Ereignis, Mundan

Rena bricht beim „Astrolabe-Reef“

Liebe Leserinnen und Leser,

Rena alias „Zim America“, alias „Andaman Sea“ ist auf den – und jetzt kommt dieser interessante Name: „Astrolabe-Riff“ aufgelaufen … .. Nanu, dachte ich, das kenne ich doch irgendwoher, hab ich doch schon mal gelesen … aber wo nur? Na klar! – : beim Freistetter, nämlich hier:

Astrologen verklagen Zeitzonen-Datenbank | Astrodicticum Simplex | ScienceBlogs.de – Wissenschaft, Kultur, Politik

Daraus ein Textauszug:

„Auch Astrologen interessieren sich für (historische) Zeitzonen wenn sie ihre Horoskope erstellen. Astrolabe, ein Hersteller von Astrologie-Software hat deswegen auch den „ACS Atlas“ publiziert, in dem sich Informationen über die Zeitzonen der Vergangenheit finden. Diese Informationen haben die Programmierer der Zeitzonen-Datenbank für ihre Arbeit verwendet und deswegen werden sie nun von Astrolabe verklagt.“ …

Also taucht dieser Begriff wieder auf, und zwar zeitsynchron. Einmal als Riff, nach einem alten Schiff benannt, …

Astrolabe

… der Öffentlichkeit zu Bewußtsein gebracht durch das Schiffsunglück am gleichnamigen Riff. Wir haben jetzt das, was man gemeinhin „Zufall“ nennt, oft mit dem Zusatz versehen, daß man nicht dran glaube, ohne aber etwas anderes in Petto zu haben …

Die zweite Verbindung: Astrolabe ist – so entnimmt man aus dem Freistetter-Post – der sich gebetsmühlenhaft seinem Poltern gegen die Astrologie feindbildkonform hingibt – auch der Name einer Firma, die sich eine bestimmte Zusammenstellung einer historischen Zeitdatenbank urheberrechtlich gesichert hat.

Hier ein sehr guter Wikipedia Eintrag, was das eigentlich ist:

Astrolabe – Wikipedia, the free encyclopedia

Ja, und nun? Was will uns der große Geist damit sagen? Hat Freistetter einfach von dem Riff gehört, und ist dann unbewußt bei der Astrologie-Nachricht hängen geblieben? Oder zeigt er an, nachdem die Relativisten sich selbst offenbart haben, daß die Themen „Navigation“ und „Zeit“ wieder einmal sehr aufmerksam betrachtet werden müssen, also das Ringen zwischen den Schwestern Astrologie und Astronomie auf einer sehr grundsätzlichen Ebene wieder offen ist?!

Warum das? Zeit und Raum sind frei, sie sind nicht mehr an eine Formel geschmiedet! Deswegen ist das Entsetzen der Relativisten groß, und sie plappern sich um Kopf und Kragen, als wäre die Theorie durch einen Anbau zu retten; setzen darauf, daß wir uns nicht auskennen und sie noch 20 Jahre ihr Salär auf irgendeinem Posten bekommen, bevor die nachfolgende Physiker-Generation es endlich wagt, zu rebellieren und das Prinzip des Lebens auf den Kosmos insgesamt anwendet.

Und sollte solches geschehen, wovon ich ausgehe, dann sind untere Horoskope bemerkenswert, was das auseinanderbrechende Schiff angeht, das übrigens 1990 in Kiel gebaut wurde von den Howaldtwerken Deutsche Werft.

Wir sehen im oberen Horoskop innen das Radix der Rena, außen der Tag, als sie auf das Riff „Astrolabe“ auffuhr. Mit meiner Aspektscheibe habe ich die kommende Merkur-Opposition eingestellt, das ist genau das, wovon ich gestern sprach, um Dir ein Beispiel zu geben, Monika …

Bevor wir uns das Bild genau anschauen, noch ein Hinweis für Neuseeland. Ken Ring hat dort das große Erdbeben von Christchurch vorhergesagt, das dort am 22. Februar diesen Jahres fast 200 Menschenleben kostete – kommt einem vor, wie eine Ewigkeit zurück – Ken Ring ist kein Astrologe, wie er wert legt, zu sagen, sondern ein alter Fischer und Gezeitenforscher, ein Trapper mit der Angel, der die Zeichen des Wetters und des Mondes lesen kann, unter Umständen mit Mondnähe und Ferne … Der hat vielen das Leben gerettet, denn viele seiner Fans haben die Stadt rechtzeitig verlassen. Schließlich führt Ring eine beliebte und zuverlässige Wettervorhersageseite. Nun, what shall I say – Ring wird mit einem Strafverfahren von seiten führender Politiker gedroht.

Bei tragischen Ereignissen kommt es immer ein wenig kaltschnäuzig rüber, wenn man sich eine Grafik anguckt, anstatt Seerobben und Wasservögel zu retten und Ölklumpen einzusammeln.

Ich persönlich fahre keinen PKW, oder nur in Ausnahmefällen, von wegen der Öl-Dreck, der bei der Rena als Neptun, Saturn und Uranus (Gefahrengut) erkennbar ist. Merkur – hier knüpfen wir an gestern an – geht in die Opposition zu seiner Radix-Position und seitenverkehrt zur Sonne/Merkur-Verbindung im Widder. Besonders diese Ähnlichkeit ist stark!

Und dann – jetzt gucken wir auf unteres Bild – geht Mars haargenau über den Südknoten des Schiffes und zerbricht es. Im Radix (innen) der Rena die Mars/Pluto Quadratur, die dadurch ausgelöst wird.

Bei solchen Schiffen war es früher sehr üblich einen Astrologen zu konsultieren, aber man kannte Pluto noch nicht, und ging deshalb auch oft in die Irre.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Innen Rena, 01.04.1990 Kiel (12:00), außen läuft vor Neuseeland auf ein Riff

Innen Rena 01.04.1990 Kiel, außen bricht auseinander