Mausfeld

Liebe Leserinnen und Leser,

ich nenne diesen Post mal ganz bewusst nicht „Pluto im Steinbock bei Neptun im Zeichen Fische“ – oder: „Perversion der Macht bei gleichzeitiger maximaler Verschleierung“ – weil sonst meine „esoterisch“ orientierten LeserInnen – denen Astrologie ohnehin zu kompliziert und vielleicht abstrakt ist, sich lieber ihrem rosa Einhorn zuwenden – „Mausfeld“ hingegen klingt exotisch genug, um sich das mal anzuschauen. Astrologisch gesehen, ist es kein Zufall, dass gerade ein Steinbock-Professor so klar und für jedermann verständlich die Wege erklärt, wie genau der Betrug an der Menschlichkeit in aller Öffentlichkeit und ganz legal von statten geht, ohne dass im Geringsten die Energie dafür vorhanden wäre, daran etwas zu ändern.

Hier nimmt also der (knapp) Steinbock-Geborene im positiven Sinn seine moralische Verantwortung wahr und an und bietet ein normatives Beispiel für alle anderen.

Es geht um nicht weniger, als die plutonische Zertrümmerung aller relevanten sozialen Strukturen zur Maximierung des materiellen Besitzes von sehr sehr Wenigen, ganz legal*. Mausfeld hat eine einfache und übersichtliche Art, die Dinge zu erklären: ein Steinbock eben – mit brillanten Wassermann-Fähigkeiten. Es lohnt sich also doppelt, oberes Video anzuschauen – einmal zur Orientierung in der Welt und im Land – und dann zur astrologischen Bildung: denn um zu verstehen, wie Pluto im Steinbock agiert, muss man – die beiden stehen bekanntlich in einer exakten 2/3 Bahnresonanz (Wunder!) und Zeichen-mäßig im Sextil – zunächst Neptuns Schleier durchdringen: und steht dann bass erstaunt vor der Wahrheit über die Stimmung und das Lebensgefühl in der eigenen Stadt, Strasse, Nachbarschaft – die solchen Manipulationen, Propaganda, public relation ausgesetzt ist. Wer Neptuns Verschleierung also nicht durchschaut, dem kann es vorkommen, als wäre Pluto gar nicht da (seit der „Finanzkrise“ 2008 übrigens – bis 2024) – und nur, wer Neptun durchschaut, dem fällt es wie „Schuppen von den Augen“ …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

*Edward Snowden und Julian Assange, die Krebse, sprechen über den illegalen Teil der „Operation“.