Deutschland

Schlumpft Olaf „Versuchskaninchen“ Scholz sich durch?

Liebe Leserinnen und Leser,

natürlich stellt sich die Frage, zumal angesichts zivilisatorischer Barbareien – ob man diesen Wahl-Zirkus mitmachen soll, Horoskope dazu angucken? Die Welt ist im Würgegriff einer Pharma Mafia, sie wollen Kinderopfer, das Grundgesetz wird mit Füßen getreten – da beschäftigst du dich mit einer Wahl, die kaum Überraschungen bringen kann und in der Hauptsache Theater ist? Einer aus der neuen Partei Die Basis ist schon am 01. August gestorben: eine Wahl, zu der undemokratisch Kundgebungen der Gegner mit grundgesetzwidrigen Pseudogesetzen niedergeprügelt werden, ist nicht legitim. Das muss mal laut und ganz klar gesagt werden: ihr knüppelt die Opposition in den Straßen nieder.

In der CDU hat man erkannt, dass Frau Raute die Partei – vom Ende her gedacht – ruiniert hat. Scholz schlumpft sich als lachender Dritte an den Favoriten vorbei – wohl getragen von dem Wunsch der Deutschen nach Kontinuität und nicht allzu viel Wechsel, der aber tatsächlich – siehe Team Laschet – mit einer Laschet-Regierung radikaler wäre.

Scholz Auslösungen zum Wahltag sind phänomenal. Volles Jupiter-Trigon mit perfekter Sonnen-Verbindung in den Luft-Zeichen auf der positiven Seite, aber exaktes Neptun/Sonnen-Quadrat auf der negativen Seite – Wünsche verpuffen. Mondknoten und Mond in den Zwillingen auf der positiven Seite, doch gleichzeitig Oppositionen von Mars und Venus, beide recht genau und über der Radix-Venus im Stier der Uranus, der den Komfort aufbrechen oder befreien könnte. Und: zwar steht Jupiter rückläufig schön im Trigon, löst aber auch den Wassermann-Chiron im Radix von Olaf Scholz aus.

In jedem Fall bemerkenswerte, vielfältige und genaue Auslösungen! Insbesondere wegen der Mars/Mars Opposition könnte es Sinn machen, besonders auf Sicherheit zu achten für Herrn Scholz.

Armin Laschet hat vor allem Pluto rückläufig über seiner herrschaftlichen Jupiter/Saturn-Verbindung. Pluto kann hier auch der große Destruktor sein, der alle Machtphantasien pulverisiert. Aber er kann auch auf den Thron heben. Sekt oder Selters. Seit Sachsen-Anhalt wissen wir, dass mit Umfragen Politik gemacht wird. Überraschenderweise wird am Ende die sogenannte Union 1% mehr haben, oder so:

Ich tippe also auf: Schwarz/Grün/Gelb

Immerhin hat Laschet ein wenig Courage – wie er bei einem Wahlkampfauftritt gezeigt hat: zu trauen ist keinem, aber Laschet wäre mit seiner rheinischen Art eine Erlösung für´s Land. Genau deswegen arbeitet die Presse, nachdem Bärbock Lebenslauf frisiert und abgeschrieben hat, am Projekt Scholz.

Dass der laufende Pluto im Quadrat zum laufenden Merkur steht, deutet übrigens auf Auszählungsprobleme, juristische Probleme (Waage) – ob man in der Lage ist, diese Briefwahl zu bewältigen? – dazu kommt die nicht ordnungsgemäß bearbeitete Wahlrechtskorrektur. Saturn läuft bei Armin Laschet im Quadrat zum Radix-Neptun – ein Ernüchterungsaspekt.

Andererseits wird eben jener Waage-Merkur ein Trigon zu Armin Laschets Sonne bilden.

Herr Lindner leidet an der Opposition des laufenden Saturn zu seinem Löwe-Jupiter und Frau Bärbock hat das selbe Neptun-Problem, wie Scholz, nur seitenverkehrt.

Für viele wird die Frage – wählen oder nicht wählen zur Hamlet-Frage: was soll der Popanz: ich mache meine Kreuze und habe keinen Einfluss auf das Ergebnis, gebe ich meinen Favoriten die Stimme, verhelfe ich u. U. dem Schlimmsten zur Macht. Andere Stimmen tönen, die gerade solche absichtlich gestreute Wahlmüdigkeit zur Strategie des Gegners zählen. Was nicht unwahrscheinlich wäre. Also Die Basis – oder? Und sei es nur, um ihren Parteistatus mit Stimmen zu untermauern. Ein kleiner Stachel stört die Löwentatze auch.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Olaf Scholz

Innen Olaf Scholz, außen Wahltag, 26.08.2021

Innen Armin Laschet, außen Wahltag, 26.09.2021

Innen Christian Lindner, außen Wahltag

Innen Annalena Bärbock, außen Wahltag

Astrologie, astrology

Bundestagswahl 2021 – quo vadis, Deutschland?

Wahl 2021

26.09.2021, Sonnenaufgang Berlin

Liebe Leserinnen und Leser,

dieser Post nimmt das Grundgesetz Artikel 5 in Anspruch. Ich biete keinen journalistischen Vortrag, sondern kommentiere das astrologische Zeitgeistgeschehen, wie´s mir passt, liebe Zensoren.

Spätestens, seitdem Richter wie in Weimar durch Hausdurchsuchungen eingeschüchtert und durch Beschlagnahmungen schikaniert werden und von offizieller Stelle keinen Schutz erwarten können, sondern das Gegenteil, ist´s vorbei mit dem Rechtsstaat. Aber – das darf man nicht sagen – es wäre der Versuch, den Staat, der sich selbst ad absurdum geführt hat, zu „delegitimieren“ – wie das frisch getaufte DDR-Modewort lautet. Tatsache ist: wir wurden an Wilhelm Heinrich Tor und seine Bande verkauft, das Parlament und die Bundesländer haben sich selbst kastriert, die gebotene Massenmanipulation hat mit Demokratie so viel zu tun, wie Unrecht mit Recht – das eine die Negation des anderen.

Fernerhin hat das Bundesverfassungsgericht, von dem manche fragen, was es eigentlich beruflich so macht? – mit seiner jüngsten, einstimmig getroffenen Entscheidung, eine scientistische Fiktion zur Rechtsnorm zu erheben – den menschengemachten Klimawandel – das Schicksal und den Untergang des Landes – wie ich glaube – endgültig besiegelt. Informierte Zeitgenossen wissen, dass CO2 kein „Treibhausgas“ ist. Wir leben schlicht in einer Warmzeit – wie überall hängt sich die aufdringliche Pseudowissenschaft an ein natürliches Phänomen und benutzt es, als wäre sie Gott selbst und hätte die Sonne erschaffen. Uns erwartet ein deindustrialisierter Beamtenstaat mit den Arbeitslosenzahlen der 70ger Jahre. Wer wird sich um die Impfgeschädigten kümmern, die ja so gut wie nie überhaupt anerkannt werden und daher auf sich gestellt sind, wenn sie überleben?!

Das eigentlich Problem aber dürfte sein, dass sich auf so grundlegend verlogener Interpretation der Realität keine Zukunft gestalten lässt, sondern im Gegenteil ganz passiv das Hereinbrechen des Verdrängten erwartet werden muss. Weil es schon immer so war. Aber – wie dem auch sei – der Untergang des Alten ist die Morgenröte des Neuen. Die Welt steht vor der Chance, den Scientismus zu überwinden, weil er sich als verrückt erwiesen hat. „Listen to the science“ ist fragwürdig geworden.

Wir können davon ausgehen, dass viel mit Absicht geschieht, wenngleich natürlich die Verfassungs-Richter die scientistische Fiktion an dieser Stelle genau so wenig, wie im aktuellen „Gesundheits-Betrug“ durchschauen, sondern vollkommen verinnerlicht haben durch Dauerpropaganda auf allen Kanälen der entsprechenden Interessenvertreter aus Industrie & Forschung.

Aktuell ist das Grundgesetz aufgehoben, die Landesmedienanstalten zerstören die selbstfinanzierte, freie Blog-Szene durch freche Kontrollen und Ansprüche bis hin zur Drohung zu löschen aus fadenscheinigen Gründen (sie selbst sind Abgaben-finanziert) und damit die Meinungsfreiheit (der Tagesschaugucker weiß davon noch nicht mal was). Es passiert ein Verbrechen, denn KenFM z.B. hatte den SPIEGEL bereits an Reichweite überholt und das ohne Geld von Gates und ohne Relotius. Über 40 Autoren arbeiten für KenFM. Das Beseitigen unliebsamer Konkurrenz – nimmt man den Staats-Medienkomplex mit seinen Zuspielereien und Querfinanzierungen etwas grob gebürstet als Ganzes (Meinungsdifferenzen sind kaum erkennbar) – wäre das unter rechtsstaatlichen Gesichtspunkten ein Fall für´s Kartellamt. Aber – was ein Kartell ist – wer weiß das noch? Und wer erinnert sich an den Rechtsstaat?

Demonstrationen unter Auflagen, mit Teilnehmerbegrenzung und Prügelgarantie – wenn sie überhaupt stattfinden können – sind im Grunde keine – obwohl es den unermüdlichen, friedensbetonten und urchristlichen Organisatoren hoch anzurechnen ist, dass sie bislang jede Schikane umgehen konnten. Hier müssen aufrechte Demokraten mit der Polizei in Weimar Räuber & Gendarm spielen. Goethe & Schiller dürften sich gruseln angesichts der Klon-Krieger (nur solange drin, bis die Zensur es löscht). Zur Erinnerung – niemand muss laut GG eine Demonstration anmelden. Es gibt keine „ungenehmigten Demonstrationen“ – es ist nur der Freundlichkeit des Widestands zu verdanken, dass überhaupt noch angemeldet wird.

Zensur:

Das sogenannte „Infektionsschutzgesetz“ (allein das Wort ist schon Nazi-Sprech) mit seinen eingebauten Automatismen ist ein reines Manipulationsgesetz aufgrund pseudowissenschaftlicher Fiktion mit dem man alles machen kann, und das auch tut (teste 1000 Männer auf Schwangerschaft und du bekommst 15 positive, das Gesetz braucht nur 1 Positiven auf 1000 Personen für eine fiktive Inzidenz von 100): Existenzen zerstören, Menschen trennen im Inland und Ausland, Kinder quälen, Alte zerstören, Widerspenstige draktonisch bestrafen (eine alleinerziehende Mutter, die für ihre Kinder und gegen Schulmasken vor Gericht zog, soll über 18 000 € Gerichtkosten zahlen) und enteignen: die ganze Palette einer waschechten Diktatur steht am Ende der Herrschaft der – meiner Meinung nach – furchtbarsten Kanzlerin, die die BRD je gesehen hat, zu Verfügung.

Diese ganze Aufzählung ist unvollständig und eher untertrieben. Wichtig natürlich: die verbrecherische Nötigung mit einem experimentellen Hochrisiko Pseudo-Impfstoff – in Wahrheit der Einstieg in orwellsche Massenüberwachung, Genmanipulation und auch – leider wahr, wie ich fürchte – Euthanasie (alle „leader“ bekennen sich zum Ziel der „Begrenzung des Bevölkerungswachstums“) – das Wort im Widersinn zum hellenischen Original (altgriechisch εὐθανασία; von εὖeu, „gut, richtig, schön“) für teuflische Machenschaften genutzt, Bevölkerungsreduktion für´s Klima, etc. pp. Mehr „Biedermann und die Brandstifter“ geht gar nicht … vom Finanzsystem haben wir noch gar nicht gesprochen …

Allerdings ist das unter Frau Kobold durchaus noch zu steigern. Wir haben es mit einer machtbessenen (Saturn/Jupiter/Pluto in Waage) Persönlichkeit zu tun, deren Tarnkappenfähigkeiten hinter Merkels Neptun-MC kaum zurückbleiben (Sonne/Neptun-Konjunktion). Es gibt keinen Zeitpunkt, aber ich halte Zwillinge AC-für sicher. Man muss diese sich ständig verhaspelnde (aber genau deshalb in Deutschland als große Wortfechterin gefeierte) dauernöhlende Trickserin nur in den Talkshows beobachten: hat sie´s geschafft, dass sich keiner mehr auskennt, ist sie in ihrem Element. Verwechslungen pflastern ihren Weg. Ihr Publikum merkt das nicht, oder schlimmer: steht auf diese Art rotzfrecher Schlamperei. Sind wir nicht alle Bibi Bloxberg? Wir bekommen den Wechsel von Schütze-AC (Merkel) zur Schütze-Sonne (Bockbär) – politisch ist da nichts zu machen, ihre Order bekommt sie direkt von den Davos-Leuten, denn sie gehört zu den ungewählten YGL – Demokratie von gestern ist das Trampolin von heute.

Bleibt noch die Frage, wie´s konkret ausgeht für unser Pseudoparlament? – Bockbär bekommt alle Instrumente zum Durchregieren von Merkel auf dem Silbertablett serviert: für sie läuft es super. Der Scheinkampf mit dem Habeck war auch professionell arrangiert. Aber es bleibt Bockbeck. Was die Grünen von Gewaltenteilung halten, erfahren wir in Thüringen und Austria. Sie sind die Partei der gut situierten Rechthaber und Nichtdenker aus dem Wolkenkuckucksheim, die sich mit einer Grünen-Wahl das Gewissen reinigen wollen und nur Öko-Benzin in ihren SUV tanken (SUV wegen der Sicherheit und „für die Kinder“) – aber hier könnte die Bock zur Gärtner:in mutieren, das letzte Mal gab´s gleich Krieg.

Das Wahlhoroskop (ganz oben) zeigt uns Mars, Herr von 7 (Herausforderer) in Haus 1 – Opposition vereinigt sich mit Regierung. Zurück in Haus 7 bleibt Chiron. Venus, Herrin von 1 steht trigonal zu Neptun in Haus 6 – da ist jede Menge Platz für Betrug und Selbstbetrug im Praktischen. Bemerkenswert ist das große Lufttrigon – und außer Chiron in 7 kein Feuer: eine Regierung der großen Illusion. Mond in den Zwillingen ist beim Mondknoten – auf das Wahlvolk kommen ganz neue Erfahrungen zu. Welche? Venus Opposition Uranus – große Veränderung der Besitzverhältnisse. Rot/Rot/Grün? – ist schwer vorstellbar, diese Grünen mit Maaßen und Merz.

Chiron in 7 könnte auch die „Basis“ sein, sie stellt die Demokratur mit überraschenderweise 5.1 % – und erringt eine Sperrminorität gegen RRG, u.a., weil rechts keine Mehrheit möglich ist.

Dagegen spricht das Laschet-Horoskop. Er hat drei Mal Jupiter über seiner Wassermann-Fische Sonne, zwei Mal kommen noch termingerecht. Das ist schon ein Ass im Ärmel. Er wird, glaube ich, Kanzler – fragt sich nur, mit wem.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus