Saturn/Mars in Steinbock

Liebe Leserinnen und Leser,

… hier ist das chart der nächsten Saturn/Mars Konjunktion vom 1. April 2020. Sie wird astrologisch gesehen noch wesentlich gefährlicher sein, als die aktuelle, anhaltende, von der alle Inhaber der entsprechenden Positionen kardinaler Zeichen (Widder/Krebs/Waage/Steinbock) betroffen sind (wie in zwei Jahren die der fixen (Stier/Löwe/Skorpion/Wassermann): da geht ein Dämon um, der Krieg vorbereitet; die Depersonalisation der beteiligten Player ist mit Händen zu greifen. Wir sehen dazu für 2020 oben eindrucksvoll die Jupiter/Pluto Konjunktion, die zwar im individuellen Horoskop die typische Superreichen-Konstellation ist, kollektiv aber – wie immer bei Jupiter – ein Brandbeschleuniger genannt werden kann. Und schauen Sie mal ins Widder-Zeichen, das sich in diesem Horoskop gerade im Aufstieg befindet. Chiron & Lilith sind dort – gleich, wie im Skripal-Fall, nur aus andern Gründen wird mit unlauteren Mittel gekämpft. Merkur ist zwar dann nicht rückläufig – weswegen heuer die Medien jetzt schon zurückrudern – aber die Märchen, die er sich in der Neptun-Konjunktion ausdenkt, sind wahrhaft unbegrenzt. Es geht bei diesen Dingen – sofern sie astral sind – das kann jeder Anthroposoph wissen (hier sagt der Herr Doktor die ganze Wahrheit am 25. Juni 1923) – um gelenkte Gefühle, Befindlichkeiten – die wahre Physik des Alls und der Menschen.

Für uns, die wir um diese Konstellationen wissen, geht es – sofern wir persönlich standhalten – denn naturgemäß wird dort angegriffen, wo es geht – den scheinbar zwangsläufigen Lauf der Dinge zu bremsen, sie umzukehren, den Wahn zu stoppen. Möge die „Macht“ mit uns sein …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus