Blog und Erfolg

Liebe Leser,

unteres Horoskop zeigt den Tag des bisher größten Erfolgs meines Blogs. Am 10.01.2014 besuchten 15609 Menschen diese Seiten. Geburtstag hatte Anette von Droste-Hülshoff:

https://markustermin.com/2010/01/09/anette-von-droste-hulshoff/

Das Transithoroskop für diesen Tag zeigt gegenüber dem Gründungstag meines Blogs einen Pluto-Jupiter-Transit über Jupiter (was besseres gibt´s nicht für Reichtum in dieser Welt), ausgelöst (das ist oft so, unterschätze nie den Mond!) durch den Stier Mond. Was dann rüber kam, war für meine Verhältnisse gewaltig. Die Bedingungen günstig: denn der Blog hat – wie die Droste auch – viel im Steinbock. Freilich steht zu befürchten, daß sich sowas nicht so schnell wiederholt … und doch ist es ein formidables Lehrstück der Astrologie, denn – wie es sich für eine Jupiter/Jupiter Opposition (aufgeblasen) gehört, war das „Lehrstück“ ökonomisch nur heiße Luft: fast gereicht es mir zur Ehre, denn nicht 1 zusätzlicher Kunde rief deswegen bei mir an; der Gewinn – ich lebe von meinem Beruf! – bleibt den höheren Welten …

Blog ErfolgInnen 13.02.2008, außen 10.01.2014

… unten nun das Horoskop von heute mit dem Blog verglichen. Die Aspektscheibe stellt das aktuell dominante Saturn/Neptun Quadrat heraus. Zwischen Fische und Schütze ist es (bei meinem Radix!) kein Wunder, daß jetzt die Publikationen Probleme bereiten. Sehr ärgerlich ist, daß Ahriman scheinbar gemerkt hat, wie jemand sein ureigenstens Feld mit künstlerischem Anspruch beackert, und ihm damit die Früchte raubt, wie Jesus es vorgegeben hat. Technik ist an sich nicht nur gut oder böse – aber sie ist auch nicht neutral, sondern Gegenstand und Instrument der Zauberei. Ich kenne einen Menschen – guter Freund – der muss sich nur einem Computer nähern, und sofort funktioniert nix mehr – solche Probleme belasten diesen Blog aktuell auch: bei WordPress sind ein paar nette junge Leute (Ben, Katrin, Alex … ) damit beschäftigt: und natürlich keine Lösung gefunden (man kann froh sein, daß sie antworten … ) – Lösungen gehen auch schwer, wenn das „ticket“ – wie bei all diesen Unternehmen üblich – immer weitergereicht wird von Schicht zu Schicht – und niemals eine Person dranbleibt. Aber – wie gesagt – unter Umständen gibt´s keine natürliche, technische Ursache, sondern nur Zauberkram …

Blog heuteInnen 13.02.2008, außen 12.06.2016

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s