astrology

Tao und Ping

Liebe Leser,

es ist etwas mühsam, aber über YouTube könnt ihr die denkwürdige Szene sehen. Bemerkenswert sind die charts der Protagonisten. Schütze gegen Zwillinge – Xi steht stark unter Druck durch ein exaktes Quadrat des Neptun zu seiner Sonne im Zeichen Zwillinge und auch Mars in Zwillinge, wo er rückläufig alle Positionen noch mal passieren wird, die er bereits inne hatte. Hus´ Pluto im Löwen steht exakt auf Xis´ Löwe-Südknoten Mond-Konjunktion, etwas variabel bei unbekannter Geburtszeit.

Es muss also schon lange in ihm, Xi, gebrodelt haben, hatte er doch die plutonische Dominanz seines Förderers auf seinem lebenslustigen Löwe-Mond zu ertragen, ohnehin getrübt durch das Südknoten-Löwe-Gefühl, dass alles Vergnügen auch nicht mehr das ist, was es mal war. Die öffentliche Demütigung des alten Herrn, der bei vielen Chinesen Respekt genießt, weil sie seinen Namen mit Wohlstand und relativer Freiheit verbinden, könnte Xi, dumm, wie alle Alleinherrscher, auf die Füße fallen.

Um den Gesichtsverlust geringer zu halten, redet der 79jährige Hu noch über die Schulter mit Xi und sagt wohl sowas, wie er komme gleich wieder und Xi bestätigt heuchlerisch. Interessant das eingefrorene und nicht mit dem sich umwendenden Xi (Halt bei den Kumpanen suchend) korrespondierende Gesicht des bebrillten, sehr ausgezehrten KP-Funktionärs rechts von Xi. Warum? Es gilt als Schande, öffentlich oder überhaupt das Alter zu demütigen. Der Alte hätte die Einstimmigkeit der Abstimmung gefährden können. Und weil er für den Zwillinge-Diktator Xi die Planeten-‚Farben‘ Uranus, Saturn (beide rückläufig) und Mond in Gemini als direkte Verbindung zu den Zeichenqualitäten von Xis´ Sonne in den Zwillingen hat, nutzt der normal dem alten Herrn durch seinen aufhellenden Zwillinge-Jupiter. Nun hat sich Xi entschieden, dass damit Schluss ist und statuiert vor aller Welt ein Exempel. Die Geschichte kennt Beispiele des überwundenen und gedemütigten Vorgängers. Liegt kein Segen drin. Sowieso nicht in dem Verein.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

https://www.spiegel.de/ausland/hu-jintao-zwischenfall-um-chinas-ex-parteichef-wird-mit-unwohlsein-erklaert-a-df6819d5-a2f6-4187-87f6-be69e144667d

Hu Jintau

Hu und Xi und Transite ganz außen für 22.10.2022
Xi Jinping
Europa, Freiheit, Prag

Der Kaiser von China an der Moldau

Fotos Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

In Prag ist die tibetische Flagge gerade heute sehr häufig zu sehen, sogar am Kepler Gymnasium wohl von den Lehrern aufgehängt. Sie hat dort die Funktion eines Widerstands-Flagge übernommen in einer Art Überlappung der Welten: Václav Havel – Präsident, Freiheits-Kämpfer mit der Feder, Förderer der Künste – war Dalai Lama-Freund – der nun schon 3, 4 oder 5 Päpste lang regiert (der Dalai Lama, Krebs mit Krebs-AC, Mond in Jungfrau, nicht der verstorbene Havel (Waage)).

Der staatskluge, abgebrühte Miloš Zeman (Löwe) öffnet Tschechien heute für die New Silk Road und trinkt Bier mit Xi Jinping – aber er trifft auf gewandeltes Protest-Amalgam im generationsübergreifenden Tibet-Support der Samtenen_Revolution zusammen mit den Veteranen des Prager Frühlings samt Sinn suchenden Enkeln – kann auch gegen schrankenlosen Kapitalismus sein – man ist nicht sehr mächtig – aber doch insbesondere publizistisch aktiv (sogar die anthroposophische Christengemeinschaft stellte 2017 Räume für eine Tibet-Ausstellung – in Deutschland eigentlich kaum denkbar).

Tibets (und vielleicht unsere?) Freiheit wird im Augenblick an der Moldau verteidigt. In der mächtigen „Luxor“-Buchhandlung am Wenzelsplatz liegt gerade dieser Tage im II. Stock ein wirklich riesiges Buch (1,2 m oder so …) mit tibetischen Gold-Ikonen, dem goldenen Faden zwischen Buddhas Fingern – vom Dalai Lama signiert für ca. 228 000 Kronen. Man darf es sehr vorsichtig umblättern. Das passt natürlich geschmacklich zur goldenen Stadt: zlaté město:

Das Rathaus am Ring haben die Piraten, den Hradschin Huawei. Der Kaiser von China an der Moldau, mit Vorhut. Ai Weiwei kennt schon kaum mehr einer, reiner Symbolismus erschöpft sich beim „Umblättern“ des Zeitgeists.

Vielleicht weil Tibet (Uprising Day: 10.03.1995 7:00 Lhasa) eine Fische-Neumond-Konstellation trägt und Neptun dort aktuell Tarnkappe und Spiritualität ist, bleibt es Projektionsfläche unterdrückter Sehnsüchte …

Fotos Termin ©

Mit freundlichen Grüßen,

Markus