Europa

Elisabeth II

Liebe Leser,

im würdigsten Alter verstorben, Tags zuvor noch auf den Beinen gewesen. Wir sehen Saturn über ihre Mars/Jupiter Konjunktion im Wassermann rückläufig und Jupiter rückläufig über Merkur als unmittelbar begleitende Faktoren.

Unten dran das Horoskop des ältesten Sohnes zeigt auch Saturn an der Spitze zu Haus 8, dem der Transformation – such as death is one – und gibt mit Jupiter Spitze Haus 10 auch die Verwirklichung in naher Zukunft vor zur erfüllten Berufung.

Foto Termin copyright

Charles ist der Natur verbunden – das wäre gut – Charles ist Davos-Clique – das ist schlecht. Am 03.06.2020 hat er den Great Reset verkündet. Wir sehen, wie sein Mond wirklich exakt dort steht, wo die Mom ihre Sonne hatte, und zwar genau dort, wo sie astrologisch hingehört: im Haus 10.

Die Entwicklung der Monarchie selbst deutet eher auf eine Renaissance, als auf einen Untergang hin. Die Brücken zum Oligarchentum sind vielleicht nur so fließend, wie sie es immer waren. Was früher Junker hieß, ist heute Broker. Gestorben ist wohl das Oberhaupt der Welt-Monarchie schlechthin. Ein Finanz-Genie mit der starken Sonnen-Position zwischen Widder und Stier, die z.B. auch A.H. hatte.

Ihr Vermächtnis ist wohl die klammheimliche Renovation und Renaissance der Monarchie, und zwar in einem weltökonomischen Sinn. Schließlich ist frau im Königshaus an den Planungen zur Abwicklung der Währungen immer involviert gewesen, schon allein als Fachfrau, die ihre wichtigsten Dinge selbst in der Hand hatte.

Und es ist klar, dass diejenigen, die eine zukünftige elektronische Währung steuerten, die neue Aristokratie sein würden, wenn es nicht scheiterte, wie glücklicherweise vorauszusehen. Aber so ist jedenfalls der Plan. Die herrschende Klasse erhält sich ihre Privilegien durch Abschaffung des Bargelds. Die neue Aristokratie ist die Alte. Charles glaubt möglicherweise noch an seine Mission im greenwashing. Noch ein gefährlicher, ideologisierter Skorpion am Hebel der Macht. Die anderen sind Biden und Clinton, die sind aber nicht ideologisiert, sondern etwas anderes.

Mitnichten war sie, Prince Charles´ Mom, jemals machtlos oder politisch inaktiv. Ihre sprühenden Augen, wenn erst neulich Bill Gates – der nächste ideologisierte Skorpion (und noch was anderes) beim Empfang im Palast charmant den Kopf vor ihr senkt und gleichzeitig aus seinen listigen Augen nach oben zu ihr lächelt, schräg hoch zur Königin der Königinnen, als wären sie alte Bekannte, sagen mehr als Worte. Er, der Ritter, Sir Francis Gates, Pirat ihrer Majestät, der sich ihre Huldigung öffentlich zukommen lässt. Für sie Haus 10 – alles für den Sohn. Skorpion führt sie mit Saturn. Alte Bekannte sicher in Bezug auf eine Logen-Hierarchie, in der die Netze von Macht und Geld verbunden sind über gemeinsame Investments und die sich Gelegenheit nehmen, wie gesagt, sich zugleich öffentlich und geheim zu feiern. Ihre Aufgabe waren die Rituale, die öffentlichen.

Diese Netze sind enger und dichter, als wir uns vorstellen können. Sie war die Welt-Herrin dieser Netze von Geld und Adel. Verwandtschaftliche Linien sind uns oft unbekannt. Der alte Adel verbindet sich mit dem neureichen Geld-Adel, wohlwissend, dass es Nachlässe zu integrieren gilt, weil neues Geld – FB z.B. ganz schnell wertlos sein kann. Aber Nottingham Forest nicht. Und es geht nicht nur um Geld, sondern auch um Stil, Darstellung, Repräsentation. Die Transformation der Volksseele auf eine einzige Person. Praktizierte Magie.

Mein Standpunkt zur Monarchie: im Zeitalter der Bewusstseinsseele nicht mehr zeitgemäß. Die monarchistische Repräsentanz hat unter dem Putz den Beigeschmack von Unterdrückung, Hosenbandordenkitsch und Harrys Hintern am Pool. Die Aufteilung in König und Untertanen wird obszön, wenn die Seele sich als selbst-bewusst erkennt.

Eine Königin – Queen – die nach patriarchalem Prinzip und Machtgefüge herrscht, verführt das Volk dazu, in ihr dennoch auch und vor allem die sorgende Urmutter zu sehen, die im menschheitshistorischen Tiefengedächtnis sogar über Tod und Geburt erhaben ist, weil sie dem Kreislauf aller Dinge das Leben hinzufügt. Sie ist die wahre Göttin Brigit, die Britannien den Namen gab, bietet ikonografisch (auf Fotos real nachvollziehbar) alle Stadien der „Weißen Göttin“* – Jungfrau, Mutter, weise Großmutter – Wenn sie das aber nicht tut, sondern hinter der Maske der guten Königin die eigensüchtige, selbsthypnotisierte Machtanmaßung lebt, dann ist das für das naive Volk doppelt schwer zu durchschauen, schon allein, weil der berechtigte Wunsch nach Verehrung mit dem Stamm positiver Selbstgefühle verflochten ist.

Interessant ist auch ihr Kindername „Lilibeth“ – der mit wenig Phantasie Lilith bedeutet – wobei sie auf dem oberen Bild mit dem Onkel König Edward sicher als ideologisch missbrauchtes Kind gesehen werden muss und so unser Mitleid verdient.

Ihre Lilith im Radix (nicht abgebildet) stand nun tatsächlich neben Neptun oben im Löwen, wo auch ihr lebenshungriger Löwe-Mond auf den dünkelhaften Steinbock-Aszendenten herunterlacht. Lilith/Neptun/Mond – erfüllt durch die Begegnung in Haus 7. Da sind sie wieder, alle drei Attribute der großen Göttin in der idealen Projektionsfläche des 7. Hauses. …

Drei Tage nach ihrem Tod, an Vollmond, erfüllt sich die Mond/Neptun Konjunktion, die sie selbst im Radix hatte. Der seelische Abflug erfolgt also synchron zur vorhandenen Befindlichkeit der reisenden Seele. Da sie ’nur‘ ein Mensch ist, wollen wir zuletzt das Kind in ihr sehen, frei von Schuld und Verstrickung.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

https://www.heise.de/tp/features/Wutwinter-2022-Erste-Vorlaeufer-erreichen-Europa-7254139.html?seite=2

* Robert Ranke-Graves „The White Goddess“, 1948, 1975, ISBN 0-374-50493-8

Europa

The Queen of England and Harry´s wedding …

 

Innen Königin Elisabeth II, 21.04.1926 02:40 London, außen 19.05.2018 13:39 wedding Harry

 

Dear Readers,

first of all, it´s a deliberation for the Queen herself. See Uranus embracing her sun, twice upon a lifetime (for her as a special gift, primarily was early June 1934 – when she first met her later husband and Pluto was at her Descendent, bringing up all the tragical revelations that led her to the throne) – Uranus will be retrograde and coming up twice – is there more to tell? See Pluto & Lilith with the Ketu-Node, the dragons-tail rising in the Queens chart – no wonder she would be called Reptilian (sorry for tasteless mentioning, Oscar Wilde would or would not have said) – but, hey! – we all are dragons from ancient times, it´s part of our oldest brain-structure, scientists say! … Harry (not the Potter) has Capricorn rising, too (dragon tail end of Scorpio)  – no wonder she likes him the most … She loves Meghan, for Meghan´s sun worms up her Moon in Leo … soon things get tough, as Saturn hits both of their Ascendents, Harry and Elisabeth II the rising point … How she keeps so agile? – probably an Orgon-Accumulator in Buckingham-Palace since long time ago …

Ahoj from Prague,

Markus

Personen

Mond im selben Zeichen: Philip Mountbatten und Elisabeth Windsor

Liebe Leserinnen und Leser,

es freut mich, mit dem heutigen Geburtstagskind einen Zwilling vorstellen zu können: Philippos Andreou Mountbatten, den die Engländer angeblich „den Griechen“ nennen, weil er auf Korfu geboren und die ersten Jahre wohl auch aufgewachsen ist … Er scheint sich lieber auf See, denn an Land aufzuhalten.

Warum er seine Königin so liebt, erkennt man an der Venus im Stier. Elisabeth Windsor ist eine Stier-Sonne. Das passt …

Vielleicht wußte der englische Hochadel, der diese Beziehung sicher begünstigte, von seiner Jupiter-Saturn Verbindung, dem Herrscher-Insignium, mit dem man angeblich unter Tiberius als Mitglied der konkurrierenden Herrscherfamilie sogar gefährlich lebte.

Steinbock-Aszendent strahlt wiederum diese Angemessenheit der Würde aus, die er für sich angemessen fühlt: der geborene Schauspieler der eigenen Würde, der wirklich gern diese ganzen bunten Ritterkostüme trägt.

Die Mond-Neptun Konjunktion im Löwen macht die Märchenprinzessinn zur von außen empfangenen Anima, der urweiblichen Erfahrung. Von außen, weil im Haus 8 – gebunden an der anderen Vorstellung, die man deshalb zu lenken versucht.

Seine Majestät ist als Spassvogel bekannt, daß outet natürlich den Zwilling! – der ins Horoskop seiner Frau im Haus fünf der ewige Geliebte bleibt – und so Privatheit im inneren des Palastes gewährleistet, das Gattenbild ist außen, und mehr braucht es auch nicht …

Es ist schon erstaunlich, wie sehr diese beiden Menschen für ihre Aufgabe astrologisch geeignet erscheinen, und sich darüber hinaus noch ergänzen!

Ebenso, wie nun der Enkel eine Gattin mit gleichem Mond im Jungfrauzeichen getraut hat, teilen sich Phillippos Mountbatten und Elisabeth Windsor den Mond im Zeichen Löwe. Und – wie wir sehen – ist das eine sehr gute Voraussetzung für eine lange Beziehung: Mond im selben Zeichen!

Und sie haben noch eine Gemeinsamkeit! Auch die Königin spielt die Rolle der Würdenträgerin mit Steinbock-Aszendent gerne und sehr gut! Zusammen sind diese Königskinder neben Geliebten auch noch geschwisterlich, weil gleicher Aszendent!

Elisabeth Windsor hat Venus in den Fischen und Mars im Wassermann, steht also beides harmonisch, Mars im Lufttrigon, also sehr harmonisch zu seinem Mars in den Zwillingen: Marine-Offizier: – ich bin ein Krieger, Identität der Sonne verbunden mit Mars.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Philpe Mountbatten, 10.06.1921 21:46 Korfu, außen 10.06.2011