Kultur, Mundan

Auch der andere Löwe …

Rede zur Lage der Nation: Obama spielt offensiv – Amerika – FAZ

Liebe Leserinnen und Leser,

daß die Entwicklung der Umfragewerte unzufällig ist, sehen wir daran, daß auch Obama als Löwe-Geborener aus Liliths Schatten hervortreten kann … siehe obiger Link zur FAZ – siehe auch:

Löwe & Lilith | Markus Termin – Astrologisches Stundenbuch

IMG_2593Foto Termin ©

Und jetzt – da Lilith in Jungfrau ist – was werden die uns sagen … ?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Weltbild

Wahl in den Vereinigten Staaten

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

es gehört zum Job, einen anständigen Wahlkampf zu liefern. Aber kann Obama gewinnen? Wir sehen die markante Mondachsenquadratur bei Obama; ich habe das mit der Aspektscheibe eingestellt. Außerdem steht Chiron genau über Chiron.

Romney plagt Saturn in Alltagsdingen und u.U. im Bereich Gesundheit, Obama hat die Nase voll vom Reisen. Jupiter rückläufig in Haus 4 bei Obama geht aber ab Januar wieder direkt.

Innen Barack Obama: 04.08.1961 19:24 Honolulu, Hawai, USA, außen 6.11.2012 Wahltag

Bei Romney ist Chiron über Mars im Quadrat zur Mondknotenachse besonders auffällig, ausgelöst durch Merkur über dem Südknoten und Mars immer noch im 7. Haus – der Mann ist also gefährdet ebenso wie Obama mit der Chiron Wiederkehr Opposition Pluto. Außerdem steht Saturn im Quadrat zu Saturn, während Obama ins Saturn-Trigon geht zum Radix. Im besten Fall leben die beiden das Transit-Geschehen im Radix als vorbildlich gelösten Konflikt, der die vier-jährige Verbitterung zwischen den Lagern löst.

Würde Obama verlieren, müßte er als größter Sanierungs-Held in die Geschichte eingehen. Öko war aber nicht – ganz merkwürdiger Pakt mit der kracking Gas-Lobby, die auch zum Siemens-Aus der Solar-Thermik geführt hat, wie die FAZ heute berichtet:

Energiewende: Siemens will Solargeschäft verkaufen – Unternehmen – FAZ

Pro Romney ist wieder Mondknoten kürzlich über Jupiter/Mond Haus 6 – und natürlich Neptun in den Fischen – was sich zeigen müßte.

Ich persönlich glaube nicht, dass es wirklich eine Rolle spielt, wer im weißen Haus regiert – aber das klingt natürlich zynisch. Ist es eigentlich nicht. Ich versuche nur ein Gefühl zu beschreiben, das jeden verfolgt, der ein Stück Fernsehdebatte verfolgt: dem einer Inszenierung.

Und – ist das nicht auch gut so? – würde der Großinquisitor sagen – der von Фёдор Михайлович Достоевский – allein – die Frage eines guten Badmington-Matches. Beide gewinnen: I & I. Frage ist – bei dem Match – Antwort.

Mitt Romney: 12.03.1947 09:51 Detroit, MI, USA, außen Wahltag 06.11.1012

Innen USA 04.07.1776 17:13 Philadelphia, außen Wahltag 06.11.2012

Auffallen tut natürlich zum USA-Horoskop (Schütze AC) die exakte Mars-Mars Opposition im Horoskop der USA Radix zu den aktuellen Transiten, in denen sich die Begegnung Obama vs. Romney spiegelt – denn die haben ja zwischen Jungfrau- und Fische-Mars, dem vernünftigen und dem kosmischen Krieger, eine Opposition. Ich gehe mal davon aus, dass die alten Herren, die diese Wahl steuern, gern auch ein wenig mit dem Feuer spielen – „Woolfskin“-Romney ist Teil ihrer Rauchsalon-Gespräche.

Obama hätte dann eine in ihren Augen (was Rudolf Steiner „gewisse Bruderschaften“ nennt) – verdienstvolle Präsidentschaft absolviert. Man hat ihn als Drohnen-Präsident mit dem Direkzugriff auf Osama belohnt – wofür er den Namen hat: auf geheimnisvolle Weise ist seine Aufgabe erfüllt.

Egal, wer irgendwelche Fernseh-Duelle gewonnen hat – wichtig ist, dass die Kandidaten sich die Hand hinterher schütteln. Dass man immerhin darauf – die Inszenierung – Wert legt – und vielleicht sogar (in gewissen Grenzen) das Ergebnis offen zu halten bereit ist (als Spiel mit dem Feuer – Machtanmaßung des Präsidenten, … Kennedy)) – müssen wir als Zugeständnis von „Scarsdale Vibe“ (Th. Pynchon „Against the Day“) alias Dagobert Duck (Walt Dinsey) auffassen. Der letztlich aber immer bereit sein wird, mit seinen Neffen einen Ausflug zu machen und die Apple-Pie seiner Schwester zu kosten, der alte Haudegen, dessen Sohn jüngst Präsident war.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Geschichte, Weltbild

Pisces for President?

Liebe Leserinnen und Leser,

den Fehler, mich emotional mit dem US-Wahlkampf zu beschäftigen, mache ich nicht nochmal. Im Grunde ist es wurscht, wer unterm CIA dient und versucht, die US-Staatspleite* abzuwenden – ein Republikaner könnte wenigstens Steuern für die Reichen durchsetzen.

Interessant ist aber die Frage, ob ein Fische-Mensch mit Neptun in den Fischen Präsident werden kann. Das Bild von unserem letzten (natürlich noch viel repräsentativeren) Fische-Präsidenten ist hier eingestellt, um die Ähnlichkeit dieses Fische-Typus hervorzuheben. Es gibt von jedem Sonnenzeichen grob zwei Typen, die sich markant im Gesicht zeigen. Allerdings ist es schwer, an Vergleichs-geeignete Fotos ohne copyright zu kommen. Weitere Unterschiede ergeben sich astrologisch aus anderen Horoskopfaktoren, die sich optisch in unterschiedlicher Dominanz im Gesicht ausdrücken.

Ich halte vergleichende Gesichtsstudien für eines der essentiell objektiven Kriterien der Astrologie und würde gern viele Fotos parallel einstellen, um das auch anschaulich zu zeigen … sie müßten nur alle im gleichen Winkel, belichtet und in der Farbgebung ebenfalls zueinander neutral sein … und das ist doch ein schweres Unterfangen, und so bleibe ich beim faszinierten Beobachten meiner KlientInnen und den Fotos von Personen öffentlichen Lebens.

Doch zum Thema: Romney muß erstmal den 5. September überleben. Da steht Mars über Chiron und Chiron rückläufig über Mars – zur Wahl am 06. November wird aber Jupiter rückläufig im Haus 1 sein, und obwohl Jupiter, so ist die Rückläufigkeit nicht extrovertiert; dann hat er noch die Opposition der Mondknoten … was kein Spaß Thema ist. Die Geburtszeit 09:41 ist übrigens in ihrer Genauigkeit schon wieder verdächtig, kann gut sein, daß US-WahlkampfmanagerInnen sowas absichtlich lancieren. Ich hab´s aus dem Netz irgendwo, mag sein, das stimmt nicht …

Foto: Jessica Rinaldi Datei:Mitt Romney.jpg – Wikipedia

Innen Mitt Romney 12.03.1947 09:41 Detroid, außen 05.09.2012

Innen Obama 04.08.1961 19:24 Honolulu, außen 16.02.2012

Aber Obama hat auch einen gefährlichsten Moment, und zwar schon jetzt bald im Februar: Neptun geht über den Südknoten, Chiron rückläufig über Chiron und Merkur löst aus, dabei Mars rückläufig aus dem Begegnungshaus über Mars Radix.

Zwischen beiden Horoskopen besteht eine Mars-Opposition: wenn Romney tatsächlich Kandidat wird, wird es einen verbissenen Kampf geben. Was mir in seinem Chart jedoch fehlt, sind die eindeutigen Indikatoren, die Obama 2008/2009 zur Thronbesteigung hatte: vor allem der Jupiter/Jupiter-Transit. Bei Romney geht Jupiter Ende des Jahres fast bis an den Uranus, der das Haus der Berufung beherrscht, heran, aber eben nur fast: um dann, im entscheidenden Augenblick rückläufig zu werden.

Romneys Horoskop sagt mit Herrscher von Haus 10 in 1 – „Ich bin die Lebensaufgabe“; Obamas Geburtsbild sagt mit Herrscher von 10 in 7 (oder allenfalls 12) – „Die anderen sind meine Lebensaufgabe“.

Ich glaub, die Amerikaner werden sich von Investment-Fische-Mann nicht blenden lassen und letztlich dem Löwen ein second term geben – vielleicht kann er sich ja dann das Supermann-Kostüm anziehen?

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Da die USA Geld unendlich drucken können, wird es keine Staatspleite in dem Sinne, wie Griechenland damit konfrontiert ist, geben, allerdings fressen die Schulden trotzdem alles auf und es gibt „no easy way out“.

Personen

Obamas Geburtsurkunde

Liebe Leserinnen und Leser,

wie geht es denn dem Löwen? An dieser Stelle ist ja schon einige male über Obama geschrieben worden, und wer die Suchfunktion ganz unten zu bedienen weiß, kann das „Astrologische Stundenbuch“ fast schon lexikalisch nutzen. Ich verlinke hier nochmal den Obama-Artikel, der ihn als Merkur in Cazimi Präsidenten zeigt. Vor allem das mittlere Horoskop zur Vereidigung mit Merkur rückläufig und der Sonne exakt über seinem Jupiter +  Jupiter/Jupiter Transit könnte jedem die Augen öffnen, der der Astrologie skeptisch gegenüber steht, vor allem nachem Obama mit Merkur rückläufig seinen Amtseid zweimal ablegte:

Merkur in Cazimi Präsident Obama « Markus Termin – Astrologisches Stundenbuch

Weißes Haus: Barack Hussein Obama II, born in the USA – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Politik

Doch was ist jetzt so bei ihm los, warum jetzt die Original-Original Geburtsurkunde, um den in den USA „birther“ genannten Quasselstrippen den Mund zu stopfen (was auch so mißlingen kann …)?

Als Wassermann-Aszendent hatte Obama seit 2005 den Neptun als Transit im stärksten Bereich des ersten Hauses. Es liegt also auf der Hand, daß die gesellschaftliche Identiät – der Aszendent – zur Undeutlichkeit neigt, bzw. daß diese ihm unterstellt wird.

Transite sind nichts anderes, als akzidentelle Geburtsmuster – vorübergehend ist es für die Wassermann-Aszendenten gewesen, als wären sie mit Neptun am Aszendenten geboren, obwohl er dort nur vorüberzog. Ich kenne einige Wassermann-Aszendenten unter meinen Klienten, die seit wenigen Wochen richtig in Fahrt kommen, als wäre ein Schleier von ihnen genommen.

Erstaunlich genug, aber Löwen-typisch, daß er Neptun im AC-Zeichen mit einem Höhenflug kompensierte. Nun hat Neptun vor ein paar Wochen das Zeichen gewechselt, und das scheint bedeutend für seine Selbstsicherheit. Der nördliche Mondknoten an der Spitze zu Haus 11 mag den Ausschlag gegeben haben, die Urkunde im Original-Original herauszugeben. Denn ganz im Gegensatz zu seiner Erscheinung, ist er kein selbstsicherer Mensch: man merkt das, wenn mal Bilder aus dem Weißen Haus auftauchen: wenn Paul McCartney dort zum Schunkeln animiert.

Und was gibt´s noch aktuell im Horoskop des Präsidenten? Auffällig ist die Chiron-Wiederkehr, die um den 28.06.2011, wenn Mars im Haus 4 dazu ins Quadrat läuft, eine Risiko-Konstellation für einen Mann in seiner Stellung ist. Wer auf das (vergrößerte) Horoskop genau hinschaut, sieht, daß Regulus, der Königs-Stern, der dieses Jahr seit tausenden von Jahren das Tierkreiszeichen wechselt, bei ihm in Konjunktion mit dem Arabischen Punkt des Ruhmes steht (Haus 1 + Jupiter – Sonne). Und wir sehen ein voll besetztes Haus 2. Wachstum (auch materiell), Chance und Risiko (auch wegen Saturn im Haus 8).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Obama 04.08.1961 19:24 Honolulu, außen 27.04.2011

Fotos, Weltbild

Weiter im Waalkampf

Nürnberg, 18:51 – nun, da Merkur rückläufig ist, passieren wieder merkwürdige Dinge, man versäumt sich oder trifft sich auf Umwegen. Es ist die erste Merkur-Rückläufigkeitsperiode, seit dem Präsident Obama vereidigt wurde, als Merkur R in Cazimi „als ob wie im Herzen“ der Sonne stand. Für mich zählt übrigens nur der erste Eid. Der zweite ist eine merkwürdige Remineszens an Merkur rückläufig selbst. Und erinnert ihr euch an den Versprecher beim Eid?

img_05043Foto Markus Termin ©: volles Bild bitte anklicken!

Dies, und nicht die fantasielosen „100 Tage“ sind die erste Sichtung seiner Politik wert. Also warten wir noch ein wenig. Bis zum 18.05.09 um 12:02 mitteleuropäischer Zeit. Erst dann geht die Saat des ersten Merkur-Umlaufes seiner Amtszeit auf.

Dass aber dieser Umlauf wichtig ist, zeigt eben die Tatsache, dass Obama den Amtseid genau in Cazimi abgelegt hat. Eigentlich kann er nur von Astrologen beraten sein.

Kritisiert wird er selbst von seinen Anhängern wegen vor allem zweier Dinge: die quasi Amnestie für die Folterknechte des CIA und seine Zusammenarbeit mit Timothy Geithner, der selbst ein Bankmensch, ein „Master of the Universe“ war, und nun soll der Bock zum Gärtner sich wandeln? – Wer sonst? Die Regierung Obama hat den Autokonzernen im Gegenzug für  Staatshilfe Elektro-Autos abgerungen, die sie zu produzieren hätten. Nun denkt man daran, den Ford Fiesta auch in den USA zu produzieren und den dann auch elektrisch auszustatten. Warum erst auf Druck? Warum fehlt es so sehr an Phantasie bei den Autokonzernen? Weil ihnen die Bewußtseinsseele fehlt. Was wir als Individuen können, nämlich uns dessen bewußt sein, dass wir unserer selbst bewußt sind und diese unglaubliche Tatsache als die Wirklichkeit des Seins zu begreifen, können Konzerne oder auch Maschinen von sich selbst nicht wissen, dass sie wissen, dass es ist.

Wie dem auch sei, es ist noch zu früh für ein Urteil über Obama´s Politik. Lassen wir ihm einen Merkur-Umlauf. Was den CIA angeht: was erwarten wir? Soll Obama sich jetzt opfern? Würde uns das aus der Lethargie reißen? Er zieht das Pferd im Augenblick in die richtige Richtung. Doch wie kann man den Konflikt in Pakistan beilegen? Und in Afganistan? Hier geht es vor allem um den Opium-Handel, die Regierungen von Pakistan und Afganistan sind ebenso verstrickt, wie die Taliban und die USA. Und es geht wohl auch darum, dass man die Industrie eines Waffen produzierenden Landes nicht auf Null runterfahren kann. Sollte man China bitten zu vermitteln in dem Konflikt zwischen den USA und ihrem Schatten, den Taliban, die sie selbst groß gemacht haben einst, als es gegen die Sowjetunion in Afganistan ging? Welch unglaubliche Geldströme halten diesen Krieg aufrecht? Denn China kennt sich aus mit der Opferposition in Opiumkriegen.

Afganische Frauen sagen: die Taliban-Kultur ist nicht unsere Kultur (taz, 06.05.09).

Frauen werden auch im Sudan und in Somalia, Eritrea, Afganistan, Uganda … die Liste ließe sich fortsetzen – von einer Macht gequält und unterdrückt, die wahrhaft dämonisch ist und den Kern des Problems ausmacht. Das sind aber nicht die Taliban, sondern es ist die Verstümmelung und Beschneidung, die solches hervorbringt.

Denn Frauenquälerei ist die Gemeinsamkeit zwischen den drei islamischen Ländern. Dabei gehört Frauenquälerei nicht zum Auftrag eines wahren Gläubigen. Und die Frauenverstümmelung wurde von der obersten klerikalen Autorität an der Universität von Kairo mit einer Fatwa belegt.

Es schien vor dem Wahlkampf, als wollten Clinton und Obama hier tätig werden. Verhindert China ein Eingreifen?

Oberes Bild ist sehr bayerisch. ich fand einfach die Verbindung von Feuerwache in meiner Straße und dieser unglaublichen Buche (oder ist`s ein Ahorn?), in der sich die ganze Kraft dieser Institution spiegelt, sehr sichtbar heute. Die Feuerwache ist eine städtische Berufsfeuerwehr auf Bereitschaft und oft hört man in der Nacht den Lautsprecher über´s Gelände unaufgeregt Order ausgeben. Eine Kulturleistung ersten Ranges: eine Großstadt gibt sich eine Feuerwache. Wenn wir uns das anschauen, merken wir, es gibt keine Krise. Die Ampelanlage vor der Wache schaltet automatisch auf rot, wenn ein Feuerwehrfahrzeug, mit Blaulicht und zunächst noch inkognito, ohne Sirene, die klassizistischen Garagen verläßt.

Ereignis, Personen

Präsident Obama´s Amtseid

img_3305

Barack Hussein Obama mit seinem Vater Barack Hussein Obama

amtseid-obama

unabhangigkeit-und-amtseid

Das obere Bild zeigt das Geburtshoroskop Obamas mit den aktuellen Transiten am Rand. Wie immer zum Vergrößern zwei mal anklicken (kein Doppelklick!).

Das untere der beiden oberen Horoskope, das wegen seiner Ähnlichkeit verwechselt werden kann, weil es auch einen Wassermann-AC hat, ist jenes der Annahme der Unabhängigkeitserklärung durch den Kongress. Also nicht das häufig verwendete mit dem Schütze AC, zur Declaration of Independence. Es hat den Vorteil einer genauen Uhrzeit und ich meine, es passt besser zu den USA, die nunmal nicht von einem Krebs-Präsidenten wie George W. Bush regiert werden können. (6. Juli 1946 um 7:26 AM in New Haven (CT) (USA):

bush
Der Wassermann-AC des USA-Horoskops ist dem Löwe-AC des Bush Horoskops sogar diametral entgegengesetzt. Bushs Eltern sind beide Zwillinge, Vater H.W. Bush, 12 Juni 1924 um 11:45 AM in Milton Hill, MA (USA) ist übrigens mit dem Mond im Horoskop des Sohnes präsent, denn beide haben den Waage. Mond, der Sohn mit Jupiter, der Vater mit Saturn in Konjunktion: so haben sie sich den royalistischen Herrschaftsaspekt – die Konjunktion von Jupiter und Saturn einfach geteilt!

Doch nun zum Amtseid des neuen Präsidenten: jeder sieht die für einen solchen Anlass passende Jupiter-Sonnen-Merkur Konjunktion über seinem eignen Jupiter! Die Verbindlichkeit als Herrschaftsanspruch drückt sich bei ihm in der Nähe von Jupiter und Saturn aus, Jupiter ist im Radix rückläufig und wird also nochmal auf die Konjunktion zugehen. In den Progressionen hat er sich schon auf zwei Grad herangetastet, so dass man sieht: dieser Mann steht noch nicht auf dem Höhepunkt seiner Macht, sondern wird ihn erst erreichen, denn am 03.01.2011 geht Jupiter in den Progressionen direkt. Er lebt also in der Zeit eines Dauer Jupiter-Jupiter Transits, wie auch Angela Merkel übrigens.

Ich bin noch kein Karma-Spezialist, aber der rückläufige Merkur, der ja für einen solchen Eid normalerweise ein echtes Problem wäre, steht auf 6 Bogensekunden genau in Casimi, also im Herzen der Sonne. Das ist dem Ereignis angemessen. Denn hier ist er nach alter Regel nicht schwach, sondern superstark. Aber es gibt zu denken, ob dieser Mann vielleicht schon einmal und einer anderen Zeit …  Unsere Welt funktioniert nach merkwürdigen magischen Regeln, und so ist es kein Zufall, dass der neue Präsident wieder den selben Namen trägt, wie sein Vater und den des zuletzt meistgehassten Vornamen eines Feindes.

Auffällig ist die Sonnenopposition: als wollte sie sagen, „Hier gehörst Du dem 12. Haus, dem Kollektiv, hier bist Du weit weg von Deinem Sonnen-Selbst.“

Und gleichzeitig läuft im Horoskop der USA – siehe das untere von den oberen Horoskopen – Pluto (mit Lilith) in gradgenauer Konjunktion über den Mondknoten. Wenn das nicht very impressing ist. Jetzt können wir gewiss sein, dass sich die USA schneller verändern werden, als die „Große Koalition“ kleinlich über das für und wider einer Pendlerpauschale diskutieren kann, ohne jemeils einen Beschluss zu fassen. Europa steht sich noch lange im Weg rum. Wie wär´s mal mit echter Demokratie?

And, by the way: Die Vereinigten Staaten haben einen Wassermann-Pluto. Wer die letzten Tage meine Posts verfolgt hat, weiß, dass mich das gerade beschäftigt.

Ereignis, Personen

Notwasserung auf dem Hudson

bild-sullenberger11973

Nürnberg, 19:59 – Der richtige Mann zur richtigen Zeit im richtigen Flugzeug, so heißt es überall.

sullenberger

wasserlandung-sullenberger

Chelsey Burnett Sullenber III wurde am 23. Jan 1951 in Danville, Kalifornien geboren. Die Geburtszeit kenne ich noch nicht, deshalb ist 12 Uhr mittags eingestellt. Oben ist das Horoskop des Flugkapitäns, mit Transiten außen, unten das Horoskop für die Notwasserung, 15.01.09 15:31 New York.

Man muß es einmal sagen, denn Omen gibt es: es hätte kein besseres geben können für den Amtsantritt von Obama in drei Tagen: endlich einmal eine gute Nachricht aus Amerika, aus New York! Ein Wunder sogar. Es läuft als Nachricht durchs globale Dorf. Es ist eine Nachricht, die etwas mit einem Flugzeug zu tun hat; Flugzeuge waren es, die diese Stadt verwundet haben, nun gibt es Heilung durch ein Flugzeug, das in Europa gebaut wurde! Ein Wunder ist es, wir brauchen`s, um mit „unserer“ Wirtschaft Not zu landen.

Das Horoskop des Kapitäns zeigt uns eine Wassermann-Sonne mit gradgenauem Jupiter-Transit: soll noch mal einer sagen, Jupiter wirkte nicht! Ich komm hier gar nicht raus aus den Ausrufungszeichen. Im Klartext und für solche, die ein Problem mit der Astrologie haben: Jupiter muß dort nicht stehen. Er braucht für eine Runde zwölf Jahre, eine gradgenaue Konjunktion ist in diesem Zeitraum ein paar Tage, mehr nicht. Jupiter, das „Große Glück“ auf der Sonne: offensichtlich stirbt man an so einem Tag nicht. Und dann noch in Konjunktion mit dem rückläufigen Merkur: das ganze vollzieht sich im Sinne eines mißlungenen Ablugs, einer Rückkehr.

Doch das ist nicht alles: wer genau hinschaut, bemerkt auch Uranus in gradgenauer Konjunktion mit dem nördlichen Mondknoten: „Yes, we can!“

Dass dieser Mann notwassern kann, erkennt man übrigens nicht nur an seiner Wassermann-Sonne: der geniale Einzelkämpfer für die Freiheit der Menschheit. Eher noch an seinem Mars in den Fischen. An dieser Stelle mögen einige ausrufen: „Was für ein Schabernack!“; in einer Welt jedoch, in der Arsène Wenger Trainer des Fussballvereins Arsenal London wird, da gibt es einen magischen Kontext absolut direkter Entsprechungen. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an eine Frau mit Neptun im vierten Haus, deren Vater „Kapitän zu hohen See“ war.

Das untere Horoskop ist nun das des genauen Augenblicks der Notwasserung. Und da sehen wir auch, wer die Prioritäten setzt: es ist tatsächlich der Uranus, der in der Himmelsmitte steht. Im „Handbuch der astrologischen Zuordnungen“ von Hannelore Goos (Books on Demand, ISBN 3-8211-3116-3) sind Flugzeuge dem Uranus, den Zwillingen und dem Wassermann zugeordnet. Das ist verständlich: Uranus ist Freiheit, Zwillinge Verkehr und Wassermann Technik. By the way: sehr empfehlenswertes Buch (Danke, Elisabeth!).

Gänse sind Mond, Mars und Neptun (und „goose“ heißt auf englisch Gans). Nun kann jeder selbst das Horoskop unten analysieren: einmal haben wir rückläufigen Merkur im Wassermann: das Flugzeug (Merkur, Zwillinge, Verkehr) wird aufgehalten, muß wieder auf den „Boden“, bzw. ins Wasser). Merkur geht als Abendstern auf den Jupiter zu, und zwar im Haus acht, dem des Todes: das ist das Opfer der Gänse/Enten in den Düsen, denn Jupiter ist Herr von Haus 6, dem der kleinen Tiere, und er steht in 8, dem des Todes; gleichzeitig ist genau dies der Jupiter-Sonnen Aspekt von Kapitän Sullenberger. Die Gänse haben sich für sein Glück „geopfert“. Gemäß dem Buch von Frau Goos sind die Gänse aber auch der Mars und der Neptun. Man sieht: Neptun hat eine Konjunktion mit dem verletzenden Chiron und Mars steht im Haus 7 im Steinbock und ist dort Gegenkraft, Aufprall. Und dann sind die Gänse noch Mond in Haus 4 in Konjunktion mit dem rückläufigen Saturn: nochmal Ende, aber für die Gänse. Es hätten auch, siehe Krebs-Aszendent, die Passagiere sein können; daher ein wahres Opfer.

Chiron/Neptun in Haus 9 ist außerdem die kaputte Reise (Haus 9), die im Wasser (Neptun) endet.

Zwischenzeitlich mag man die philosophische Frage stellen, was denn dieses Horoskop für alle anderen Menschen zum selben Zeitpunkt bedeutet, denen aber nichts zustößt und die nicht gerettet werden in dieser Stadt zur selben Zeit. Darüber gern ein andermal.

„sullen“ bedeutet im englischen, insbesondere in Bezug auf einen Fluss: träge fließend; ergo hat dieser Mann Sullenberger auch tatsächlich den Namen, um den Fluß mit einer bravourösen Entschleunigungsaktion – dem Aufsetzen und damit Bremsen des Flugzeugs – in Nutzanwendung zum Werkzeug des Schicksals zu machen: Hudson der Held durch den Verzögerer des Flusses, „sullen“, aus dessen Verzögerung ein Berg wird: ein Nachrichtenberg, der um die Welt geht!

Nun bin ich mir sicher, dass Uranus schon bei der nächsten Opposition mit Saturn am 05.02.09 (es ist die zweite von vieren) den Sieg über die Vergangenheit kundtun wird: doch Saturn ist wie ein alter morscher Baum: es braucht noch zwei Oppositionen, um ihn zu fällen, aber es gibt Hoffnung seit dem 15.o1.09!

P.S.: Die Horoskope lassen sich vergrößern, indem man einmal und dann noch einmal draufklickt (kein Doppelklick!).