Mars Konjunktion Merkur

Liebe Leserinnen und Leser,

das ist die streitbare Konjunktion von Intelligenz und Impuls vor dem Jungfrau Hintergrund der praktischen Vernunft. In den Zeiten, da Feldherren sich aus den „Sternen“ die Gunst der Stunde errechnen ließen (möglicherweise heute), wäre dies das Zeichen für gewiefte Strategen, nicht „Stoßkraft“ für den entscheidenden Sieg einzusetzen, sondern die Logistik zu stärken. Das wäre dann auch für Walkampf (sic!) Strategen bedenkenswert. Betrachtet man die Wahlplakate egal welcher Parteien, so wird man eines Besseren belehrt, wenn man geglaubt hatte, das Niveau der letzten Bundestagswa(h)lkämpfe wäre nicht zu unterbieten. Hier aber wird Mars mit Merkur zum Jungfrau Präzisions-Techniker. Einige glauben zu wissen, dass ein solches Intelligenz-Niveau wohl in der angelsächsischen – nicht aber in der kelto-romanischen, also unserer Welt anzutreffen ist, wo mehr der Instinkt, weniger der Verstand angesprochen wird.

Für das persönliche Horoskop gilt wie immer: mache aus Dir selbst den/die StrategIn des Guten – es könnte dieser Tage wichtiger sein, Kraft (Mars) in die Pflege (Jungfrau) der Information, des Sortierens, der Handreichung (Merkur) zu investieren, als sich verleiten zu lassen, dem großen Gegensatz Jupiter/Uranus zwischen Waage/Widder zum allgemeinen Gedöns den eigenen Senf beizusteuern, damit – wie auf dem Bild oben – Saturn, der Schnitter, abgedeckt durch das Wissen aus dem Buch des Engels, ins Grübeln kommt, während Michael mit seiner Lanze, geführt von Mars/Merkur, dem Drachen den Rest gibt.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Venus und Mars

img_1725Foto Termin ©

venus-und-mars_000001

Liebe Leserinnen und Leser,

natürlich sieht Venus so nicht aus – da ist die Kamera verrutscht. Aber der elegante Bogen deutet nach der Richtung auf den viel zu dunkel geratenen Mars, der auf dem Foto nur als sehr schwacher Lichtpunkt hinter der Venus zu erkennen ist.

So einfach dieses Bild ist, können wir doch mancherlei von ihm lernen: dem bloßen Auge zeigt sich hier (morgen, wenn es wolkenfrei ist, um 20:00 Uhr ebenso gut!) die Dimensionalität des Kosmos: solches, weil es 3 Punkte sind, auf die wir uns beziehen können: Erde, Venus und Mars. Und wie, als hätten wir dadurch einen Maßstab geschenkt bekommen, öffnet sich dem staunenden Auge das Gefühl für die Entfernung, für den Raum – und das ist erhebend (denn wir sind nicht mehr allein), denn Raum ist selbst Geist. Aber – wie gesagt – das ist nicht zu fotografieren, denn ein Foto holt bekanntlich alles auf eine einzige Ebene zurück.

Mars und Venus sind im Zeichen Widder, und so zeigt uns das Horoskop-Bild auf der gegenüberliegenden Seite die aufsteigende Jungfrau im Osten. Das ist der nächste Hinweis: mal so hoch zu gucken, um dabei zu lernen, wieviel ungefähr real, nicht auf dem Papier, die 30 Grad sind, nach denen sich der Tierkreis aufteilt.

Wir wissen außerdem, dass Merkur, der als Morgenstern schon lange vor der Sonne und der Venus/Mars Konjunktion untergegangen ist, am Donnerstag um ca. 19:00 Uhr einen 60 Grad-Aspekt, ein Sextil zu Mars machen wird, wie zuvor zur Venus. Dieser indirekte Kontakt wird „Übertragung des Lichts“ genannt – und gewöhnlich macht solches Frau Luna, bzw. Herr Mond. Ein dritter Planet, Hermes, das göttliche Wort, verbindet also Venus und Mars im Widder und bringt so – über den Umweg des Intellekts, eine Verbindung zustande, die sich als echte Konjunktion erst viel später im Jahr am 5. Oktober 2017 um 19:00 im Zeichen Jungfrau ereignen wird, vorher treffen sich Venus & Mars, obwohl nahe beieinander, nicht: Aufbruch und praktische Erfüllung in der Liebe (und der Weg dazwischen) – für alle liebenden Herzen …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Mars und Venus in Wassermann

Liebe Leserinnen und Leser,

Venus und Mars selben Zeichen bringen die männliche und weibliche Seite in Einklang – hier mit Betonung auf Freiheit und Un-Konventionalität – wie sie dem Wassermann-Zeichen zu eigen ist. Je nachdem, wie Deine Venus & Mars stehen – kann man/frau das mit mehr oder weniger Nutzen verwenden, vielleicht sogar nutzen.

Obwohl Mars und Venus jetzt in Wassermann laufen – und das entlastet Wassermann-Geborene von der anstrengenden, alleinigen Anwesenheit Marsens in diesem Zeichen – werden sie erst – auf Grund zwischenzeitlicher Rückläufigkeit von Venus – am 5.10.2017  im Zeichen Jungfrau in Konjunktion gehen, wie zuletzt am 2.11.2015 – „Ordnungen der Liebe“, der „alte“ Hellinger-Titel passt dazu gut als Titel oder Motto der Jungfrau-Konjunktion als Beginn des aktuellen Zyklus, des vorhergehenden und des nächsten. Der Ort der Konjunktion – Geheimnis des Tierkreises – bewegt sich rückläufig durch den Tierkreis. Am 24.08.2019 treffen sie sich also nochmal auf 4:08º Jungfrau, aber am 13.07.2021 dann auf 19:50º Löwe: womit ein neues Thema, die Herzensverbindung und Kreativität in den Vordergrund rückt.

Für den Astrologen bedarf es einer übergeordneten Schau – damit er sieht, welcher Aspekt – in Bezug auf`s Radix – beherrschend, also am Wichtigsten ist. „Genaue Aspekte interessieren mich mehr“, meinte nonchalant Howard Sasportas.

In dem Buch:

413wmjxa0sl-_bo1204203200_

… werden die harmonikalen Gesetze des planetaren Kosmos – ihre Zyklen – 2-dimesional kaleidoskopisch simuliert. Das ist ungeheuer hübsch anzuschauen und eine Erweiterung der alten Lehren, die uns in unterem Buch präsentiert werden, das echte Entschlüsselung einer Geheimlehre bietet. Deswegen geht der erste Blick des Astrologen doch auf den Jupiter/Saturn Stand und Rhythmus, sowohl im Radix, als auch dazu laufend – um im Grundsätzlichen zu erfahren, wo jemand sich befindet. Alle anderen Zyklen sind Feineinstellung.

Es gibt kein Buch, in dem der Stern zu Bethlehem besser erklärt wäre, deswegen das perfekte Weihnachtsgeschenk:

51pxh0lioql-_sx332_bo1204203200_

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Mars wechselt Zeichen

Mars wechselt ZeichenNürnberg, 2. August 2016, 19:50

Liebe Leser,

auf dem letzten Grad von Mars in Skorpion kochen die Emotionen im öffentlichen Raum vor allem auf der Straße, dem Aggressions-Entdadungsraum unseres Landes zwischen Rom und Moskau schlechthin. Wir sehen oben: der Wechsel ist erst morgen am Abend, fast zeitgeich mit dem Neumond in Löwe – ich habe die Hoffnung, daß Mars sich im Schützen bald friedlicher zeigt – obwohl ihn Saturn zunehmend „bremst“ – was gemeinhin als gefährlichster ca. 2- Jahres-Aspekt beobachtet wird. Trotzdem ist Mars in Skorpion in seinem Element und Zeichen & Lilith färbt den Skorpion aktuell geheim. Mit dem Neumond ändert sich die Energie. Löwe-Neumond schöpft Hoffnung und Mut. Das Uranus-Venus Trigon läßt einen „Freiheits-Vogel“ fliegen. Und Mars ist im Feuerzeichen Schütze mit Saturn idealerweise der Edle Ritter mit Rüstung –  Ideale werden aber nicht selten für falsche Ziele genutzt, leider, wer hält sich nicht alles für einen „edlen Ritter“?!

Schütze ist mundan das Reisezeichen und Zeichen der Weisheit, Philosophie – und nun gilt zu bedenken: Saturn ist wenige Wochen vor seinem Richtungswechsel und wird daher zu uns immer langsamer.  Und das ist das eigentliche Problem zusätzlich zur Mars/Saturn Konjunktion 24.08. plus …

Daher ausgleichend handeln: Gelasssenheit, Ruhe, Muße – Musik machen in ruhigen Tönen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Mars Opposition Merkur: Vorsicht, Streit …

41FQxXPEgFL._

Liebe Leser,

gestern war´s schon, aber unter Umständen hält der Streit (im Orbis) an. Für diejenigen unter euch, die in Beziehungen sind, mag es aber dennoch ein Anker sein: zu erfahren, wie unsere Emotionen tatsächlich astral sind: uns „gehört“ zu großen Teilen unser Lebensleib und zu ganz kleinen Teilen unsere Gedanken, unser Geist – doch unsere Gefühle, die Emotionen: die sind – wie dünne Fäden – tatsächlich unbewußt mit den Planetenkräften (und Sternen) verbunden. Aufgabe der Astrologie ist nicht, das einfach hinzunehmen, sondern – wie Rudolf Steiner sagt – davon unabhängig zu werden, sich vom Astralen zu emanzipieren. Der Himmel ist schön: aber er ist recht eigentlich kein Ort der Romantik. Um davon unabhängig zu werden, muss man ihn kennen. Mars läuft retrograd im Zeichen Skorpion – daher ist der Streit retrospektiv: Dinge der Vergangenheit kommen hoch … Es ist schade – nein, tragisch! – daß die Antroposophen in ihrer ureigenen Aufgabe: die Astrologie als Wahrschrift zu erkennen (und damit sich selbst) so bitter versagen, sich in Eitelkeit, Verwirrung und dümpelnder Mystik ergeben (und der Meister ist daran nicht ganz unschuldig) …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

„aurum thus et myrrham …“

IMG_7626Foto Termin © (Krippe in der Frauenkirche, Nürnberg)

Liebe Leser,

Reichtum, Transzendenz und Medizin – Gold, Weihrauch – Myrrhe – währe Myrrhe nur so eine Art Weihrauch, hätte Jesus 2 sehr ähnliche Geschenke erhalten: und dazu noch Gold.

Weihrauch ist reichlich sinnlos ohne psychoaktiven Aspekt: Transzendenz, was also sein Sinn ist.

Das Schönste an diesem Fest ist Astrologie: längst wurde die dreifache Saturn/Jupiter Konjunktion als „Stern von Bethlehem“ identifiziert (auch von Kepler).

„Die Verdreifachung der Großen Konjunktion im Jahre 7 vor Christus aber ließ dieses Sternengebilde in einer zuvor nie erlebten Art aufstrahlen. Das einzigartige Zusammentreffen der ‚Bewegungskurven‘ in Gestalt des Sich-Verwebens der Planetenschleifen von Saturn und Jupiter im strahlendsten Glanze forderte die Magier unmittelbar zum Lesen der besonderen Zeichensprache des Himmels auf. Denn es kam, wie wir ausgeführt haben, durch eine Art Steigerung und Zusammenziehung des Hexagramms ein höherer Impuls zur Offenbarung. Die Magier selbst mußten sich innerlich eine Stufe höher, bis zur Inspiration erheben, um den tieferen Sinn des symphonischen Dreiklangs der Spährenharmonie verstehend zu vernehmen. Nur so vermochten sie zu deren Wesenhaftem vorzustoßen, das sich aus dem Weltenwort heraus in der Sternensprache zukunftsweisend aussprechen wollte.“

51pxh0lioql-_sl500_aa300_

Merkur entflieht seit gestern dem Mars-Quadrat rückläufig: was aber auch klarstellt, daß er es wieder direktläufig in selbiger Sache (wo eben der Streit ist) erreichen wird: Eingang – Heldenreise – Ausgang: frühmorgens am 5. März – und nun nicht auf dem ersten Grad Skorpion/Wassermann, sondern auf dem letzten. Hier wird also das gesamte Feld zwischen Sexualität (Skorpion) und Gesellschaft (Wassermann) direkt kurzgeschlossen – dazwischen liegen Schütze (Weisheit) und Steinbock (Gesetz) – um letzteres wird sich Merkur bemühen, wenn er schon in den nächsten Tagen zurück in den Steinbock geht. Ob der Transformationsprozess der Rückläufigkeit nur leere Schleifenbildung und Sprechblasenorganisation bringt, wird sich bei abschließendem Quadrat um den 5. März herum zeigen – und zwar sowohl öffentlich, als auch persönlich, denn dann muss die höhere Position soweit eingenommen sein, daß wir uns nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen lassen.

Es lohnt sich also heuer besonders, den jeweils übergeordneten Standpunkt zwischen streitenden Positionen zu finden. Aber erst muss klar sein, welche Positionen das sind.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

P.S.: der Junge mit dem Brot hat das „Punctum“, von dem R. Barthes in „Die helle Kammer“ so wundervoll spricht.

P.P.S.: auch UFOs machen solch Bewegungen …

Schwert auf der Kaiserburg

IMG_7007

Foto Termin ©

Schwert14.10.2015 13:35 Nürnberg

Liebe Leserinnen und Leser,

Hermann – mit dem wir den Gang taten – hat das Schwert auch bezeugen können – genau am Pass auf der Burg, vor der Kapelle: Playmobil – ganz klar – aber doch auch Zeichen Parzivals´ Rittertum – Waage hat Stil und verkleidet gern – dazu Mars/Venus/Jupiter–Konjunktion in Jungfrau, die zuletzt Mitte November 2006 in Skorpion sich befand. Mars natürlich für Schwert. Mars in Jungfrau: Schwert = praktische Vernunft.

Mit freundlicen Güßen,

Marrkus