Weltbild

Lüge & Wahrheit

IMG_0202Foto Termin ©

Liebe Leser,

obwohl ich sonst fast konsequent antiklerikal bin, ist bemerkenswert, wie zur Zeit ausgerechnet der Papst als Einziger die Wahrheit sagt:

IMG_0201

Unsere Kanzlerin sagt auf der Pressekonferenz heute: „Ich glaube, daß wir in einem Kampf oder meinetwegen auch in einem Krieg gegen den IS sind.“  Das ist natürlich keine direkte Lüge. Und es wäre auch mißdeutend, wenn man ihr das „meinetwegen“ als auf freudschen Wegen sich offenbarendes Bekenntnis der Schuldbeteiligung läse, wie Gauweiler (er sprach von „Reue“, nicht wg. der Flüchtlinge sondern wg. Merkels Einsatz für den Irak-Krieg) jüngst im Spiegel forderte.

Der Papst ist im Sonnenzeichen Schütze, dort liegt Merkels Aszendent. Schütze ist eigentlich das Zeichen der Weisheit, aber dem Aszendenten fehlt regelmäßig die Information in Zwillinge, dem gegenüberliegenden Deszendenten. So könnten die beiden Aussagen unterschiedlicher nicht sein, und sie illustrieren gut den Umgang mit Wahrheit & Lüge wenn Neptun beim Südknoten steht und sein Quadrat zu Saturn im Schützen hält –  sowohl Merkel als auch Franziskus sind davon stark betroffen.

Ich hoffe nur, daß es uns gelingt, Frau Merkel abzuwählen, bevor sie uns in den Krieg treibt, den sie schon so lange mit den Amerikanern führen will.

Bevor man als Kanzlerin mal eben so „meinetwegen“ den Krieg ausruft, sollte man – so meine demokratische Überzeugung – das Parlament fragen, und im Grunde genommen auch das Volk (Europa muss mehr Schweiz werden, weniger USA). Ich habe es – ehrlich gesagt – satt, daß wir seit geraumer Zeit von Leuten geführt werden – dazu gehört auch der Bundespräsident und die Kriegstechnik verherrlichende Presse – die nichts anderes, wie eine neue Militarisierung der Gesellschaft und die Beteiligung unseres Landes an einem, meines (und des Papstes! … ) Erachtens, Wirtschaftskrieg fordern. Das heißt konkret: man schachert, verkauft´s der Welt aber als Glaubenskrieg.

Robert F. Kennedy Jr. schreibt dazu erst diesen Februar den wohl besten Artikel:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=32213#more-32213

Das Monster „IS“ – die gesamte angelsächsische Presse sagt übrigens weiter „Isis“ – wird im Westen seit Monaten/Jahren publizistisch aufgewertet und strategisch gefüttert. Da kann man dann natürlich hinterher gut zu den Waffen rufen. Wenig, von dem, was in der main-stream Presse zu lesen ist, insbesondere zu den Anschlägen in Nizza und Paris, scheint ganz wahr zu sein, manches sogar vollkommen falsch. Die Massen werden gelenkt, und wir wissen nicht, von wem.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Fotos

Ketu, Südknoten, Drachenschwanz in Fische …

IMG_5739Foto Termin ©

Liebe Leser,

das Zeichen Fische meint eigentlich zwei Delphine, die durch ein Seil verbunden sind, als wär´s eine Nabelschnur im Maul – und die doch in die entgegengesetzte Richtung schwimmen, wie in der Natur gerade nicht, weswegen es sich – wie alle „Tier“-Kreiszeichen um Kultur-Zeichen, nicht so sehr „Natur“-Zeichen handelt.

Delphine sind ja bekanntlich nicht in dem Sinne „Fische“, sondern Säugetiere. Wenn aber die Alten ein Zeichen fügten, wie das der Fische, so geht es gar nicht um das „Tier“ – sondern um die Geste des Kontradiktorischen: und! – : um gleichzeitige Verbundenheit: ein Widerspruch in sich.

Dieser „Widerspruch in sich“ – keiner hat darüber schöner und treffender gesungen, als George Harrison – wird durch das astrologische Zeichen „Fische“ ausgedrückt. Nicht durch das siderische „Sternbild“.

Südknoten, Ketu, Drachenschwanz in Fische ist – so lehren die Jyotish-Astrologen – einem Saturn-Transit nicht unähnlich: – vielleicht ist das aufregend Interessante an der „vedischen“ Astrologie die Konzentration auf die Aspekte?!

Wenn Ketu durch die Fische wandert – ein Finsternispunkt nur, kein planeterer Körper, dann wird man aus diesem Zeichen strenge Impulse der Vergangenheits-Bewältigung empfangen: Blairs Bush-Lüge entlarvt – zum Beispiel – ausgerechnet jetzt, wo doch alles schon lange auf dem Tisch liegt – Brexit (Insel driftet in den Atlantik) – so auch „war on drugs“ – Glyphosat“ – „TTIP“, ect. … – alles aus dem Giftschrank der unerlösten Fische-Energie …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Personen

Amy Winehouse


Amy Winehause innen: 14.09.1983, 22:25  – außen 23.07.2011

Liebe Leserinnen und Leser,

auch Amy Winehouse hat den Südknoten in Konjunktion mit Mars direkt auf ihrer eigenen Mondknotenachse nicht überlebt … hinzu kommt Pluto an der Spitze zu Haus 8 und Mars/Ketu Quadrat Geburtsherrscher Merkur – dieser Aspekt ist mit der Scheibe eingestellt.

Hier besuchen gerade ziemlich viele Astrologie-Unkundige die Seite, deshalb: Amy war Jungfrau mit Zwillings-Aszendent und einem knappen Steinbock-Mond …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus