Bundestagswahl 24. September 2017


bundestagswahl-zwosiebzehn24.09.2017 Berlin, sunrise, Sonnenaufgang

Liebe Leserinnen und Leser,

jetzt, bei Sonne im gesellschaftlichen Individualhaus Wassermann, kann mal über die Bundestagswahl nachgedacht werden, die, wie gerade dieser Tage parlamentarisch gebilligt zum 24. September stattfindet, so Gott will.

IMG_1926

Berlin, Café Hardenberg, Fotos Termin ©

Es sieht so aus, als würden hier zwei Verlierer mit der Venus in Jungfrau, Herrin des Waage-Aszendenten koalieren. Die anderen beiden sind Mars in Jungfrau und Merkur eben dort. Mars in Jungfrau ist sicher Gabriel – der unterlegene Herausforderer – Herr von Haus 7 in 12 – diejenigen, die den Platz behaupten, haben Merkel: deren Radix-Venus sich am Wahltag eines Venus-Transits da selbst im Zeichen Jungfrau erfreut – wir dürfen also, weil Merkel die Venus eben tupfegleich hat, ohne weiteres dem lehrreichen Horoskop folgen und in der laufenden Venus zum Wahlhoroskop für den Sonnenaufgang in Berlin am 24. September die Kanzlerin selbst sehen, im 11. Haus – nicht gut, aber besser, als 12. Venus wird auch Mars in 12 treffen – also werden Merkel (Venus) und Gabriel (Mars) durchaus wieder zusammenkommen in Jungfrau- ; – aus Vernunftsgründen. Dies stünde am 5. Oktober schon fest, wenn Venus & Mars eine Konjunktion haben. Zum Wahltag jedoch herrscht eine ganz genaue Opposition von Mars zu Neptun. Neptun wären die Linken – rückläufig im eigenen Zeichen, aber Jungfrau Haus 6 – praktisch also immer noch in der Vergangenheit – aber eben offen als Opposition, schizophrene Abspaltung der SPD – dazu synchron Spiegelpunkt Venus/Uranus – AfD als neue Abspaltung der „Union“?

IMG_1937


Merkur aber – die Grünen? – entflieht, geht hinter der Sonne (dem König, Souverän, Erzengel) verdeckt, und wird erst nach dem Zeichenwechsel in Skorpion eine Konjunktion mit Jupiter haben, in dem ich, weil in Waage, die Liberalen vermute … aber das geht schon zu weit. Hier bitte ich um Mithilfe. Die Linken in Opposition zu Gabriel als Neptun? Rückläufig, also schwach? Passt, würde ich sagen. Aber wer ist Saturn, zu dem Merkur bald ein Quadrat haben wird?

Saturn, der alte König, thront dort, wo sonst hehre Ziele anvisiert werden, große Pläne in die Zukunft geschleudert, bevor die Sonne zur Steinbock-Prüfung fortschreitet – ist Saturn im Schützen eingeschlossen nicht eher der gescheiterte Liberalismus? Und da kommt ja wieder Jupiter als Dispositor ins Spiel.  Jupiter sind die, die sich in Fehde zu Uranus begeben, der AfD, vielleicht unfreiwillig unterstützt von Saturn im Schützen?

Jedenfalls – wenn wir wissen, wer von den auftretenden Parteien wirklich am schrägsten rüberkommt, ist das die Lilith-Partei und dort wäre auch Saturn. Nicht auszuschließen, dass dies auch Merkel ist (sie hat im Radix die Saturn/Lilith Konjunktion). Und Saturn laufend hat – allerdings bei Jupiter in Haus 10 – sein Veränderungs-Gewicht an ihrem Aszendenten. Jedenfalls zwei weitere Hinweise auf die enge Verbundenheit gerade ihres Horoskops mit dieser Wahl 2017.

Die Sonnenaufgangs-Methode ist von Bernhard Firgau, der alle Bundestagswahlen daraufhin geprüft hat, findet 12 mal zutreffend, zwei mal unzutreffend und zwei weitere Male neutral in diesem sehr gebrauchsnahen Buch von 2007:

3860833_3860633

Mond in Skorpion hat eine Konjunktion mit dem Glückspunkt: Mond wird ein Sextil zu Merkur in Jungfrau haben. Mond ist gewöhnlich das Volk. Vielleicht ist Merkur doch mehr und anderes, als die Grünen – warum eigentlich sollten ausgerechnet die den Götterboten bekommen – Özdemir ist Schütze-Neumond, Göring-Eckhart Stier Sonne mit Mars, Saturn & Chiron in Fische, Mond in Waage, Merkur Widder – Jupiter Ende Zwillinge.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

7 Gedanken zu “Bundestagswahl 24. September 2017

  1. Hermann

    Nun, mein lieber Markus, jetzt hat sich die Situation komplett verändert. Ich bin daher etwas verwundert, dass Du die neuen Gegebenheiten nicht sofort astrologisch kommentierst. Aber falls es Dir wirklich entgangen sein sollte: Martin Schulz ist der neue Zampano bei den Roten!
    Dürfen wir daher bitte Deinen neuen astrologischen Beitrag zur Veränderung der Verhältnisse für die Bundestagswahl erfahren?

    Viele Grüße

  2. markustermin

    Lieber Hermann,

    gerade auf Deine Mithilfe hatte ich gehofft. Steht ja auch oben drin. Schütze Schulz könnte sich recht schnell als der Saturn in Schütze outen: fallendes Haus, verliert natürlich, wird aber eine satte Trigonalverbindung zu Merkel = Venus haben (also Zusammenarbeit). Ansonsten hat sich nichts geändert: Schulz und Gabriel in den fallenden Häusern. Und dann kommt die nächste „geniale“ Rochade: Schulz wird Außenminister, wie ohnehin geplant – und der arme tapfere Gabriel kann nach den Koalitionsverhandlungen in die verdiente Rente. Dem denkenden Volk bleibt angesichts der unerträglichen Einfallslosigkeit der GroKo und ihrer Oppo nur der Weg in die innere Immigration und die Ausbildung von Seelenkräften – Erlösung ist auch nach der Wahl – the way I see it – nicht in Sicht.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Markus

    1. Hermann

      Nun, Du bist der Kenner. Mein Mittun beschränkt sich zuvorderst auf die Frage, ob sich was ändert im zeitlichen Vorblick. Wohl nicht, wie ich Deinen Worten entnehme.
      Interessant ist jedenfalls, dass sich Saturn in sein Zeichen bewegt. Denn der Drehpunkt ist Ende August und damit unweigerlich der Gang in den Steinbock. Das bleibt ja dann bestehen. Vielleicht ist diese Tatsache etwas anderes als mit Gabriel.
      Und siehst Du eine gewisse Bedeutung, dass sich die letzten BT-Wahlen immer zur Tagundnachtgleiche, also in oder um Waage, bzw. um Michaeli herum beweg(t)en? Könnte man mal astrologisch ansehen, oder? Denn diese Zeit ist auch berührt vom höchsten Engelwesen. Das ist m.E. ein nicht zu unterschätzender Umstand, weil sich dadurch ein geistiges Gebären anschließt. Außerdem ist diese Zeit ein Erstehen des menschlichen Selbstbewusstseins gegenüber einem reinen Naturbewusstsein. Denn diese Jahreszeit ist insofern wichtig, weil die Kräfte des Schwefeligen zurückgedrängt werden. Es könnten wirkliche Weichen gestellt werden, es könnte mit neuen Ideen bzw. Wagnissen eine neue Entwicklung in Gang kommen. Vorschläge haben die Damen und Herren selbst nicht und zuhören können sie auch nicht. Daher bewegt sich leider unser einziges Tun weiter nur auf der trockenen Abstraktion des: wer gibt mir die größte Garantie meinen Wohlstand zu erhalten. Das hat aber für das Angedeutete keine große und nachhaltige Zukunft.

      Herzlichst

  3. Charmantör

    Hallo Markus.

    Interessant die Prognose. Alles alt und doch anders? Habe ich das richtig so verstanden?

    Auch die Frage des Herren H. zuvor.

    Ich würde gerne etwas zum Beitrag der Deutschen Mitte (C. Hörstel) wissen? Vielleicht forscht du mal hierzu?

    Es gibt Quellen, die gehen davon aus, dass IM Erika nicht mehr BK wird.
    Was ist an dieser Aussage dran?

    Es gäbe eher so etwas wie eine Übergangszeit, Übergangsregierung?! Kann dies sein?

    Was sagt das Horoskop der sog. BRD? Was die EU im Vergleich?
    Welches Land ist dem deutschen (pos.) verbunden (in dieser Zeit)? Welche Konstellation interessant zu betrachtet?
    Wenn wir noch mehr in die Metaebene gehen, was finden wir da?

    Ich nehme an die Konstellation der Sterne ist gleich, aber eine Erweiterung des Blicks kann eventuell anders interpretieren lassen. Stimmt das?

    Grüße aus dem Nachbarreich

    C.

    1. markustermin

      Liebe C.,

      natürlich ist es Interpretationssache. Wir haben jetzt mundan das (eines der) Pluto/Jupiter Quadrat(e) – mit Venus rückläufig – wir haben gesehen den Anschlag in London, die Explosion eines Munitionslagers in Syrien, den Versuch, mit dem Brecheisen Politik zu machen zwischen EU und Türkei – die Holländer Souverän des christlichen Abendlands … die EU sehe ich eher in Auflösung – aber erst mit der ersten Neptun/Saturn Konjunktion seit 1989, dann im Zeichen Widder – aber eher im Sinne einer Neugründung – vielleicht löst sich der wirtschaftliche Krake, weil die Leute was gemerkt haben – und mehr politische Kultur zieht ein – kann sein, der Wunsch ist hier Vater des Gedankens, aber 2025 ist auch Jupiter am MC in Krebs des Deutschland-Horoskops zu Wiedervereinigung. Der Christoph Hörstel sagt die Wahrheit und hat genau die Expertise, die ein guter Außenpolitiker jetzt braucht. Aber er lebt gefährlich. Und wenn seine Bewegung weiter so schnell wächst, wird er zum Player, und da er nicht alles allein machen kann, werden, wie üblich, die Mitstreiter den Kompromissen der Macht verfallen, wie alle, die versuchen, das System von innen zu ändern. Mit dem periodisch ausbrechenden urdeutschen Aufstand der Ehrlichkeit rechnet man mit Bestimmtheit, Ausbrüche des Ätna, man setzt vielleicht sogar darauf, wie beim Pferderennen – wie zumindest ich befürchte.

      Meine Wahlprognose bleibt bei GroKo mit Merkel als Kanzlerin. So sehe ich das Wahlhoroskop – die SPD kann Gesicht waren. AfD, Linke, Grüne und FDP machen eine weitere Reiferunde. Ob Merkel nach ihrem Sieg lange Kanzlerin sein wird? Sie hat ja Saturn am AC: es ist überfällig, aufzuhören. Aber sie hält sich, wegen Jupiter an/um ihren MC …

      Grüße in die Bergwelt,

      Markus

      1. Charmantör

        Hallo Markus,
        Danke für deine Worte.

        Was meinst du mit Player?

        Christoph Hörstel überzeugt auch mich. Deine Worte bestätigen meine Wahrnehmungen.
        Die DM hat nun die 3000 Marke überschritten. Er, Hörstel, versammelt gute Leute um sich, siehe Hörmann, Tolzin, Glöckner, Neumann.

        Sicherlich wäre irgendwann eine Betrachtung von H. und DM astrologisch interessant. Gibt es da schon etwas?

        Merkel schaut jetzt schon sehr erschöpft aus.
        Meinst du sie hat so einen inneren Zwang weiter zu machen? Jupiter MC? Oder was treibt sie an?

        Danke.

        Gruß ins Tal von den Anhöhen
        C.

      2. markustermin

        Hallo C.,

        vielleicht kennst Du den Film von den Cohen-Brüdern, „Burn after reading“ – da gibt es diesen CIA-Mann, dem sie den Verlauf der absurden story immer wieder berichten, deren Stand mitteilen. Das ist dieser Film, wo ein dummer Clooney einen dummen Pitt erschiesst: (aus Versehen, aber perfekt) – dieser CIA-Oberst will immer nur wissen, in welcher „Sicherheitsstufe“ der Geheimnisverräter ist, und jedes Mal winkt er gelangweilt ab, die Dramatik der Geschichte konterkarierend: Alles völlig unbedeutend. Das ist das, was passiert, so lange man kein „Player“ ist – also in irgendeiner relevanten Art die Wirklichkeit bewegt, und was „relevant“ ist, er-rechnet wohl „Aladdin“:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Aladdin_(BlackRock)

        „Es ist besser, sagt ich mir, zur Biene zu werden und sein Haus zu bauen in Unschuld, als zu herrschen mit den Herren der Welt, und wie mit Wölfen zu heulen mit ihnen …“, meint Friedrich Hölderlin im Hyperion – die Ästhetik der „Deutschen Mitte“ stimmt nicht – wenn man sie auf YouTube sieht: Franz Hörmann kann die Dämonen, die er in seiner Person bündelt, nur mühsam kontrollieren, wenn es ihn vor Lachen schüttelt, Hörstel auch nicht.

        Mit freundlichen Grüßen „Im Zeichen der Burg“ …

        Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s