Mauerfalls-Deutschland wird erwachsen

Innen 09.11.1989 18:57 Berlin, 23.12.2018 18:00

Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem Mauerfall vollendet sich einen Tag vor Weihnachten diesen Jahres eine volle Saturn-Runde. Astrologisch gesehen ist damit die Jugendzeit beendet, wäre es nicht ein Land, sondern ein Mensch. Mit meiner Aspektscheibe habe ich das Wassertrigon Deutschlands nach dem Mauerfall-Horoskop eingestellt. Beide großen Machtwechsel 1998 und 2005 – einmal von Kohl zu Schröder und dann von Schröder zu Merkel, fanden unter einem großen Wassertrigon statt.

Der Abschied von Angela Merkel als Kanzlerin ist deswegen auch aus der inneren Astro-Logik des Landes heraus bereits zum Jahreswechsel nachvollziehbar.

Dass die Anständigen ihr zu Liebe nicht so genau hinguckten, wenn sie Waffenfabriken nach Algerien verkaufte, statt, wie versprochen, solarthermische Kraftwerke, oder wenn Sie die Zuschüsse für die Lagerhilfe der Flüchtlinge um Syrien herum entgegen des Rats ihres eigenen Entwicklungshilfeministers Müller, der rechtzeitig und unüberhörbar die Glocke läutete, drastisch kürzen ließ, oder wenn sie – entgegen des Kinderschutzes – ein Gesetz zur Knabenbeschneidung durchpeitschen ließ, dass bei Unterlassung die „Komiker“-Nation – wie sie sich im Zusammenhang mit der Beschneidung ausdrückte – ja sonst der Welt gegenüber in Abseits gestellt hätte, das hat sie lange an der Macht gehalten.

Demokratie lebt von Inhalten und beteiligten Bürgern, nicht vom Personenkult. Als sie vor ein paar Jahren – ich glaube 2012 – nach Algerien fuhr, hatte ich mich schon gefreut: jetzt wird sie den deal mit den solarthermischen Kraftwerken vorantreiben! DESERTEC hieß das sogar von Schäuble favorisierte Hoffnungsprojekt einer sauberen Energieversorgung die Afrika und Europa verbinden würde. Als dann am nächsten Tag in den Nachrichten kam, dass sie gleich eine ganze Panzerfabrik verkauft hatte (natürlich wie immer: Verträge der Vorgängerregierung erfüllen) – war klar, die Kanzlerin der „Komikernation“ sieht nur dann „Neuland“ und ist „überrascht“ von den Entwicklungen, wenn ihr eine erfolgreiche Verdrängungsleistung gelungen ist, um sie anschließend lächelnd und völlig frei von Skrupeln bei z. B. Anne Will unters Volk zu bringen.

In ihre Regierungszeit fällt der Brexit, die Eurokrise ist ungelöst, in der Ukraine eitert Europas chronische Wunde, von der Presse vernachlässigt, es liegt ja an Putin. Da tut es mir leid, wenn ich mich nicht denjenigen anschließen kann, für die sie einfach nur die nette, weibliche Managerin war, die es den oft korrupten und karrieregeilen Machos mit Charme und Chupze zeigte.

Spannend wird die Nachfolge-Frage in der CDU, weil 3 Persönlichkeiten antreten, die jeweils für eine ziemlich unterschiedliche Programmatik stehen. Nur mit einer Vorsitzenden Kramp-Karrenbauer (die scheinbar vor dem Spiegel die Gesten der Chefin einprobt) könnte Merkel entgegen meiner Ahnung bis 2020 Kanzlerin bleiben. Nach den Landtagswahlen 2019 im Osten wäre dann Schluss, denn jeder zuzätzliche Tag Merkel ist Wachstum für die AfD. Was sie aber sicher nicht vorhat.

Auf jeden Fall ist jetzt schon erreicht, dass die Lobeshymne auf sie so lange dauern wird, bis sie (endlich) politisch „weg“ ist (gewiss wird sich in Europa ein Amt finden, das sie nicht ablehnen kann). Bis dahin wird viel über Personalien geredet, die CDU bekommt kostenloses Marketing von allen Seiten – Wagenknechts Aufbruchs-Bewegung ist dagegen langweilig … die SPD ist schach-matt und wird in der Opposition die Annäherung an die Linken suchen müssen – die Grünen können mal durchatmen – die FDP muss schnappatmen und die AfD ausatmen …

Wer von den dreien es wird, wird uns hier noch beschäftigen. Skorpion (Merz), Stier (Spahn) oder Löwe (AKK)? Von den kardinalen zu den fixen Zeichen …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

 

Mut zur „Komiker-Nation“

Grab des Anchmahor, Beginn 6. Dynastie (siehe auch im Bild der Hase über den drei Wassermann-Balken)

Liebe Leserinnen und Leser,

Bundeskanzlerin Merkel warnt vor Beschneidungsverbot – SPIEGEL ONLINE

der Vorteil an den Beobachtungen im zeitgeistigen Geschehen ist die Allgemeinheit: jede/r kann hier sehen, wie sich Mars in Opposition zu Uranus dem Saturn nähert: das Messer und der Stein, Mars und Saturn im Luftzeichen Waage; eine Frage der Gerechtigkeit.

Da fehlt nur noch eine Funke, und schon ist im Luftzeichen der Gerechtigkeit – Waage – ein Feuer entfacht mit dem alten Feuerstein Circumcision – dem Herrn aller Ringe. Wenn jetzt der Neumond kommt – im Heimat-Zeichen Krebs – wird man bereits eine neue Heimat gefunden haben wollen: – in der  „Komiker-Nation“ (Berlusconi, der alte Komiker, sagt zeitgleich in Italien, lieber Leonardo, sein eigenes Wiedergängertum an – und hat gegen Goldman/Sachs Monti vielleicht sogar Recht?).

Sollte die Kanzlerin das wirklich gesagt haben – und es sieht ihr ähnlich – wirft das ein erstaunliches Schlaglicht auf die Debatte aller Debatten und auch der Kanzlerin Weltbild.

Mich würde interessieren, was Woody Allen – den ich seit seinem Paris-Film als Klarinettisten überaus schätze – dazu sagt, der ja bestimmt beschnitten ist.

Haben Sie die Kaskade der Debatten – den Fluss der Aufmerksamkeit – verfolgt?

Es ist so wichtig, wie nur irgendwas, daß ausgerechnet in Deutschland und Köln – der Schütze-Stadt der alten Weisheit (deren Zwillings-Gedächtnis vor kurzem vom Erdboden verschluckt wurde) – über Beschneidung debattiert wird, und zeitgleich dieses passiert:

Sudan: Treffen der Präsidenten des Sudans und des Südsudans – Nachrichten Newsticker – News3 (DAPD) – WELT ONLINE

Denn hier – und das wußten und sprachen auf den Marktplätzen Westerwelle und Clinton – bevor sie gewählt wurden – ist das Herz der Finsternis – FGM – zuhause – Beschneidung an Männern und Verstümmelung an Frauen (die aber z.B. eben bei „Kunstfehlern“ auch männliche Kinder erdulden müssen … ) ist jedoch untrennbar miteinander verbunden, wie die zeit-synchrone Entscheidung der Schweiz kundtut:

UNICEF Schweiz – Stopp weibliche Genitalverstümmelung

Warum würde – so fragt man sich – Deutschland zur „Komiker-Nation“, wenn die Beschneidung generell – weil Körperverletzung – unter 18 verboten würde? Was ist komisch an unbeschnittenen Männern, oder einer Nation, die dies ablehnte? Ist das Schütze-Aszendenten Dummbatzerei – oder höhere Weisheit (die Schütze-AC auch kann, anders, sobald sie seinen Zwilling gefangen hat)?

Die Justiz-Ministerin – Leutheuser-Schnarrenberg – äußert sich differenzierter: „Man kann nicht einfach pauschal sagen: Jeder religiös motivierte Eingriff ist immer erlaubt“, sagte die Ministerin. Eine Neuregelung könne Auswirkungen haben, „die bestimmt von niemandem gewollt sind“, sagte sie. „Niemand möchte die Genitalverstümmelung von Mädchen in unser Gesetz aufnehmen.“

Doch auch, wenn es vor der Hand harmlos erscheint – auch Knabenbeschneidung ist Genitalverstümmelung. Und warum – bitte – sollte das erlaubt sein?

Wie stehen unsere Politiker – müssen wir uns fragen – eigentlich zur Gewaltenteilung? Es ist ja kein Zufall, daß in dieser Beschneidungs-Skandal Sache – der gewalttätigsten aller Gewaltsachen – das Thema Gewaltenteilung verletzt wird – wie dies ebenso – und ebenso entscheidend – in Punkto Europa und Staatssouveränität geschieht.

Da braut sich was zusammen! Beschneidung ist nicht irgendein Thema:

„In historical context, however, it is far worse. By ruling that religious Jews performing their most ancient sacred ritual are abusing the rights of the child, a German court has just invented a new form of Blood Libel perfectly designed for the 21st century. Chancellor Merkel, the answer to your question, „What would you like me to do?“ is simple. Ensure that this ruling is overturned, for the sake of religious freedom and the moral reputation of Germany.“

Chief Rabbi Lord Sacks: Europe’s New Anti-Semitism

Ich sage also: Mut zur Komiker-Nation. Ich habe neuerdings den Verdacht, daß unsere Gerichte besser sind, als unsere Politiker. Und das ist gewiss kein Anti-Semitismus. Art. 2 Abs. 2 Grundgesetz:

„Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.“

Das kann aber kein Gesetz sein, das dem Geist der „Unversehrtheit“ ohne zwingende Notwendigkeit widerspricht. Und religiöse Traditionen sind in einem säkularen Staat nicht zwingend. Nochmal: Mut zur Komiker-Nation. In Libyen konnten wir uns auch raushalten. Und im Irak. Und gegen den verwunde(r)ten Argwohn (Neptun/Chiron Fische) der Welt aus der Atomkraft aussteigen, und haben dies damit unterstützt:

Zehntausende (bislang immer nur ein paar hundert) Japaner demonstrieren gegen Atomkraft – Newsticker – FOCUS Online Nachrichten

Deswegen lasse ich Sie ungern fallen, liebe Frau Kanzlerin. Auch wenn ihr eigener Beschluss Ihnen heute gegen den Strich geht. Mal hören, was die Piraten zur Beschneidung sagen – wenn sie was sagen (was ohnehin nur bei längerer Debatte gehört würde) …

Saturn, Chiron, Neptun und Uranus stehen heuer in etwa wieder dort, wo am 20. Mai die ringförmige Sonnenfinsternis war …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus