Europa

δώδεκα Dutzend duodecim tucet dozzina

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

Mars im Zeichen Zwillinge baut seine Opposition zu Jupiter rückläufig im Zeichen Schütze aus. Opposition ist und klingt aber aufgeblasen im Jupiter-Sinn, gar noch mit so einem starken Mars, der von Hermes´ Intelligenz unterstützt wird: Wissen und Wahrheit, Weisheit und Information, die Details und das große Ganze – und natürlich ist Merkur im Widder, im Kampfmodus als Rezeption gegenwärtig (wir erinnern uns: einer im Zeichen des anderen) immer mit dabei bis er schnell geworden am 7. Mai kurz nach Neumond die Grenze zum Stier überquert, um dort mit Uranus revolutionäre Gedanken voranzutreiben.

Gedanken sind – wie ich glaube – schon Teil der geistigen Realität. Das bedeutet aber nicht, sie wären irreal oder imaginär. Zwar sind sie frei, aber auch ohne Tat oder sogar Kommunikation mitunter wirksam. Man denke nur an die Fülle der Koinzidenz-Ereignisse (gleichzeitige Anrufe, etc. – jede/r kennt das) im gegenseitig fürsorglichen Alltag von Gruppen oder Paaren. Insofern Zahlen Gedanken sind, sind sie auch Ausdruck einer geistigen Realität. Die Frage lautet also: was denkt die 1, was denkt die 2, was denkt die 3 und so weiter bis zur heiligen Zahl 12, dem Dutzend, 4 mal 3, der Raumzahl, weil im rechten Winkel gelegt die Verbindung zwischen 4 und 3 immer 5 ist, je im Verhältnis. Kennt man zwei Strecken, die im rechten Winkel zueinander stehen, lässt sich die Länge der dritten errechnen, ohne dass man mit dem Maß dort hin müsste. Das klingt zwar selbstverständlich, ist aber Zauberei, Fernwirkung irgendwie.

So ist in der 12, der Raumzahl, die Weisheit grundlegender Ordnung verfügbar, Jupiter braucht als Herr des Olymp 12 Jahre, um die Sonne in elliptischer Schraubenbahn zu umrunden (wie sie ihn). Vom Kosmos übertragen auf die Märkte der Welt ist die 12 im Tagesrhythmus der Uhr weltweit verankert, der logischer Weise aus der Einteilung der 12 Tierkreiszeichen stammt. Sie liegt auch dem Einhändigen Fingerzählen mit Fingergliedern_und_Fingern zugrunde, das mit Teilern und Vielfachen von 60 arbeitet, dem Rhythmus der großen Konjunktion zwischen Jupiter und Saturn in Jahren, und das auf den Märkten der Welt so in Gebrauch war und ist, wie das alte Pfund in England.

Oben im Bild auch ein 12. Spiegel-Haus – dem der Fische – auch das Jupiter/Neptun Quadrat Jahresthema nimmt wieder Fahrt auf – das ist die Glaubenskrise auf der geistigen Ebene: was ist wahr, was kann man glauben?

Oder die Überforderung durch solche Fragen und in Folge aggressive Zurückgezogenheit auf einen Unterhaltungsbereich, der zumindest entgegenkommend nachvollziehbar empfunden wird.

Auf einer anderen Ebene der Kampf zwischen Phantasie und brauchbarer Lebensorientierung (Gelbwesten), dem „menschengemachten Klimawandel“ als wissenschaftlich betriebene Hysterie oder seriöser Forschung, die sich auf ihre Grundlagen (Jupiter rückläufig) besinnt und wieder echte Kontrollversuche (Saturn im Steinbock bei Südknoten und Pluto) vorlegt, statt reine Behauptungen – so zumindest die Theorie.

In der Praxis muss es zum Nordknoten, in den Krebs. Familie, Ruhe in der starken Energie, Wärme, Hurricane, Jing/Yang, Gefühl. Die Ahnen (auf einer Geborgenheits-Ebene).

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Weltbild

Astrologische Therapie für Ἕλλάς

EU_Flag_specification.svg

File:EU Flag specification.svg – Wikimedia Commons

Flag_of_Europe.svg

Liebe Leserinnen und Leser,

so sehr ist die Gründung der Europäischen Gemeinschaft mit der Astrologie verbunden, daß wir davon ausgehen können, wir Astrologen, die wir uns in Europa bemerkenswert wenig kennen, könnten durchaus die neutralen Mediatoren werden, die Europa wirklich braucht. θεράπων meint im altgriechischen „Diener“, sogar Sklave. Der Therapeut ist also Diener – zunächst. „Therapōn“, Plural: „therapontes“ in der Umschrift klingt auch erstmal auf Joyceianisch wie „Erdbrückenbauer“ – oder „Quellenerschließer“ oder „Erdquellmeister“. Mein kleiner Vorschlag ist also nicht überherblich, sondern nahezu im Gegenteil. Und astrologisch ein angemessener Wunsch für das kommende Wassertrigon!

118_0009_125448_t

Karl-Wilhelm Weeber, ein rückläufiger Merkur Denker

Wie läßt sich Griechenland helfen, und vor allem, wie läßt sich uns helfen? Hier sind drei Horoskope eingebaut, die alle der Beschäftigung lohnen: von oben nach unten: Deutschland, Hellas, Europäische Gemeinschaft. Besonders das letzte Horoskop der europäischen Gemeinschaft läßt hoffen: Saturn rückläufig steht dort über dem Nordknoten in Haus 2 – das ist die Schrumpfkur – im wahrsten Sinn des Wortes – wie sie ja auch – zumindest in einem Teil Europas – stattfindet.

Doch gleichfalls naht Jupiter auf die Spitze des Hauses 10. zu – im Europa (EWG)-Horoskop. Damit läßt sich doch etwas anfangen. Griechenland und auch Zypern sind wichtige Länder auf der Welt – die Krise Griechenlands ist und war schon immer eine der Demokratie. Und Griechenland/Deutschland stellen sich als Gegensatz zwischen Widder und Waage dar. Deswegen wird von Griechenland mehr erwartet, als nur das Leiden unter ökonomischen Zwängen – es soll eine Fische-Weisheit von Hellas ausgehen, die mit dem Niedrigsten beginnt, und das Höchste erreicht.*

Hellas muß für Europa seine historische Leistung verdoppeln: wer die Demokratie erfunden hat soll sie auch ins neue Herz Europas tragen – zum europäischen Parlament. Dies ist die 9. Haus Betonung für Hellas.

Daß Europa diesen Impuls braucht, sehen wir im Europa Horoskop ganz unten, wo Pluto die Sonne betrifft – den/die Herrscher also.

Die 9. Haus Betonung von Hellas ist sehr ähnlich der Deutschen. Wie, wenn Hellas wieder die geistige Führung in Sachen Demokratie übernimmt?!

Die Sonne im Europa-Horoskop – ganz unten – wird ja von Pluto transitiert. Europas Sonne – die Macht – muß demokratisch werden – mächtige Gewohnheiten wogen auf und ab, die genau dies verhindern sollen. What we need are multilingual Blog-Translations on any label not as a mechanical servive, but as an original-translation with full spirit.

Welche Gewohnheiten? Gewohnheiten der Repräsentanz – ihr habt uns doch gewählt – wir vertreten euch. Das ist nicht genug! Mein Vorschlag: Man lege dem Volk um Athen (also in ganz EU) die Frage vor, ob es für gut befindet, eine Person zum/r PräsidentIn Europas zu wählen, und diesen Posten durch Befugnisse stärken, die zum Beispiel – ganz harmlos – das Kultur-Budged und die Abteilung der EU in Brüssel umfasst – nur um dem Amt reale Macht zu geben und Symbolkraft! – eine Art KaiserIn, der/die aber wählbar fortan wie ein Superstar durch Europa reisen wird, um zu vermitteln und zu lösen – modern im TV. Natürlich bekäme Europa so die Aufmerksamkeit der Welt.

Verbunden wäre dieser Schritt mit weiterer Demokratisierung – insbesondere der europaweiten Einrichtung eines Sozialsystems, das sogar ein Exportschlager werden könnte, weil es mit dem Energiegewinnungssystem gekoppelt wäre, in das sich jeder Bürger durch Energiesparpunkte einbringen kann: wer auf´s Auto verzichtet, hat zum Beispiel mehr – ziemlich formalistisch – aber sowas läuft ja auch als LKW-Maut.

… Die Wahl des/r Europa-PräsidentIn wäre dann auch ein neues Horoskop – denn nun geht es ums Individuum.

Deutschland April 2013Deutschland innen 03.10.1990 00:00 Berlin, außen 28.04.2013

Hellas und Transite 2013 AprilInnen Hellas 25.03.1821 12:00 Athen, außen 28.04.2013

EECInnen Europäische Gemeinschaft 01.01.1958 00:00 Brüssel, außen 28.04.2013 11:20

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* natürlich gilt, solange die Ägäis ein Müllproblem hat, wird keine Wende zu erwarten sein. Aber das Gute kann an jedem Zipfel ergriffen werden – auch in unserer eigenen Müllkippe, der Nordsee, wo wir vernünftigerweise Windparks bauen. In der Ägäis muß da doch noch  die „Sea Diamond“ geborgen werden – nicht? Pluto Quadrat Pluto in Fische im mundanen Horoskop für Griechenland macht sich durch Pluto im 6. Haus bemerkbar – auch Diamanten sind Kohlenstoff also Pluto – dort herrscht in Hellas Schütze – Jungfrau mundan. Die Probleme des Alltags haben daher tatsächlich philosophische Dimension und beziehen sich auf Reinlichkeit des geistigen Entwurfs – Hellas geht es nicht aus wirtschaftlichen Gründen schlecht, sondern weil es die Anforderungen der Jungfrau-Wirklichkeit komplett ignoriert, die es freilich mit Schütze-Kraft nur lösen kann und muss, weil Jupiter so stark im 10. Haus des Hellas Horoskopes steht: revolutionär (Uranus) und visionär, bzw. unter dem Nutzen des Meeres (Neptun) einen Impuls für den Durchbruch der Menschheit zu leisten (Jupiter im Widder Haus 10) – einen neuen Anfang – neue Philosophie aus der alten – denn Pluto in den Fischen als Transformationsauftrag überrascht nicht wirklich. Dies ließe sich hervorragend mit einem neuen Umwelt- und Energiekonzept erreichen, in das die Nordländer das Kapital stecken müssen, welches ihre Schuldnerbanken angehäuft haben – oder am Besten die reichen Griechen selbst, die selbst Fonds-Besitzer sind ihres Landes Schulden als Anteilseigner irgendeines Fonds zu dessen Portfolio auch Aktien einer griechischen Rederei gehören, mit Sitz auf den Kaimans – oder irgendwo dort.

Geschichte, Weltbild

Urzahl des Raumes

Nürnberg 20:13 – Warum, mag man sich fragen, ist die Uhr in zwölf Stunden aufgeteilt? Hat das etwas mit Astrologie zu tun?

Foto Markus Termin ©

Hat es, ebenso, wie die Einteilung der Woche nach den sieben alten astrologischen Planeten. Die Uhr ist ein idealisierter Sonnenstandsanzeiger. Idealisiert deswegen, weil sie zwölf Tagstunden und zwölf Nachtstunden anzeigt, die tatsächlich in Äquartornähe auch genau so zutreffen.

Doch ist die Zwölf keinesfalls willkürlich gewählt, sondern entspricht kosmischen Rhythmen, allem voran dem Jupiter-Rhythmus mit seiner 12-jährigen Wiederkehr am Ausgangspunkt. Doch auch der Venus-Tag, von dem die hellsehenden Babylonier und Ägypter sicherlich wußten, trägt den Rhythmus der 12 in sich, dauert er doch genau dreißig Tage, die mit 12 multipliziert den 360 Grad-Kreis ergeben, der wiederum genau dem alten Sonnenjahr entspricht. Denn die fünf zusätzlichen Tage sind das Ergebnis einer kosmischen Katastrophe. Wer weiß, vielleicht sind ja die Bewohner der Venus diejenigen, von denen wir wirklich die 12 haben, die Urzahl des kosmischen Erd-Raumes?

Für die Ägypter waren die zwölf Knoten im Seil das einfachste System zur jährlich immer wieder nach den Nilüberschwemmungen notwendigen Landvermessungen. Man mußte lediglich gleiche Knotenabstände waren, und schon hatte man einen Massstab für den rechten Winkel. Drei war ihnen Isis, vier Osiris und fünf der Sohn Horus. Zusammen 12. Unschwer erkennen wir in diesem Dreieck auch jenes des Pythagoras, der seine Kenntnisse aus Ägypten hatte. Mit weniger Konten als zwölf wäre kein rechter Winkel zu haben gewesen! Daß man jedoch diesen Winkel als Göttergeschenk betrachtete, dessen Herkunft, wie alle Mess- und Regeltechnik, auf Toth, den Ibis-köpfigen zurückgeführt wurde, ist einfach Zeichen einer tiefen und hellsichtigen Verbundenheit mit den lebendigen Kräften des Alls, dessen bloße Sichtbarkeit für uns Menschen bereits eine Offenbarung ist. Schon im Corpus Hermetikum – überliefert nach der Zeitenwende, tatsächlich aber viel älter – wird von der Schamlosigkeit gesprochen, zu versuchen, das Weltall forschend zu durchdringen, und im selben Buch wird erstaunlich genau vorausgesagt, was uns heute Realität ist. Nun brauchen wir, um zur 12 zurückzukehren, nur noch die Verbindung von rechtem Winkel und der allgemeinen Gerechtigkeit, die dem Jupiter als Regenten des Schützen (und der Fische) zu eigen ist, und wir haben die Brücke von den Landvermessern mit ihren zwölf Knoten und dem Umlauf des Planetengottes Jupiter-Zeus um die Sonne (und die Erde). Das öfter mal wieder, auch im TV gegen die Astrologie vorgebrachte Argument, sie arbeite nicht schon immer mit 12 Tierkreiszeichen, ist – schaut man sich den wirklich ältesten Tierkreis an – er findet sich in den Tierkreisbüchern von Michael Roscher – einfach nicht alt genug. Die dortige Zeichnung ist 12000 Jahre alt, und zeigt eine klare 12-Einteilung.

„Wenn wir nun den Menschen betrachten, stellen wir fest, dass sein Körper in voller Entsprechung zum Kosmos steht. Die Zahl 12 ist auch hier gegenwärtig. Von seinem Gehirn aus gehen 12 Paare Nervenstränge, 7 Halswirbel und 5 Lendenwirbel, 12 Brustwirbel, 12 Töne entwickeln eine harmonische Stimme. Auch ist der menschliche Körper ein genaues Spiegelbild des kosmischen Tierkreises“, schreibt Günther Harms, „auch hat im Leben des Menschen die Zahl 12 ihre Bewandtnis. Die Medizin spricht vom „Siebenjahre“, d.h. dass sich die Zellen des Menschen alle 7 Jahre erneuern. 12 x 7 Jahre ergeben somit 84 Jahre. In diesem Alter hat der Mensch alle Stufen des Lebens durchwandert. Nach den Zahlengesetzen ergeben 84 = 8 + 4 wiederum 12.“

„Auch sei erwähnt, dass der allgemein gebräuchliche Ausdruck „Tierkreis“ nicht richtig ist. Denn von den 12 Symbolen haben z. B. die Waage, die Jungfrau, der Wassermann, der Zwilling nichts mit einem Tier zu tun. Es heißt richtig“ Tyr-Kreis“. Dieses Wort stammt aus der nordischen Mythologie und bedeutet Tyr-Tri-Drei, also „Drei-Gott“. Hier sehen wir die Bedeutung von Werden, Sein, Vergehen. Die 12 Asen (Götter) sind die einzelnen Tierkreiszeichen, die unter der Herrschaft Odins die Lebenswelten regieren. Aber jede kosmisch-geistige Kultur hatte ihre eigenen Namen für diese Dinge. Doch der Sinn und die ewig wirkende Kraft hinter den wirbelnden Atomen der Schöpfung bleibt bestehen. „Das wussten alle Eingeweihten,“ schreibt ebenfalls Günther Harms.