Personen

Christian Ericksons Zusammenbruch

Liebe Leserinnen und Leser,

natürlich finden die Jünger Coronas es absolut empörend, den scheinbar grundlosen Zusammenbruch dieses jungen Mannes in Zusammenhang mit der Spritze zu setzen. Es ist aber eine Tatsache: Erickson (Inter Mailand) wurde gespritzt. Astrologisch sehen wir den Klassiker: die Mars/Pluto Opposition (grün um Außenkreis) – wir berichteten im Astrologischen Stundenbuch – genau über seinem eigenen Steinbock-Mars – dem Fussballer-Planeten. Die Geburtszeit ist mir nicht bekannt, bei Widder- oder Skorpion-Aszendent würde die Darstellung noch plausibler. Dass der Krebs-Mond zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs auslösend beteiligt war, sehen Astrologen häufig und nutzen es als Vorhersageinstrument.

Alles Gute für diesen jungen Mann, der hoffentlich wieder auf die Beine kommt. Eine Warnung für alle jungen Menschen, die unkritisch vertrauen und sich erpressen lassen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Personen

NRW-„Apparatschik“* Laschet wird´s

Liebe Leserinnen und Leser,

ein reiner „Parteisoldat“, rheinisch-katholisch, hat sich – wie alle anderen – meiner Meinung nach – in der Plandämonie als kopfloser Mitmacher erwiesen – sein „sidekick“ – Spahn – der Gesundheitsminister (neuer Wunschschwiegersohn der Republik) – wird sich – wie ich befürchte – recht bald zum juristischen Risiko entwickeln – was für Laschet aber letztlich unproblematisch werden dürfte. Und auch Spahn kann nur die Leiter hochfallen: er hat sich ja „viel zu verzeihen“, „und wenn man zuviel testet, dann kann … ?“ – Spahns Einfalt macht ihn für die Massen gerade sympathisch, aber Kanzler-untauglich – würde mich nicht stören, wenn ich nicht durch seine – wie ich es sehe – für ihn profitable Einfalt meine Gesundheit gefährdet sehe, und zwar ganz konkret.

Laschet ist ein „Gewächs“ der Konrad-Adenauer-Stiftung – die Biografie steuert auf Kanzlerschaft zu. Bis sie ihm Streeck zerlegt haben – fälschlicherweise – gestattete er sich wissenschaftliche Offenheit. Dann schwenkte auch er opportun auf Merkel Kurs ein und machte schließlich machtpolitisch kuschelopportun den Prinzen zu seinem Begleiter. Mehr geht nicht. Und es hat gereicht.

Nun sollte Merkel schnell ihren Rücktritt kundgeben und das Tagesgeschäft dem Mittelstand überlassen. Der weiß, was gut für´s Land ist. Vor allem weniger Bürokratie, statt wie jetzt – immer mehr. Und Lockdown macht alles kaputt, ist doch klar … oder? 

Bis zu den nur vielleicht stattfindenden Bundestagswahlen hat Merkel noch viel Zeit, auch Laschet zu „zerquetschen“ – wenn sie nicht vorher – womit ich rechne – selber in arge politische Bedrängnis gerät. Nicht, dass sie das wollte – es ist – wie ich glaube – die Sonne/Jupiter/Uranus Konjunktion im Krebs im Trigon zu Neptun im Skorpion in ihrem 10. Haus, der sie zur Hypnotiseurin der Massen macht – wie ich mir im Namen meiner freien Meinungsäußerung (GG Artikel 5) ohne jede Beleidigungsabsicht zu sagen erlaube – Massen in Hypnose versetzen zu können, ist zunächst mal eine Fähigkeit ohne Wertung. Es bleibt eine freie Eigenschaft, wenn frau es auch nicht kann, auf Beeinflussung verzichten. Genau das aber glaube ich nicht, dieser Machtverzicht ist der Kanzlerin nicht möglich, weswegen Laschet wie AKK jetzt um sein politisches Überleben kämpfen muss. Die Umstände könnten es alternativlos erzwingen. Fällt uns schon was ein. Oder, es ergibt sich einfach? Da passen dann Wahlen einfach nicht mehr, und wir eröffnen so eine Art Politbüro aus Kanzleramt, Ministerpräsident:innen (Harhar … !) und Uschi & Chrissi & `illary – usw. … Aber immerhin ist Laschet mit Venus/Mond im Widder mit Uranus/Löwe Trigon ein verstärkter „Revier-Verteidiger“ (Döbereiner) – man soll ihn nicht unterschätzen. Rührseligkeit mit Mars im Krebs mag seine größte Schwäche sein, im katholischen Rheinland vielleicht eine Stärke.

Aus dem Horoskop gibt es keine Unverträglichkeiten für das „Prinzen“-Paar – im Gegenteil – ein Saturn-Trigon hält Erdzeichen zusammen. Dazu bekommt Laschet noch Jupiter über die Sonne im laufenden Jahr und das gleich 3 Mal. Er besucht sogar seinen rückläufigen Fische Merkur und Fische-Chiron: er könnte ein Heiler werden, der sich rheinisch ans Grundgesetz erinnert.

Ob mit Laschet aus der DDR 5.0 ein Bonn 2.0 werden kann, darf aber bezweifelt werden. Auch wird er – noch in Ministerfunktion – nicht der Thronräuber, den wir so dringend bräuchten, um den Stillstand der Irren abzumildern. Wenigstens hat er Kinder und ein rheinisches Verhältnis zum lieben Gott – alles ist besser als eine SED-geschulte materielle Dialektikerin an der Spitze.

Mit Laschet wäre auch eine CDU/CSU als Juniorpartnerin der Grünen denkbar – das Land retten in den zu erwartenden schweren Wettern kann man mit dem Gemütsmenschen eher nicht oder gerade doch? – Merkur/Mars/Neptun in Wasserzeichen. Andererseits ist er mit dem Steinbock Saturn/Jupiter jetzt auch durch und wohl standfest. Dass er sich aber den Spahn rausgesucht hat … ?!

Beide Horoskope sind Mittagszeiten – für öffentlich wirkende Personen gültig (Krawinkel).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Unter „Apparatschik“ verstehe ich jemanden, der gemäß seiner gesamten Biografie durch ein Parteimilieu geprägt wurde – was bei Armin Laschet wohl zutrifft – der Begriff klingt leicht ehrenrührig – ist aber eben gerade für Kritiker des meines Erachtens durch das Grundgesetz so dominant nicht vorgesehenen Parteiensystems – alternativlos treffend für Menschen, die über wenig Lebenserfahrung ausserhalb ihres wohlwollend geführten Karrierewegs verfügen können.

Viviane Fischer hat mit ihrer Parteigründungsinitiative im „Scotch & Sofa“ in Berlin dieser Tage einen bemerkenswert neuen Weg eingeschlagen.

Personen

Den Spiegel vorhalten – mit Südknoten über der Sonne

Liebe Leserinnen und Leser,

unter den Lohnschreibern der Staatspresse ist ein Wettbewerb ausgebrochen, wer den irrationalsten Schwachsinn als vermeintlich hilfreiche Propaganda raushauen kann. Wir müssen mild urteilen, denn diese Leute schreiben buchstäblich um ihre Existenz; – sie sind von ihren Geldgebern abhängig, haben sich daran gewöhnt, einen sehr engen Meinungskorridor zu bedienen. Diese Sinn-Blüte fand ich heute beim Literaturwissenschaftler Hubert Spiegel:

„Wer das Eindringen der Impfnadel in den eigenen Körper mit dem Verweis auf das im Grundgesetz verankerte Recht auf körperliche Unversehrtheit ablehnt, beharrt auf der unumschränkten Selbstherrschaft über die eigene Haut und schützt sein ureigenstes Territorium. Der Impfgegner mag sich als Autokrat im kleinen Fürstentum des eigenen Körpers fühlen. Aber er hat es mit einem Gegner zu tun, vor dem er die Grenzen seines Reiches aus eigener Kraft nicht schützen kann.“

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/diskussion-um-impfgegner-wer-laesst-sich-impfen-17142468.html#void

Is´ klar, wer sich um seinen Körper selbst sorgt, muss Reichsbürger sein: mein Körper, mein Reich. Welch ein Irrtum! Hat nicht ein totalitäres Regime vor gar nicht mal einem Jahrhundert diese Norm sozialverträglich verschoben, als es sich von deutschen Müttern vor allem militärischen Nutzen erwartete? Wie kann man nur so einfältig sein, zu glauben, dass einen kaum etwas schützen kann, außer einem gesunden Immunsystem, Freiheit von Angst und ein natürliches, aktives Leben? Gut, dass wir Schreiber haben wie Herrn Spiegel, die ihr letztes intellektuelles Hemd für eine Massen-Genmanipulation hergeben. Es könnte sein, dass die SPIEGEL-Presse untergeht.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Astrologie, Personen

Heike Schmolls Langzeitstrategie

Liebe Leserinnen und Leser,

schon am Horoskop dieser Frau sieht man, was da für eine Kraft kommt. Frau Schmoll – eine hochdekorierte FAZ-Verantwortungsträgerin, Theologin und Journalistin mit Büro in Berlin fordert die Kanzlerin heraus:

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/lockdown-ist-leicht-wo-aber-ist-die-langzeitstrategie-17100450.html

Das Problem ist nur: es gibt ja eine „Langzeitstrategie“, an die sich alle so weit wie möglich halten: Lockdowns bis die Impfung kommt. Verwandlung der Demokratie in eine Demokratur, Zensur, Kontokündigungen, Stasi-Methoden – der Staat ein Selbstbedienungsladen der großen Fonds und Pharmariesen – was wohl gar nicht auseinander zu halten ist. Abbau aller bürgerlichen Freiheiten unter dem Vorwand des „Gesundheitsschutzes“ – Währungsreform zu Plastik Geld, 5-G, Minus-Zinsen, damit universeller Kontrolle, nächstes Hauptziel „Klimaschutz“ – Technokratie für´s Klima, usw. – die „Langzeitstrategie“ ist absolut offen dargelegt und sichtbar.

Aber wie lange wird es dauern, bis auch Frau Dr. Schmoll das erkennt? Nicht so lange, glaube ich, denn sie wird als Super-Wassermann Persönlichkeit noch im Dezember Besuch von Jupiter und Saturn bekommen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Personen

Kary Mullis – Erfinder der PCR-Test, Mond in Zwillinge

Liebe Leserinnen und Leser,

der nobelpreistragende, sympathische Chemiker Kary_Mullis, der den Test erfunden hat – und allerdings der Meinung war, dass er sich nicht eignet, Diagnosen oder Infektionen festzustellen, das sei eine Umkehrung des Sinns dieses Tests überhaupt – der nicht an den menschengemachten Klimawandel glaubte – dafür aber doch was von Astrologie hielt – starb im August 2019 – an Lungenentzündung (war wohl noch zu früh für Covid?) – im unteren Video können wir den Steinbock mit Zwillinge-Mond bewundern: er ist ein typischer Zwillinge-Mond talker. Zwillings-Monde sprechen in der Regel gern und viel. Meine zwei jüngeren Söhne haben den Zwillinge-Mond: sie sprechen immer zugleich.

Was würde er wohl sagen, wenn er mitbekäme, wie sein Test für ein weltweites Menschheits-Versklavungsprogramm missbraucht würde? Und ja – ein paar wichtige Leute, die gegen die Verschwörer stehen könnten – fallen auffallend pünktlich vom Pferd: man muss ein gutes Verhältnis zum Zufall haben, um das inzwischen abgrundtiefe Misstrauen gegen den deep state nicht mit falschen Verdächtigungen zu füttern.

In seinem Horoskop ist der Zwillinge Mond kurz vor dem Vollmond – heute steht er in den Zwillingen kurz nach Vollmond.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Personen

Milada Horáková – und die Warnung vor neuem Totalitarismus

 

Liebe Leserinnen und Leser,

die Nazis hatte sie in Theresienstadt und in Dresden überlebt, die Kommunisten nicht – eine hierzulande unbekannte Heldin der Freiheit. Ohne Meinungspluralität gibt es keine Demokratie – bei Milada Horáková kommt die grausame Hinrichtungsart dazu.

Aktuell schleicht sich unter der Herrschaft des Medien- , Finanz-  und Pharmakomplexes der Totalitarismus im Gewand einer Medzinaldiktatur an, die eben mal unser Grundgesetz kassiert. Leute, denen vor kurzem noch ein genveränderter Maiskolben verdächtig schien, werfen sich mit Inbrunst in die Impfhoffung gegen eine simulierte Labor-Pandemie. Und zwar mit genverändernden Impfstoffen, die mit Sicherheit vieles machen, aber nachweislich nicht gegen die Krankheit schützen. Weil das nicht geht, Viren mutieren: jeder weiß das, jeder kennt den Elefanten im Raum. Hier lässt sich wieder gut der Faust zitieren:

„Den Teufel* spürt das Völkchen nie, selbst wenn er es am Kragen hätte“

Sowas gibt´s nur, wenn der Hass alle Moral wegfegt. Wer hat das gemacht? Die Leute, die gegen „Hass und Spaltung“ anzukämpfen vorgeben: alles, wie gehabt. Heutzutage also z.B. der Deutsche Bundestag mit seinen „Misthaufen“-Rednern, die – ganz gleich, welcher politischen Anschauung – gewählten Abgeordneten den Minimalrespekt versagten und es weiterhin tun. Im Ergebnis haben wir – machen wir uns nichts vor – eine dystopisch anmutende Auflösung der Moral im Land.

Astrologisch: ihre Pluto/Uranus Opposition (Macht und Freiheit) durch Chiron rückläufig ausgelöst: eindeutiger geht´s nicht. Ihre Jupiter/Saturn Konjunktion im Zeichen Steibock spiegelt außerdem die gegenwärtigen Transite.

Aktuell: Pluto (im Steinbock) Opposition Sonne (im Krebs) – Macht und Machtmissbrauch, Alles oder Nichts.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milada_Hor%C3%A1kov%C3%A1

https://deutsch.radio.cz/vor-60-jahren-wurde-die-widerstandskaempferin-milada-horakova-hingerichtet-8572477

Innen Milada Horáková, 25.12.1901, außen Ermordung, 27.06.1950

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Wer noch nicht verstanden hat, dass es um eine großtechnisch angelegte Genveränderung der Menschheit geht, sollte schnell mal: „Raus aus dem Topf!“

Personen

Mond im Zeichen Krebs – Heldin der Gegenwart

Liebe Leserinnen und Leser,

bis Mittwoch Morgen läuft der Mond im Zeichen Krebs, den diese mutige Ärztin – „Panikjägerin“ –  auch hat – als Neumondkonstellation – und mit viel Gefühl geht ihr rückläufiger Merkur die wesentlichen Fragen kompetent an.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

07.07.1967, unbekannte Zeit, Berlin

Hier noch das Video von Stephan Kohn, Autors des Papiers aus dem dem Bundesinnenministerium – „Corona-Fehlalarm“ – Oberregierungsrat a.D. – das sein Ortsvorsitzender Kevin Kühnert öffentlich gemacht hat, um Kohn zu diskreditieren. Aber das leistet das Bewerbungsvideo zum SPD-Vorsitz gar nicht. Der Mann ist klar im Kopf und wagt es, vorzutragen, dass in der SPD die Mitglieder die Entscheidung über den Kurs übernehmen sollten – „in der Kakophonie des Grauens“.