Astrologie

Tageshoroskop Jupiter^3

12.11.2018 13:55 „Ordnung“

Liebe Leserinnen und Leser,

Fische steigt auf und entspricht mit Neptun am AC rückläufig genau dem Zeremoniell des Aszendenten: Neptuns Ordnung aus der Vergangenheit rekapitulieren und möglichst rückgängig zu machen: und natürlich lacht dann das ganze Boot, weil die Reise im Boot auf dem Fluss unweigerlich in Richtung Meer geht: – wie verbohrt, an einer Version der Story festzuhalten – Zeit, einzustimmen in kollektive gregorianische Gesänge – oder besser noch: still zu werden, wie es der Jahreszeit und der gaaanz langsamen Venus im eigenen Zeichen bei Sonne in Adler* entspricht:

Die Venus hängt rückläufig und immer langsamer im Haus des Deszendenten eingeschlossen im Zeichen Waage von Merkur ab – weil er Haus 7 regiert – der selbst sehr prominent als Lehrer in Haus 9 läuft, Hermes, Merkur – dem Haus der Lehrer oder des Auslands – allerdings „peregrin“, fremd, frei von essentiellen, also unwandelbaren Würden – weil in Opposition zum eigenen Zeichen Zwillinge – (Merkur als Lehrer braucht vielleicht Chiron – er allein ist auch Clown, Schauspieler, Multitalent, Talkmeister, Präsident – oft unfreiwillig) – Zwillinge lehren schon eine Weisheit – aber erfahrbar ist die gerade in Schütze, der langsameren Frequenz – denn hier ist Jupiter „duzend-groß“ – 12 Jahre sein Rhythmus „um“ die Sonne) Spitze Haus 7 der Lehrer und Priester, der auch den Aszendenten – also den Situationsherrscher – von dort nach dem alten System als Fischer-Herr – das wir immer mitdenken müssen – steuert. Jupiter hatte vor kurzem noch ein Trigon mit den Mondknoten und also eine Tendenz zur Entwicklung entscheidender Einsichten jetzt im Schützen, wo der genaue Mondknotenaspekt noch vom letzten Grad Skorpion seinen Übergang hatte. Jupiter wirkt aus eigenem Haus und Zeichen – und ist Herr von Haus 10 & 1:

Fotos Termin ©

Uranus – inzwischen wieder im Zeichen Widder rückläufig – zeigt jetzt die exakte Quadratur zu den Mondknoten auf der neuen Steinbock/Krebs-Achse – Herrscher ist Mars im Wassermann – dem Gesellschaftszeichen – der aus dem 12 Haus als kollektiver Broadcaster (Technik) seine gesellschaftliche Leistung immer noch mit leichter Lilith-Färbung vollbringt.

Das ist natürlich das Tabu: – ein polynesischen Wort übrigens – das, worüber man nicht nachdenken soll, weil es sich meist ganz offen in der Mitte irgendwelcher überall gebrauchter Begriffe befindet – aber nicht ungefährlich zu erwähnen ist, weil das Kollektiv den Schleier der Hypnose ja nicht ohne Absicht trägt. Wo Lilith weilt, wird das Tabu gerade artikuliert – gesellschaftliche Grenzen überschritten – was unvermeidbar erscheint – hier in Haus 12 – dem Kollektiv selbst – dort ist aber eben deshalb kein ungefährlicher Ort – allerdings wirft niemand groß Aspekte auf diesen wichtigen Punkt am Himmel, den schon die Ägypter kannten.

Mond bildet aus dem Steinbock das erste Sonnen-Sextil nach dem Neumond – wachsende Energie im Zeichen der Unabhängigkeit. Pluto-Konjunktion mit Mond: „Use the force“ …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Skorpion = Štír (man beachte die Umkehrung von Laut und Sinn!)

Europa

Georg Baselitz aus Deutschbaselitz and the Eagles´ turn-around

For my English readers: this is an astrological Feuilleton about a famous painter on his today birthday. Can´t translate all of that today, so please use Google-Translator for a closer look on the words. More future-post´s will be translated previously …

Innen Georg Baselitz ohne Geburtszeit am 23.01.1938, aussen der 1.10..1969, als Baselitz begann, seine Bilder auf den Kopf zu stellen.

Liebe Leserinnen und Leser,

staatstragende Bedeutung hat Baselitz, der heute Geburtstag hat, durch die Bundesrepubik Deutschland – die Bonner Republik – die sein Gemälde  durch Gerhard Schröder in´s Zentrum der  Verwaltungsmacht, das Kanzleramt hängen liess. Dieser Akt hat etwas von einer Geschmacksvisitenkarte des/der KanzlerIn. Wolfgang Döbereiner hat sich sehr mit Maler-Horoskopen auseinandergesetzt – die Verwendung von Symbolik, Technik oder Metier lassen sich besonders gut bei wirklich ernsthaft schaffenden Menschen finden, und mit dem Malen aus der Phantasie – durch die Realität gebändigt – bleibt uns auch eine Unmittelbarkeit des kindlichen Spieltriebs erhalten, weswegen diese – sowieso ins puer aeternus Archetypentum gehörenden – Wassermänner, wie Liz Greene (Jungfrau) lehrt, nochmal Kraft, Disziplin, die sie von ihrem alten Herrn (er ist jung und schläft nur in einer Grotte in der Karibik, erzählt Plutarch), Saturn haben, in den unbedingten Spieltrieb setzen, was sie zusätzlich jung erhält. Bekannt ist, Wassermann will immer das andere. So radikal einfach, wie bei Baselitz aus Deutschbaselitz (Herr Ribbeck von Ribbeck … ) macht es der andere Silberrücken-Wassermann unter den Gross-Malern, Gerhard Richter, nicht; – aber auch er gibt sich die grösste Mühe, sehr ernsthaft jede Erwartung auf den Kopf zu drehen und zusätzlich niemals einem Stil treu zu bleiben.

Skorpion-Mond und Adler-Motiv als Sinnbild für die Gefühle, die versuchen, die anderen magisch zu binden oder zu bannen, sind natürlich offensichtlich. Dazu kommt das Wassermann-typische Faible, ein Geheimnis um sich zu wahren.

Im Horoskop oben ist der ungefähre Zeitraum eingestellt, als Baselitz sich entschloss, seine Bilder auf den Kopf zu drehen, was ihn sofort berühmt machte: die Aspektscheibe steht über der Südknotenverbindung mit Neptun in Jungfrau – sowieso bereits die Sehnsucht nach Undeutlichkeit, einem Versteck.

Südknoten/Pluto geben dem power aus der Vergangenheit – nichts Gutes – aber Mephistopheles kommt gleich mit einem Sack Geld. Jupiter hält den selben Abstand zur beglückten Sonne, wie im Geburts-Horoskop und stehen gut im Trigon von Luft- zu Luftzeichen aus der künstlerischen Waage.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

 

 

Europa, Freiheit, Geist

Merkur im Zeichen des Löwen

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

die Merkur-Kraft verbindet sich, schon ihre Rückläufigkeit anstrebend, mit dem Zeichen des Löwen. Aus dieser Richtung vermittelt er dem Löwen Wissen und Intelligenz (oder dem Haus, das in Deinem Horoskop Löwe ist – (bei Waage-AszendentInnen oft das der Gemeinschaft, Freundschaft) – wenn Mars ins Zeichen kommt, wird Löwe jagen, – , – ; – aber jetzt muss erstmal Klugheit in seinen großen Sonnenkopf. Mars kämpft noch mit Gefühlen im Zeichen Krebs. Biene in Sonnenblume.

Foto Termin ©

– das Energie-Zentrum letohrádku Hvězda – dort das Untergeschoss, das die ganze, nach den Himmelrichtungen und Energiezentren gesetzte Anlage in einem Raum wie in den Pyramiden bündelt … und natürlich im Zeichen Löwe bezogen auf das Grundhoroskop von Praha. Das Schloss Stern: letohrádku Hvězda – wörtlich „Sommerschlösschen Stern“ hatte mal ein anderes Dach, hat sich aber als Energiekonzentration dennoch erhalten – zumindest behauptet das der Adler – oder sein Vertreter, der Bussard – wie er sich spiralig der alten Dachstruktur folgend in die Höhe schraubt, wie nur irgendein Luft-Dschinn im Märchen. Und es ist einer der drei erhaltenen quasi rein astrologischen Kultbauten, Stonehenge, das Pantheon in Rom und eben letohrádku Hvězda – Schloss Stern. Merkur hat in den Löwen gewechselt, ist Vorbote der Sonne – der Sommer wird groß aber kündet doch schon in nordhalbkuglig glitzernder Lichtfülle von der nunmehr wieder absteigenden Bahn der Sonne. Die Falken …

… aber doch auch im Ringen um das Zeichen Skorpion begriffen, oder – geläutert! –

– … Adler – und das in der Löwe-Stadt. Rudolf Steiner charakterisiert den Löwen so:

O    Löwe: deine Kraft

Aus der Sprache,

Die in Jahr und Tag

Der Umkreis in mir wirket –

O    Adler: deine Kraft

Aus der Sprache,

die das Erd-Entsprossene in mir erschafft.

Man kann ihn natürlich hier wie anderswo den vier heiligen Tieren nicht entreißen, aber bemerkenswert, dass Rudolf Steiner später für Maß und Zahl die Orient-Kuh nimmt, statt den Stier. Es ist nicht sein einziger Versuch, die Astrologie einerseits immer 1:1 der Tradition gemäß um- und einzusetzen, und andererseits ein Detail anzufügen, das seiner Meinung nach umgekehrt, verwechselt, ausgetauscht sei. Wo dort genau die Grenzlinie verläuft, ist für den geschulten Astrologen natürlich spannend. Was wußte Rudolf Steiner genau von Astrologie? Dem Löwen ordnet er nach der römischen Interpretation Jupiter zu und den 12-er Kräften, dem Umkreis überhaupt (Thomas`Astrologie noch verinnerlicht?!). Dem Adler/Skorpion die Sprache, weil er – durchaus klassisch – diese mit Mars verbindet – anders als die klassische Astrologie für die Mars Kriegsgott ist, doch die Zuordnung Skorpion – Mars bleibt akzeptiert. An das platonische Jahr hält er sich genau, Angelpunkt ist 1413. Mithin hat man den Eindruck, dass er sich phasenweise sehr intensiv mit Astrologie befasst hat, aber zumindest mit der individuellen Horoskopie nicht so intensiv, wie Elisabeth Vreede, deren Hilfe er in Anspruch nahm, und dabei betonte, damit nur am Rande zu tun zu haben (medizinischer Kurs). Dennoch ist seine Kenntnis durchaus so genau, dass er Details ausdifferenziert und mit seiner geistigen Sicht korrigiert, wie z.B. das Sextil in „Der menschliche und der kosmische Gedanke“.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Freiheit, Gedanken, Geist

Vier Adler

img_0752

img_0753

img_0754

Fotos Termin ©

Liebe Leser,

ist eine Mäusebussardfamilie – auf den Bildern sind zwei im Synchronflug – also 6. : – ; – : Auspicia – die Vogelschau – ist seit meiner Kindheit meine Leidenschaft. Bussarde stehen aber synonym für Adler – es sind ja auch kleine Adler, und Adler = der verwandelte Skorpion. Die Schleifen in der Thermik, die sie drehen, sind erhaben harmonisch. Venus läuft dazu im ersten Dekanat Skorpion und Lilith findet sich dort auch im letzten Dekanat …

img_0760Lilith im Wappen des Nürnberger Stadtarchivs

„Die hohe Kraft
Der Wissenschaft,
Der ganzen Welt verborgen!
Und wer nicht denkt,
Dem wird sie geschenkt,
Er hat sie ohne Sorgen.“

Goethe

Venus hat keine Aspekte. Erst der Mond – nachdem er Vollmond gegangen ist morgen in Konjunktion mit Uranus – wird nach Zeichenwechsel eine Opposition zu ihr machen – Weiblichkeit sucht sich nach beiden Gesichtspunkten: dem mütterlichen, dem weiblichen, die u.U. auch eins sind …

Wie auf den Bildern zu sehen, fliegen die Vögel zwar auseinander – jedoch nur, um sich im nächsten Kreis wieder zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Mond, Mundan

Krebs-Vollmond

Kurz nach Vollmond_000001

25.12.2015 Nürnberg, 16:02

Liebe Leser,

hier ist Steinbock ganz Gefühl – Mond am Ort seiner Stärke, Sonne in ihrer Schwäche – solchermaßen Steinbock-Geborene verblüffen oft durch ihre mild-sonore Stimme, die alle gern hören. Natürlich kann dieses Gefühl – z.B. zum Fest der Gefühle, zu dem Weihnachten verpflichtet wurde, auch leicht tyrannisch sein, seitenverkehrt wie Krebs-Sonne, Mond-Steinbock, aber nicht weniger intensiv … daher ist diese Konstellation – wie Oskar Adler schreibt – mit der inneren Forderung der Selbstbeherrschung verbunden.

Insbesondere in den USA gibt es eine auf den Familien-Werten gegründete Volks-Ikonografie der Ehrlichkeit, die dazu führt, daß eine Träne zur richtigen Zeit einer notwendigen Selbstoffenbarung gleichkommt, dem öffentlichen Bekenntnis, an die astrale Codierung der Gemeinschaft gebunden zu sein. Hillary Clinton macht das immer ganz gut … was alles die öffentliche Träne, die sich Bahn bricht, bis zur Unbewußtheit eigentlich verbirgt, indem sie den geheimen Bund der Menschen, die auch nur Menschen sind, und eigentlich nicht denken können und sollen, sondern nur in ihren Gefühlen authentisch sind – und seien sie auch noch so gespielt – besiegelt. Gelehrt wird der Code unabdingbar in Filmen, wo die Stellen, an denen der Held eine Träne im Auge hat, nicht selten gerade die Motivation für sein späteres, oft gnadenloses Vorgehen sind (er reagiert ja nur auf seine Verletzung, tiefenpsychologisch und ontogenetisch oft die Beschneidung), die rein technisch ins Drehbuch eingebaut werden können nach ritualisierten Regeln und Rhythmen …

Zur Ikonografie gehört gleichzeitig ihre Verspottung in den Comics, z.B. Simpsons und so …

Natürlich ist das keine romantische Sicht. Raffaels Blick auf die Geburt war aber auch nicht romantisch:

Raffael

Aber Mond/Neptun und Venus bilden innert der nächsten 2 Tage so etwas, wie ein Wasser-Trigon mit Anrufungskraft zur Gottesmutter Maria: vielleicht erscheint sie manchen sogar?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus