Wochenvideo

Widder

https://www.youtube.com/user/Astrologieblog

Liebe Leser,

irgendwie mißlingt mir hier das Einbetten des YouTube-Videos: bitte einfach gleich über obigen Link auf YouTube gehen … Uranus & Sonne in Konjunktion im Widder …

Ich muss dazu vielleicht sagen, daß die Videos nach einer Woche wieder vom Netz gehen … allein schon, um aktuell zu bleiben.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Interview im Guardian mit Edward Snowden: der Informant

Edward Snowden, NSA whistleblower: ‚I do not expect to see home again‘ | World news | The Guardian

zu SnowdenZeitpunkt Kenntnisnahme – 10.06.2013 12:42 Nürnberg

Liebe Leserinnen und Leser,

man weiß noch nicht, wann Snowden Geburtstag hat – aber ein junger Mann – Saturnwiederkehr. Der Name klingt wie von David John Moore Cornwell gesammelt. Und er hat einen unglaublichen Kampfgeist. Das Volk will Freiheit, Sire, sagt er. Aber er strahlt auch vor Elite. Was er sich herausnimmt: darüber zu entscheiden, daß die Öffentlichkeit zu entscheiden habe – nicht die hinter den Türen der Geheimdienste. Dieses Anliegen hatte auch Kennedy. Und er glaubt an die Politik. Diese Souveränität wird man ihm nach dem Interview nicht mehr nehmen können – zumal er ja auch die trainierte Intelligenz einer Führungspersönlichkeit im Informations-Kader eines Dienstes, mit Luxusleben in Hawai, durchaus ansieht. Sicher – die Geheimdienst-Fähigkeit, jederzeit alles über jeden zu wissen wird in Spionage-Thrillern der Techno-Manier – sogar Bond – schon lange vorbereitet – nun wird, wie erwartet, Fiktion zur Realität. „Man erhebe,“ so Snowden sinngemäß, „schlichtweg alle Daten, weil das die einfachste Methode ist, alles zu filtern.“

Er gibt das Interview in Hongkong – und spielt damit weltpolitisch klug der chinesischen Regierung – der ja gerade Kontrolle des Netzes antidemokartisch angerechnet wird – ein Mittel in die Hand, sich gegen die USA zu positionieren, wenn ihm in Hongkong Asyl gewährt würde.

Er kommt zum rechten Zeitpunkt Mannings moralisch entgegen … – Assange in der Botschaft von Equador in London hat dasselbe im Zeit-Interview vor wenigen Wochen rausgegeben, weswegen er an einer Codierung arbeite …

Im Horoskop schwingt die Lilith zwischen Zwillinge und Krebs – und Merkur/Venus und Mond bilden im Krebs eine schöne Einheit.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Vollmond

Barbary_lion

Liebe Leserinnen und Leser,

heute ist der Mond im „lebenslüsternen“* Löwen (morgen ganz früh Vollmond), am Ort seiner Stärke, die Sonne im Wassermann läuft dagegen im „Fall“ – weswegen die Gefühle heute und morgen wichtiger sein dürften, als der Verstand – obwohl Merkur nun  soviel Abstand zur Sonne hat, dass er wieder klar denken kann im Denker Wassermann – und gute Ideen haben dürfte, wie alles auch anders geht.

Gleich die nächsten Tage haben wir dann das Quadrat der Sonne zu Saturn im Skorpion (Mittwoch) – und sowieso noch jenes von Chiron (plus Neptun) in Fische zu Jupiter, der in den Zwillingen mit Lilith zusammen gezählt werden kann – und dort bis zum Stillstand immer langsamer wird.

Das sind gleich zwei Gründe, eine eher anstrengende Woche zu vermuten, die nur langsam aus der Vollmond-Energie rauskommt. Also bedeutet die Wochentugend § 1 Ende der Woche sehen wir dann Venus in den Wassermann laufen und Mars wechselt gleichzeitig in die Fische. Die Energie der Anziehungskraft wird weicher, fließender (weniger clownesque) – die Liebe weniger streng – läßt sich was anderes einfallen.

Ist euch übrigens schon aufgefallen, wie oft das Wetter bei den eindeutigen Mondphasen wechselt – Vollmond und Neumond vor allem und die beiden Viertelmonde … ? Jeder Bauer in Neuseeland weiß das – nur unserer smarten Natur-Wissenschaft ist das noch nicht aufgefallen.

Ich kann noch nicht sagen, wann es wieder ein Video geben wird – die Technik will gerade nicht so, wie ich … und ich will vielleicht dieses Film-Bearbeitungsprogramm nicht mehr – aber wie alles, was sich eingespielt hat, läßt sich das bei Jupiter fast stillstehend im Info-Zeichen Zwillinge nicht so schnell entern – liebe Piraten?!

Dabei seid ihr von den Inhalten her korrekt: Grundeinkommen, gegen Beschneidung, Demokratisierung durch Bürgerbeteiligung, freier (oder erst sehr günstiger) öffentlicher Nahverkehr (das Energie-Programm!), etc. Nur jetzt: wie bekommt man die Quadratur des Kreises hin? Saturn Quadrat zu Sonne im Wassermann, dem Zeichen der Freiheit. (Saturn ist im Skorpion oft dem Wahnsinn nahe – vor einem Umlauf hatten wir die Able Archer 83 auf den Tag genau mit Pluto im Skorpion – später Tschernobyl – ein simulierter Unfall wird zu einem echten …)… wie wird man Partei ohne Machtzentrierung? Saturn, die Regel,  im Pluto-Zeichen (Piraten-Flagge) und Pluto im Steinbock, dem Zeichen Saturns (der Partei-Hierarchie) …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Oskar Adler

Gedankenflug – Jahresvorausschau 2012 – Teil II

Liebe Leserinnen und Leser,

nein, das nächste Jahr ist kein Merkur-Jahr – denn gerade die chalädische Tabelle ist ja längst verwunden in unserer modernen Astrologie – auch hängt sowas immer vom Anfangsjahr ab, und bei all den Kalenderreformen … – dafür wissen wir, daß Mars 2012 sehr lange in der Jungfrau bleiben wird, und wenn er dann im Juli in die Waage wechseln wird, sich anschickt, Saturn Mitte August in der Waage zu treffen, dann beginnt die dynamische Hälfte des Jahres, wozu auch der Wechsel von Jupiter in Luft-Zeichen Zwillinge in der Mitte des Jahres gut passt. Wir haben also 2012 eine eher zähe – die erste – und eine unglaublich dynamische – die zweite Jahreshälfte.

Davon natürlich besonders betroffen sind Stier/Zwillinge und Waage/Skorpion-Persönlichkeiten, zumindest Skorpion erste Dekade ab Oktober.

Und natürlich werden die Jungfrauen mit Mars in ihrem Zeichen bis eben Juli immer unter Dampf bleiben – muss ja nicht schlecht sein …

Die Stiere – zur Zeit steht ja Jupiter still – aber dann doch wird es in wenigen Tagen dynamisch – und zwar nicht zu ihrem Schaden, weder jetzt, noch wenn in der zweiten Jahreshälfte Jupiter in Zwillinge schlüpft und sich durch das Lufttrigon mit Saturn airborne gewissermaßen zu ungeahnten Höhen des Wissens (und für die Stiere auch des Besitzes) aufschwingen kann, solange es eben Sommers anhält.

Stiere sollten allerdings, bis Lilith sie im Oktober verläßt, auf ihren eigenen Stil achten – eignet man/frau sich rechtens an, was frau/man haben will?! – hernach müssen wir uns überlegen, inwieweit den Zwillingen zu trauen sein wird.

Ich kenne einen Fische/Wassermann Menschen, der hat sich tatsächlich – jedoch nicht auf mein direktes Anraten – bei seinem Chiron in den Fischen Transit mit dem laufenden Chiron rückläufig auf ein Pferd gesetzt – Centauren sind ja halbe Pferde – und sich das Schlüsselbein gebrochen, also Vorsicht, liebe Fische-Freunde und Feinde (heimlich), auch wenn Steve Judd sagte „Get connected with horses“ – Neptun wird schon am 3. Februar in die Fische wechseln und dann ein paar Jahre zusammen mit Chiron drinbleiben und alle Dekaden besuchen – Eisstockschießen könnte eine ganz dumme Idee sein – das Studium von spirituell heilenden Schriften hingegen seine sehr gute in 2012 – denn Chiron ist auch Wissen, er bestraft Dummheit – vielleicht mal was über Seepferdchen lesen?!

Dementsprechend kann Wassermann (insbesondere letzte Dekade) nach der Rückschau von Neptun erstmals seit 1998 – das ist eine so lange Zeit, da muß man annehmen, sie können sich an ihre alte Persönlichkeit gar nicht mehr erinnern – freie Sicht genießen und ans Einsammeln all der wertvollen Einsichten gehen, die sie in der Anderswelt – zu der Neptun wohl ein Tor ist – gesammelt haben.

Wohl denen, die Astrologen sind und den Wandel verstehen …

Widder – besonders der ersten Dekade – sollten sich nicht gegen die Freiheit stemmen! Aber was ist Freiheit – wenn man das immer wüßte?!

Wie immer, müssen wir die Mars und Saturn Konjunktion Mitte August mißtrauisch beobachten. Und hernach im Skorpion den Mars sowieso auch …

Fortsetzung folgt … zu dieser Vorausschau häppchenweise …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus