Poetry

Faust trifft Mephisto und Gretchen im Lockdown

Lithografie von Joseph Fey

Frei nach Goethe:

Faust: Wer hat wohl das Wesen der Pandemie verstanden?

Mephistopheles: Wohl niemand in diesen weiten Landen!

Faust: Hat sich eins zum anderen verkettet, der Lump beim Schuft

sich tief verwettet, die Gunst der Stunde abgewogen – und wohl

nach den Sternen passend Los gezogen?

Mephistopheles: Ei, könnt sich so verhalten, ist nicht falsch,

Lügen biegen Balken – erstunken und erlogen,

Corona hat reichlich dicke Balken gebogen.

Faust: Woher will ich das wissen?

Kausalität und Korrelation sind unscharf eingestellt

die einen behaupten dies, die and´ren das

kein wahres Wissen auf dieser Welt.

Mephistopheles: Sich´ren Hinweis findest du immer

im Bürokraten-Hinterzimmer:

denn solch Ereignis wird geübt, spielen Kinder,

sind doch Greise, kindisch am Verstand getrübt.

Faust: Dass so gut eins zum andren passt, seh ich als Geistes Fügung,

zum Beweis dient mir eben des Treibens verhangene Komplexität.

Mephistopheles: Alles erscheint nur fast wie im richtigen Leben

kaum haben´s die Leut begriffen, ist´s schon zu spät.

Faust: Nie könnte ein Mensch sich solches ersinnen,

ein höh´rer Geist hat´s uns geschickt.

Mephistopheles: Das hast du wohl begriffen, edler Denker,

das ist der weise Weltenlenker, der zur Besinnung mit Virus zwickt,

damit die Menschheit endlich blicke, so kann´s mit euch nicht weiter geh´n:

to much goes wrong – wird jeder versteh´n

(zu sich) mitunter auch ein übler Henker!

und siehe hier, (holt eine silberne Taschenuhr hervor) die Uhr tickt,

doch müsst ihr die Sache heiter sehn: denn wenn euch erst der Grimm erfasst,

dann wächst die Flamme der Wut

zum Flächenbrand immer schneller,

wo Liebe war, wird bald gehasst:

der Schriftkopf ward Dummsteller.

Faust: Ich dachte du siehst eher die Verschwörung?

Mephistopheles: Ei, so könnt sich´s verhalten, `s ist nicht falsch …

Faust: Du loopst – also alles beim Alten?

Gretchen: Ihr edlen Herren, ich stand heut bei meiner Kuh – sie käute wieder –

und ich schaute zu.

Mephistopheles: einerseits erscheint´s verhangen

– andrerseits spürt man gelangen

ganz andere Geister in die freie Bahn

– der Menschen Scheibenkleister

versperrt die Sicht durch einen Wahn

und gerade der wird wild betrieben,

allenthalben Sand in jedes Auge gerieben.

Faust: ein Paradox wird so von uns erwartet,

das Jahr ist schon mal schwierig gestartet,

wir müssen kämpfen – und allen Kampf lassen,

müssen lieben und doch die Lüge hassen.

Gretchen: wär´s kein Paradox, wär´s der Menschen nicht wert,

heb du den Schatz des Sinns und schärfe Michaels Schwert.

Astrologie, Freiheit

Merkur/Pluto

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

überall stehen Merkur/Pluto Pluto Entscheidungen an – gestern war der Aspekt exakt. Pluto/Merkur sind unter Umständen vernichtende, in jedem Fall verwandelnde Entscheidungen – im „Kleinen“ betrifft das ganz persönliche Entscheidungen – Versuchungen? – die Wahl in Georgia morgen ist dabei, und natürlich unser Lockdown-Regime steht auch vor plutonischen, existenzvernichtenden Entscheidungen in ihrem Wahn: man spricht von 50 000 Insolvenzen im Einzelhandel nur in Deutschland zusätzlich – das kann so einen richtigen Apokalyptiker aber nicht schrecken – „Is this the first trumpet, or will it just be the last … ?“ – er kennt den Ablauf der Dinge und weiß, dass seine Freiheit darin besteht, sich rauszuhalten und den Menschen geistig zu führen. Die Assange-Entscheidung in London – wiewohl vorläufig – trägt plutonisch merkuriale Züge … it´s everywhere …

Dispositor des Steinbock-Stelliums (Merkur/Pluto/Sonne) sind aber jetzt Saturn im Wassermann und Uranus im Stier. Eine stramme Leine zwischen gesellschaftlich und existenziell – Mars, der Rote, er geht in den Stier – wann? – am 06.01.2021 um 23:24 – dort gesellt er sich rasch zum Crashkurs-Uranus und bildet das Quadrat zu Saturn – wenn Merkur in wenigen Tagen zu Saturn/Jupiter „petzen“ geht, dürfte „die Hölle los sein“. Was petzen? Dass alles nach Plan läuft und alle vermeintliche Rationalität nur vorgeschoben ist: und das gerade ist das Monströse …

„Wir machen auf“ könnte die Wende bringen – und die gigantische Welle des Irrationalismus – Neptun ist ja für all die Wellen zuständig und der steht gerade über dem Deutschland-Mond von 1990 – erstmals brechen.

Gott geb´s!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

05.01.2021 14:30

Astrologie

Der Neumond im Steinbock am 13.01.2021

Neumond in Mittelerde am 13.01.2021

Innen Angela Merkel, außen Neumond

Innen Angela Merkel, außen Neumond

Innen Deutschland 1990, außen 13.01.2021

Von Neumond am 13.01.2021 zu Vollmond am 24.06.2021

Europa

Van Morrison – No more Lockdown

 

No more lockdown
No more government overreach
No more fascist police
Disturbing our peace
No more taking of our freedom
And our God-given rights
Pretending it’s for our safety
When it’s really to enslave
Who’s running our country?
Who’s running our world?
Examine it closely
And watch it unfurl
No more lockdown
No more threats
No more Imperial College
Scientists making up crooked facts
No more lockdown
No more pulling the wool over our eyes
No more celebrities telling us
Telling us what we’re supposed to feel
No more status quo
Put your shoulder to the wheel

No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown

No more lockdown
No more government overreach
No more fascist police
Disturbing our peace
No more taking of our freedom
And our God-given rights
Pretending it’s for our safety
When it’s really to enslave
Who’s running our country?
Who’s running our world?
Examine it closely
And watch it unfurl
No more lockdown
No more threats
No more Imperial College scientists
Making up crooked facts
No more lockdown
No more pulling the wool over our eyes
No more celebrities telling us
How we’re supposed to feel
No more status quo
Gotta put your shoulder to the wheel

No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown

No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown
No more lockdown

Astrologie

Podcast – 2021 – das neue Jahr

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

man kann den Jahresverlauf ganz gut an den jeweiligen Ingres-Horoskopen ablesen. Es sind für jeden unterschiedliche Aspekte gegeben – hier sehen wir das erste Horoskop des schon eingetretenen Wintersonnenwend-Ingres. Seit diesem Tag wächst der Tag, das Licht auf der Nordhalbkugel und schwindet auf der Südhalbkugel. Jupiter und Saturn, die jetzt im Wassermann laufen, haben noch keinen plötzlichen Umbruch gebracht – was es aber gibt, ist der Keim einer neuen Gesellschaft erleuchteter Zeitgenossen. Und da geht aber noch mehr. Pluto hält für die ersten drei Monate des Jahres ein Quadrat zu Mars und ein Sextil zu Mond/Neptun: streiten oder beten? Wissen ist neu, Weisheit ist alt: Drachenkopf in Zwillinge, Drachenschwanz in Schütze. Venus liebt das Alte. Und Merkur bleibt bei der Sonne im Steinbock hart drauf. Maria hilft.

Wintersonnenwende 21.12.2020 11:02

Mit dem Widder-Ingres hat sich die Energie gänzlich verändert. Drei Monate später sieht die Sache viel entspannter aus. Ein Quadrat zwischen Saturn im Wassermann und Uranus im Stier zeigt zwar durchaus den Kampf um Freiheit und Werte, auch materiell. Aber es gibt endlich Geist: Luft. Und das Fische-Stellium mit Venus, Merkur und Neptun kann auch als drei fröhliche Delphine gedeutet werden. Pluto steht zeichentrigonal zu Uranus, hat aber keinen genauen Aspekt. Er ist noch die Staatsmacht, deren Versagen jetzt klar wird, aber es fehlt ihr die Unterstützung. Möglich, dass man sich in den Wahlkampf retten will.

Tag/Nacht-Gleiche 20.03.2021 10:37

Die Sommersonnenwende formt ein Wassertrigon aus Mond, Sonne, Jupiter, Neptun: Jupiter ist zuhause im eigenen (alten) Zeichen Fische. Er ist dort schon wieder rückläufig. In den Geburtshorskopen sind Menschen mit Jupiter im Zeichen Fische in der Regel religiös. Oder, für diejenigen, die einen Unterschied zwischen religiös und spirituell machen, beides. Merkur in der Mitte seines eigenen Zeichens Zwillinge wird rückläufig darauf bestehen, dass Dinge aufgearbeitet werden. Mars im Löwen gibt dafür den Feuermut. Immer noch „bebt“ Pluto in der Venus-Opposition nach.

Sommersonnenwende 21.06.2021 04:33

Das Jahr rundet sich mit Luftoberhoheit und einer Opposition von Venus und Uranus zum Waage-Inges der Herbst Tag/Nachtgleichen. Jupiter und Saturn, beide rückläufig, laufen mitten im Wassermann. Mars – zu Jahresbeginn im Widder – will jetzt Waage: Parley – Venus/Uranus auf der Besitzachse. Das ist die Auseinandersetzung um die Kosten des Wahns. Man verwandelt die absichtlich herbeigeführte Krise, indem die Impfung den Erfolg simuliert, der letztlich darin besteht, dass das Notstand auch nur vorgetäuscht war. Und dass es so ist, kann keiner beweisen: ob an der Impfung oder an der Krankheit oder an sonst was gestorben wird – wer weiß das? Das perfekte Verbrechen. Als System der Simulation auch in den Mainstream-Physik als Grundlagenwissenschaft seit 1919 üblich: natürliche Phänomene werden für die Theorie anhand von „templates“ – Schablonen dessen, was nach der Theorie zu erwarten wäre – passend gemacht. Natürlich muss man dafür das Denken aufgeben, doch solches kann gelingen. Mit dem Lufttrigon im Herbst jedoch wird es schwer, die bis dahin im Zentrum der Gesellschaft angekommene Wahrheit weiterhin zu ignorieren. Die Jünger Coronas werden ein Fall für den Psychotherapeuten. Und wir werden gucken müssen, dass wir an Menschlichkeit retten können, was zu retten ist mit neuen Gemeinschaften und Ideen des freien Geistes. Ein freies YouTube ist im Aufbau, wie Kai Stuht verkündet …

Herbst Tag/Nacht-Gleiche 22.09.2021 20:20

Mit freundlichen Neujahrsgrüßen,

Markus

Europa

Tagesschau Technikproblem – Neptun/Venus: wer einmal lügt …

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/massive-technische-probleme-tagesschau-muss-gleich-mehrfach-abgebrochen-werden_id_12820390.html

Liebe Leserinnen und Leser,

da es sich um eine technisch/bürokratisch gestützte, psychotisch getriebene Medizial-Diktatur handelt, ist ein massives Technik-Problem ein interessantes Zeichen – um so mehr, wenn Neptun zeitgleich an der Himmelsmitte „fixiert“ ist. Neptun – wir erinnern uns – steht – falls negativ (er kann auch positiv) für Lug & Trug.

GEZ-Erhöhung: ZDF und ARD scheitern mit Eilantrag vor Gericht

Ein weiteres Zeichen: der nicht realisierte Staatsvertrag: die „Hausmacht“ versagt symbolisch. Bei diesem Medienstaatsvertrag geht es gar nicht um die Gebührenerhöhung, sondern um eine Medienzensur unter die auch redaktionell arbeitende Blogbücher fallen sollen, wie dieses hier. Sie sollen sich einer freien Fake-News Kontrolle unterwerfen, die von den Landesanstalten für Rundfunk beaufsichtigt wird. Bayern hat dafür 62 Personalstellen geschaffen. Diese bestimmen, was Fake-News sind. Astrologie könnte dazugehören. Eine falsche Meinung zum Impfen sicherlich. Ein Riesen-Schritt zur Diktatur.

Einstweilen nur verhindert; – aber nicht deswegen, sondern weil wohl zu unserem Glück (Dank des Eingriffs des Erzengels) um Macht und Einfluss gestritten wird – möglicherweise hat man in der CDU langsam verstanden, dass die ÖR grüner als die Grünen sind und dass man nach dem Wegfall der SPD um denselben Futtertrog streiten muss.

Ohne Presse und TV wäre die kollektive Gehirnwäsche nicht möglich, die sind also „systemrelevant“ im wahrsten Wortsinn – haben sich aber durch die Gleichschaltung auch überflüssig gemacht.

Wir dürfen auf weitere Zeichen gespannt sein – und erfahren das aus der rasch wachsenden alternativen Medienlandschaft, zu der auch dieses Neptun-Blogbuch gehört.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Europa

Markus Haintz vorgestern in München

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/investitionspakt-zwischen-der-eu-und-china-steht-17122939.html

https://www.epochtimes.de/china/wegen-verfolgung-von-falun-gong-usa-sanktionieren-funktionaere-der-kp-chinas-a3400744.html