Fotos, Mundan, Personen

Merkur – Mars im Schützen

Hartkirchen 20:56 – heute die Konjunktion von Mars und Merkur im Schützen. So läßt sich trefflich mit Worten über Glaubensfragen streiten. Ich selbst bin unterwegs, auch eine Merkur-Sache. Die Wagen waren „schlecht gekoppelt“, wie der Schaffner sagte. Es knallte ab und an, aber sonst war alles o.k. Was man von Indien nicht sagen kann, und da hat man denn auch diesen Mars in den Apix-Punkt zum T-Quadrat von Saturn-Uranus zulaufen. Dies nur als Hinweis am Rande, für solche, die nach astrologisch Gründen suchen wollen. Trauer und Scham sind jedoch – gleich wie die Konstellation sein mag – angebrachter.

img_2844

                                                              Foto Markus Termin ©

merkur-mars1

Da die Konjunktion (bitte zweimal zum Vergrößern draufklicken!) im Sextil zum Mondknoten stattfindet, wird bei diesen Auseinandersetzungen gewiss auch Neues zu erwarten sein. Terror kann nicht neu sein, mehr schon Kreativität. Dessen Gegenteil. In oberem Horoskop stehen viele Planeten und die Sonne im fünften Haus. Man nennt dies ein „Stellium“. Maßgebend für so ein Gebilde ist immer der Herrscher des aufsteigenden Zeichen: hier Löwe als Sonnenzeichen. Erstmals ist es gelungen, Elektrizität über eine kleine Distanz hinweg gezielt durch die Luft einem Nutzgerät zukommen zu lassen. Bzw. gelungen ist das schon länger, aber man bringt es nun doch tatsächlich zur Anwendung!

jules-verne2

Jules Verne, geboren am 8. Februar 1828 um 12:00 in Nantes (France), hätte seine Freude daran gehabt: unter der Überschrift „Strom auf Schwingen“ schreibt gestern die SZ: „Dem US-Physiker Marin Soljacic ist es gelungen, elektrische Energie durch die Luft zu übertragen. Nun steht die Industrie bei ihm Schlange.“ „Er braucht keine Kabel, um Strom zu übertragen, er kann ihn drahtlos durch die Luft schicken.“ „Bei aller Bescheidenheit ist mir natürlich klar, dass diese Technologie die Möglichkeit hat, die Welt zu verändern“, sagt der Physiker.“

Jules Verne, dessen elekrtische Welt voller Visionen steckt, der gewissermaßen die Welt literarisch auf ein elekrtrisches Zeitalter hin ausgerichtet hat, hatte seinen Mars im Schützen! Und die imponierende Mond-Jupiter Konjunktion als Herrscherpaar über das dritte Haus (wo erstaunlicherweise auch Saturn steht). Sonne-Merkur in Haus 10 macht den Beruf deutlich, noch dazu im Wassermann. Er ist nicht der einzige Wassermann-„Großschriftsteller“. Ein anderer ist James Joyce geboren am 2. Februar 1882 um 6:24 AM in Dublin, Irland:

james-joyce

Wer die Werke von Joyce kennt, der darf bei seinem Mars im Zwilling und dem Merkur in den Fischen das Wesen seiner Dichtung bemerken. Und natürlich die volle Besetzung des dritten Hauses (ebenfalls mit Saturn drin!).