunger und Gewalt – erwartet werden, ist noch nichts gesagt),  Kinder nicht in die Schule gehen, Grenzen immer dichter gemacht werden und Virologen (Prof. Dr. Streeck) auf eigene Initiative (von NRW Laschet finanziert, der wahrscheinlich auch nur Lanz geguckt hat) und offenbar ohne Unterstützung durch das RKI unter Hochdruck entscheidende Untersuchungen in Heinsberg machen, um uns endlich ein klares Bild der Übertragungswege zu geben. Hat sie davon noch nichts gehört? Dr. Wodarg war heute einen Tag offline gestellt und wurde – offenbar nach massiven Protesten – wieder frei gegeben – mit ziemlicher Sicherheit werden seine Informationen der Kanzlerin vorenthalten: denn wenn unsere Kanzlerin das wüsste, hoho! – nie würde sie das zulassen, nie! Sie weiß doch, was alle Virologen sagen!

Entspannt euch also, unsere gute Kanzlerin sorgt sich verantwortungsvoll nach bestem Wissen und Gewissen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Die SPD: „Jungfrauen weisen den Weg“*

Liebe Leserinnen und Leser,

Lafontaine ist am 16. September geboren, Walter-Borjans einen Tag später. Bemerkenswert, dass die SPD nach ihrem Zwillinge Debakel jetzt auf Bewährtes setzt in Zeiten der Neptun-Opposition, wo ihr doch alle Felle wegschwimmen, denn Esken ist auch Jungfrau. Wir nähern uns also mit 7-Meilen-Stiefeln meiner Vorhersage:

https://markustermin.com/2018/02/28/merkel-wie-lange-noch-mars-in-schuetze/

Im Horoskopvergleich von Walter-Borjans und Esken fällt die umgekehrt gerichtete Mondknotenachse auf: er muss von Löwe (mit Macht-Pluto) zum liberalen Wassermann, sie hingegen vom Löwen – ihrem Südknoten – zum Nordknoten in Löwe mit Uranus Befreier: ein prima Team also, und wenn sie sich durchsetzt, könnten wir endlich das Ende der GroKo feiern und die Lähmung des Landes würde vom nächsten Wahn – Klima, Klima, Klima* – vollends abgelöst.

Beide haben einen extrem starken Saturn: Waage und Steinbock, also Erhöhung und Domizil – mit natürlich noch anderen Details, die wir uns hier gerade vereinfachend sparen.

Im SPD-Horoskop ganz unten läuft passend Uranus rückläufig über die Stier-Venus der SPD. Und die Stier-Venus beherrscht das 7. Haus = die Partnerin. Wenn das mal kein Befreiungsschlag wird. Im privaten Horoskop ein Scheidungsaspekt (positiv: gemeinsame Befreiung).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Norbert Walter-Borjans 17.09.1952, unbekannte Geburtszeit

Saskia Esken 28.08.1961, unbekannte Geburtszeit

Innen SPD 26.05.1875 18:00 Gotha, außen 30.11.2019 19:49

* Wie ich glaube, nichts anderes, als ein Geschäftsmodell für den Handel mit CO2 – das nach Meinung vieler Wissenschaftler sehr wenig mit der relativen Erwärmung zu tun hat, die durchaus bald auch wieder einer kleinen Eiszeit weichen könnte. Schön wäre natürlich, wenn wir den Dreck aus den Städten bekämen. Zu befürchten ist allerdings in erster Linie eine nahezu faschistoide Technokratie, G5 gesteuert …

*“Jungfrauen wiesen den Weg“ – Parmenides, DK 28 B1

Deutschland

Deutschland Oktober 2019

Innen Deutschland 03.Oktober 1990, außen aktuell 02.Oktober 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

wie geht es denn dem Land? Jupiter macht ein schönes Trigon zur Spitze des 2. Hauses, das Neptun-Quadrat ist für Deutschland 2019 drei Mal die Auseinandersetzung mit der Lehre aus dem 9. Haus gewesen, wo das Volk, Luna selbst, Lehrerin ist. Was Fische-Mond betrifft, haben wir einen starken und anhaltenden Neptun/Lilith-Einfluss – richtig begriffen, wie fast alles sich auch ins Gute wenden lässt: hier im Sinne einer Vereinigung von Gegensätzen. Doch dazu bedarf es doch auch eines festen Standpunkts – und daher der schwankende Boden in der öffentlichen Gefühlslage. Plastik im Meer, Mikroplastik, zu viel oder zu wenig Regen, Wetterphänomene, CO2, Graviatationswellen, die Flutung des Geldmarktes durch billigen Zins. Negativzinsen. Elektrosensibilität, Netzausbau, Computer-Viren, Antibiotika-Resistenz, Künstliche Intelligenz, menschengemachter Klimawandel, Ahriman im Anmarsch … Sie wissen, wir könnten lange so weiter reden: da Sprache Einfluss nimmt, fühlen wir, wie Neptun mit Lilith als Stimmungsmacher eher in düsteren Farben zeichnet, etwa wie Davi Jones in „Fluch der Karibik“ – der unerlöste Piraten-Kapitän mit dem Tentakelkopf und der Träne an der Orgel seiner tauchfähigen Windjammer (ja, auch das Desaster um Gorch Fock, Pkw-Maut, Stromtrassen-Nichtausbau, BER, Stuttgart 21, schlechte Akustik in der Elbphilharmonie, Kapitänin Rackete, das fortgesetzte aber folgenlose Versagen der Fussball-Nationalmannschaft und das Zittern der Regierungschefin sind Neptuns Zeichen für´s Land).

Teil des Wahns sind die Medien, die recht erheblich die Verstrickungen, die sie anprangern, selbst verursachen und beherrschen. Ihnen fehlt – bedroht vom Untergang durch das Verdikt des bald und endlich mündigen Bürgers – die innere Kontrolle – sie sind selbst der Feind im Haus, vor dem sie vorgeben, zu warnen: hunderte von Kommentatoren sagen es ihnen täglich und kenntnisreich: sie wissen es besser und machen zu, wohl weil sie müssen.

Dabei gibt es mit Jupiter in Haus 5 Grund und Anlass zu Optimismus: durch Kreativität kommt tatsächlich was rein, Jupiter bildet ein sattes Trigon zur Spitze Haus 2. Probleme machen natürlich Saturn/Südknoten über dem Glückspunkt in Haus 6 in Steinbock: hier geht´s über die Schwelle des Neubeginns. Aber es sind alte Regeln und Gesetze, die hemmen im Steinbock, Glückspunkt ist wie die Zeltstange des Horoskops. Saturn Südknoten ist wie Saturn ^2.

Das sind die Geburten um den 2, 3, 4, 5 Januar (April, Juli, Oktober), Pluto fast stillstehend dann 9, 10, 11 Januar-Geborene: einfach abwarten und innehalten, ihr HeldInnen. Nicht unterkriegen lassen. Ballast abwerfen. Etwas streng mit sich sein, wo man glaubt, man wäre es nicht: bei seinen Ansichten beispielsweise. Geduld lernen. Standpunkte wechseln.

Hier werden im Deutschland Horoskop die saturnischen Regeln geändert: plutonisch – also radikal – und unvernünftig: Südknoten ist Vergangenheit: der quälend lange Prozess der Selbstdemontage nicht nur der SPD – der quälend lange Prozess des Abschieds der Kanzlerin – der ebenso abstruse Loslösungsprozess Englands von der EU – alles Folgen mangelnder rechtzeitiger Veränderung der Systeme zu mehr Freiheit.

Im Privaten kann der selbe Prozess schon lange Persönlichkeitsaufbau geworden sein, aber nur, wenn die Steinböcke (Krebse, Waagen, Widder) sich aus den Verhaltensklischees lösen. Und weil sie allesamt kardinal sind, bestimmend auf ihre Weise, haben sie oft „den Schuss nicht gehört“, wie das Sprichwort sagt.

So ist also, trotz Schütze-Jupiter, die Stimmung. Nichts Neues in Sicht. Retro wird durch Retro abgelöst. Lange schon baut man anthrazitfarbene oder schwarze Kästen mit viel Glas, losgelöst von lästiger „Kunst am Bau“ – die gewagten skulpturalen Kunstwerke der 70ger, 8oger Jahre sind nicht mehr alle politisch korrekt und erfüllen erst jetzt ihre moralisch normative, aber anstößige Erziehungsabsicht. Manches ist auch Schrott. Noch schweigt die moralisch eingespannte lenkbare Mehrheit: zu teuer käme die Demontage. Und wohin mit den unbezahlbaren, zweifellos unschrottigen, aber völlig unmoralischen Caravaggio, Michelangelo oder Balthus?

Die Stimmung ändert sich in Deutschland und auch sonst, wenn Jupiter mit Ende des Jahres ins Zeichen Steinbock wechselt, am 2. Dezember noch bevor die Sonne auch im Steinbock unterwegs ist. Wir sehen also, Jupiter ist ganz schön schnell draußen aus dem Schützen – zu schnell eigentlich, um die aufgeworfenen Fragen des Guten/Wahren und Schönen jetzt schon gelöst zu haben, obwohl sie im Schützen eigentlich erledigt werden sollten* – ist er dann draußen, wird das Quadrat zur Sonne endlich – wie ich es sehe – die Regierung umbilden. Ohne Merkel. Hoffnung, dass es hernach schnell besser, freundlicher, optimistischer wird, sind zunächst noch nicht gut begründet.

Vielleicht verzögert Willy Brandt aus dem Himmel die Fertigstellung des Flughafens seines Namens bis Merkel nicht mehr Kanzlerin ist?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Vielleicht in 12 Jahren (2030/31), wenn Jupiter im Trigon zu Neptun im Widder und in Opposition zum Saturn in den Zwillingen, aber wieder beim Südknoten steht.

 

 

 

Mond

Mondleerlauf – void of course – was bedeutet das?

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

wir sind zwischen Sonnenfinsternis (02.07.2019) und Mondfinsternis (16.07.2019) – und ich finde, das merkt man an dieser untergründigen Schicksalsstimmung, die alles erfasst bis in die Natur hinein. Beide astronomisch/astrologische Ereignisse finden im Krebs-Zeichen statt. Zur Erinnerung: Merkel ist Krebs, Assange ist Krebs, Weber ist Krebs, Rackete ist Krebs – Salvini nicht, der ist Fische mit – wer hätte das gedacht? – Skorpion AC (und Stier Mond, um doch vom Volk gemacht zu werden).

Der Mondleerlauf, Void_of_Course – ist eine feine Sache: mit etwas Bewusstsein passiert erstmal nichts, weil Mond vor Zeichenwechsel – in diesem Fall von Skorpion nach Schütze – keine Aspekte hat. Heute ist das von 02:29 – 17:06 MEZ/S. Danach geht Mond in den Schützen zum Herrn desselben, dem immer noch rückläufigen Jupiter (bis 11.08.2019) und macht – ebenfalls noch heute – um 23:00 Uhr ein schönes Trigon zu Merkur rückläufig im Zeichen Löwe. Hoffentlich verbindet sich dann Weisheit mit schöner Rede, selbst dann, wenn man schonmal darüber gesprochen hat.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

 

Europa

Der Rücktritt der Zwillinge

Liebe Leserinnen und Leser,

weil es ein astrologisches Lehrstück ist: zum Zwillinge Neumond (der Morgen sein wird) tritt die Zwillinge-Chefin zurück. Ob der andere SPD-Zwillinge-Mensch Scholz (Mittagshoroskop unten, Geburtszeit unbekannt) dadurch auch zum Rückzug gezwungen ist, oder gar ihren Posten übernehmen wird, wird interessant zu beobachten. Er hat aber Chiron laufend in den Fischen exakt auf seinem Mars – da dürfte seine Kraft geschwächt sein. Ein Lehrstück auch der rückläufige Jupiter an ihrem (Nahles und SPD!) Aszendenten. Womit gleich klar wäre, was der da so macht (auch Angela Merkel hat einen Schütze-Aszendenten).

Ganz unten finden Astrologie-Kundige das bemerkenswerte Horoskop der „alten Tante“ SPD – die Sonne steht schon auf Chiron im Zeichen Zwillinge, Mond wird gleich folgen. Das tut jetzt natürlich weh. Da die SPD eine Krebs-Sonne hat (und Venus als Waage-Herrin von Haus 10 im Krebs steht dazu), verwundert es auch nicht, dass sie in der GroKo bislang von Krebs-Sonne Merkel quasi mit regiert wird. Und natürlich gibt´s dafür keine Wählerstimmen. Auch Parteien können aus Dummheit sterben. Das Leben könnten sie sich erleichtern, indem sie ab und an mal einen Astrologen konsultierten. Aber natürlich sind die Knäckebrot-Sozialdemokraten davon meilenweit entfernt.

Seit der Regierungsbildung machen die Volksparteien einen taktischen Fehler nach dem anderen – und hätten wir nicht die braven Helferlein der paritätisch besetzten Rundfunkräte, wären sie schon lange dort, wo sie hingehören: im Geschichtsbuch. Ich wünsche mir eine Demokratie ohne Parteien, Lobbyisten und Fraktionszwang, sachorientiert. Die Bezahlung der Abgeordneten nach dem Hartz-4-Satz ist lange überfällig.

Meine Vorhersage des Regierungs-Endes von Angela Merkel 2020 halte ich aufrecht.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

astro_2atw_andrea_nahles.42742.137413

Mundan

CDU und Merkel

Liebe Leserinnen und Leser,

beide Horoskope zeigen signifikante Auslösungen. Oberes Bild ist die Wahl der neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer im Außenkreis, innen das Gründungshoroskop der CDU (nach Bernhard Firgau, „Praxisbuch der Mundanstrologie“, Chiron-Verlag) – wir sehen Pluto exakt in der Himmelsmitte (Macht).

Das Untere Bild der beiden Horoskope gleich unterhalb dieses Textes ist die Darstellung von Merkels Wahl zur Parteivorsitzenden im Jahre 2000 – hier ist Neptun in Opposition zum Macht-Pluto im Löwen der CDU (Auflösung der Parteimacht) – und Saturn/Jupiter/Mars exakt am Aszendenten: kompletter Neubeginn (nicht jetzt, sondern 2000). In diesem Zusammenhang erklärt sich auch der Pluto am MC des aktuellen Horoskops oben: Kramp-Karrenbauer ist als Löwe-Geborene wie eine Frischzellenkur für diesen Macht-Pluto. Gleichzeitig ist klar, dass die echte Herausforderung (nachdem einige Felsen der Berg hochgerollt werden müssen mit Saturn/Pluto in Steinbock) erst mit dem neuen Saturn/Jupiter Zyklus 2020 zu erwarten ist. Denn so war es auch bei Merkels Antritt. Siehe auch:

https://markustermin.com/2018/02/28/merkel-wie-lange-noch-mars-in-schuetze/

28.10.1950 17:20 Gosslar, aussen 07.12.2018 16:58 Hamburg

Innen CDU, außen Wahl Merkel Parteivorsitz, 10.04.2000 12:00

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Wer wird`s? – CDU-Parteitag

Liebe Leserinnen und Leser,

unten seht ihr den Moment der Eröffnung des CDU-Parteitags heute in Hamburg. Interessant ist Merkur, der gerade erst gestern Abend direktläufig wurde. Er steht im Zeichen Skorpion an der Himmelsmitte, Skorpion beherrscht Haus 10. Ich tippe daher auf Friedrich Merz, der in diesem Zeichen geboren ist (Nach der Wahl: Kramp-Karrenbauer wurde knapp gewählt, das Horoskop wird dadurch „gerettet“, dass ihr Mond im Zeichen Skorpion (höchstwahrscheinlich) genau auf der Merkur-Skorpion Position liegt). Den Schütze-Neumond hatten wir heute morgen (eigener Post dazu folgt): nicht falsch, die Wahl des Zeitpunktes. Ich bin alles andere, als CDU-Fan, aber schon lange drängt sich der Verdacht auf, dass die ein oder andere Persönlichkeit im Konrad-Adenauer-Haus astrologisch beraten wird …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

07.12.2018 – 10:41 Hamburg

07.12.2018 16:58 Hamburg, Bekanntgabe neuer Parteivorsitz CDU Annegret Kramp-Karrenbauer

Deutschland

Deutschland in der Mondknotenopposition

Innen Deutschland, 3.10.1990 00:00, außen 3.10.2018 12:00

Liebe Leserinnen und Leser,

wir hatten diese Mondknotenopposition zuletzt Dezember 1999 – damals stand Neptun noch Anfang Wassermann und Jupiter im Widder auf Saturn im Stier zulaufend. Angela Merkel veröffentliche ihre Kohl-Kritik in der FAZ, Schröder war schon seit 1998 Kanzler. Die Mondknotenopposition ist eine Art Halbzeit, ein Umbruch – und als solche eine Neuorientierung auf das Ziel hin, im Hafen der Mondknotenwiederkehr einzulaufen: for good or bad – je nachdem, wie tief oder weit man gekommen ist die letzten ca. 19 Jahre. Da war die letzte Wiederkehr 2009, als das Kabinett Merkel II mit CDU/CSU und FDP gebildet wurde. In einer Umbruchszeit lebt das Land jetzt wieder – angedeutet durch die Abwahl von Volker Kauder und die Wahl von Ralph Brinkhaus als Fraktionsvorsitzenden gegen die Kanzlerinnenempfehlung: Merkel wird das Misstrauen, das sie einst Kohl öffentlich entgegenbrachte (Spendenaffäre) praktisch ebenfalls ausgesprochen. Der Scheinfriede in der Koalition wird nach der Bayernwahl mit neuen „Erdstößen“ Merkels Kanzlerinnenschaft in Frage stellen. Da es bei Kohl um den CDU-Vorsitz ging, wird diese Wahl CDU-intern nochmal super-spannend. Ich glaube trotzdem, dass Merkel sich bis 2020 hält.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Regierungskrise in Deutschland

Liebe Leserinnen und Leser,

Veränderung liegt in der Luft. Der Nordknoten stand zuletzt in der Achsenopposition zum Deutschlandhoroskop 1999, also kurz nach der großen Wende zur Bundestagswahl 1998 – damals hatten wir Jupiter im Widder und die zwei Widder, Schröder & Fischer regierten dann auch das 10. Haus des Landes. Jetzt gibt es den Krebs Seehofer, der bis zum Vollmond Ende Juni noch zu voller Kraft auflaufen wird – sowie den Steinbock-geborenen Söder – ein dream-team. Markant im Horoskop: Pluto rückläufig ist wieder im wirksamen Orbis des Deutschland-Saturn und auch Jupiter rück plustert den Pluto in Skorpion stark auf und wird es lange und nochmal tun. Aber das Wichtigste: Uranus laufend schiebt sich in die Quadratur zur Deutschland Mondknoten-Achse und Saturn laufend steht retrograd über Uranus des Deutschland-charts – in mancherlei Hinsicht also wieder die Energie der Bundestagswahl 2017.

 

Innen Deutschland 03.101990 – aussen 15.06.2018

 

Neptun, der im Juni 2019 exakt über dem Goethe Fische-Mond des verträumten, auslandsreisenden (Haus 9) Volx steht, bringt gleichermaßen Sehnsucht, starke Verunsicherung und auch viel Betrug aus dem Ausland (plus Mars Aggression aus Haus 7) – es kommt also einiges zusammen. Nicht zuletzt der Beginn der Krise an Neumond! Meine Einschätzung: CDU und CSU werden sich trennen, Merkel regiert weiter mit CDU, SPD und Grünen bis 2020. Astrologisch fusst diese Einschätzung auf die sich aufbauende Saturn-Opposition beider Parteien: 1945 war Saturn im Krebs – zwar sind diese Oppositionen lange nicht exakt, aber doch.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus