astrology, Astronomie

Neumond im Wassermann 2020 – Freiheit und ihr Preis

Liebe Leserinnen und Leser,

„Der Wassermann stellt den mesopotamischen Gott Enki/ Ea dar, den großartigen und gütigen Gott der Weisheit, Zauberkraft u.a., der stets den Menschen hilft (u.a. sie vor der Sintflut rettet). Die Ikonographie dieses Gottes war, dass ihm zwei Wasserströme aus den Schultern springen (Euphrat und Tigris, versteht sich – versteht jeder Zweistromländer, aber kein Grieche), was für die Griechen ein seltsam exotisches Bild war. Da sie es nicht verstehen konnten, war es für sie einfach ‚der Typ mit dem Wasser'“, so schreibt die Astronomin und Wissenschaftshistorikerin Susanne M. Hoffmann.

Man beachte den Spitzhut auf Enkis Kopf, der uns als Kalender-Artefakt aus dem Europa der Bronzezeit ebenfalls vertraut ist:

Auch die Ägyptische Hieroglyphe für das Wort „techen“ – das unbekannterweise etymologisch die Wurzel unseres Begriffs „Technik“ darstellt, zeigt uns die charakteristische Doppelwelle dieses Luftzeichens, das viele für ein Wasserzeichen halten, aber keines ist.

Wasser kann man kanalisieren, aber die Luft und alles Luftige damals zumindest nicht. Der Wassermann ist also in erster Linie das Zeichen des Technikers, des Ingenieurs, er bringt durch Intelligenz Freiheit*.

Und welche Art Freiheit könnte für diesen Neumond gedacht sein? Uranus, Herr des Wassermann steht in einem Quadrat zu diesem Neumond. Uranus im Zeichen Stier sucht die materielle Befreiung – im Quadrat zu diesem Neumond ist das ein Weg, der wohl erfolgreich sein kann, aber nicht ganz widerstandslos stattfindet: da wären – um ein öffentlich bekanntes Beispiel zu geben, Harry und Megan von Windsor, die sicher großer Erfolg erwartet, aber jetzt erstmal 2,5 Millionen £ für die Frogmore Cottage Herrichtung zurückzahlen, die Freiheit in Canada hat also ihren Preis. Gleichzeitig beraumt sich die Venus/Neptun Konjunktion als Luftschloss im Wasserzeichen Fische an, das Mars im Schützen im Wege steht, der doch wohl schon Ideen hätte, wenn nicht, wäre, könnte, müsste …

Jenseits der materiellen Ebene gilt das aber genau so für alle anderen Freiheiten: das Uranus-Quadrat zum Neumond ist der Realitätstest.

Und über all dem thront Mondknoten im Zeichen Krebs, der für eine Fügung und Verbindung der Gegensätze steht, wie eben z.B. Familien idealerweise Gegensätze verbinden und vereinen. Wer dazu einen Weg weiß – und das ist nicht einfach – läuft in die richtige Richtung. Wer nicht, in die falsche. Richtig wäre also z.B. Europa und Nordafrika mit Energiegewinnung z.B. aus Sonnenenergie zu verbinden, falsch hingegen nur nach Mitteln und Möglichkeiten zu suchen, die Kontinente mit Gesetzeswerken aus dem Steinbock-Arsenal abzuschotten.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

24.01.2020 22:41 Nürnberg

* Auch, wenn heute nicht ohne Grund die Technik auch als Bedrohung der Freiheit verstanden werden kann.