Jupiter zu Chiron Opposition

Jupiter Chiron Opposition05.11.2015 16:53 Nürnberg

Liebe Leserinnen und Leser,

diese Opposition betrifft auch das Zeichen Schütze. Weil Chiron ein neuer Herr für Schütze ist, so hat Jupiter, wie schon bei Neptun in den Fischen auch hier ein Zeichen geteilt: uns zur Erkenntnis, denn das entspricht ja seinem Wesen. Doch so, wie sich das Haus der Fische verändert hat seit Neptuns Übernahme, wird sich mit Chiron oder Cheiron, dem Zentaur der Schütze neu ausrichten mit der Erkenntnis des neuen Mitregenten. Allein, Schütze lässt sich sowas ungern sagen, weshalb es ein/e zumindest Schütze-betonte astrologisch gebildete Persönlichkeit auf Selbstentdeckungskurs – vielleicht Mars/Venus in Jungfrau? – braucht, um meine kühne Hypothese zu stützen …

Wir sehen also demnach im Horoskop zweimal neue zu alte Herrscher in Opposition: Neptun zu Jupiter (Mond als Lichtüberträger hält die Opposition exakt)  und Cheiron zu Jupiter, ganz exakte Opposition, die sich bis Anfang August 2016 wegen Rückläufigkeit noch zweimal in Jungfrau/Fische ereignen wird.

Das kann man als Zielkonflikt auffassen, oder Orientierungslosigkeit. Der Schütze-Bogen ist stark gespannt, aber man kennt die Richtung nicht. Weil die Guten, die auf Christus laufen, wie er selbst auf dem Wasser, verirrt sind im Gutsein und sich der Relativitätstheorie unterworfen haben, wonach wir nicht in die Zukunft gucken, wenn wir in den Himmel schauen, sondern immer in die Vergangenheit. Ganz zu schweigen vom Wesentlichen, der Gegenwart. So ein Glaube macht natürlich – man täusche sich nicht – alles relativ, auch die Werte. Es gibt einen Zusammenhang von moralischer Erosion und physikalischer Theorie: allein schon der magische Bann, der von einer solchen Theorie ausgeht, teilt alles in „vernünftig“ und „unvernünftig“: die Norm, die in der chronogeometrischen Distanzdefinition gründet, bildet einen faradayschen Käfig für die Vorstellung: „square headed“ – es kann nichts von außen rein – aber sie wissen es nicht – und für die anderen ist es Tagwerk genug, stabil zu bleiben & den wahren Weg zu gehen, wie Jesus uns lehrt …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s