Uncategorized

Mondknoten in Zwillinge/Schütze

Foto Termin ©

Liebe Leserinnen und Leser,

diese Frage habe ich mir selbst gestellt, und sie hat etwas mit der Ausrichtung eines Textes zu tun! Dazu passt Zwillinge aufsteigend. Bei Zwillinge muß man dieser Tage immer die Mondknoten-Achse mitdenken. Da der Südknoten, „Ketu“ in Zwillinge ist, bekommen wir die ganze Information zur karmischen Entwicklung des Menschen über das Zeichen Zwillinge vermittelt – als Information … neutral: – unbemerkt.

03.11.2011 18:55 Nürnberg

Hingegen der Nordknoten, „Rahu“ ist im Zeichen Schütze. Nicht Wissen ist gefragt – sorry! – sondern Weisheit. Aber „Praktische Weisheit“ – die ich hier auch nicht schuldig bleiben will: das Stunden- oder Augenblickshoroskop wird jetzt auf das möglichst exakte Radix gelegt.

Und zeigt gemäß seiner stundenastrologischen Bedeutung den Sinn der Geschichte im Radix. Für meine Frage passt es, Mond am MC steht für den Wunsch unmittelbarer Verwirklichung, Neptun und Chiron für Täuschung aber gleichwohl! Vielleicht sogar im Sinne der Frage das Ergebnis der Selbsttäuschung im Haus 10. Grund, die Frage reiflich zu überdenken, denke ich … !

Ferner: Merkur steht zwar im Schützen, aber er hat keinen Aspekt, selbst Venus wird er letztlich auf minimalstem Abstand, so doch nicht treffen in mittelfristiger Zeit, in jedem Fall nicht vor mehrmaligem Zeichenwechsel!

Genauer: Venus nimmt Fahrt auf, bevor Merkur wirklich berührt; treffen werden sie sich erst am 01.06.2012, da sind sie beide in den Zwillingen – im Gegenzeichen! – und Venus rückläufig.

Mond sagt: „Mach´s trotzdem im Sinne des Wassermanns = Geist, tu´s für den Geist, I & I.“

Pluto in 7 sind natürlich die Reaktionen, mit denen ein solches Projekt zu rechnen hätte: die ganze Autorität der gewachsenen Struktur bislang. Immerhin steht Jupiter, Herr vom Haus der Gegner, schwach = rückläufig im Stier im fremden Haus. Und ich?

Als Merkur im Haus 6, dem Haus der Mühen und Arbeit, stehe ich im Jungfrau-Haus (das mir gehört) frei und habe mit Venus als Gesellschafterin eine gute und angenehme Gefährtin, daher bin ich stark, obwohl klein – und Jupiter schwach, obwohl groß! – letztlich aber bilden Merkur und Jupiter astrologisch eine rhythmische Einheit, denn in all meiner Stärke werde ich doch von Jupiter – meinem Gegner – „Feind“ bestimmt, sein Grund – auf dem ich stehe – ist Schütze!

Mit freundlichen Grüßen,

Markus