Astrologie

Wie geht es uns?

4EE6AE69-D159-4070-86DE-6BE512BE2698_1_201_a

Foto Termin ©

Liebe Leser,

auf Neptun habe ich die Aspektscheibe eingestellt, denn wie wir sehen, entfernt der sich ganz langsam vom Fische-Mond des Deutschland-Horoskops. Zwar geht Neptun nochmal zurück (26.06.2021 – 02.12.2021) – doch erreicht er den Mond des Deutschland-charts nicht mehr.

Neptun ist der, der das Land in den Wahnsinn getrieben hat. Zumindest seine symbolische Entsprechung im Reich von C.G. Jung (Löwe). Wäre Deutschland (Löwe-AC mit Südknoten-Belastung, logisch und passend für dieses Horoskop, deswegen überzeugt es) noch oder wieder ein gottesfürchtiges Land, wäre es nicht so. Wir sehen gleichzeitig den laufenden Drachenkopf über dem Mars des charts und Mars laufend, der das auslöst: Mars aber ist Herr des 10. Hauses – die Karten werden neu gemischt.

Merkur – jetzt für Phantasie und Träume (und Auflösung) in den Fischen gut (wo er bei Dir steht, lieber Matthias, bei Dir hingegen, wie Du ja weist, im Zeichen Stier, lieber Zwillinge-Matthias, aber bei beiden im Südkotenzeichen, und also Wegmarke in die karmische Vergangenheit), wechselt Ostersonntag in den Widder-Kampfmodus und bildet bis Mittags, 19. April mit Mars eine Rezeption: einer im Zeichen des anderen. Da bewegt sich was. Denn wir erinnern uns: Drachenkopf in Zwillinge: das ist der souveräne Umgang mit den Zwillinge-Kräften. Die Macht des wahren Wissens. Der Hausherr, Merkur selbst, wechselt aus seiner Hypnoseresidenz in den Impulsmodus und wird durch die Rezeption Mars-verstärkt, wie gesagt.

Nachdem die Kanzlerin – wie vorausgesagt – Laschet in seiner Autorität verzwergt hat – mit einem Nebensatz bei Will – hat sich der CDU-Trümmerhaufen auf 27% Umfragewerten einstweilen gefangen – aber nur bis zum nächsten Skandal. Immer mehr Leute – auch in ihren eigenen Reihen – müssen daher um ihren Versorgungsposten bangen.

Mars in dem Zwillingen ist der Krieger des Wortes, der Beweglichkeit und der Intelligenz. Während der Widerstand an Kraft zulegt, auch technisch, verheddert sich die Verschwörung in Komplexität, Versagen und Lügen.

Grund zur Hoffnung!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Deutschland, 03.10.1990, außen Stuttgart 03.04.2021 12:00

Astrologie

Nachts um drei in Berlin

„Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir dürfen unser freundliches Gesicht nicht mehr zeigen, es ist also soweit, Frau Kanzlerin, in Not sind wir auch – nun wird es Zeit für Sie, sich ein anderes Land zu suchen, wenn Sie sich selbst treu bleiben wollen? Wie wäre es mit Russland?

Welch dunkel magische Persönlichkeit regiert das Land – ganz der Archetyp böse Königin, die alles unter dunkler Glocke hält und mit ihrem eigenen Schicksal alle untergehen sehen will (unbewusst natürlich) – das Volk kennt den Archetyp und scheint in seinen trägen Teilen ein Selbstbestrafungsbedürfnis mit diesem Domina-Auftritt zu verbinden – oben das Horoskop für Berlin, heute 03:00 Uhr am Morgen. Es gehört zu ihrer Taktik, die Gegner einzuschläfern. Sie bleibt am längsten wach in der Pokerrunde.

Das Horoskop zeigt Pluto im Steinbock, den Teufel im Aufgang, der sich das Volk, Krebs-Mond in seiner ganzen Stärke absichtlich zum Feind macht. Was wie Wahnsinn erscheint, hat leider Kalkül. Es gehört zum teuflischen Plan. Da passt sowas gar nicht:

Alle Planeten sind unter dem Horizont. Alles ist unbewusst. Das Trigon von Saturn zu Mars, wobei Saturn Herr des Aufgangs, des Aszendenten ist, sehen wir sogar bogensekundengenau um drei Uhr Nachts in Berlin, die Stadt der ewigen Sperrstunde. Das ist leider auch sehr gut gewählt, zumal Mars alter Skorpion Herr ist und Merkel auch Haus 10 Skorpion hat, mit Saturn drin und Lilith.

Mit ihrer Empfehlung, dieses Jahr nicht mehr zu verreisen – und man sich gesetzlich um alles Mögliche diesbezüglich bemühen wolle – sie muss den Mallorca Fauxpas ausbügeln – wissen jetzt alle, wohin die Reise geht, auch die Damen und Herren in den Redaktionen.

Allerdings gehört zum Märchen auch die Erlösung, denn der Archetyp der bösen Königin wird in der Regel von einem Helden besiegt, der daraufhin das Reich und die Prinzessin bekommt – für die böse Königin bleibt nur Schmach und Schande.

Nun gilt es, mit Merkel ist ewiger Lockdown. Ob mit oder ohne Wahlen ein Merkel-Nachfolgesystem etabliert wird, das auf ihren Ruinen dieselbe Politik weiter pflegt, ist jetzt schon ausgemachte Sache. Daher: „Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie“.

Astrologisch aber gibt es doch Hoffnung: denn selbiger Zwillinge-Mars geht in Opposition zu Dero Gnaden eigenem Mars in Haus 1 im Zeichen des Centaur – wann genau sag ich jetzt nicht, aber bald* – mal gucken, ob die Lemminge wirklich über die Klippe wollen, „was kann schon groß schiefgehen?“

Vielleicht unterschätzt die Kaiserin den Frühling? Die Lebenslust? Aus diesem Grund wird der Druck aufgebaut: „wenn Du raus willst, musst Du Dich impfen lassen“. Aber auch dann kannst Du nicht raus. Und die Impfung kann tödlich sein. Ein Experiment.

Genau diese beängstigende, klaustrophobische Situation ist teuflische Absicht. Lasst uns beten.

Die Bischöfe folgen diesmal nicht mehr freiwillig mit den geschlossenen Kirchen zu Ostern, immerhin – aber leider zu spät. Nun, besser spät, als nie. Auffallend sind die nebenherlaufenden Agitationskampagnen gegen die Bischöfe. Und zwar unmittelbar nach deren Mitteilung, die Kirchen an Ostern auf lassen zu wollen; – eine Maschine, die läuft, wie geschmiert.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/missbrauch-und-kirche-bischoefe-im-rueckstand-17259683.html

Man meint es also nötig haben, sie zu schwächen. Immer noch Rauch aus dem alten Feuer. Wir brauchen eine 3. Reformation.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*gut möglich, dass hier mitgelesen wird …

Astrologie

100 000 in Kassel

Foto Hofmann ©

Liebe Leserinnen und Leser,

ein Meinungsbeitrag im Sinne des GG, Artikel 5:

geradezu aberwitzig ist die Manipulations-show der Tagesschau. Thomas Haß steht mit der Maske im Gesicht – wohl um sein Mikro vor sich selbst zu schützen – vor einer total leeren Schwanenwiese – der Ausweichort nach dem Genehmigungskrimi – und erzählt uns, dort wären vor ein paar Minuten noch 6000 Leute gewesen. Aber in der Stadt, wo der Hessische Rundfunk offenbar keine Kamera hat, da sei es wohl wieder zu den üblichen „unschönen“ Szenen mit 3000 Leuten gekommen. Aber dafür haben andere Sender die offenbar wieder vorbereiteten Szenen – Polizei liefert Medien die Bilder, und gut is – im Kasten. Ja, sie wussten wieder zufällig, wo man stehen muss, um einen knüppelnden Polizisten zu sehen. Thomas Heß vom HR zittert in der Stimme bei seinem Vortrag. Der Tagesschausprecher, der die Reportage aus dem Studio mit seinen Fragen mit süffisantem Ton in der Stimme führt, filetiert überlegen sorgfältig die jeweiligen Manipulationsversatzstücke: gab es Nazis? Querdenker auch? Mit denen dürfe man sich ja nicht gemein machen!? Man leugnet Corona? Oh, oh! – und Gegendemos? Wurden Auflagen übertreten? Kein Wort über Paralleldemonstrationen z.B. in London und anderswo, sowieso nicht.

Ob diese junge Polizistin mit einem Herz für Kinder ihren Job behalten darf?

Ich hab im Live-stream mitbekommen, wie Reitschuster – Ritter von der Tafelrunde – von ein paar durchtrainierten Schergen angepöbelt wurde. Die sind scheinbar reisend, weil die überall auftauchen. In Berlin lungerten sie auch an den Kesselausgängen um die Friedrich-Straße, gleich neben der Polizei. Sie haben Reitschuster die Kamera aus der Hand geschlagen, er solle sich verpissen. Das ist so ihre Sprache und Argumentation. Zig-tausend follower waren dabei – vorher war aber Reitschuster Triumphzug: so etwas hat man noch nicht gesehen – alle erkennen ihn und jubeln, wo er geht, bricht Jubel aus, Danke, Danke sagen alle, Reitschuster dankt zurück mehr als 100 mal –  bis – klack – verpiss dich – warum soll ich mich verpissen? – rumpel – Kamera aus für länger. Reitschuster ist gut für spannende Live-Übertragungen. Man denke nur an die Flasche, die er in Leipzig als Zeuge der Moskau-style Inszenierung dort schmerzhaft auf den Kopf bekommen hat. Auch das habe ich zufällig live mitbekommen auf seinem stream. Sehr tapferer Mann.

Thomas Haß vom HR Zittern in der Stimme und die zunehmend glätter werdende Verpackung der show kündet von der Realitätsspaltung im Land, die die Medien eiskalt ausführen. Von Überlastung der Kliniken sind wir sehr weit entfernt, die Simulation des Notstands verbraucht zunehmend Glaubwürdigkeit. Die Medien sind Haupttäter. Lasst uns beten, dass sie über ihre eigene Anmaßung und die Komplexität stolpern.

„Denn dieses Verbrechen … dieses Versprechen wird eingehalten.“ Hören Sie selbst und schauen Sie, wie charmant Kurz (Jungfrau) seinem Fauxpas zulächelt. Offensichtlich meldet sich das Unterbewusste dieses – wie ich finde – aalglatten jungen Mannes, der nach eigenen Worten „soo viele Omas gerettet“ hat, als echt Wiener Freudscher Versprecher. Lügen haben kurze Beine.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Kassel als soziale Skulptur

Joseph Beuys 1972 in Kassel auf der Dokumenta in seinem Büro für direkte Demokratie als Kunstobjekt

20.03.2021 12:00

Liebe Leserinnen und Leser,

wieder machen sich unzählige Freunde auf nach Kassel, den Wasserwerfern, der Polizei, der Antifa-SS und dem Rest der Wahnsinnigen zu trotzen. Verirrt man sich mal auf die Mainstreamkanäle, kann einem übel werden: unter dem Schirm der inzwischen unfassbaren Dauerlügen, dem heute „framing“ genannten Manipulieren im Interesse von privaten Geldgebern, schaut die Republik, die sich offenbar – siehe letzte Wahlen – von ihren Zerstörern gut regiert fühlt – auf die Freiheitskämpfer, wie auf Verrückte: während genau umgekehrt ein Schuh draus wird. Da gibt es auch kein: wir finden uns mal in der Mitte und reden drüber. Unsere Regierung und die selbsternannte Elite sind wahnsinnig geworden, haben nie einen Dialog zugelassen und halten diesen Wahnsinn für Vernunft. Sie zerstören mit ihren nutzlosen Maßnahmen – vielfach schon bewiesen – Existenzen. Es werden dauerhaft und unabsehbar Kinder geschädigt und Alte versterben nach der Injektion mit einer Spritze mit toxischen Inhaltsstoffen und einer Genbehandlung – die Staatsanwaltschaften ducken sich bislang weg und wollen keinen Zusammenhang sehen – alles für den vermeintlich guten Zweck. Was als Resultat dieses Genexperiments an der Menschheit herauskommen wird, schwant weiterblickenden Zeitgenossen: „Geimpfte“ könnten gerade, wenn sie auf das Wildvirus treffen – eine „seltene Komplikation“ häufig bekommen – eben weil das niemand geprüft hat: es gibt keine Langzeitstudien.

Das Horoskop zeigt die Repression als Pluto in Haus 7. Die Wasserwerfer sind schon unterwegs, Neptun Haus 10 – das kann ganz konkret Wasser sein. Nehmt euch doppelte Wäsche mit.

Mond hat aber gute Aspekte zur Wassermann-Freiheits-Front – Mars auch – und Venus steht ganz oben – es muss also nicht schlimm werden. Die Demo ist gut und wichtig: aber wir brauchen – ceterum censeo – noch anderes und vor allem mehr.

Ich schlage vor, wir gehen den Weg, den Joseph Beuys gewiesen hat: Basisdemokratie. In Bayern droht Karl Hiltz mit 30 000 Unterschriften dem Parlament mit einem Entmachtungsvolksentscheid. Und macht schon klug Politik damit. Ritter von der Tafelrunde.

Artikel 20/4 GG – die Idee, die sie als Widerstand weder ignorieren, noch bekämpfen können. Das wäre früher der Generalstreik gewesen. Doch wenn die Regierung das Land selbst lahmlegt, geht das nicht, mal abgesehen davon, dass Gewerkschaften im Prinzip bis auf die Lockführer nicht mehr existieren.

Denn, wie es läuft, arbeiten sie einfach weiter ihren Plan ab und haben sogar den Widerstand einkalkuliert. Es ist ein weltweiter Staatsstreich von oben – sie haben sich verkumpelt und verabredet – alle Empathie fahren lassen: alle Mitläufer bezahlt und alle Gegner beseitigt. Jede prominente Stimme der Kritik wird zerstört. Wer gegen die Weltverschwörung seine Stimme erhebt, lebt oft nicht mehr lang, wie Präsident Magufuli.

Wir brauchen die Hilfe vom Erzengel. Lasst uns beten. 20/4 bedeutet, etwas zu machen, was nicht schon im System eingespeist und vorgedacht ist. Kunst.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Ein Beitrag der Freien Meinungsäußerung mit Bezug auf Artikel 5 GG – sowie Artikel 20/4 GG.

Astrologie

Ad astra mit Seneca: „Blutgerinnsel im Kopf“

Liebe Leserinnen und Leser,

und das bei Mond im Widder (Kopf) in Chiron (Heilung/Verletzung) Konjunktion (als die Nachricht bekannt wurde) – gleichzeitig fällt auf, dass Merkur ins Zeichen Fische gewechselt hat (Gerinnung, grenzenlos, kann nicht aufgehalten, verfestigt werden), wo er bei dem schwedisch/britische Konzern auch steht.

Seneca war ein römischer Adliger, der Erzieher von Nero – letzterer hat ihm dann auch den Selbstmord befohlen. Fragt sich, ob der Name dieses tragischen Künstlers und Rhetors (ῥητορική τέχνη) des alten Rom, der mit Christus im selben Jahr geboren wurde, gut gewählt ist? Immerhin wusste Seneca: „non est ad astra mollis e terris via“ – nicht gibt es zu den Sternen Bequemlichkeit von der Erde auf dem Weg …

Im Horoskop sehen wir Neptun über Merkur im Zeichen Fische. Gesetzt, Seneca hat einen Zwillinge- oder Jungfrau-Aszendenten – wissen wir nicht, deswegen der Krebs-AC bei 12:00 – geht der Stoiker jetzt buchstäblich den Bach runter. Allein schon der (in der Industrie beliebte) magisch unbedachte Missbrauch der Kulturantike würde das meines Erachtens rechtfertigen.

Nun schlägt die Stunde der Abwiegler. Dabei treten die Schäden relativ häufig auf, wie Clemens Arvay sagt, es trifft junge, vorher gesunde Menschen. Relativ häufig oder relativ selten? Über Langzeitschäden weiß man nichts. Was mit den Menschen in den Altersheimen gemacht wird, da fehlen einem die Worte … Experiment kann man das nicht mehr nennen. Nun soll vor den Folgen gewarnt werden – die Gewissensentscheidung – Einzelfallentscheidung – die religiöse Konnotation muss zu denken geben, institutionalisierter Wahnsinn – aber nun haben sie sich in Zahlen verstrickt und Rechtfertigungen in denen die Worte „Thrombose“ und „selten“ keinesfalls beruhigend klingen.

Dass die Horoskope von den jeweiligen Namensgebern noch in die Synchronizität des aktuellen Zeitgeistes gefügt sind, sehen wir daran, wie Paul Ehrlichs Horoskop (siehe Horoskop 2, unten) – nomen est omen – mit dem selben Fische-Trigger berührt wird: einmal zum Geburtstag (am 14. wird wohl der Entschluss gefallen sein) – und dann durch die Sonne/Neptun Konjunktion dieses Fische-Neptuniers aus einer Zeit, da Wissenschaftler sich als Diener der Aufklärung verstanden, und diese als Kultur lebten. Die meisten in Logen organisiert.

Und um das Fische-Thema voll zu machen, hier hält der Fische-Neumond, was er verspricht. Wie Clemens Arvay schreibt, gibt es hunderte von Berichten aus ganz Europa über Gerinnungsstörungen – denen sich die Regierung und Spahn hier sehr spät angeschlossen haben. Mein Beileid gilt den Betroffenen und Hinterbliebenen.

Die Hoffnung ist nicht unbegründet, dass nun das Regime zunehmend zerfällt. Einmal das „Vertrauen“ zerstört – wird es jetzt nicht mehr zurückzuholen sein, gleich mit welchem „Impfstoff“ – vor allem wird den Impfpflichtapologeten (απολογητής) das Hauptargument genommen. Für das Corona-Regime der worst case – für die Freiheitsbewegung – die sich zunehmender Gewalt durch den Staat ausgesetzt sieht – bitter begründete Hoffnung.

Auch der Brand im Rechenzentrum zu Straßburg – der Stadt des Europaparlaments – ist ein Zeichen dafür, wie die Erzengel nun das Blatt wenden; – mal keine Kirche:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/brand-in-strassburger-rechenzentrum-100.html

AstraZeneca Firmengründung innen 06.04.1999, außen 16.03.2021

Innen: Paul Ehrlich, 14.03.1854, außen 16.03.2021

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Was bisher geschah … eine realistische Glosse

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser*,

was ist genau passiert? Ein höchstwahrscheinlich Labor-manipuliertes Virus ist aus einer illegalen, von Fauci mitfinanzierten, schwerkriminellen Giftküche von „Wissenschaftlern“ (das sind leider nicht die Guten) in Wuhan entwichen und hat Anfang 2020 die KP Chinas zu Tode erschreckt. Die improvisierte „Klinik“ stand in nur 10 Tagen – dort wurden wahrscheinlich die ersten kardinalen Behandlungsfehler mit Pressbeatmung gemacht. Damit wurden – wie lange bekannt ist – bei Grippe entstehende Blutgerinnsel in die Lunge gepumpt – das hat erst Pössel in HH neu publiziert. Heute stehen solche Medizinal-Containerdörfer – überall die selbe, widerliche, den Menschen symbolisch robotisierende Icon-Äthetik auf den Displays und Wegweisern – als Testzentren, die wahrscheinlich auch Gen-Material sammeln, an jeder zweiten Ecke.

China hat dann aber sehr schnell herausgefunden, dass die Krankheit weniger problematisch war, als zunächst angenommen, dass aber gemäß der zur Verfügung stehenden Überwachungsarchitektur die Kontrolle der Gesellschaft massiv ausgebaut werden kann – insbesondere auch die Beendigung der Hongkong-Proteste – Chinas moralisches „Loch im Repo-Markt“ – erreicht werden kann, ohne international geächtet zu werden (was lästig ist)  – das Glück, den Lockdown zum Exportprodukt reifen zu sehen, haben die Alkoholiker-Machthaber in China wahrscheinlich kaum fassen können: nach den Handelskriegen gegen Trump der 6-er im Lotto.

Als die „Dienste“ durch die brutale Quarantäne (Versuchslabor) des Kreuzfahrtschiffes Diamond Princess in Japan ohne Infos von Chinas KP – als Nachkontrolle – herausgefunden hatten, dass das Virus nur von begrenzter Gefahr ist (ca. 3600 Passagiere, ca.10 Tote, je nach Zählweise – wahrscheinlich mit Vorerkrankungen oder an Lichtarmut in den Unterdecks), wurde ein von der WHO und den anhängenden Stiftungen gut und jahrelang vorbereitetes Szenario abgespult, das den Chinesischen Lockdown weltweit kopierte und alle Medien mit Geld und Druck und Lügen gleichschaltete im Sinne einer vermeintlich humanistischen Gesinnung, die über Leichen geht, leider undemokratisch; – das wäre ja – so glaubt man sich rechtfertigen zu können mit der Scheingefahr, die die Machtergreifung und den Staatsstreich von „Oben“ tarnen soll – zu langsam. Viel war nicht gleichzuschalten – man konnte den scientistischen Allerweltsglauben der Meinungsmacher als soliden Untergrund für kleinere Manipulationen voraussetzen, und hat sich nicht getäuscht.

Hilfreich dabei waren – wie ich glaube – Verbindungen der „Forscher“ und Weltführer (Klaus Schwab) nach China, wo z.T. familiäre Verflechtungen bestehen – und als Bonus Plus oder mitentscheidenden Grund bot sich mit der Plandemie auch die Überwindung Trumps an, sonst auf dem Weg zu einem sicheren zweiten Sieg, der ihm auch so nur durch Betrug genommen werden konnte. Auch dieses Interesse findet sich nach dem „Wem nutzt es?“ – Prinzip bei den Demokraten in den USA und ihren chinesischen Freunden – Biden z.B. – dessen Familie überall irgendwie mitverdient.

Nie hat eine US-Wahl den Westen mehr geschwächt und Chinas Autorität bis in jedes Dorf getragen. Es ist fahrlässig, den Drachen zu füttern, wenn frau, wie unsere Kanzlerin, Venus im Zeichen Jungfrau hat. China kennt keine Menschenwürde. Man soll sich nicht damit brüsten, die durch Bürgermut beendeten Tübinger Affenversuche jetzt in „freier“ Wissenschaft in China fortsetzen zu können: solche moralischen Entgleisungen sind Spiegelbild der Diktatur. Es gibt dort Lager. Mehr muss man eigentlich nicht sagen. Oder vielleicht doch: auch bei uns werden jetzt Lager für Quarantäneverweigerer betrieben, in Sachsen und Baden-Württemberg. Deutsch/Chinesischer Druckausgleich – soziale Osmose durch Handel?

Die Pandemie-Planspiele – das wissen wir heute – sind aus einer weltweiten und wohlkonstruierten Infrastruktur erwachsen, die wie ein Anhalter am Straßenrand nur auf eine zweite Gelegenheit (nach dem baugleichen Muster der Schweinegrippe, unfassbar dreist und respektlos, dass man wie ein aufdringlicher Vertreter einfach zweimal klingelt und die zunächst gescheiterte Masche doppelt anwendet) gewartet hat, um endlich global installiert zu werden.

Daraus erwachsen den Akteuren gleich mehrere Vorteile. Und Akteure sind alle, die mit Finanzprodukten handeln. Davon der Wichtigste ist die „Instandsetzung“ des Finanzmarktes, den man als Schneeballsystem der Staatsberaubung konzipiert hat. Immer noch hält sich die Illusion, Staaten hätten die Finanzen ihrer Bürger souverän im Griff, während es doch Diebe (das „Loch im Repo-Markt“, siehe Catherine Austin Fitts) sind, die die Welt nach ihrem Gusto gestalten wollen – als Diebe raffiniert, als Menschen dumm. Der Handel mit „Finanzprodukten“, die nur auf dem Papier existieren, oder besser – nur als Bit – übersteigt das Volumen der sogenannten „Realwirtschaft“ um ein Zigfaches. Da gibt es keine Bodenhaftung und keine Moral mehr. Instandsetzung war/ist hier keine tiefgreifende Reparatur, sondern ein unermessliches Aufblähen mit gedrucktem Geld und der Staatsschuldenfalle, um das Schneeballsystem weiter nutzbar zu halten – vorläufig. Diejenigen, die beauftragt sind, das System zu kontrollieren, sind ganz dem Zugriff derjenigen ausgeliefert, die das System missbrauchen. Das ist 2020 kulminiert, die wenigsten Bürger ahnen davon etwas. Sie glauben, Schwab wäre ein Häppchenabend in Davos: tatsächlich richtet man & frau sich nach der GR-Agenda – denn Klima Klima – und jetzt aber schnell …

Vorgeschoben ist in Wahrheit der „Klimavorteil“, der nur und ausschließlich dazu dient, naive Gemüter zum Mitmachen zu motivieren, denen die Sache am Herzen liegt und die daran glauben. Gewiss, wir leben in einer Warmzeit: prima.

Und schließlich – wird eine Stufe der Digitalisierung „gezündet“, die den Leuten „Beine“ macht. Das Heil soll Künstliche Intelligenz sein – nicht aufzuhalten – keine Posaune, die nicht diesen schiefen Ton bläst. Denn außer für Menschenkontrolle und Massengenexperimente braucht niemand KI oder AI – des großen Esels neue Töne (auf 5G sollten wir ganz verzichten. Dafür können von mir aus gern die Flugzeuge unten bleiben. Ich bin schon lange für Zeppelin).

Wilhelm Busch (15.04.1832), aus: „Der Esel“

Wer all die zurückliegenden Monate im Widerstand war, dem sind die meisten Details bekannt. Das sind jedoch die wenigsten. Bei den allermeisten ist die ohnehin daueraktive Gehirnwäsche mit einer Angstkampagne gekoppelt worden, die dazu geführt hat, dass man zivilisiatorische Errungenschaften plötzlich bereit war, wie überflüssigen Ballast im Sturm von Bord des Schiffes zu schmeißen – Gutmenschen mutierten zu Faschisten aus Angst um die eigene Gesundheit – plötzlich ist die westliche Zivilisation bereit, Kinder und Alte zu quälen – Bürger für nichts zu verprügeln, eine gesellschaftliche Spaltung nicht nur hinzunehmen, sondern sogar diabolisch zu fördern. Nebenbei wird die Meinungsfreiheit kassiert – der Medienstaatsvertrag erlaubt alimentierten Staatsdienern privat finanzierte Blogs wie diesen hier – ihre Konkurrenz – zu zensieren bis hin zur Sperrung. Das ist Faschismus.

Deutschland ist in diesem Zusammenhang Täterland – wieder. Aus seinen Laborküchen kommen sowohl der dysfunktionale Narrentest, als auch Giftkocktail-Genspritzen, als auch höchstwahrscheinlich Planspiele zum weiteren Ge- oder Missbrauch des Finanzwesens zur Ausplünderung der Bevölkerungen. Hilfreich bei der Umsetzung der Zerstörung Europas ist dabei eine feudal agierende, kommunistisch kadergeschulte, nach Selbstauskunft (Interview mit Günther Gaus, ZDF) autoritär gesinnte Persönlichkeit, die sich – wie ich glaube – vollständig in den Dienst der leitenden, pharmazeutisch nur übertünchten Kreise gestellt – und damit ihren Amtseid gebrochen hat: denn frau kann nicht 2 Herren dienen: dem Souverän oder den vom Souverän sich nährenden eher problematischen Menschen, wie Bill, der sich weit aus seinem Windows lehnt und uns alle stechen will, sogar „shooten“ – „we shoot them right into their veins“ – und da freut er sich, er lacht: ein Perverser (überall online nachzugucken).

Schamlos darf also Skorpion mit Widder-Mond Bill im TV auftreten, bekommt die beste Sendezeit im Zwangsfunk – während in Indien noch die Gerichtsverfahren gegen seine letzten Feldversuche an jungen Mädchen anhängig sind.

Um das insgesamt menschenverachtende, kriminelle und demokratiefeindliche Vorgehen zu tarnen, müssen die Beteiligten ihre Lügen immer krasser fortführen – von Mutante zu Mutante – Gerichte, die Bürger vor Staaten schützen sollten, sind selbst vor Angst wie eingefroren – überall werden Exempel an Abweichlern und Wistleblowern statuiert: Assange sitzt immer noch im Gefängnis – stellvertretend nicht mehr ganz für unsere eigene Freiheit, denn ein großes Stück davon ist schon weg und hoffentlich nicht für lange verloren.

Mars wird zwar erst am 11. Juni (bis 28. Juli) ins Zeichen Löwe treten (siehe Bild oben) – aber wir sollten jetzt schon „mutige Öffnungsschritte“ des Herzens einleiten, damit das Eis schmilzt: was die Verschwörer nicht wissen – die Gruppe an Bürgern, die für alle Zeit das Vertrauen in die Regierungen verloren haben, ist größer, als Herr Söder glauben mag, der den Plan ganz genau zu kennen scheint und also ein eingeweihter Insider ist. Das sind nur eine Hand voll.

Jedoch: wenn wir uns radikalisieren, dann allerhöchstens in Friedfertigkeit, Gesprächsbereitschaft, Zusammenhalt freier Individuen – denn wir wollen nicht in eurem Dunkelland der Dauerangst leben; – die Wahrheit ist gar nicht aufzuhalten: on „a wider scale“ bedeutet das, die insbesondere europäischen Staaten müssen sich entscheiden: entweder, sie finden die Kraft, alle Information, Freiheit und Bürgerrechte dauerhaft zu unterdrücken, oder aber es wird für alle offensichtlich sein:

Die Standardantwort wollen wir gleich vorweg nehmen: man habe es nicht gewusst, es sei ja alles so neu gewesen, hinterher sei man immer klüger. Nein, Freunde, dafür habt ihr ein paar alte Leute zu viel verprügelt, ein paar Türen zu viel aufgebrochen, ein paar Existenzen von Ärzten, Anwälten und ehrlichen Journalisten zu viel ruiniert, ein „paar“ Geschäfte zu viel zerstört – aber auch – und da ist Ende Gelände – ein paar Leute zu viel tot gespritzt – sowie – dazu gibt es nur Schätzungen – durch die bewusste Zerstörung der Lieferketten ein paar Millionen Leute zu viel verhungern lassen. Und das Wichtigste: es ist noch nicht vorbei – ihr bedroht die gesamte Bevölkerung und verbreitet weiter sinnlos Panik und Angst mit Absicht. Leider sind euch auch brutale False Flag Aktionen zuzutrauen – lasst uns sehr wachsam sein!

Vor allem habt ihr nicht auf die wohlmeinenden Kritiker gehört, die euch genau das von Anfang an gesagt haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* In diesem Meinungsbeitrag beziehe ich mich ausdrücklich auf GG Artikel 5.

Astrologie

Sonne in Fische bei Mars/Venus Quadrat

18.02.2021 11:43

Liebe Leserinnen und Leser,

und natürlich Saturn/Uranus Quadrat – hier kämpfen Freiheit Wassermann-Stellium und Besitz Stier-Stellium. Chiron im Widder – Christus führt als Einziger im Feuerzeichen = Inspiration. Noch ein Grund. Venus wird die Fische bald besuchen, am 25. Februar schon. Das leitet idealerweise auch die Auflösung von Maja ein – insofern ist (wie Döbereiner lehrt) Fische durchaus das Zeichen der eigentlichen Realität.

Ob Jungfrauen in diesem gespannten Ingreshoroskop – keine leichte Aufgabe für die Fische-Geborenen – das auch so sehen können? Jedenfalls haben die Jungfrauen – Merkur regiert sie – den Glückspunkt. Merkur geht am Sonntag am frühen Morgen direktläufig – bis dahin reduziert er immer weiter Geschwindigkeit, bis er – wie man sagt – stillstehend direktlaufend ist – am Sonntag den 21. Februar – um dann eben – langsam zunächst – wieder direktlaufend zu sein. Seine Verwirrungen – vor allem technisch – waren/sind noch wieder „sehr komisch“.

So klein und klassisch Merkur auch ist – keine lustige neue genderfreundliche Centaur-Asteroidin – wie Chariklo, die übrigens auch zur Zeit auf 01:29° Wassermann läuft:

https://markustermin.com/2011/11/25/chariklo

… so ist er eben doch Merkur – und wenn er stillsteht, dann steht gefühlt die Zeit still, es geht nicht viel. Kommt nichts voran. Erst, wenn er wieder direkt läuft, langsam …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Warum führt Christus?

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

die natürliche Ordnung der Dinge, das ist Christus – und deswegen führt er und bringt immer wieder seine Ordnung hervor – die schon jetzt bald wie der Krokus durch die Schneedecke bricht.

Auf seiner Seite stehen viele, die mit reiner Herzensenergie eine Armee des Guten und des Friedens bilden – das geschieht jetzt als Wassermann-Neumond Aufbruch. In Windeseile haben sich weltweit die besten Köpfe vernetzt – Anwälte, Ärzte, Wissenschaftler, Künstler – alles auch Frauen – Viviane Fischer z.B. ist eine große Heldin – obwohl die Übermacht der vorbereiteten Weltverschwörung  groß ist, war der Kampf David gegen Goliath noch nie aussichtslos. Ist es nicht erschreckend, wie man sich Israel für das Impfexperiment besonders vorgenommen hat?

Dem Christus ist es gleich, welchen Namen Gott trägt: „Geheiligt werde Dein Name“ – einsetzen, was passt. Christus hat einen Vornahmen: Jesus. Wäre Sokrates Christ gewesen, hätte er sein Opfer geopfert – und sich von den Freunden ins Exil bringen lassen.

Christus führt auch deswegen, weil er der Herr der Zeit ist. Die Zeit wird gemessen ab dem Jahr Null Christi Geburt. Auch die Atomuhr muss sich danach richten.

Ohne Herr der Philosophie und der Weisheit zu sein, auch der Magie – wäre Christus nicht Herr der Technik. Die Bergpredigt gibt bereits die ganze, tiefste und nötige Philosophie. Magie praktiziert Jesus als Heiler.

Christus ist – letztlich – auch der Herr der Technik. Technik und Beschneidung hängen zusammen: und zweiteres hat Christus, obwohl selbst beschnitten, verwandelt, abgelöst.

… wer den Kalender hat, beherrscht auch die Technik.  Die französischen Revolutionäre 1889 führten einen säkularen Revolutionskalender ein – der sich nicht halten konnte.

Der Siegeszug von Zero Point Aries – dem göttlichen Lamm – ist unaufhaltbar. Obwohl wir den Feinden hier eine Flanke zeigen. Wohlan denn, so sei es!

Diese Wandlung begleitet der Christus – zwar macht es zuweilen den Anschein, als hätten wir nichts erreicht, aber das täuscht: die Kraft der Friedfertigkeit hat das Lockdown-System bereits an den Rand des Zusammenbruchs getrieben. Wenn es zu Kompromissen gezwungen wird – wird es sich als insgesamt unhaltbar erweisen – zieht ein wenig Vernunft ein, wird der Damm zu mehr Vernunft schnell brechen.

Davor fürchten sich die Verschwörer und zaubern Mutanten aus dem Hut. Lasst sie nicht in eurer Herz, indem ihr die Feinde segnet.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie

Hubert Aiwanger

Liebe Leserinnen und Leser,

eigentlich täte Herr Aiwanger gut daran, seiner neu ins Landesparlament gewählten Partei etwas Profil zu geben. Muss es denn immer so sein, dass ein Mensch – einmal auf dem lukrativen Posten – sich wie ein Affe dran klammert? Das schönste Geschenk, das Aiwanger sich, seinen Wählern und dem Land machen könnte, wäre Söders Entmachtung, indem er die Koalition verlässt. Er hätte nichts zu verlieren und alles zu gewinnen – die Freien Wähler könnten mit 20% rechnen. Vielleicht liest das jemand, der ihn kennt, und sagts ihm mal?

Aiwanger gehört im Gegensatz zu Söder nicht zu den „Eingeweihten“. Der Gegensatz ist der zwischen vermeintlicher Vernunft – da glaubt einer brav an den Virus-Hoax im Sinne des nationalen Notstands (der im Gegensatz zum Virus nicht existiert) – und einem anderen ist das schnuppe, weil er meiner Ansicht nach Weisungen bekommt und einen Plan arbeitetet, das wahre Geschehen spielt gar keine Rolle. Nun kann man aber mit Mars/Neptun entweder Höhenflüge vollführen, oder weiche Knie bekommen. Es hängt davon ab, ob der Aszendent ein mutiger ist. Wenn Aiwanger den Mond noch im Steinbock hat, passt er als weibliche Seite zu Steinbock Söder. Hat er ihn im Wassermann, hat er die klassische Neumondkonstellation, der in der Kombi Schütze-Stellium – Wassermann-Sonne durchaus Überraschungen zuzutrauen sind.

Der Geburtstag mit dem Wassermann-Stellium über der Sonne kommt so nicht wieder – einmalig im Leben: nutz das Hubert – die Schmetterlinge sind Dir jetzt schon dankbar, da hast Du echt was erreicht. Und schließlich sind Bayern sind doch keine Untertanen!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

https://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-debatte-ton-in-der-bayerischen-koalition-wird-rauer,SN5vLuF