Geist

Selection Bias

06.02.2021 14:12

Liebe Leserinnen und Leser,

die Wissenschaft hält sogar ein Fachwort für diesen weitverbreiteten Irrtum parat: ein Selection Bias – eine Auswahlselbstirreführung entsteht, wenn Wissenschaftler auf einmal nur noch Bestätigungen ihrer Methode finden, so z.B. lauter Covid-Positive bei 45 ct-Zyklen, die für Infizierte gehalten werden, Gravitationswellen, die aus dem atomaren Grundrauschen modelliert sind oder Raumkrümmungen aus kreisenden Lichtstrahlen. Die Wissenschaftgeschichte ist voller Beispiele: man wünscht sich so sehr ein bestimmtes Ergebnis, dass alle Kurven nur noch gelesen werden, um eben das Wunschergebnis zu bestätigen. Es ist wie im Rausch:

zwar sagt z.B. der Vergleich zwischen dem maßnahmenlosen Arizona und dem maßnahmengebeutelten Kalifornien, dass Massnahmen ja/nein gehupft wie gesprungen sind für diese nicht außergewöhnlich gefährliche Grippeform; – aber da der Selection Bias die perfekte Tarnung für den Raubzug ist, den sie ironisch Corona nennen und es tatsächlich viele Wissenschaftler gibt, die sich nach dem neuen „Beweis“-Sigma-Verfahren orientieren – man nähert sich einer vermeintlichen Wahrheit via Wahrscheinlichkeitsrechnung – falsch fokusiert durch die eigenen Erwartungen – sich also quasi die Wissenschaft schon von selbst daran gewöhnt hat, in diesem Un-Wissenschaftshaus zu wohnen – so stellt das Heer der oft perfektionistischen Wissenschaftler eine fantastische Freiwilligenarmee dar, die für Sauron/Ahriman den technischen Körper basteln, incl. der dazu passenden Mythen hinter denen die Wahrheit unerkannt parken kann – Golem, Frankenstein,Terminator.

Das ist der magische Trick – die Pandemie ist echt – unter Ausnutzung der Grippe/flue – und sie wird simuliert und ist daher auch gelogen. Das ist insofern genial und unkaputtbar als Strategie, weil jeder Kritiker dadurch in die ja/aber Differenz gezwungen wird – sich erst zu erklären, von falschen Auffassungen distanzieren muss – doch allein dafür ist bei den Allermeisten die Konzentration nicht hinreichend, bei anderen die Intelligenz, und wieder anderen steht gerade ihre Intelligenz im Weg, ihre Eitelkeit auf sicheren und ausgetrampelten Schmalspurwegen an große Erkenntnisse zu gelangen, die sie veranlasst ihre gesamte hohe Bildung in den Dienst der Bestätigung des Weges zu stellen, den sie ohnehin  aus  einem Bauchgefühl heraus – oft gespeist vom Wunsch nach Zugehörigkeit und Anerkennung – gehen wollten.

Wenn die vor sich selbst einsehen müssten, dass sie mit der ganzen Pandemie einem Selection Bias aufgesessen sind – werden sie das auch einsehen? Oder wird Adolf nach Südamerika ausgewandert sein und seine Wiederkunft erwartet? – nun, man konnte einen merklichen Stimmungswechsel beobachten, als vor 3 Wochen ca. nach den offiziellen Statistiken bestätigt wurde, dass 2020 nicht mehr Menschen ihren Körper verließen um ins Jenseits zu wechseln, sondern bereinigt um die Altersprogression sogar eher weniger als 2019, 2018, 2017, 2016 …  und trotz Panik und Menschenquälereien – das sollte doch zu denken geben?

Diese Veröffentlichung muss für viele Wissenschaftler tatsächlich ein Schock gewesen sein. Für andere, Herrn Streeck z.B. (gegen Lockdown aber Pro-Impfung) – die genau das so vorausgesagt hatten – oder Herrn Bhakdi (von Anfang an auf der Seite der Wahrheit) – der das präfaschistische Deutschland zu Recht verlässt – Dr. Wodarg, Dr. Schiffmann – und viele andere Ärzte und Gelehrte – war es eine Bestätigung.

Nun fragt sich, wie lange die Hardliner die Gesellschaft noch mit ihren Mutanten erschrecken können? Oder welches Kaninchen sie noch aus dem Hut zaubern? Wie groß ist die kriminelle Energie? Haben sie sich verrechnet in der Kraft, Ehrlichkeit und Friedlichkeit des christlichen Widerstands?

Sie müssen ihre Lüge jetzt durchhalten, der nackte Kaiser sagt: „Jetzt erst recht!“

Aber wir erinnern uns: Lügen haben kurze Beine …

Das Horoskop oben ist der Augenblick, da mich dieser Gedanke trifft. Allein Pluto aus Haus 7 zeigt, wie mächtig die Widersacher sind. Doch Mond, der für den Fragenden steht im 6. Haus, dem Schützen, hat ein Sextil zu Jupiter, seinem Dispositor. „Noch ist Polen nicht verloren.“ Neptun regiert die ganze Szene. Chiron in Haus 10 sucht die Heilung des Amfortas vorzubereiten …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

What is Selection Bias?

Europa

Uranus im Stier: erste Beobachtungen

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

es hat sich einiges getan – und zwar genau in der von allen Astrologen vorausgesagten Richtung, sogar von der Zerschlagung großer Konzerne ist die Rede:

https://www.zeit.de/digital/internet/2019-03/elizabeth-warren-margrethe-vestager-amazon-google-facebook-zerschlagung

Es gibt mutige Leute, die über massive Steuererhöhungen für Superreiche sprechen …

https://www.theguardian.com/business/video/2019/jan/30/this-is-not-rocket-science-rutger-bregman-tells-davos-to-talk-about-tax-video

… und bei uns ist von „Grundrente“, Hartz4 Reformation und ziemlich viel vom Haushalt die Rede. Dabei fällt auf, dass aus den Jubelnachrichten über zusätzliche Steuereinnahmen des Staates und die schwarze Null, dem Super-Erfolg der Autoindustrie trotz Diesel-Skandal usw., quasi über Nacht das Gegenteil wurde: Rezession und Auftragsschwund. Das alte Spiel: wir kennen das schon seit Jahrzehnten.

Viele Astrologie-Interessierte wünschen sich weniger Politik, es stört sie in ihren berechtigten Fluchttendenzen aus der Realität in eine Traumwelt, von der sie meinen, dass Astrologie dafür gut sei – man kommt aber nie zu einer klaren Deutung, wenn man das Zeitgeistgeschehen nicht mit dem Horoskop abgleicht.

Eine super-interessante Veränderung wird Europa betreffen. Hier haben wir das Ergebnis der Brexit-Abstimmung (wie auch den Bayerischen Volksentscheid zu den Nichtrauchergesetzen und die letzten Bundestagswahlen) korrekt vorausgesagt:

https://markustermin.com/2016/06/07/brexit-should-i-stay-or-should-i-go-now/

„… muss man davon ausgehen, daß die EU-Gegner knapp gewinnen werden.“

Warum Europa? Zwar klingt es lustig, aber es geht da um das Thema Stier = Zeus = Europa´s Entführung. Und wieder schickt sich ein Zeus an, Europa auf eine Insel zu entführen. Nachdem heute Abend das britische Parlament sicherlich gegen einen No-deal-Brexit stimmen wird, so, wie es gestern May´s deal abgelehnt hat, braucht sich nur noch jemand in Europa zu finden, der einer Verlängerung über den 29. März hinaus nicht zustimmt – wenn die Briten das morgen beantragen sollten. Dann bleibt nur, Artikel 50 einseitig zurückzunehmen und der Brexit wäre zunächst abgesagt. Aber die Turbulenzen in Europa – und vor allem mit Uranus im Stier um die Freiheits-Frage in Europa – sind damit erst am Anfang! Denn so gediegen, wie sich die Rest 27 um die scheidende Kanzlerin und ihre Sprechblasen versammeln, wird es mit Uranus im Stier für good Ol`Europe nicht bleiben. Und nur, damit meine Position hier nicht verwechselt wird: ich bin von Herzen Europäer mit einem absoluten Faible für die Briten – man erkennt es an der Link-Liste (seitlich gucken) – aber ich bin empört, wie der gute Wille der Bürger Europas für kurzsichtige und dazu noch schlecht verwaltete ökonomische Interessen missbraucht wird. Sie tragen Europa auf den Lippen und meinen ihre Karriere. Wirklich verbindende Maßnahmen (Interrail-Ticket kostenlos am 18. Geburtstag eines jeden EU-Bürgers wäre doch mal was?) gibt es nicht. Europas Krankheit ist die Heuchelei. Auch interessant: Theresa May´s Horoskop mit ihrer geradezu wahnwitzigen Mars/Jupiter Opposition im Zeichen Fische/Jungfrau – und das bei Merkur rückläufig im Zeichen Fische! Halleluja!

https://markustermin.com/2018/10/26/wilhelm-ii-und-theresa-may/

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

P.S.: Leider können meine Posts wegen Heiko Maas´ Datenschutzgesetz nicht mehr kommentiert werden. Wenn aber jemand eine profunde Meinung hat – sie muss auch gar nicht meiner eigenen entsprechen – kann er/sie mir sofort einen Gastbeitrag schicken, den ich gern veröffentlichen werde.