Ketu, Südknoten, Drachenschwanz in Fische …

IMG_5739Foto Termin ©

Liebe Leser,

das Zeichen Fische meint eigentlich zwei Delphine, die durch ein Seil verbunden sind, als wär´s eine Nabelschnur im Maul – und die doch in die entgegengesetzte Richtung schwimmen, wie in der Natur gerade nicht, weswegen es sich – wie alle „Tier“-Kreiszeichen um Kultur-Zeichen, nicht so sehr „Natur“-Zeichen handelt.

Delphine sind ja bekanntlich nicht in dem Sinne „Fische“, sondern Säugetiere. Wenn aber die Alten ein Zeichen fügten, wie das der Fische, so geht es gar nicht um das „Tier“ – sondern um die Geste des Kontradiktorischen: und! – : um gleichzeitige Verbundenheit: ein Widerspruch in sich.

Dieser „Widerspruch in sich“ – keiner hat darüber schöner und treffender gesungen, als George Harrison – wird durch das astrologische Zeichen „Fische“ ausgedrückt. Nicht durch das siderische „Sternbild“.

Südknoten, Ketu, Drachenschwanz in Fische ist – so lehren die Jyotish-Astrologen – einem Saturn-Transit nicht unähnlich: – vielleicht ist das aufregend Interessante an der „vedischen“ Astrologie die Konzentration auf die Aspekte?!

Wenn Ketu durch die Fische wandert – ein Finsternispunkt nur, kein planeterer Körper, dann wird man aus diesem Zeichen strenge Impulse der Vergangenheits-Bewältigung empfangen: Blairs Bush-Lüge entlarvt – zum Beispiel – ausgerechnet jetzt, wo doch alles schon lange auf dem Tisch liegt – Brexit (Insel driftet in den Atlantik) – so auch „war on drugs“ – Glyphosat“ – „TTIP“, ect. … – alles aus dem Giftschrank der unerlösten Fische-Energie …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s