Merkur zurück im Löwen

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

bezugnehmend auf das Horoskop im letzten Post erscheint dominant die Präsens von Jupiter in Waage …

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-08/frankreich-emmanuel-macron-sozialstaat-reform

… mit seiner Verbindung zur alten Piraten-Fregatte Saturn/Lilith im Zeichen Schütze. Alt wegen Saturn und Piraten wegen Lilith, die mit Saturn in enger Verbindung steht und außerdem Schütze – was dem Fernreisehaus entspricht. Mit diesem stabilisierte sich eben Jupiter in Waage: einem Luftzeichen, das wegen der Luft distanziert, flüchtig ist, darum auch Logik zu ihm passt, polare Ästhetik – also eine solche, die starke Kontraste – oft schwarz/weiß – auch in der Kleidung zu ordnen weiss. Geistesinspiration im besten Fall – heiße Luft, aber aufgeladen mit Löwe-Mars im Drachenkopfzeichen und gefährdet durch das sich aufbauende Saturn/Chiron Quadrat im weniger guten. Frau Venus augenblicklich wenig harmonisch mit Mond in Steinbock und Mars im Löwen hat auch ein Qunicunx zu Chiron in den Fischen. Wie geht man mit so schwierigen Aspekten um? Liebe pflegen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Alt wird Neu

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

Fotos sind immer Welt im Ausschnitt, noch dazu frei von Räumlichkeit und Bewegung. Sie geben also niemals die Wirklichkeit wieder, schon gar nicht die Atmosphäre. Beim langsamen Aufstieg zur Gralsburg des späten Mittelalters …


… zeigen sich dann diese royalistischen Wesen, die die Schwelle zur Elementarwelt bewachen: nicht scheu, neugierig, die Augen offen, bereit für den Wanderer, den sie seit sehr langer Zeit willkommen heißen in einer alten Welt, den Wandel ins Neue anzukündigend:

Drei Feuersalamander, ein kleiner und zwei riesige, uralte Amphibien, die verständig blinzeln, und zu sagen scheinen: „Willkommen, junger Mann, Gefährte unsterblicher Wagenlenkerinnen, es ist ja kein übles Geschick, dass dich (wieder) hier zu uns … “ …

Die Gralsburg – im mystischen Nebel – verstärkt den Eindruck:

Die Salamander gehören zur selben Salamander-Seele, die schon vor 650 Jahren (und wohl zig tausend Jahre früher) hier ihren Ort hatte. Salamander sind wie Adler, Skarabäen, Delphine wahrhaft mythische Tiere; zeigen sie sich dem Wanderer, dann geht es um den Film hinter dem Film, um die echte Realität, die mit einem mal den Schleier der Simulation durchbricht und uns in jene archetypisch wahre Welt holt, wo König, weise Frau, Ritter, Prinzessin, Elfe und Zwerg in unserer nach Erfüllung dürstenden Seele wohnen, die wir nur vorübergehend und in Abstumpfung unserer höheren Sinne nicht wahrnehmen können. Aber das wird, sagt dieser König der Tiere, sich ändern, wenn der Umkehrpunkt erreicht ist und der Weltenwahn sich zurückzieht, wie eine Welle, die sich auf´s Land verirrt hat …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Kontrollierte Cholerik: Zwillinge als solcher

Liebe Leserinnen und Leser,

this is to show you, how lebensnah Astrologie wirklich ist. Lindsay Hoyle ist ja schon vom Namen her ein heilender Sprecher, ein „linder“ „Sager“ – der aber auch richtig aufheulen kann, wenn´s drauf ankommt.

Ob er da oben kurz wirklich ausrastet, sich dann aber sofort wieder very british im Griff hat, oder aber ob er kontrolliert ausrastet und sich ebenso gesteuert wieder fängt, wer mag das beurteilen?

Dass ihm der Gesang auch persönlich gegen den Geschmack geht, zeigt uns das exakte Quadrat der laufenden Venus zur transitierenden. Ebenso exakt ist sein Ausflippen mit der Quadratur zu Jupiter rück dargestellt, in bekannter Opp. zu Uranus. Für Lindsay Hoyle gilt auch noch die „Ähnlichkeit der zweiten Reihe“: auch im Radix sind Venus & Mars in einem Zeichen. Und natürlich: den Zwillingen steht en général Saturn gegenüber – auch dem Donald Trump – und da kommt dann sowas bei raus …

All das kann man sehen auch ohne genau Geburtszeit – die freilich ergänzende Informationen liefern würde …

britisches-unterhaus

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Nicht wissen, was links und rechts ist: Mars auf dem letzten Grad Fische

IMG_5739Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wissen ja, nicht nur Mars ist dort, auch Venus, Chiron und vor allem Neptun. Da kommt pünktlich zum Zeichenwechsel dieser Post auf den beliebten Blogs der Naturwissenschaft:

http://scienceblogs.de/meertext/2017/01/26/kann-ein-wal-einen-menschen-verschlucken/

Das ist sehr interessant zu lesen, es geht nicht eigentlich um die Geschichte Jona aus der Bibel, wie die Autorin meint, die davon auch gar nichts wissen will, obwohl das nach der Bebilderung zu urteilen doch auch ihr Anliegen gewesen sein muss, sondern um Magen & Kiefer von Wal und Hai, und ob ein Mensch, vom Wal verschluckt, das überleben könnte:

hortus_deliciarum_der_prophet_jonas_wird_vom_fisch_bei_ninive_ausgespien

Aber der Zusammenhang beschreibt sehr schön, was im Fische-Zeichen dieser Tage durchaus auch positiv zu haben ist. Die Geschichte von Jonas, der drei Tage im Bauch des Walfischs verbringt, weil er sich weigert, Gottes Auftrag auszuführen, ist ja bekanntlich – wie eigentlich die ganze Bibel, in geheimer esoterischer (ἐγκοίμησις – Enkoimesis) Bedeutung kodiert:

„Der Tempelschlaf liegt ja der anderen eigentümlichen Tatsache zugrunde, daß bei den ägyptischen Priesterweisen, und überhaupt in der alten Kultur der Menschheit, die Weisheit in innigem Zusammenhange mit der Heilkunst, mit der Gesundheit gedacht wurde. Von den innigen Beziehungen zwischen Weisheit und Gesundheit, zwischen Wissenschaft und Heilkunst macht sich der heutige Mensch gegenüber jenen alten Vorstellungen doch nur einen sehr schwachen Begriff; und es wird die Aufgabe der Geisteswissenschaft sein, die Menschheit wiederum hinzuweisen auf jenen Begriff des Geistigen, durch den Weisheit und Heilkunst und Gesundheit wieder in einen näheren Zusammenhang gebracht werden.“ (Rudolf Steiner, 5. August 1908)

Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Enkoimesis

pieter_lastman_-_jonah_and_the_whale_-_google_art_project

Die Krankheit, die hier zu heilen war, ist moralischer Natur – und deswegen gibt es auch für uns durchaus Hoffnung; Jonas – alias Oannis – der alte Fische-Mensch aus dem Gilgamesch-Epos – immerhin die älteste Geschichte der Welt in 12 Aufzügen (einen Skorpion-Menschen gibt es dort auch!) – erreicht nach seiner Wandlung im „Walfisch-Tempel“ tatsächlich die Umkehr der Stadt Ninive – es passiert: nichts.

„Dich jammert die Staude, um die du dich nicht gemüht hast, hast sie auch nicht großgezogen, die in einer Nacht ward und in einer Nacht verdarb; und mich sollte nicht jammern Ninive, eine so große Stadt, in der mehr als 120.000 Menschen sind, die nicht wissen, was rechts und links ist, dazu auch viele Tiere?“ (Jona 4, 10 f. nach der revidierten Luther-Übersetzung von 1984).

Dass es uns auch so ergeht, wie dem Jonas, darum – würde Meister Eckhart sagen – bitten wir Gott.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus