Fotos

Merkur/Pluto Konjunktion im Steinbock zum Dritten

30047279-B79C-4DD3-A01F-DFB87EEA2C9F

Foto Termin ©

Liebe Leser,

nun wird die fest gebaute Burg des Carola-Narrativs geschliffen: Merkur mit dem Destruktor. Unten stehende Links – die hier im Stundenbuch merkwürdigerweise sowieso niemand anzuklicken scheint – sind nicht deshalb hier verlinkt, weil sie so informativ wären – bullshit mit bullshit bleibt bullshit – sondern weil sie die Synchronizität des Zeitenlaufs mit unseren astrologischen Aspekten illustrieren, und zwar für die wenigen Besucher dieses Blogs, die Lust haben, Astrologie zu verstehen und zu erlernen. Meine Empfehlung also: versucht den Zeitgeist anhand der Aspekte nachzuvollziehen. Für den forschenden Astrologen erschließt sich so eine ganze Welt.

Dieser Winkel der Betrachtung ist identisch mit der unvergleichlich präzisen persönlichen Astrologie – aber bezieht sich nicht auf´s Individuelle, sondern auf´s Allgemeine: und das ist natürlich unscharf und bedarf deswegen unbedingt eines offenen und klaren Blicks. Auch unter Astrologen gibt es solche, die sich gar nicht damit beschäftigen.

Ich selbst halte die Astrologie für eine so umfassende Wissenschaft, dass kein Astrologe es sich leisten kann und sollte, irgendeinen Teil der Welt- und Menschenbeobachtung zu vernächlässigen.

Dass nun das Narrativ mit Pluto/Merkur geschliffen wird und wir endlich ein Licht am Ende des Tunnels sehen, bedeutet nicht, dass die zu Faschisten mutierten Demokraten, die offenbar bis in höchste Positionen hinein nicht wissen, was Demokratie überhaupt ist und unter welchen Voraussetzungen sie ausnahmsweise (weil das bedauerlicherweise historisch betrachtet die Regel ist) nicht in Totalitarismus oder Tyrannei abgleitet (siehe Weimar, Athen, London), bedeutet nicht, dass der Wahnsinn einfach verschwindet, denn die Verschwörung ist nicht mit einem Schalter versehen, sondern entspricht einer langsamen Infiltrierung aller Instanzen und Hirne – gründliche Gehirnwäsche – gar noch, wenn sie Profit bringt – kann nicht so leicht korrigiert werden (von hundertjährigen relativistischen und destruktiven Weltbild ganz zu schweigen). Aber auch die Résistance wird immer stärker: und sie hat den Vorteil der Herzensenergie, während Lüge, Betrug, Korruption immer nur durch primitives Befehlsempfängertum aufrecht erhalten werden können, das seine Grenzen sehr schnell finden wird, wenn der cash-flow nicht mehr stimmt.

Die Analogie zum Bild der Schienenschleifer oben – niemals wird im Stundenbuch ein Foto ohne Bezug zum Zeitgeist veröffentlicht – ist ebenfalls sehr direkt: Schienen (Merkur) und Pluto (Macht, Funken, Schmelzen, Schleifen, etc.) – es gibt also eine dritte Ebene: persönlich, allgemein und ganz direkt magisch. Was viele Leser hier auch nicht wissen: die Bilder sind fast immer aktuell und nicht aus irgendeinem Archiv, sonst würde es zum Artikel keinen Sinn machen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/wann-beendet-deutschland-die-pandemie-alle-corona-regeln-abschaffen-so-stellt-sich-deutschland-den-weg-in-eine-neue-freiheit-vor_id_51917488.html

https://www.welt.de/wirtschaft/plus236806359/Karl-Lauterbach-Taeglich-Alarm-und-Angst-er-muss-endlich-zum-Macher-werden.html

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreich-corona-protestkolonne-will-paris-lahmlegen-17797423.html

Merkur am Pluto-Tor

Fotos

Perfect Apple

8B1FC129-BDA3-4C1D-81F5-D210A86C42CE

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

und zwar vom Baum hintendran, der – undeutlich zu erkennen – falsch rum ist, upside down – weil nämlich der Rest eines großen clearing auf einer neu ausgeputzten aber alten Kloster-Obstwiese, und den Baum hat´s erwischt vielleicht vom eingesetzten schweren Gerät, und aus nach unten gezwungenen Ästen, gebrochen, entwickelt sich eine einzige Frucht, die mir vor die Nase kam und von der ich erst später merkte, wie dreist ich war, sie zu pflücken – wie lange schon die täglichen Spaziergänger ihr Wachstum ungestört genossen – und ich beiße respektlos rein. Und ja, der Apfel war perfekt: sehr säuerlich, wie ich es mag, recht fest, trotzdem stark aromatisch, nicht trocken, also super-lecker. Vielleicht der letzte Apfel dieses abgeknickten Baumes – drum sei er hier Teil des virtuellen Raumes.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

Verschlagwortet mit
Fotos, Prague

Vzducholoď – Airship – Luftschiff – „Freunde der Fährnis“ …

Fotos Termin copyright –

Liebe Leserinnen und Leser,

Jupiter und Saturn rückläufig im Wassermann: erhabene Technik am Himmel, Freunde der Fährnis! Und in der Aufschrift – einfach das mittlere Bild vergrößern – die Mobilität der Zukunft preisen: „next generation mobilty“ – Alt ist das neue Neu.

„Freunde der Fährnis“ werden alle kennen, die Thomas Pynchon (Stier) „Gegen den Tag“ in der Übersetzung von Nikolaus Stingl und Dirk van Gunsteren schätzen, so wird in diesem genialen 1600 Seiten Werk eine Luftschiffbesatzung genannt, zu deren Crew, Mannschaft die Leser und Leserinnen unweigerlich werden – erstaunlich, wie wendig das große Ding bei starkem Wind – trotz dieser Riesen-Fläche. Der Retro-Zauber als Zukunftsperspektive – diesen Teil der Überwindung einer schnell-schnell Gesellschaft halte ich für spannend, selbst dann, wenn es allzu durchsichtig koordinierte Weltmanipulation des GR ist.

Zeitgleich bekommen wir Bilder von albernen Millionären, die Urlaub mit einer Rakete im Orbis machen, wo sie die Erde alle 90 Minuten umkreisen, 500 km hoch. Sie spielen dort oben auch Ukulele. Und das während der allgemeinen Furcht auf der Erde. Ein gewisses Risiko dürfe aber dabei sein. Auch das eine Jupiter Saturn Wassermann rückläufig Entsprechung – eine Technik aus alter Zeit, re-vitalisiert – denn, obwohl es modern erscheint, wird ja nur als Ziel ausgerufen, etwas zu erreichen, was man schon einmal zumindest behauptet erreicht zu haben, die Mondlandung mit Astronauten.

Bei Lilith/Mondknoten Nord im Zeichen Zwillinge ist das Thema „mobility“ doppelbödig – und Information gut zu prüfen, mehr, als sonst schon. So ist z.B. der verwendete Zeppelin NT aus Friedrichshafen schon ein altehrwürdiges Gerät aus dem letzten Jahrhundert.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus


Fotos

Hollunder – Pflanze der Göttin

Liebe Leser und Leserinnen,

Jungfrau-Zeit ist eine gute Zeit, um die Vorratskammer für den Winter zu bestellen.

Frau Holle, der Hollunder und die weiß/rot/schwarzen* Farben der Fahne sind einen Ursprungs. Die Idee, dass dieses unser Schland vor nicht all zu langer Zeit ein Matriarchat war – also eine Welt, in der Frauen den Grundbesitz verwalteten und alles zyklisch gelebt wurde (so auch die Astrologie) – wird von römischen Historikern bestätigt. Das ist mit eine Erklärung dafür, warum Frau Raute (Lilith/Saturn im Skorpion im Haus 10) in Deutschland so lange Frau Holle spielen durfte. Ja, auch die Hölle ist etymologisch nicht weit (Holstein und Hollywood auch nicht) und hat vor allem im Patriarchat (das ist nicht die Herrschaft der Männer, sondern nur eine Karikatur des Matriarchats) einen schlechten Ruf bekommen.

Der Saft muss abgekocht werden, aber nicht zu lange – 16 Jahre sind zu lang, da wäre der Vitaminsegen verflogen. 10 Minuten reichen, denn roh ist der Trank der Göttin (etwas) giftig. Zitrone dazu, kein Zucker nötig. Die vorbereitete Flasche muss ausgekocht sein, dann ist die Haltbarkeit im Kühlschrank gewährleistet.

Natürlich ist das Zeug irre gesund, senkt Fieber – kann in alle möglichen Mix-Getränke und Saucen verarbeitet werden, wenn nicht zu schade dafür …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Mädchen – Mutter – Großmutter – die dreifache Göttin.

E24C7E96-8DA2-4626-8A81-74D441B8B8E7

Fotos Termin copyright