Astrologie

Gespannte Verhältnisse

Liebe Leserinnen und Leser,

ganz wenige nur durchschauen den Irrsinn, den Lilith/Neptun in negativer Hinsicht (die positive ist still, aber es gibt sie) symbolisieren. Und das ist ja auch schwer: die Desinformations-Industrie gewaltig und selbst Teil des Strudels, die alternativ-Medien kaum weniger scientistisch, kaum erträglicher …

1. Artensterben, hornlose Kühe und Umweltvergiftung sind progressiv voranschreitende Mega-Probleme, der 2. kleine Klimawandel hingegen ist natürlichen Ursprungs und lenkt genau davon ab, verdeckt dies mit rührseligen und wildschönen zwei-dimensionalen Bildern aus der Wildnis oder dem photo-shop aus dem Weltall, kanalisiert die notwendige Energie in die falsche, weil nutzlose Richtung: menschengemacht ist ausgedacht von skrupellosen Wissenschaftlern – eine Massenbewegung, die darauf hofft, dass viele der Differenzierung nicht mehr fähig sind, um alle unter der Knute einer angeblich objektiven Wissenschaft („Sauron“ schafft sich mit „künstlicher Intelligenz“ einen Körper) zu versklaven: in Deutschland der nächste greifbare Ausdruck der durch die Zeiten wandernden kollektiven Zwangsneurose, die sich immer wieder Weg bahnt und letztlich in Unterdrückung und kollektivem Leid mündet.

Die kalte Fusion hingegen, schon längst Realität und machbar, verweist darauf, dass alle Energie- und Emissionsprobleme unnötig aufrecht erhalten werden für „politische Zwecke“. Wir bräuchten eigentlich weder Windkraft noch zugepflasterte Äcker mit diesen abstoßenden Solarzellen, noch die moralisch fragwürdige, energieineffiziente, schmetterlingstötende Gülle/Mais-Verklappung, die sich „erneuerbare Energie“ nennt, eine Erfindung der Grünen, landschaftsprägend und zerstörend.

https://www.faz.net/aktuell/wissen/physik-mehr/ist-vielleicht-doch-was-dran-an-der-kalten-kernfusion-16216394.html

Was die Wissenschaftler sagen, ist sakrosankt, sie schrecken vor dem Missbrauch eines offensichtlich kranken Kindes nicht zurück, sind Argumenten in dieser und vielerlei anderer Hinsicht schon lange nicht mehr zugänglich: es wird – wie früher – zum persönlichen Risiko, zu widersprechen. Klug, wie die Schlangen, betreiben sie eine Politik der kleinen Schritte: Impfzwang, Zertifizierung, Homöopathie-bashing, Organ-Spende als moralischer Imperativ, Betrug in der Physik, offener Gesetzesbruch in der Verletzung der Schulpflicht …

https://www.heise.de/tp/features/Fake-News-aus-dem-Universum-4442282.html

… da sind fast alle Dämme gebrochen. Sie selbst halten sich für gut. Eine win-win-situation: denn die Natur arbeitet für sie; und wird´s nicht so schlimm, wird man sich den „Erfolg“ auf die Fahnen schreiben. Wir stehen mitten in der Wissenschaftsdiktatur, vor der Paul Feyerabend* so eindrücklich gewarnt hatte. Auch die Anthroposophen (sie glauben ihr einer Teufel „Ahriman“ sei inkarniert und wandelt als 19-jähriger auf Erden, um recht bald die Massen hinter sich zu bringen) sitzen diesmal – wenig überraschend – mit im Boot.

Wem beim Anblick des Wut-Mädchens vor der UN nicht das kalte Grausen kommt, dem ist kaum mehr zu helfen. Dabei ist man sich durchaus bewußt, dass es kontraproduktiv ist, Schaum vor dem Mund zu zeigen, wenn man die in ihren Augen „minder intelligente“, halbwegs demokratisch organisierte „schafsblöde Herde“ mitnehmen möchte.

Gefährlich für die Liebe ist das Venus/Saturn Quadrat heute Abend. Venus und Saturn sind stark und im eigenen Zeichen. Venus Sehnsucht nach Harmonie, Ausgleich und Schönheit ist groß, Sonne und Merkur sind auf ihrer Seite aber Saturn (wie immer dieser Tage Pluto und Südknoten verstärkt) besteht auf einem klaren Regelwerk, beides passt nicht zusammen. Wir haben vier Planeten (Neptun, Saturn, Jupiter, Venus) stark in eigenen Zeichen – also „heavy business“.

Die dunkel-munkel Mächte zwischen Fische und Steinbock, dort vor allem die Lilith/Neptun Verbindung, prägen den Zeitgeist, während Jupiter das Feuer schürt und zur Überhitzung führt.

Gleichzeitig arbeiten Mars & Pluto aus den Erdzeichen effektiv zusammen, beschließen also real im Steinbock-Wahn neue Regeln und Gesetze, nach denen sich die Leute mit Inbrunst selbst versklaven.

Das Jupiter/Neptun Quadrat hat genau die „over-the-top“-reactions gebracht, die erwartet worden waren, wenn auch unterschiedlich gedeutet: und das hält auch noch an.

Foto Termin ©

aktuell: 25.09.2019

Hoffen wir also auf planetare Entspannung zum Waage-Neumond am 28.09.2019 …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Paul Feyerabend „Erkenntnis für freie Menschen“ SV – S. 170: „Laien können und müssen die Wissenschaften überwachen“.

„Against Method“ – „Wider den Methodenzwang“.

Mond

Entspannungsmond – „Wi-a hoost di?“ – „Jak se máš?

Liebe Leserinnen und Leser,

wörtlich: „Wie sich (selbst du) hast?“ – ein erstaunlicher Satz, setzt er doch einen Umgang mit sich selbst voraus, vergleichbar mit dem genial in sich kontradiktorischen britischen „How are you?“ – „Wie seid du?“ – womit durchaus die Gemeinschaft der Persönlichkeiten gemeint ist, die unter einem Namen versammelt sind. Denn ein Umgang mit sich selbst ist ja schon mal etwas ziemlich Zauberhaftes – es läßt sich im Trickfilm – „Pan Tau“ –  der seine eigene Puppe dabei hat – gut darstellen.

Von Alters her wird die Phase, bevor der Mond ins Neumond-Zeichen eintritt als Balsam-Mond bezeichnet – manche fangen bald nach Vollmond, schon im ersten Mond-Halbquadrat des Mondes nach dem Vollmond an, diese Phase balsamisch zu benennen. Ich aber finde, Balsam-Mond ist, wenn der Mond im Zeichen vor dem Neumond-Zeichen ist, also ab heute 13:32 bis Mittwoch 15:19 – jedenfalls verschärfter Balsam-Mond. Es macht, wenn man Dana Gerhardt folgt, Sinn, die Mondphasen im Energiehaushalt zu bedenken. Also den Balsam-Mond zum ausatmen, zum Erholen, zum Innehalten.

Dana Gerhardt beschreibt die Verdichtung der Intuition und der psychischen Vorgänge bis Neumond, die Vorbereitung für den Neubeginn. Sie nutzt bewusst ihr Löwe/Pluto/Mond Gewicht im 12-Haus, um die Mondphasen zu erforschen und der Welt mitzuteilen. Dazu die rhythmische Kraft der 4. Haus-Sonne –  ist sowieso legendär. Beste/n SchlagzeugerInnen, VibrafonistInnen, PerussionistInnen, usw. haben oft Sonne Haus 4. und/oder im Krebs.

Ob Dana Gerhardt Musik macht, weiß ich nicht, aber sie ist eine inspirierende Astrologin – Merkur/Venus/Saturn im dritten Haus im Zeichen der Tiefe, Skorpion. Dafür ihr Jupiter, der Meister, im Zwillinge-Zeichen im Modus des Rückwärts-„Ganges“*. Hier ist Hermes bei den Kabiren, Κάβειροι, älter, wie selbst Zeus, manchmal nur eine vierkantige Marmorsäule – und eben die Schütze-Sonne ganz stark im Ahnen-Eckhaus, nur Planeten im ersten und 4 Quadranten.

Doch wer kann es sich schon leisten, nach den Mondphasen zu leben? Obwohl es immer noch nur einen einzigen und darüber hinaus uralten Maßstab für die Zeitbestimmung gibt, wird sie doch – oberflächlich betrachtet – immer abstrakter. In jedem Fall hat die Zeit den Charakter einer Zahlenreihe, die absolut unbeeindruckt – buchstäblich als count-down – oder count up – oder beides – aber auf jeden Fall unbeeindruckt von dem, was sonst noch abläuft, dem Rhythmus folgen wird, auf den die Uhr eingestellt ist.

Trotzdem kurz vor Neumond, im Balsam-Bereich einen Gedanken wert – das Thema „Zu sich selbst kommen“ – „Wie hast Du Dich?“ sagen die Böhmen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Wortspiel mit dem indischen Fluss, an dem alle 12 Jahre ein großes Fest gefeiert wird, dem Jupiter-Rhythmus entsprechend, कुंभ मेला Kumbh Mela, das Fest des Kruges … wenn Jupiter im Zeichen Stier und Sonne und Mond im Zeichen Steinbock sind, allerdings nach dem degenerierten „siderischen“ System, das die indischen Astrologen seit Alexander beibehalten, um überflüssigerweise die Präzession umzurechnen – im Aspektarium bleiben sie aber sehr gründlich und exakt, so dass eine Zeichen-relative Astrologie auch Vorteile hat – sie erschwert aber auch offensichtlich den Weg in die Individuation, weil sie die Natur des Sonnenzeichens verpasst. Aber – sei´s drum!