Mond, Weltbild

Wie wirkt der Mond?

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn man wissen will, wie der Mond wirkt, dann schaut man sich einfach ganz genau Menschen an, die den Mond in einem bestimmten Geburtszeichen haben. Immer wieder werden Bücher über die Mondzeichen geschrieben, zum Besten gehört Oskar Adlers Mond/Sonnenzeichen Kompendium. Sein Stichwort, das auch zu Goldsworthys Konstellation Löwe-Sonne und Fische-Mond passt, bringt der Luft-Genius Adler (Sonne und Mond in Zwillinge) auf den Punkt: „Leben und Lebenlassen“, eine geistig/luftig ausgerichtete Beschreibung.

Ich hingegen als Wasser betonter Mensch sehe den Fische-Mond im Bereich des Gefühls. Schauen Sie sich einmal den kleinen Film (leider nicht mehr drin bei YouTube: einfach selber suchen und Andy Goldsworthy googeln Bemerkung 26.09.13) unten an. Er ist wunderschön! Wenn Sie dann die Stimme von Goldsworthy hören, dann hören Sie den Fische-Mond. Sehen Sie seine bepflasterten Fingerkuppen mit den handwerklich  strapazierten Fingernägeln, wie er da zauberhafte Eis-Skulpturen baut – dann haben Sie die Fische-Mond Stimmung.

Das wird durch Jupiter in Opposition dazu bei der Jungfrau in absoluter Pluto-Nähe im Löwen ein machtvoller und vielleicht bessesener Jupiter Anspruch der praktischen wahrhaft handwerklichen Arbeit, eine Kunst-Ernte per Fotoapparat und Filmkamera. Alle Jungfrauen sind irgendwie Hand-Werker.

Jetzt der nächste Schritt: gerade heute ist ja Fische-Mond – die Stimmung ist analog zur Seelenstimmung Goldsworthys – das will ich zeigen – vergleichen Sie einmal die „Frequenz“. Auch eine Form astrologischer Forschnung. Fische-Mond ist – so sagt Oskar Adler – gewissermaßen süchtig nach seiner Stimmung der Sehnsucht. Währendhingegen die Sonne im Vollbesitz ihrer moralischen Kraft bewußt entscheiden kann, dieselbe Stimmung zu nutzen. „Stimmung“ hier im quasi musikalischen Sinn. Und daher geht es bei der Sonne wohl auch um Moral – die gar nicht klein zu denken ist. Sie fehlt dem Mond;  – er hat die Stimmung, gibt sich dieser hin ohne Hemmung, die er nicht kennt; wenn Sie die Stimme Goldsworthy hören, verstehen Sie bestimmt, was ich meine.

Fische Aszendent – der Papst z.B. – ist wieder dieselbe Stimmung – verschoben in der „Frequenz“. Alle drei Fische-Varianten äußern sich auch unterschiedlich im Ausdruck des Gesichts. Am deutlichsten, wie ich finde, Fische-Mond: in den Augen und der milden Gesichtsform; Fische-Aszendent hat oft hübsche Glubschaugen (Papst) – und Fische Sonne kennt zwar Typen (Köhler, , Genscher, Friedrich Hermann, Daniel Craig, Paul Krugman – bei den Frauen Nina Hagen, Elisabeth Tailer, Rosa Luxenburg), ist aber auch erstaunlich variabel.

Erinnern wir uns nochmal, was wir zeigen wollten: die heutige Mondstimmung anhand des Charakter-Bildes einer Persönlichkeits-Stimmung von Andy Goldsworthy, der sie besonders deutlich zeigt.

Für die Wahrnehmung der aktuellen Frequenz spielt zusätzlich die aktuelle Sextil-Stellung der Sonne im Stier eine Rolle. Denn das ist harmonisch – und natürlich Neptun und Chiron in den Fischen sowieso immer mitzudenken (obgleich zur Zeit under cover … ).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Andy Goldsworthy 26.07.1956, keine Zeit, Cheshire, England