Merkur wechselt schon mal in Stier …

Liebe Leserinnen und Leser,

Merkur wechselt heute Abend um 19:31 – eine Stunde, nachdem die heutige void-moon-Pause vorbei ist, ins Zeichen Stier, aus dem Kampf in den Erhaltungs-Modus. Kommenden Montag wechselt Venus rückläufig wieder in die Fische über. Wo sie sich weitaus wohler fühlt, als im Zeichen Widder – im Widder kann sie auch schon mal Überanstrengung und Rechthaberei bedeuten. Wie ein Fächer besetzen dann – wenn auch Mond um 18:40 ins Zeichen Zwillinge wandert, während Sonne noch in Widder weilt, haben wir den Fächer offen aus den ersten vier Zeichen – Merkur will jetzt den Impuls aus dem Widder Realität werden lassen, Wirklichkeit. Dabei natürlich zu bedenken: ab dem 10. April wird Merkur rückläufig, woraus er erst wieder im Widder „aufwachen“ wird: eine Rutschbahn also. Folglich brauchen in den nächsten paar Wochen Planungen Geduld und die Bereitschaft, alles über den Haufen zu werfen, und noch einmal ins Feuer der Inspiration springen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

„aurum thus et myrrham …“

IMG_7626Foto Termin © (Krippe in der Frauenkirche, Nürnberg)

Liebe Leser,

Reichtum, Transzendenz und Medizin – Gold, Weihrauch – Myrrhe – währe Myrrhe nur so eine Art Weihrauch, hätte Jesus 2 sehr ähnliche Geschenke erhalten: und dazu noch Gold.

Weihrauch ist reichlich sinnlos ohne psychoaktiven Aspekt: Transzendenz, was also sein Sinn ist.

Das Schönste an diesem Fest ist Astrologie: längst wurde die dreifache Saturn/Jupiter Konjunktion als „Stern von Bethlehem“ identifiziert (auch von Kepler).

„Die Verdreifachung der Großen Konjunktion im Jahre 7 vor Christus aber ließ dieses Sternengebilde in einer zuvor nie erlebten Art aufstrahlen. Das einzigartige Zusammentreffen der ‚Bewegungskurven‘ in Gestalt des Sich-Verwebens der Planetenschleifen von Saturn und Jupiter im strahlendsten Glanze forderte die Magier unmittelbar zum Lesen der besonderen Zeichensprache des Himmels auf. Denn es kam, wie wir ausgeführt haben, durch eine Art Steigerung und Zusammenziehung des Hexagramms ein höherer Impuls zur Offenbarung. Die Magier selbst mußten sich innerlich eine Stufe höher, bis zur Inspiration erheben, um den tieferen Sinn des symphonischen Dreiklangs der Spährenharmonie verstehend zu vernehmen. Nur so vermochten sie zu deren Wesenhaftem vorzustoßen, das sich aus dem Weltenwort heraus in der Sternensprache zukunftsweisend aussprechen wollte.“

51pxh0lioql-_sl500_aa300_

Merkur entflieht seit gestern dem Mars-Quadrat rückläufig: was aber auch klarstellt, daß er es wieder direktläufig in selbiger Sache (wo eben der Streit ist) erreichen wird: Eingang – Heldenreise – Ausgang: frühmorgens am 5. März – und nun nicht auf dem ersten Grad Skorpion/Wassermann, sondern auf dem letzten. Hier wird also das gesamte Feld zwischen Sexualität (Skorpion) und Gesellschaft (Wassermann) direkt kurzgeschlossen – dazwischen liegen Schütze (Weisheit) und Steinbock (Gesetz) – um letzteres wird sich Merkur bemühen, wenn er schon in den nächsten Tagen zurück in den Steinbock geht. Ob der Transformationsprozess der Rückläufigkeit nur leere Schleifenbildung und Sprechblasenorganisation bringt, wird sich bei abschließendem Quadrat um den 5. März herum zeigen – und zwar sowohl öffentlich, als auch persönlich, denn dann muss die höhere Position soweit eingenommen sein, daß wir uns nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen lassen.

Es lohnt sich also heuer besonders, den jeweils übergeordneten Standpunkt zwischen streitenden Positionen zu finden. Aber erst muss klar sein, welche Positionen das sind.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

P.S.: der Junge mit dem Brot hat das „Punctum“, von dem R. Barthes in „Die helle Kammer“ so wundervoll spricht.

P.P.S.: auch UFOs machen solch Bewegungen …

Federhalters astrologische Uhr

img_1111Foto Federhalter ©

Ziffernblätter Kirche Woltersdorf | Evangelisch auf dem Fläming

Liebe Leserinnen und Leser,

hier ist schön zu sehen, wie sich ein der Astrologie Kundiger ein Horoskop für die Einweihung dieser besonderen Uhr gesucht hat – wir sehen den Einweihungsgottesdienst um 10 Uhr Morgens. Ein Jungfrau-Aszendent für´s akkurate Funktionieren, Merkur in Löwe als dessen „Herr“ in 11 – einer guten gesellschaftlichen Resonanz – dazu – und das ist entscheidend, ein genaues Trigon zu Uranus rückläufig in Widder im magischen Bereich des achten Hauses: Bezug zum Besitz der Vergangenheit … Haus 10 und Haus 1 haben Merkur zum „Herrn“ – der dort alles sammelt … Mond, Nebenregent von 10 kurz nach Vollmond, aber dafür in Neptun-Konjunktion: wirklich was zum Mitträumen – die erste astrologische Kirchenuhr vielleicht sei vielen hundert Jahren … das passt zu dieser Widder-Rückläufigkeit …

Federhalters Uhr2. August 2015 10:00 Woltersdorf

Ein Wagnis ist Venus rückläufig mit Jupiter – aber wer schon Lilith am AC duldet, wird das eher als weiteren Zuschlag zum Geheimnis aus der Vergangenheit zählen, während er – Mondknoten in Waage Haus 1 – der Zukunft einen neuen Ausgleich bietet.

Und weil Venus in Waage rückläufig ist, hier diese verspätete und keinesfalls genügende Miniatur-Würdigung …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

800px-Ulm-Rathaus-AstronomischeUhr-061104

Joachim Köhler, Uhr in Ulm – Wikipedia

U

Christine Lindemannova in Prag

Liebe Leserinnnen und Leser,

etwas hinter der Burg liegt der esoterische Buchladen, auf den uns, als wir letztes Jahr aus Berlin kamen, Andrej Reiser so lieb im Zug …

6813782_astrologie-rukopis-bozi_400

… aufmerksam machte.

Wir hatten uns vorgenommen, endlich mal dort vorbeizuschauen. Mit der Tramvaj 22 kommt man dort gut hin, wenn man z.B. am Náměstí Míru einsteigt. Friedensplatz – allein die Fahrt über die Moldau, vorbei am altehrwürdigen und durchaus empfehlenswerten „Savoi“, rumpelnd den Palais Wallenstein passierend, durch die serpentinische Enge des „Mauselochs“ die Burg erklimmend, wo man und frau dann, wie Kaisers – zu ebener Erde in – Hradčany – einsteigen kann – oder noch zwei Stationen weiter fährt – selbst beim Loreta-Heiligtum sitzenbleibt, wo das Außenministerium ist und eine fragwürdig idealisierte Statue von Brahe & Kepler – aber immerhin, es gibt eine – vorbei am Pfad zum Petřín-Wald & Laurenziberg, diesem Zaubergarten der Stadt der Parks und Anlagen – und dann muss man nur noch eine Querstraße finden, schon ist man da. Eigentümlich für Prag ist die Sache mit dem einen Geschäft/Café pro Straße – zumindest außerhalb des Rings oder nach einer geheimen Regel die besonderen Charme hat … und so ist es auch mit dieser Buchhandlung wieder …

Und dort die Perle in der Auster: Christines Buch!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus