Europa

Der 20. April 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

wir können uns heute schon freuen. Unsere Kanzlerin regiert aus Sicherheitsgründen aus dem Home-Office. Genauso wie viele andere Berufe – InhaberInnen kleiner Läden, Cafés, etc. – erlebt sie zum ersten Mal seit langem, allerdings ganz im Gegensatz zu anderen, die jetzt unter kafkaesken Bedingungen schuften müssen, einen richtigen Rückzug* – Pluto aus dem Steinbock rückt der Krebs/Jupiter/Uranus Persönlichkeit aus dem „Off“ näher, da zieht sich der Krebs in sein Haus zurück, eben das Home-Office, astrologisch zauberhaft unterstützt durch den Mondknoten im Zeichen Krebs: nicht im Steinbock, im Bundestag oder Kanzleramt, wo der garstige Südknoten, der Drachenschwanz sein Wesen betreibt, passiert das Wesentliche, sondern jetzt wie in England 10 Downing St. – mit dem wir ja nebenbei mitten im Brexit sind – aus dem Home Office der Kanzlerin, die ihren Sprecher im Amt, Helge Braun, verkünden lässt:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-deutscher-lockdown-dauert-mindestens-bis-20-april-a-67926006-6bfa-4590-b98e-75bf3608501c

Es wird nur scheinbar π mal Daumen festgelegt, der Kanzleramtsminister ist sich sicher, dass wir schon in den nächsten Tagen statistische Fortschritte sehen werden – die Fallzahlen werden sich so entwickeln, wie es dem lock-down-plan dieses großen „Test(s) für unsere Gesellschaft“ (Markus Söder) entspricht.

Bleibt noch die Frage nach dem Grund für ausgerechnet dieses Datum, 20. April? Darf man darüber sprechen? Schabernack oder Versehen? Astrologisch auch gut gesetzt – zu Deutschlands Fische-Mond – und am 23. ist der Stier-Neumond mit Saturn/Sonnen Quadratur. Sonne macht einen frischen Aspekt zur Mondknotenachse.

Statt darauf vorschnell zu antworten, lösen Sie für sich selbst das Rätsel, warum Bob Dylan jetzt nach 8 Jahren erstmals wieder ein neues/altes Lied – 17. Minuten lang – herausbringt?

Wir dürfen dem bekennend katholischen Nobelpreisträger dabei Absicht und Intelligenz unterstellen – folgen Sie dem Text (nicht den Interpreten in der Presse, die ihn offenbar nicht verstehen), große Kunst:

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Wir erhalten die Chance zur Umgestaltung unseres Gesellschaftssystems zu mehr Effizienz, Gesundheit und Sicherheit.

 

Karl IV, Kultur

Erfolg mit Merkur: Bob Dylan und Karl IV

IMG_9099Foto Termin ©

Liebe Leser,

was verbindet beide Persönlichkeiten? In beiden Horoskopen ist Merkur im wahrsten Sinn des Wortes Abendstern und steht im eigenen Zeichen, Zwillinge – dazu stark in einem Eckhaus Beide sind mit der Sonne im Zeichen Zwillinge geboren, beide haben den Aszendenten im Zeichen Schütze*. Und beide stehen sie – der eine lang verstorben, der andere ganz lebendig – im selben Jahr im Zentrum einer größeren Öffentlichkeit. Auch Karl der IV war schon ein großer Pop-Star, der durch Bildikonografie – obere Litfasssäule zeigt ihn verzückt und gut gekleidet im Umgang mit einer Reliquie – ein Bild aus Karlstein – und auch mit Hilfe der Literatur regiert hat – die mit Sicherheit zu Lebzeiten auch vertont wurde – besonders seine Heiligenlegenden des Namensvetters Václav. Beide – Karl IV – getauft als Václav – sind/waren Katholiken aus Überzeugung, beide haben ihren Namen gewechselt: auch Dylan hieß – jeder weiß es – Robert Zimmermann. Schon im Namen den Christus-Impuls: Jesus war Zimmermann, Christus erschien zuerst als Gärtner. Merkur so stark in Haus 7 lebt sich ganz in der Begegnung, Sonne arbeitet in Haus 6 praktisch immer.

bob-dylanRobert

Václav

karl-der-vierte

Aktuell ist Merkur im Luftzeichen Waage – genau zwischen Jupiter und Sonne – in der Kunst liegt die Lösung … (wenngleich nicht alles Kunst ist, was sich so nennt – wie ich zumindest meine).

Super interessant ist natürlich der Zeitpunkt, wann Dylan den Nobelpreis bekommt: vor allem mit Jupiter in Haus 10 – Zeichen Waage (Kunst); Saturn exakt im Quadrat zur Mondknotenachse genau auf Dylans Achse Häuser 3/9 (Schreiben, Publizieren, Zwillinge) …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Karl IV ist laut seiner Autobiografie zur „ersten Sunde“ geboren, also nach böhmischer/italienischer Stundenzählung jeden Zeit – auch am orloj – der Rathausuhr im äußeren Ring zu lesen, nach Sonnenuntergang.

Mundan, Personen, Poetry, Weltbild

Bob Dylan erhält die Freiheitsmedaille

 

Liebe Leserinnen und Leser,

hier ist der Zwillinge-Mann mit starker Stier-Prägung: Buffalo-Bill-Image. Der Jupiter als Geburtsherrscher gerade noch im Stier, er vervollständigt die Reihe des Glücks bis hinunter zu Saturn und schließlich Lilith in der kreativen und tief-seelischen Ecke des Horoskops. Gestern bekam er die höchste Auszeichnung, die Freiheits-Medaille, und Jupiter läuft im Transit – Sie sehen Jupiter, das „Große Glück“ genannt, rosa im Horoskop – genau über Dylans Uranus im Stier, jener Punkt, der für uns Astrologen tatsächlich die „Freiheit“ und den Sinn dafür repräsentiert. Eine bemerkenswerte Übereinstimmung – Koinzidenz.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Bob Dylan Radix, außen 29.05.2012