Europa

Traumzeit – Mars und Neptun

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

aus der Sichtachse des Fotos im Verhältnis zum Erdenrund und der Himmelsrichtung – gen Sonnenuntergang nach Westen – ergibt sich das Horoskop des Augenblicks: die Zwillinge-Sonne mit Venus wird im aufsteigenden Schwung der Erddrehung der anderen Erdhälfte unterm Horizont gnädig und kontinuierlich weiter scheinen, während drüben im Osten, schon Nordost fast, sich der Vollmond angeschickt haben dürfte – hier nicht im Bild, weil ja in Opposition – als Vollmond zu erscheinen, derweil sich die Erde hinneigend ihm entgegen dreht, relativ dazu, wie er sich selbst viel langsamer dreht und bewegt. Und er steigt ja auch erst später auf im Zeichen Schütze.

Lilith und Chiron im Zeichen Widder sind also schon auf dem Bild durch die Drehung der Erde nach oben selbst scheinbar versunken, und weil zwischen Zwillinge mit Sonne und rückläufiger Venus im Herzen und dem Zeichen Widder noch der Stier liegt – er führt Uranus, ein Schwergewicht, lange 7 Jahre mit sich – dürfte Widder in diesem Photo-Horoskop zwischen Haus 6 und 5 liegen, vielleicht auch schon deutlich Haus 5. Um das also für den Augenblick positiv zu wandeln, wäre es günstig, die Haus 5 Möglichkeiten in Betracht zu ziehen: Initiative mit heilendem Charakter vielleicht indianisch im besten Sinn?

Das bezieht sich auf den Augenblick der Fotografie, zu dem noch ein Skorpion-Aszendent gehört – den auch der Bauherr, Ferdinand II von Tirol, der Kaiser-Bruder (Krebs mit Waage-Mond und Neptun im Zeichen Fische) – dieses Schlosses hatte, doch da sah es noch ganz anders – mehr nach Traumzeit – aus …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus