Europa

Ausfall Galileo

Innen Galileo Galilei, 15.02.1564, 16:00 Pisa, außen 10.07.2019 20:23 Praha

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/satellitennavigationssystem-galileo-lahmgelegt-16286231.html

Liebe Leserinnen und Leser,

hier spielt dann der Name doch eine Rolle. Nach dem Blackout in New York der nächste große Merkur-rückläufig Event. Man könnte jetzt verfolgen, wann das System wieder betriebsbereit wird. Bemerkenswert Uranus, der plötzliche Befreier auf der Spitze von Galileis Horoskop im Zeichen Stier im Quadrat zum Mars im Löwen, sein AC-Zeichen. Südknoten/Chiron und vieles andere.

Ebenfalls bemerkenswert: Prag ist dem Zeichen Löwe zugeordnet:

„Von den insgesamt fast 30 europäischen Galileo-Satelliten sind momentan 22 im Einsatz. Nächstes Jahr sollen die übrigen Satelliten in den Weltraum geschossen und in das Netzwerk eingebracht werden. Das gesamte System wird über GSA in Prag gesteuert“, schreibt die FAZ.

„Offenbar liegt die Ursache der Panne … So fiel … eine Spezialsoftware aus, die die Referenzzeiten für die Uhren in den einzelnen Satelliten erstellt. Diese Referenzzeit ist wichtig, um … mit zuverlässigen Navigationsdaten zu versorgen … das Netz der Satelliten … nicht reißen zu lassen“, schreibt die FAZ weiter.

Wenn man genau liest, kann man etwas über die Funktionsweise der Navi-Systeme erfahren: sie hängen offensichtlich davon ab, dass eine Referenzzeit vom Bodenkontrollzentrum die Satelliten versorgt. Der Text springt hier vom Plural zum Singular. „Die Referenzzeit ist wichtig, … „, und Singular stimmt, alle Navi-Systeme werden von einer jeweils einzigen Atomuhr auf der Erde getaktet, die Atomuhren oben sind nur Empfänger. Sie werden von der Gravitation oben anders beeinflusst, sie ist dort schwächer, und Fliehkräfte git es auch – aber das ist minimal – und solange die Differenz aus Laufzeit und Entfernung einigermaßen zuverlässig bestimmt und sehr oft nachkorrigiert wird, funktioniert es bekanntlich.

Aber Merkur ist auch im persönlichen Leben nicht weit weg – typisch und harmlos ist der „doppelte Gang“ – weil man die Brille vergessen hat …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

 

 

Europa

Die Sonne-Pluto Opposition

14.07.2019 06:50 Prag

Liebe Leserinnen und Leser,

der massive Stromausfall in New York wird AstrologInnen bei Merkur rückläufig nicht überraschen. Heute haben wir außerdem die jährliche Pluto-Opposition – das ist also an sich mal nichts Besonderes. Ein Blick auf das Horoskop oben zeigt uns aber, dass noch mehr beteiligt ist und wir nach wie vor in der ebenfalls massiven Signatur der Opposition zwischen Steinbock und Krebs – zwei kardinalen, mächtigen Zeichen zwischen Staat und Familie stehen.

Foto Termin ©

Hätten wir die jährliche Sonne/Saturn Opposition allein, die sich etwas rascher durchs Jahr verschiebt, wären nur die üblichen Stimmungsdämpfer um diese Zeit hinzunehmen. So jedoch gibt es mit Sonne/Pluto ein massives Macht-Selbstentfaltungs-Problem, eingebettet zwischen 2 Finsternissen. Jupiter ist noch immer rückläufig und ist daher trotz einer potentiell kräftigen Verbindung zu Mars im Löwen nur unter Aufbietung starker Konzentration auf die eigenen Kräfte nutzbar, und das auch nur im Verhältnis zu den eigenen Planeten, insbesondere Mars.

Frei entfalten kann sich eigentlich nur Uranus, der relativ langsam, kurz vor seiner Rückläufigkeit (11.08.2019) gerade aus dem Mars-Quadrat kommt. Ein Beispiel aus dem öffentlichen Leben ist der Stier-Skorpion (Pelikan!) Mark Zuckerberg in seiner Befreiungsphase, obwohl Uranus erst am 15.05.2022 über seiner Stier-Venus stehen wird, dann allerdings zeitgleich mit einer totalen Mondfinsternis und einer Quadratur von Saturn zur Sonne.

Aktieninhaber von Facebook sollten vorher verkaufen, „all things must pass …“ – facebook ist schon jetzt eine Blase.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Freiheit, Philosophie

Raus aus Facebook

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

hier die kleine Hausmitteilung zu Merkur rückläufig: ich habe mich entschieden, wieder aus Facebook auszusteigen. Bitte speichert das Stundenbuch einfach in Favoriten, wenn ihr weiter lesen möchtet, und klickt drauf, wann es euch passt. Warum kein Facebook? -: ich habe nach meinem ca. 6-monatigen Facebook-Experiment in Zusammenarbeit mit meinen Söhnen das Gefühl, dass es wenig bringt, aber viel Substanz kostet.

Facebook verwandelt alles in seine eigene Ästhetik. Man muss, um Facebook richtig nutzen zu können, dort mitarbeiten und ständig in dieser pseudo-Form „aktiv“ sein. Die Plattform ist absichtlich labyrinthisch gehalten, damit die Leute dort möglichst viel Zeit verbringen. Viele accounts sind lehre Hülsen, die seit Jahren nicht bedient worden sind „weil man dort halt eine Adresse braucht“.

Ich glaube nicht, dass ein „neutraler“ Gebrauch von Facebook möglich ist. Man geht eine Verbindung mit dem Großverband FB ein, die entindividualisierend ist, so wie: „Alle tragen eine Swatch“ – Facebook macht ein bischen traurig – denn es ist alternativlos, und deswegen ist auch ein bischen jeden Tag ein bischen viel. Und ist denn das Gesicht ein Buch? Eigentlich nicht, eigentlich schon brachiale Sprachmonströsität allein im Namen: Gesichtsbuch – dort drucken, wo individueller, verletzlicher Ausdruck ist? Gesichtsbuch, vielleicht auf sächsisch? – so übersetzt klingt es wie eine persönliche Akte aus der Deutschen Demokratischen Republik.

Stattdessen werde ich mich wieder YouTube zuwenden: gegen den (vernünftigen) Nutzen moderner Technik habe ich nichts einzuwenden.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

P.S.: Ich weise darauf hin, dass wir uns nicht mit solchen Plattformen befassen müssen, die Mitarbeit und Kommentierung – bis hin zu umfangreichen Gastartikeln – ist im Astrologischen Stundenbuch ohne weiteres möglich, und zwar auch, wenn die Dinge nicht meiner Meinung entsprechen. Einzige Bedingung ist (künstlerische) Qualität und seriöse Ausarbeitung.

 

Deutschland, Europa, Geist

Sonderzug nach München

Freitag, 8.12.20117, 19:15, Berlin

Liebe Leserinnen und Leser,

so ein Mist aber auch – endlich wird mal ein Bauprojekt fertig, und dann sowas – gleich bei der Jungfernfahrt 2 Std. Verspätung – keine „Zeitersparnis“. Da hat man nun zugunsten des Prestige-Projekts überall Strecken privatisiert und Bahnhöfe …

So siehts meist entlang der Bahn aus: zu hässlich für 1 grosses Bild, Termin ©

 … kaputt-gammeln lassen, den x-ten 500 Millionen teuren Streik zumindest am gehobenen Personal spurlos vorüberziehen lassen, und nun muss man ausgerechnet bei Merkur rückläufig in den Zug steigen. Astrologen werden vorher natürlich nicht gefragt. So lustig das Ganze sein könnte, so sehr ist es doch auch ein Menetekel zwischen Berlin und München, Preussen und Bayern, CDU und CSU, den dominierenden Stämmen des Landes.

Das Horoskop ist bemerkenswert, weil es den Deutschland-Aszendenten Löwe zeigt und auch sonst die Situation schön darstellt: zuständig für die kleinen Reisen von Haus 3, in dem die praktische Jungfrau regiert, ist Merkur, der – just an Saturn vorbei – sich rückläufig im kreativen Bereich zu halten versucht, wo die Sonne nicht im Haus, aber im Zeichen der Fernreisen steht: Schütze. Dem Jupiter – Schütze Regent – im 4. Haus im Zeichen Skorpion fällt daher die Rolle des Bestimmers zu – und auch Mars – Herr von Haus 10 = das Ziel steht auf kritischem Übergangsgrad nur einen Hauch vom Skorpion entfernt. Haus 4 beschreibt mit der Jupiter Anwesenheit das Thema Wachstum im Fundamentalen, bei den Urgründen, und genau das passiert auch im Volk der Deutschen, die parallel zu den sich feiernden politischen Figuren live miterleben, dass die Republik auch existieren kann, ohne von ihnen regiert zu werden. Die Regierung – Steinbock – sitzt eingeschlossen aus praktischen Gründen (nämlich im Wagon) in Haus 6 – Pluto & Lilith (Macht und Machtmissbrauch) sind auch dabei.

Manch eine/r hört in seinem/ihrem bewussten Bürgerleben zum ersten Mal Worte, wie „Fraktionszwang“ und „Gewissensfreiheit“, und die/der ein oder andere JournalistIn wagt sich argumentativ sogar soweit vor, es sei doch gar kein Unglück, wenn über Meinungen demnächst kreativ gestritten würde, anstatt alles nur Merkel-Haft abzunicken. Manche gehen sogar soweit, zu behaupten, ursprünglich sei von den vielen Vätern und wenigen Müttern des Grundgesetzes die Sache so gedacht gewesen, allein die Parteien, denen vom Grundgesetz nur eine Mitgestaltung in Aussicht gestellt sei, hätten sich krakenhaft und in Komplizenschaft mit den Medien (die niemals entnazifiziert wurden) auf sicherem Posten den Kuchen so aufgeteilt, dass man schier nichts anderes denken kann, als Rot, Schwarz, Blau, Grün und Gelb, als wäre das Land ein Asterix-Heft.

Wörtlich heißt es dazu (Artikel 21, Absatz 1) im Grundgesetz:

Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Ihre Gründung ist frei. Ihre innere Ordnung muß demokratischen Grundsätzen entsprechen. Sie müssen über die Herkunft und Verwendung ihrer Mittel sowie über ihr Vermögen öffentlich Rechenschaft geben.

Natürlich fällt gleich beim Durchlesen auf, dass Helmut Kohl selig mit seinem „Ehrenwort“ nicht nur gegen das Gesetz zur Parteienfinanzierung (ein Bundesgesetz) verstossen hat, sondern auch gegen das Grundgesetz, welches diesem bekanntlich übergeordnet ist. Wichtig erscheint aber, dass dort nichts davon steht, es sei erlaubt, im Würgegriff zwischen Parteien und Funk-Volksverblödungsanstalten, die sich gegenseitig pushen und Posten zuschieben/sichern, dem Volk die politische Willensbildung praktischerweise abzunehmen – nur von Mitgestaltung ist die Rede.

Davon sind wir weit entfernt. Diese durch und durch lobbyistisch korrumpierte Politik hält sich bis oben hin nach Brüssel – man konnte es bei den fleißigen Milliardenschiebern der Jamaica-Sondierungsgespräche gut beobachten – über alle Parteien hinweg quasi feudal als dem Volk gegenüber für grosszügig, wenn sie dessen Vermögen an die Interessengruppen verteilt, die ihren jeweiligen Zielen (Glyphosat, Elektrosmog-Digitalisierung 5.0, Zuwanderung als Arbeitsmarkt und Mietpreiserpressung, etc. pp., Pseudo-Öko-Mais Wahn oder Kohleverstromung) verpflichtet sind.

Langer Rede kurzer Sinn ist es doch sehr erfreulich, zu sehen, wie das Volk und bzw. dessen offenbar erwachender Geist, das Land in die kreative Unregierbarkeit gewählt haben. Das ist die einzige Möglichkeit für die Menschen, etwas Luft zum Atmen zu schöpfen.

Die peinliche Panne mit dem ICE als Zeichen einer überkomplexen Bürokratie und Technik = Technokratie, die sich selbst ein Bein stellt, ist nur ein Zeichen. Der unentwirrbare Wald aus Regeln, Vorschriften, Vorteilnahme, Gebrauchsanweisungen und dem ganzen Wahn ist durch ein zwei Zusatzregelungen nicht zu entwirren. Die vermeintliche Abschaffung des Soli wird das Leben des „Normalverbrauchers“ mit seinem Hunger nach Industrie-Schweinefleisch nicht leichter machen. „Woher die Wut?“ sieht man die Medien scheinheilig schreiben. Daher die Wut, dass ein Normal-Sterblicher weder seine Steuerabrechnung, noch seine Elektrizitätsrechnung verstehen kann. Dass gleiche Behörden, wie Kindergeldstelle und Arbeitsamt zu ihrer Bequemlichkeit den Datenschutz vorgeben, wenn es darum geht, Eltern mit ihrem Nachwuchs zu erpressen, dass der „Verbraucherschutz“ in den Mülltonnen der call-centre-Schleifen gut aufgehoben scheint … oh je – die Litanei ist endlos – was tun?

Eine Faustregel lautet, gerade bei uns in Deutschland, von dem man geistig einiges erwartet: weg von den Gruppen, hin zum Individuum. Weg von den pauschalen Lösungen, hin zum einzelnen Problem.

Insofern ist es ein gutes, hoffnungsvollen Zeichen für die Entwicklung der Menschen in diesem unserem Lande, wenn die Zeit der „Volksparteien“ sich dem Ende zuneigt. Dass wir dann keinen Herkules (oder eine Herkula) brauchen, der/die den Stall ausmistet, würde Meister Eckhart sagen – dazu helfe uns (unser wieder erwachte Erzengel und) Gott!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

 

 

Europa

Merkur der Wahrheit retrograd

Liebe Leserinnen und Leser,

für mich als bLogbuch-Autor ist es ein Risiko geworden, die Presse zu verlinken: schon am nächsten Tag kann das Blatt die Leser anflehen, den Adblocker (der Feind versteckt in der Alliteration) abzustellen – extra für sie eine Ausnahme zu machen, doch bitte bitte die Werbe-Pest für ihren ach so wertvollen Qualitäts-Journalismus zu erlauben. Für mich fällt dann die Lektüre einfach weg. Hier verlinke ich Zeit-online ausnahmsweise mal kurz, den Post kann ich ja bald wieder löschen. Diese Nachrichten allein heute auf ZON (wo man – wie lange noch? – auf die Schranke verzichtet):

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-12/fdp-wolfgang-kubicki-jamaika-koalition-wiederauflage

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-12/libanon-rafik-hariri-ministerpraesident-ruektritt-widerrufung

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-12/katalonien-carles-puigdemont-spanien-europaeischer-haftbefehl zurückgenommen

Der letzte Link ist besonders lustig. Er verkündet erst die Festnahme von Saakaschwili, und dann, unmittelbar darauf, seine Befreiung. Das Besondere daran: Merkur rückläufig in Schütze steht exakt über Saakaschwilis Sonne und in unmittelbarer Nähe seines eigenen Merkur. Er hat auch eine Chiron/Chiron Konjunktion und Uranus (Befreiung) exakt auf dem mittleren Drachenkopf. Thorsten findet sicher auch noch einen Fixstern oder eine Halbsumme, der/die die Richtung bestätigt:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-12/georgien-ex-praesident-michail-saakaschwili-kiew-festnahme

Im Astrologischen Stundenbuch soll es aber nicht beim reinen Gaffen bleiben: „Da, da, seht! – : … Merkur rückläufig, braucht ihr noch mehr Beweise für das „Funktionieren“ dieser Zauberei?“ – Sinn macht das nämlich nur, wenn wir uns zu kosmischem Bewusstsein erheben und der Frage Raum geben: „Warum ist das so?“ – auch, wenn wir diese Frage nicht unmittelbar beantworten können, so muss sie doch gestellt bleiben. Dass wir darauf zur Zeit keine Antwort wissen, liegt zum …

Fotos Termin ©

… grossen Teil an Albert Einstein, der auch wie aktuell eine sehr enge Konjunktion von Merkur und Saturn (aber im Zeichen Widder) hatte: weswegen es schwer und leicht zugleich ist, den Hütchenspielertrick von der Relativität der Zeit zu durchschauen, denn der Betrug ist mathematisch vertarnt (hier passt das Unwort); „Leugnern“ der Theorie (man benutzt unter Relativisten – also praktisch allen Naturwissenschaftlern – inzwischen ohne Umschweife den alten theologischen Kampfbegriff)  wird ein Umweg über die „höhere Mathematik“ empfohlen – Steiner hat das – obwohl er wusste, dass die Theorie falsch ist, wegen seiner Liebe zur Mathematik nicht durchschaut – Heidegger auch nicht – aber nicht aus Liebe zu Mathematik, sondern weil er damals den Naturwissenschaftlern einen so unglaublichen Betrug nicht zugetraut hätte („Der Begriff der Zeit“, Juli 1924). Sloterdijk entlarvt die Monströsität von anderer Seite: „… daß auch der neue Wissenschaftsglaube eine Barbarei  … sei, solange der Einzelne in ästhetischer Dumpfheit verbleibt.“* 

Wenn wir Sloterdijk weiter denken, dann hat der Verlust der Wahrheit durch die Naturwissenschaft der bewussten Lüge (als Einstein – dessen Lehre sich unzufällig 1919 durch eine Sonnenfinsternis astrologisch zu legitimieren versuchte – seinen Fehler erkannte, konnte er nicht mehr zurück, man ahnt es in seinem Dackelblick) einiges zu tun mit dem Versinken der Zivilisation ins Chaos des 20. Jahrhunderts. So schreibt Sloterdijk richtig: „Wahrheitsbegriffe sind nicht, wie harmlose oder geistfeindliche Gemüter annehmen, die Angelegenheit weltabgewandter Philosophen. Sie sind die ontologischen Zentralnervensysteme der Zivilisation; … sie bestimmen darüber, wie sich Kulturen selbst symbolisch ordnen oder desorganisieren.“

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Peter Sloterdijk, Kopernikanische Mobilmachung und ptolemäische Abrüstung, SV 1987

 

Mundan, Poetry, Weltbild

Merkur rückwärts

Liebe Leserinnen und Leser,

Merkur ist rückwärts in den Fischen, da taucht Cameron (geb. 16.08.1954 … wieder) zum tiefsten Punkt der Meere, ein Geisterboot aus Japan – wie aus einem Spielfilm von Widder Andrei Arsenjewitsch Tarkowski – Wikipedia treibt vor den USA als rostige Ruine – ein Fingerzeig des Gottes, der diesen Ozean rührt.

With thanks!

Bild:Wunderlich2.jpg – Duckipedia

(Wunderlichs 2. Auftritt bei Romano Scarpa, hier nachdem er gerade die beiden Atome Atömchen und Betömchen vergrößert hat.)

Nun zur untersten Aufnahme:

Chiron und Mars haben eine Opposition, Merkur ist dabei, und so hoffe ich, mit dieser Aufnahme kein copyright zu stehlen, schlich habe ich ja auch einen Finger drauf! Aber ich mußte sie bringen, denn es ist die perfekte Entsprechung von Mars in der Jungfrau … „nutzt seine Säge als Schwert“ … und Merkur & Neptun in den Fischen … also die Heilung und Verletzung … geheilt werden die beuteschematischen Opfer aber ’nur‘ karmisch – in Wirklichkeit werden sie zerteilt – wie es bei Oppositionen so ist – die eine große Menschheitsaufgabe sind, wie ich morgen am Horoskop von Joseph Campbell verdeutlichen möchte.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

vom 27.03.2012

Auflösung: „Säge als Schwert“ = Mars in der Jungfrau, Thema Nützlichkeit – „Raubfisch“ = Chiron und Neptun Fische, außerdem Merkur = „Raub“, Gott des Diebstahls (auch); „zerteilt seine Beute“ = Opposition zwischen Mars in der Jungfrau und Chiron in den Fischen …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Tarkowski 04.04.1932

Personen

Steve Jobs gestorben

Liebe Leserinnen und Leser,

ein Querdenker mit Merkur rückläufig direkt am AC – da sieht man, wie sinnvoll querdenken ist – die Opposition von Mars zu Neptun, also Tatkraft und Vision, scheint ihn einerseits angetrieben, andererseits aber auch umgebracht zu haben. Der letzte direkte Aspekt von Neptun zu Neptun, Pluto über dem Nordknoten, Saturn in Haus 8 (unten Haus 2) … das sind so die Zeichen.

Er hat den USA jede Menge Jobs gebracht. Jupiter/Uranus bei Uranus als Geburtsherrscher steht für mega-technische Revolutionen. Nach so einem Aspekt hätten die Apple-Leute Ausschau halten sollen für seinen Nachfolger. Tim Cook (01.11.1960) hat zwar auch Merkur rückläufig, kann führen (Saturn/Jupiter im selben Zeichen) und hat Mars wie Jobs im Widder, also alles Gründe, warum Jobs ihn ausgesucht hat (Sonne/Neptun Konjunktion im Skorpion macht ihn auch fast zum Fisch), aber das Entscheidende fehlt ihm.

Unvergessen, wie Jobs in den 90gern aus seinem eigenen Unternehmen gedrängt wurde, dann aber zurückgeholt, weil es drohte pleite zu machen … Tja, die Fische!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen: Steve Jobs 24.02.1955 06:00 San Francisco, außen 05.10.2011

Wie so oft, ist die Geburtszeit ungewiss, 6 AM ist sicher gerundet. Im Netz findet sich auch 06:40 oder sogar ein Waage-AC. Das 19:15 Horoskop unten hat aber viel für sich: Neptun läuft dann Haus 6, Jupiter Uranus kommen Haus 10 zu liegen = die Berufung, die gleichzeitig vergangenes Karma ist = Südknoten auch in H10; Jungfrau-AC und Wassermann-AC haben eine ähnliche Lebensunsicherheit …

Innen: Steve Jobs 24.02.1955 19:15 San Francisco, außen 05.10.2011

Mundan

Kleine Merkur rückläufig Sammlung

Liebe Leserinnen und Leser,

die Zeitungen sind so voll davon, daß es fast nicht möglich ist, etwas anderes zu lesen. Natürlich bemerkt dies nur, wer auch weiß, zu welchen Zeiten Merkur rückläufig ist.

Überweisungsfehler: Millionen Sparer müssen Riester-Zulage zurückzahlen – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Wirtschaft

Flüchtlingspolitik: Bayern droht mit Wiedereinführung von Grenzkontrollen | Politik | ZEIT ONLINE

Zoff mit der Uni Bayreuth: Guttenbergs seltsamer Kampf  – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Politik

Krieg in Libyen: Rebellen erobern Adschdabija zurück – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Politik

Krisen-AKW: Schweres Nachbeben bremst Fukushima-Retter – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Wissenschaft

Und dies ist etwas ganz besonderes. In Sandy, Utah, USA, taucht plötzlich eine der Nürnberg Chroniken von Hartmann Schedel auf; ein Buch fürwahr, dem Weltläufigkeit schon damals Inhalt war. Es taucht aber auf, als Merkur rückläufig in Konjunktion zu Jupiter steht und ein ganz genaues Quadrat zu Schedels Pluto bildet. Ich habe schon seit einiger Zeit den Verdacht, daß man sich durch Druckwerke, so schön und praktisch sie im Diesseits sein mögen, im Jenseits keinen Gefallen tut, und zwar, weil die Festlegung in Wort und Schrift dort ein Fortkommen blockieren könnte; insofern ist ein Buch ein Opfer. Mit dem Internet wird´s nicht gar so schlimm sein, denn obwohl alle behaupten, es vergißt nichts, werden wir bald feststellen, daß die Fülle der Information keine 570 Jahre Bestand haben wird und en gros schneller vergißt, als die Schedelsche Weltchronik. Was mich persönlich aber auch anrührt, ist mein spirituelles Erwachen in Utah im Bryce-Canyon im Alter von 13 Jahren – und jetzt lebe ich in Nürnberg. Ich glaub, ich muß mal wieder nach Utah (das Stundenhoroskop zeigt den Glückspunkt dort, aber Mars steht als Herr des Skorpion-Aszendenten in Haus 4 und sagt ganz klar: nein). Auch Merkur rückläufig …

600 Year Old Book Found In Sandy, Utah

Hartmann Schedel – Wikipedia

Innen Hartmann Schedel 13.02.1440, außen 11.04.2011

Verschwinden und Wiederauftauchen hat aber auch immer etwas mit den Mondknoten zu tun, wie wir von Johan Hjelmborg und Louise Kirsebom aus Dänemark wissen. Und wer Astrologie kann, schaue sich das an; meine Aspektscheibe ist auf die Mondknoten eingestellt:

Innnen Erscheinungsjahr (und heutiges Datum) der Weltchronik 11.04.1493, außen 11.04.2011

Mit freundlichen Grüßen,

Markus